iPhone in Unternehmen

Showcall

"Mit dem iPhone können wir umgehend auf unsere Kunden reagieren und uns so einen Wettbewerbsvorteil in dieser Branche sichern."

Ajay Patil, Gründer

Große Eventproduktion werden mit dem iPhone mobil.

Mit einer Logistik, die Sets, Sound, Beleuchtung, Audio, Video und sogar Spezialeffekte umfasst, produziert Showcall Inc. große, hochkarätige Events – zum Teil dank des iPhone.

Ob eine Papstmesse mit 47.000 Gläubigen, eine Eröffnungsfeier zum Amtsantritt eines Präsidenten oder politische Gipfeltreffen wie der Nukleargipfel 2010 in Washington, D.C. – Showcall muss bei Produktionsprozessen jederzeit alle Fäden in der Hand behalten.

"Unser Motto lautet 'Planen, Kommunizieren, Umsetzen'", sagt Showcall Mitbegründer Blayne Candy. "Ich bin vom iPhone restlos begeistert, weil ich damit all das tun kann: Ich kann planen, kommunizieren und tatsächlich auch meine Projekte umsetzen und den Kunden liefern – einfach indem ich das iPhone verwende."

Sofortiges Feedback direkt vor Ort.

Für Showcall zeigt das iPhone sein wahres Können während der Produktionsphase am Veranstaltungsort. Mit verschiedenen genialen Apps können Candy und sein Team spontan Flächen berechnen und Kunden sofort technische Fragen sowie Fragen zum Equipment beantworten.

Ein gutes Beispiel ist die App "Light Calc". "Wenn man vor Ort das Konzept ausarbeitet, taucht früher oder später der Kunde auf und fragt 'Wie viele Leuchten brauchen wir?'", so Candy. "Ich kann die App öffnen, die benötigte Vorrichtung und deren Entfernung von einem Objekt auswählen und Light Calc sagt mir, wie hell das Licht sein wird."

Mit dieser Information kann Candy dem Kunden sofort sagen, wie viele Leuchten voraussichtlich benötigt werden. "Ich muss nicht sagen, 'Ich muss zuerst zurück ins Büro und einige Zeichnungen anfertigen lassen und melde mich dann wieder bei Ihnen'", sagt er. "Ich kann bereits in einer sehr frühen Phase des Designkonzepts vor Ort in Echtzeit nützliches Feedback geben."

Ähnlich ist es mit PowerCalc, das Ajay Patil verwendet, um Leistung, Volt, Watt und Ampere zu berechnen. "Für unser Unternehmen ist das sehr wichtig, denn wir müssen unseren Kunden eine ungefähre Vorstellung davon geben, welche Kosten bei einem Event auf sie zukommen."

Eine App namens Lens Calculator Pro stellt ähnliche Berechnungen für die Videoprojektion an. Candy kann die Entfernung zwischen seinem Projektor und der Leinwand eingeben und erfährt sofort, wie groß das erzielte Bild sein wird. Oder wenn er die gewünschte Bildgröße eingibt, berechnet die App, welche Art von Objektiv er braucht.

Pana ist eine weitere App, die Showcall hilft, den Produktionsprozess zu beschleunigen. "Mit der Kamera des iPhone können wir eine Serie von Bildern des Veranstaltungsorts aufnehmen und dann zu einem kompletten Bild zusammensetzen", sagt Candy. "Das mailen wir an unseren Kunden und unsere Designer im Büro, die sofort mit der Ausarbeitung von Designkonzepten und technischen Schaltplänen beginnen können."

Den Sound sehen.

Wenn Mike Scarfe, der leitende Toningenieur von Showcall, bereit ist, den Sound am Veranstaltungsort zu planen, setzt er sein iPhone ein.

"Es gibt eine Reihe von Apps, die auch als Real Time Analyzers bezeichnet werden", erzählt er. "Ich verwende eine namens FFT. Mit dieser App kann ich einfach mein iPhone vor den Lautsprecher halten und erhalte ein brillantes Bild davon, was mit dem Soundsystem passiert."

Für Scarfe ist das ein extrem hilfreiches Feedback. "Man kann hoch zur Tribüne oder in den hinteren Bereich der Halle gehen oder sich in die erste Reihe setzen und sieht, was man hört, und kann die relativen Pegel der Lautsprecher in diesen Bereichen steuern."

Die Produktionscrew von Showcall verwendet auch Apple Remote, um den Einsatz der Sprechertexte zu steuern. "Mit dem iPhone kann ich überall am Veranstaltungsort mit meinem Kunden stehen. Wenn er will, dass ein bestimmtes Voiceover angekündigt wird, kann ich das selbst machen und abspielen. Ich muss nicht erst mit dem Audioingenieur sprechen oder zur Audiokonsole gehen", so Candy.

"Wenn ich vor Ort arbeite, ist das iPhone die Erweiterung meines Büros. Bei allem, was passiert, bin ich auf dem Laufenden."

Geschäftsabläufe optimieren.

Wenn es um Hilfe bei der Abwicklung täglicher Geschäftsaufgaben geht, schwört Patil auf Dropbox. Mit dieser App kann er von überall auf seine Daten zugreifen, die auf dem Cloud-Server gespeichert sind. Auch hier hilft ihm das iPhone, schnell zu reagieren – sowohl intern als auch auf Kunden.

"Einmal befanden wir uns in der Endphase einer 10-Städte-Tour für einen Kunden", erzählt er. "Wir übertrugen die ganze Eventserie per Webcasting und sagten dem Kunden, wir hätten seine Dateien in einigen Stunden fertig. Mit Dropbox auf dem iPhone konnte ich direkt vor Ort beim Kunden stehen und ihm zeigen, dass seine Dateien gepostet wurden."

Wenn Candy neue Leute kennenlernt, verwendet er WorldCard Mobile auf dem iPhone, um sie in seine Kontakte aufzunehmen. "Ich kann ein Foto von einer Visitenkarte machen und die App exportiert im Handumdrehen all diese Inhalte direkt in meine Kontakte", sagt er. "Wenn ich dann wieder im Büro bin, muss ich nicht umständlich 50 Visitenkarten sortieren und alle Informationen manuell eingeben."

Candy geht davon aus, dass er künftig noch mehr Apps verwenden wird. "Bei jedem Besuch im App Store habe ich ein Aha-Erlebnis", erzählt er. "Ich habe das Gefühl, dass jemand da draußen diese Apps speziell für mich entwickelt."

Demzufolge macht er mit seinem iPhone ständig neue Erfahrungen. "Je mehr Apps ich auf meinem iPhone habe, desto häufiger verwende ich es", sagt er. "Das iPhone wird mit jedem Tag besser und noch besser."

Geschäftserfolge mit dem iPhone.

Als das iPhone auf den Markt kam, ließ Showcall Mitbegründer Blayne Candy sich eine geniale Anwendungsmöglichkeit einfallen. "In einem Fortune 100 Unternehmen mussten wir sieben Personen unser Konzept für einen Event vorstellen", erzählt er. "Also zogen wir los und kauften sieben zusätzliche iPhones. Auf diese iPhones luden wir dann unsere gesamte Keynote Präsentation als QuickTime Film samt der Musik und Grafiken, die wir für den Event verwenden wollten. All unsere Konkurrenten hatten Stapel von gedruckten Unterlagen, die sich auf den Tischen türmten. Doch unsere potenziellen Auftraggeber betraten einen übersichtlichen Raum, in dem sich an jedem Platz ein iPhone befand. Als wir unsere Keynote Präsentation abhielten, konnten sie alles auf dem iPhone mitverfolgen. Damit hatten wir den Auftrag in der Tasche und einen neuen Kunden gewonnen, der heute noch mit uns zusammenarbeitet."

Mit Apps am Puls der Zeit.

In der Veranstaltungsbranche für große Events ist es wichtig, innovativ zu sein – und das iPhone ist immer für Innovationen gut. Blayne Candy erklärt das so: "In einer Branche wie der unseren will man den Leuten etwas zeigen, das sie noch nie zuvor gesehen haben. Was ich am iPhone so besonders liebe, ist, dass ständig irgendjemand eine neue App entwickelt. Und ich habe das Gefühl, dass sie sie für mich entwickeln. Denn jedes Mal, wenn ich diesen App Store besuche, finde ich etwas Neues, das ich für einen Kunden oder für mich persönlich nutzen kann, wenn ich unterwegs bin oder im Stau stehe."

Unternehmensprofil

  • 35 Mitarbeiter
  • Sitz: Halethorpe im US-Bundesstaat Maryland
  • www.showcallusa.com
  • Showcall organisierte die größte Rede im Freien, die je ein amtierender amerikanischer Präsident gehalten hat – in der Republik Georgien, mit 250.000 Teilnehmern.

Weitere Praxisberichte