Philadelphia Performing Arts gestaltet den Lehrplan neu.

Lehrer erstellen massgeschneiderte Lernmaterialien und fördern so neue Lehr- und Lernmethoden.

Im Chemieunterricht bauen Schüler Papierwürfel mit den Namen von Elementen auf jeder Seite. Wenn sie die Würfel durch die iPad Kamera ansehen, verwandelt die App „Elements 4D“ die Würfel auf dem iPad in interaktive 3D-Modelle der einzelnen Elemente. Mithilfe von Augmented Reality macht die App das flache Periodensystem auf spektakuläre Weise lebendig. Wenn sie die Würfel nebeneinander setzen, bewirken die Schüler chemische Reaktionen in Echtzeit. Auf diese Weise verstehen sie, was vor sich geht – und sie entwickeln ein Gespür für die Wunder der Natur. Diese einzigartige Lektion ist Teil eines Lehrplans, den ein Lehrer entwickelt hat, damit Wissenschaft Spass macht und fasziniert.

Stunden mit einem Aha-Erlebnis wie diese sind an der Philadelphia Performing Arts, einer String Theory Charter School, die Norm. Die grösste gebührenfreie K-12 Charter School der Stadt bietet einen sogenannten STEAM Lehrplan an, bestehend aus Wissenschaft (Science), Technologie (Technology), Technik (Engineering), Kunst (Arts) und Mathematik (Math). Auf diese Weise werden wissenschaftliche und künstlerische Fähigkeiten gleichermassen betont. Mit Apple Technologie im Zentrum des Lehrens und Lernens entwickeln Lehrer eigene Lehrpläne und Schüler entwickeln Multimediaprojekte, die ihre Kreativität und ihr Wissen widerspiegeln. Auf diese Weise bringt die Philadelphia Performing Arts eine Generation kreativer Problemlöser hervor.

Die Lektionen sind so einzigartig wie jeder einzelne Lehrer.

Als sich die Verantwortlichen in der Philadelphia Performing Arts Gedanken darüber machten, wie sie den Lehrplan weiterentwickeln und umsetzen können, beschlossen sie, in der oberen Middle School und der High School die traditionellen Schulbücher hinter sich zu lassen. Stattdessen bekommen Schüler über iTunes U ihr Material für Facharbeiten und Unterricht vom Lehrer direkt auf ihre iPads. Lehrer können eigene massgeschneiderte Lehrpläne entwickeln und so unterrichten, wie sie möchten – und wie ihre Schüler am besten lernen. Auf iPad und Mac nutzen die Lehrkräfte iBooks Author, Pages, Keynote und andere Apps von Apple zum Erstellen von Inhalten, um Lektionen zu planen und Materialien zusammenzustellen, die den Standards der Bildungspläne des jeweiligen Staates entsprechen.

Das iPad ermöglicht Lehrern ausserdem einen hohen Grad an Flexibilität und Ansprechbarkeit. Wenn ein aktuelles Ereignis oder eine bestimmte Meinung sie inspiriert, können sie ihre iTunes U Kurse und Materialien von überall aus aktualisieren und ihre Schüler per Push-Mitteilung darüber informieren. Schüler lernen aus dem aktuelle Tagesgeschehen, Lehrer können ihre Stunden zeitgemäss planen – und alle sind stets mit den aktuellsten Informationen versorgt. „Mit dem iPad und iTunes U geben wir Lehrern die Möglichkeit, schöpferisch tätig zu sein und ihre Kunstform beständig weiterzuentwickeln. Diese besteht darin, für Schüler bedeutsame Inhalte zu erstellen und zu lehren“, erklärt Jason Corosanite, Chief Innovation Officer und Mitbegründer der String Theory Schools.

Unsere Lehrer entwickeln den Lehrplan in Teams. So fliesst das gesammelte Können ein.

Christine DiPaulo, Director of Innovation and Instructional Technology

Die Lehrer an der Schule lernen voneinander, da sie die Kursarbeit durch einen lebhaften Ideenaustausch entwickeln. Sie bewerten miteinander unterschiedliche Apps und tauschen sich über optimale Vorgehensweisen aus. „[Manche Lehrer] wechseln aus sehr isolierten Institutionen mit isolierten Klassenzimmern [in] dieses hohe Mass an Zusammenarbeit“, sagt Christine DiPaulo, Director of Innovation and Instructional Technology. „Man kann beobachten, wie sie über Dinge aus Blickwinkeln nachdenken, an die sie vorher nie gedacht haben. Einige [Lehrer] sagen, dass sie professionelle Weiterentwicklung noch nie auf solch hohem Niveau erlebt haben.“

Lernen, das auf jeden Schüler individuell ausgerichtet ist.

Indem wir Schülern der Philadelphia Performing Arts ermöglichen, das iPad zu nutzen, geben wir „ihnen die Gelegenheit herauszufinden, welcher Lerntyp sie sind“, erklärt Corosanite. Lehrer können über iTunes U Kurse auf mehrere Arten Aufgaben vergeben. Und Schüler können wählen, ob sie ein Video drehen, einen Song schreiben, eine Zeichnung anfertigen oder eine Keynote Präsentation erstellen wollen. Die Aufgaben erledigen Schüler mithilfe ihrer bevorzugten Apps, Filme und Bücher. Für den Algebra-Unterricht erstellen sie in GarageBand einen Rap mit ihren eigenen Worten und Rhythmen, um quadratische Gleichungen zu verstehen. In Französisch entwickeln sie Dialoge und Geschichten für einen iMovie Film, wodurch sie ein tieferes Verständnis für die französische Sprache und Kultur entwickeln. Das iPad ermöglicht Schülern, neu gewonnenes Wissen so auszudrücken, wie sie es möchten. Das macht sie eigenständiger.

Man erinnert sich bestimmt nicht an Tests, die man schreiben musste, dafür aber an Dinge, die man selbst kreiert hat. Und man wird sich lebhaft an den Moment erinnern, in dem ein Lehrer zu einem sagt: „Wow, das ist wirklich toll.“ Das ist es, was unsere Schüler mit auf den Weg bekommen.

Christine DiPaulo, Director of Innovation and Instructional Technology

Dank den Apps zum Erstellen von Inhalten sind die Schüler mobil und können sowohl innerhalb als auch ausserhalb des Klassenzimmers lernen. Sie können das iPad beispielsweise mit nach draussen nehmen, um die Denkmäler in Philadelphias Innenstadt zu fotografieren. Bei diesem fachübergreifenden Projekt für Englisch und Sozialwissenschaften wenden Schüler das Gelernte an, um ein eigenes Denkmal zu einem selbstgewählten Thema zu gestalten. Sie nutzen eine 3D-Modellierungs-App auf dem iPad, um ihre Denkmäler zu entwerfen. Dann formen sie diese in der realen Welt. So bekommen Schüler eine Vorstellung davon, was es braucht, um solche Kunstwerke zu erschaffen, und welche Geschichte jedes von ihnen erzählt. „Der kreative Prozess [trägt dazu bei], dass Lernen viel attraktiver wird“, sagt DiPaulo.

Die Ergebnisse stärken Schüler und inspirieren Lehrer.

Das iPad hat die Philadelphia Performing Arts so flexibel gemacht, dass sie eigene Lehrpläne erstellen kann. Auf diese Weise spart die Schule jährlich fast 100.000 € an den Kosten für Schulbücher. Das ist eine beeindruckende Zahl. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Bücher schon nach wenigen Schuljahren wieder ausrangiert werden müssten. Gia Angelo, Schülerin der zehnten Klasse stellt fest: „Schulbücher werden irgendwann alt, weil sich die Dinge ändern.“ Mit iTunes U wird das iPad zu einer Lernressource, die niemals veraltet.

Für die Lehrerschaft steht fest, dass das iPad zur Lernfreude der Schüler beigetragen hat. „Die Schüler haben einfach mehr Freude. Das Lernen wird für sie lebendig, wenn sie ein an einem Projekt arbeiten können, das sie interessiert. Ihre Begeisterung ist riesig“, sagt Corosanite. „Wir sehen enorme Verbesserungen bei den Prüfungen und einen zweistelligen Anstieg der Ergebnisse von Neuzugängen aus [örtlichen] Schulen“, fügt er hinzu.

Indem wir den Schülern diese Fertigkeiten vermitteln, verschaffen wir ihnen am College oder an ihrem späteren Arbeitsplatz einen ungeheuren Vorteil. Wir sind überzeugt, dass wir die neuen Köpfe einer kreativen Gesellschaft ausbilden.

Jason Corosanite, Chief Innovation Officer

Corosanite stellt darüber hinaus fest, dass das iPad seinen Schülern hilft, sich persönlich weiterzuentwickeln. „Das Selbstvertrauen, das sie ausstrahlen, und ihre Fähigkeit, Probleme kreativ zu lösen, sind einfach bemerkenswert“, sagt er. Gia stimmt zu: „Das iPad in der High School hat aus mir eine bessere Lernerin gemacht. Es bereitet tatsächlich auf ein erfolgreiches Leben in der Welt vor.“

Schüler entdecken
ihre Kreativität.

Film ansehen

Weitere Erfahrungsberichte aus dem Bildungsbereich.

String Theory Schools

Lehrer an der Philadelphia Performing Arts gestalten den Lehrplan neu, um Schüler auf völlig neue Art zu motivieren.

Prince George’s County Public Schools

Vier „Title 1“-Mittelschulen erzielen hervorragende Ergebnisse mit dem iPad.

Video ansehen und Bericht lesen

Sonderpädagogik

Sonderpädagogen auf der ganzen Welt bietet das iPad ganz neue Möglichkeiten.

Video ansehen und Bericht lesen

Essa Academy

Eine Schule in Grossbritannien setzt auf eine völlig neue Lernumgebung.

Video ansehen und Bericht lesen

Flitch Green Academy

Ein unkonventioneller Lernansatz.

Video ansehen und Bericht lesen

Northwest Kansas Technical College

Mit dem iPad interaktiv lernen.

Video ansehen und Bericht lesen