Apple-Service-Programme

Self-Servicing-Account-Programm

Das Apple-Self-Servicing-Account-Programm (SSA) wurde für Institutionen und Unternehmen entwickelt, die ihre Produkte bequem selbst reparieren möchten. Die Programmteilnehmer ("Self-Servicers") müssen mindestens über 50 Apple-Computer verfügen und dürfen nur die Produkte reparieren, die sich in ihrem Eigentum befinden oder die sie geleast haben. Sie dürfen keine Reparaturarbeiten für Dritte ausführen.

Qualifikationen

Qualifizierte Institutionen (Bildungs-, Regierungs- und gemeinnützige Organisationen) sowie Unternehmen, welche die Mindestvoraussetzungen des Programms erfüllen, können die Onlinesysteme von Apple verwenden, um schnell und problemlos Folgendes zu erreichen:

  • Beziehen originaler Apple-, Do-it-Yourself-(DIY-)Teile, die vom Kunden eingebaut werden, beispielsweise von Ersatztastaturen, -mäusen, -stromkabeln, -speichern und -modemkabeln
  • Direktes Initiieren eines Mail-in-Facilitation-Service für ausgewählte Produkte
  • Bestellen von Teilen für nicht abgedeckte Reparaturen, Lagerbestände oder Fulfillment

Außerdem können Self-Servicers, die zertifizierte Apple-Macintosh-Techniker angestellt haben, komplexere abgedeckte Reparaturen durchführen.

  • Zu den abgedeckten Reparaturen gehört die Reparatur von Produkten, die durch eine Apple-Herstellergarantie, einen AppleCare Protection Plan oder einen sonstigen AppleCare-Wartungsvertrag abgedeckt sind.
  • Zu den nicht abgedeckten Reparaturen gehören Reparaturen an Produkten, bei denen die Abdeckung ausgelaufen ist, oder solche, die aufgrund von Unfallschäden oder Missbrauch erforderlich sind.
  • Der Mail-in-Facilitation-Service ist die Reparatur oder der Austausch ausgewählter Apple-Produkte bei einem AppleCare-Reparaturzentrum.

Programmstufen

Das Apple-Self-Servicing-Account-Programm umfasst die in der nachfolgenden Tabelle aufgeführten Stufen.

Programmstufen
Nur Teile Self-Servicers, die an der Stufe "Nur Teile" teilnehmen, erhalten kostenlos Ersatzteile für abgedeckte Reparaturen, jedoch keine Arbeitskostenvergütung. Self-Servicers dieser Stufe verfügen normalerweise über erweiterte Serviceverträge, die nur Teileabdeckung umfassen.
Teile und Arbeitsaufwand Self-Servicers, die an der Stufe "Ersatzteile und Arbeitsstunden" teilnehmen, erhalten kostenlos Ersatzteile für abgedeckte Reparaturen und Arbeitskostenvergütung für bestimmte abgedeckte Reparaturen, wenn die Abdeckung die Arbeitskosten umfasst. Self-Servicers mit erweiterten Wartungsabkommen, bei denen die Vergütung der Arbeitsstunden nicht eingeschlossen ist, sind nicht berechtigt, an der Stufe "Ersatzteile und Arbeitsstunden" teilzunehmen.

Voraussetzungen

Apple autorisiert nach alleinigem Ermessen qualifizierte Institutionen und Unternehmen, am Self-Servicing-Account-Programm teilzunehmen.

Zusätzlich zu den unten aufgeführten Voraussetzungen müssen Organisationen, die an der Programmstufe Nur Teile teilnehmen möchten, über mindestens 50 Apple-Produkte verfügen oder diese geleast haben. Diese dürfen höchstens fünf Jahre alt sein und müssen sich innerhalb der Organisation des Self-Servicers befinden. Zur Durchführung abgedeckter Reparaturen über DIY-Teile hinaus müssen Self-Servicers der Stufe "Nur Teile" zertifizierte Apple-Macintosh-Techniker angestellt haben.

Zusätzlich zu den unten aufgeführten Voraussetzungen müssen Organisationen, die an der Programmstufe Teile und Arbeitsaufwand teilnehmen möchten, über eine große Anzahl an installierten Apple-Produkten (normalerweise mehr als 300) verfügen oder diese geleast haben. Diese dürfen höchstens fünf Jahre alt sein und müssen sich innerhalb der Organisation des Self-Servicers befinden. Diese Produkte müssen durch die einjährige Herstellergarantie von Apple, den AppleCare Protection Plan oder sonstige erweiterte Serviceabkommen abgedeckt sein, die eine Vergütung der Arbeitsstunden vorsehen. Self-Servicers der Stufe "Ersatzteile und Arbeitsstunden" müssen zertifizierte Apple-Macintosh-Techniker beschäftigen.

Hinweis: Self-Servicers mit erweiterten Wartungsabkommen, bei denen die Vergütung der Arbeitsstunden nicht eingeschlossen ist, sind nicht berechtigt, an der Stufe "Ersatzteile und Arbeitsstunden" teilzunehmen.

Alle Self-Servicing Accounts müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Ein Buchungskonto für Service bei Apple, das beim Erteilen von Serviceaufträgen verwendet wird, und mindestens ein autorisierter Servicestandort. Apple richtet das Buchungskonto automatisch ein, wenn ein Self-Servicing-Account-Vertrag abgeschlossen wurde.
  • Führen Sie vor der Erstellung von Reparaturen Problembehebungen und Abdeckungsprüfungen durch.
  • Verwenden Sie nur von Apple bezogene Apple-Serviceteile, wenn Sie abgedeckte Reparaturen durchführen.
  • Stellen Sie sicher, dass ein zertifizierter Apple-Macintosh-Techniker alle abgedeckten Reparaturen ausführt, die über DIY-Teile hinausgehen. Um für die Reparatur von Apple-Produkten zertifiziert zu sein und dazu berechtigt zu bleiben, müssen Techniker jedes Jahr Hardware-Rezertifizierungsprüfungen ablegen, bevor ihre aktuelle Zertifizierung abläuft. Es kann eine Mac OS-Rezertifizierungsprüfung erforderlich sein, wenn sich eine neu veröffentlichte Mac OS-Version bedeutend von der Vorgängerversion unterscheidet.
  • Beschränken Sie Reparaturarbeiten an Apple-Produkten auf diejenigen, die dem Self-Servicer gehören oder von ihm geleast werden.
  • Erstellen Sie für jede abgedeckte Reparatur einen Reparaturauftrag im Onlinesystem Global Service Exchange (GSX) von Apple.
  • Verwalten Sie administrative und technische Ressourcen und interne Richtlinien und Verfahren, um die Standards von Apple einzuhalten.

Programmkosten

  • Keine Kosten im ersten Jahr und keine Jahresgebühren für die Teilnahme am Programm
  • 150 $ (USD) für jede Apple-Zertifizierungsprüfung (Rabattgutscheine über 50 $ verfügbar)
  • 50 $ (USD) für jede Apple-Rezertifizierungsprüfung

Vorteile

Self-Servicers, die entweder die Voraussetzungen für die Stufe "Nur Teile" oder für "Ersatzteile und Arbeitsstunden" erfüllen, aber keine zertifizierten Apple-Macintosh-Techniker beschäftigen, haben folgende Möglichkeiten:

  • Zugriff auf umfassene Produktinformationen, Schulungen, Reparaturverfahren, Problembehebung und Diagnosetools online
  • Bestellung von Apple-DIY-Originalteilen und Ersatzteilen für nicht abgedeckte Reparaturen über das Onlinesystem Global Service Exchange von Apple, in dem Sie automatische Produkt- und Preisgestaltungsaktualisierungen, Online-Bestellungsüberprüfungen, sofortige Bestellbestätigungen sowie ein geschätztes Versanddatum finden
  • Zugriff auf Mac OS- und Hardware-Onlineschulungen für Servicetechniker über die GSX-Startseite
  • Nutzung von GSX zur direkten Initiierung von Mail-in-Reparaturen, die von einem AppleCare-Reparaturzentrum durchgeführt werden
  • Nutzung von GSX zur Bestellung von Serviceteilen für Lagerbestände oder zum Aufgeben von Fulfillment-Bestellungen für verlorene, fehlende oder beschädigte neue Produkthandbücher und/oder Medienobjekte
  • Nutzung des GSX-Hilfeforums für administrative Unterstützung zu GSX, einschließlich Bestellstatus, Fragen zur Rechnungsstellung und Forderungsbeilegung für abgedeckte Reparaturen

Zusätzlich zu den oben aufgeführten Vorteilen haben Self-Servicers, die zertifizierte Apple-Macintosh-Techniker beschäftigen, folgende Möglichkeiten:

  • Beziehen originaler Apple-Serviceteile, sodass sie alle abgedeckten und nicht abgedeckten Reparaturen an den Apple-Produkten durchführen können, die ihrer Organisation gehören oder die sie least
  • Qualitäts- und Zeitüberwachung des gesamten Reparaturprozesses, einschließlich Problembehebung, Diagnose, Reparatur, Verifizierung und Rücksendung der Produkte an Apple
  • Durchführen von Reparaturen auf Modulaustauschbasis, um Ausfallzeiten zu minimieren
  • Zugang zu den Ressourcen des technischen Supports für Service Provider von Apple, um Probleme bei schwierigen Reparaturen zu beheben
  • Erhalt von Arbeitskostenvergütung von Apple für bestimmte abgedeckte Reparaturen, falls Arbeitskosten abgedeckt sind und der Self-Servicer an der Stufe "Ersatzteile und Arbeitskosten" teilnimmt.

Hinweis: Self-Servicers mit erweiterten Wartungsabkommen, bei denen die Vergütung der Arbeitsstunden nicht eingeschlossen ist, erhalten keine Vergütung der Arbeitsstunden.

Autorisierte Servicestellen

Autorisierte Servicestellen sind dauerhaft bestehende Reparatureinrichtungen, die nicht nur die Arbeitssicherheitsvorschriften vor Ort, sondern auch die Standards von Apple erfüllen. Mit Ausnahme von DIY-Teilen, des Mail-in-Facilitation-Service und nicht abgedeckter Reparaturen müssen alle von Apple autorisierten Servicestellen, die von Self-Servicers betrieben werden, Apple Certified Macintosh Technicians für Diagnose, Reparatur, Umbau, Änderungen und Upgrades an Hardwareprodukten von Apple einsetzen.

Zertifizierungsvoraussetzungen von Apple

Mit Ausnahme der DIY-Teile, des Mail-in-Facilitation-Service und nicht abgedeckter Reparaturen müssen alle autorisierten Servicestellen, die von Self-Servicers betrieben werden, zertifizierte Apple-Macintosh-Techniker für Diagnose, Reparatur, Umbau, Änderungen und Upgrades an Hardwareprodukten von Apple einsetzen. In der nachfolgenden Tabelle sind zugehörige Apple-Zertifizierungsprüfungen aufgeführt.

Zertifizierte Apple-Macintosh-Techniker (ACMT)

Zertifizierungsvoraussetzungen Bezeichnung der Prüfung
Hardwarezertifizierung Macintosh-Service-Zertifizierungsprüfung
Mac OS-Zertifizierung Prüfung zur Problembehebung mit Mac OS X

Weg zur Apple-Zertifizierung

Apple-Schulung bietet den durch Self-Servicers beschäftigten Servicetechnikern die folgenden Zertifizierungen:


Servicetools und -informationen von Apple

Zu den zusätzlichen Programmfunktionen gehört der Onlinezugriff auf folgende Informationen:

  • AppleCare Service Source
  • Material für Selbstlernkurse
  • New Provider Preparedness

Hinweis: Diese Funktionen können jederzeit geändert oder eingestellt werden.

AppleCare Service Source ist über die GSX-Startseite verfügbar und bietet folgende Problembehebungs- und Reparaturressourcen für Apple-Produkte sowie Informationen zum Self-Servicing-Account-Programm:

  • Servicehandbücher: Liefern umfassende Produktinformationen, einschließlich Vorgehensweisen zur Zerlegung, zum Upgrade und zur Reparatur, grundlegende Serviceinformationen, Problembehebungsdiagramme, Produktspezifikationen, Anpassungsvorgehensweisen und Explosionsdarstellungen mit Teilenummern.
  • Handbuch zum Self-Servicing-Account-Programm: Informationen zu den Leistungskriterien, Geschäftspraktiken und Richtlinien, die Teilnehmer am Apple-Self-Servicing-Account-Programm einhalten müssen.
  • Macintosh-Diagnosetools: Erweiterte Problembehebungs- und Testwerkzeuge für Apple-Produkte. Updates werden über das Internet verteilt und über die AppleCare Service News mitgeteilt.
  • AppleCare Service News: Liefern Informationen über neue oder überarbeitete Serviceprogramme und -richtlinien.
  • Web-Chat-Service: Live-Web-Chat mit dem technischen Support für Service Provider von Apple.
  • GSX: Ersatzteilbestellungs- und Auftragsverwaltungssystem.
  • GSX-Webservices: Mechanismus zum Datenaustausch, mit dessen Hilfe Partner ihre Programme in GSX integrieren können.

Materialien für Selbstlernkurse werden online ohne zusätzliche Kosten für alle Self-Servicing Accounts zur Verfügung gestellt. Diese Schulung ist über GSX verfügbar und umfasst Folgendes:

  • Desktop-Produkte
  • Tragbare Produkte
  • Server-Produkte
  • Mac OS
  • Schulung für neue Produkte

Vorbereitung für neue Provider beginnt ca. sieben bis zehn Werktage nach Erhalt einer schriftlichen Bestätigung, dass Apple Ihrem Self-Servicing-Account-Vertrag zugestimmt hat, und gewährleistet, dass Ihre Organisation die Service-Richtlinien und -Prozeduren in vollem Umfang zur Kenntnis genommen hat. Ein Apple-Spezialist für die Vorbereitung neuer Provider kontaktiert neu autorisierte Self-Servicing Accounts, um diesen Vorgang einzuleiten.

Systemvoraussetzungen

Für den Zugriff auf Apple-Serviceinformationen und -ressourcen benötigen Sie einen Internetzugang über einen Internet Service Provider oder eine LAN/WAN-Verbindung sowie einen Apple-Macintosh-Computer mit Mac OS X und Safari 1.2 (oder neuer) bzw. einen PC mit Windows 2000 oder XP und Internet Explorer 6.x.

Programm und zusätzliche Informationen

Weitere Informationen über das Self-Servicing-Account-Programm von Apple erhalten Sie über Ihren Apple-Account-Betreuer.