Chérie King entdeckt eine Welt ohne Grenzen.

Die Reisebloggerin Chérie King war mit dem Kanu auf dem Amazonas unterwegs, hat in Ghana über Holzkohle gegrillten Hummer gegessen und in Österreich eine unterirdische Salzmine erkundet. Mit ihrer Lust auf Abenteuer und ihrem iPad Air reist King um die Welt und inspiriert andere gehörlose Menschen, das Gleiche zu tun.

Ein Leben voller Abenteuer.

 „Mit dem iPad kann ich meine Reise mit der ganzen Welt teilen. Andere gehörlose Menschen erzählen mir, dass sie jetzt mehr reisen, weil sie sehen, dass es möglich ist.“

Chérie King, Reisebloggerin

Sich in fremden Ländern mit anderen Sprachen, Alphabeten und kulturellen Gebräuchen allein zurechtzufinden, ist eine Herausforderung für alle. Kaum vorstellbar, auch noch taub zu sein. Die 25-jährige Chérie King hat es sich zu ihrer Lebensaufgabe gemacht, möglichst viel von der Welt zu sehen – trotz ihrer Einschränkung. Ihre Reiseberichte haben andere dazu inspiriert, das Gleiche zu tun.

Ihre Abenteuerlust verdankt Chérie ihrer Mutter. „Meine Mutter ist mit uns oft spontan weg gefahren. Wir wussten vorher nie, wohin es geht, und das war irgendwie toll“, erzählt sie. Als Jugendliche hatte Chérie immer den Drang, die Welt über die Grenzen ihres Heimatorts Boise in Idaho hinaus zu erkunden und buchte Reisen nach China, Brasilien, Indien, Russland und Mauritius. Sie hat sich nie von irgendetwas aufhalten lassen.

Chérie King ist von Geburt an auf beiden Ohren taub und verlässt sich hauptsächlich aufs Lippenlesen. Sie nutzt ein Hörgerät, um Gesprächen besser folgen zu können. Auf ihren Reisen durch 31 Länder auf fünf Kontinenten ist das iPad für sie zum unverzichtbaren Begleiter geworden. „Selbst einfache Dinge wie Lautsprecherdurchsagen im Flughafen sind für mich schwer zu verstehen“, erklärt Chérie. „Ich habe Flüge verpasst, weil ich Durchsagen über geänderte Gates nicht gehört habe. Jetzt nutze ich Apps auf meinem iPad, die mich über Änderungen bei meinem Flug benachrichtigen.“ Chérie verwendet verschiedene Apps, von Reiseführern über Karten bis hin zu Apps für Sprache und Übersetzungen, um mit Menschen zu kommunizieren und jedes Reiseziel bis ins Kleinste zu erkunden. „Das iPad ist zu einem meiner wichtigsten Reiseutensilien geworden“, sagt Chérie King.

Marrakesch, Marokko

49

Städte

31

Länder

5

Kontinente

Immer weiter gehen.

Chérie hat immer einen Koffer gepackt und reist alle vier Monate in ein anderes Land. In den letzten fünf Jahren war sie in 23 Ländern, unter anderem in Südafrika, der Dominikanischen Republik und Lettland. Hier ist eine Liste aller Länder, die sie bisher bereist hat.

Aber Chérie reicht es nicht, die Schönheit der Welt alleine zu sehen. Sie weiss, dass es immer etwas Neues zu entdecken gibt. Und das möchte sie mit anderen teilen. Deshalb hält sie ihr Netzwerk aus Freunden über ihre Website Flight of the Travel Bee und über Twitter, Facebook und Instagram auf dem Laufenden.

Durch das Aufschreiben ihrer Erlebnisse will sie ein Beispiel für andere Hörgeschädigte sein. „Ich habe viele Gehörlose getroffen und alle haben mir gesagt, wie mutig sie es finden, dass ich reise. Aber jetzt können sie meine Website lesen und erkennen, dass sie das auch können.“

Eine Reise in Bildern.

Mit Fotos, Posts und Tweets lässt Chérie King ihre Freunde und Fans auf der ganzen Welt an ihren Reisen teilhaben.

Neues an jeder Ecke.

„Ich verlaufe mich gerne. So entdecke ich neue Orte und weiss, dass ich mit dem iPad immer wieder zurückfinde.“

Chérie King

 Sobald King in einer neuen Stadt ankommt, fängt sie an, alles zu erkunden – mit dem iPad in der Hand. Dabei verläuft sie sich oft, aber das ist Teil der Faszination.

Von Peking bis St. Petersburg hat Chérie King verwinkelte Gassen erkundet und nutzt die Karten App, um zu wissen, wo sie ist. Da nur wenig Menschen Zeichensprache verstehen und Chérie nur Englisch redet, verwendet sie die Sprachwiedergabe der Karten App, um Taxifahrern genau zu zeigen, wo sie hin möchte.

Wenn sie kein bestimmtes Ziel im Kopf hat, verwendet sie iPad Apps wie AroundMe und tripwolf, um Sehenswertes in der Nähe zu entdecken. So kann Chérie jede Ecke einer neuen Stadt erkunden und sich auch abseits der Hauptstrassen umsehen. Auf diese Weise entdeckt sie beispielsweise versteckte kleine Restaurants, die das beste Com Tam der Stadt machen, oder spielt in Hoan Kiem Lake eine Partie Jianzi. „Das iPad ist mein Begleiter und gleichzeitig auch mein Reiseführer“, erklärt sie. „Es hilft mir immer wieder, interessante Dinge zu entdecken, die ich sonst nie zu Gesicht bekommen hätte.“

Eine App für jedes Abenteuer.

Chérie King verwendet das iPad, um jedes Reiseziel besser kennenzulernen. So nutzt sie beispielsweise die Karten App, um sich zu orientieren, und Übersetzungsapps, um sich mit Leuten zu unterhalten.

Für Chérie gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken und das iPad hilft ihr dabei. Mit BabelDeck und anderen Kommunikationsapps auf dem iPad kann sie in einem Café ein Gespräch anfangen. Mit der App „Triposo“ stellt sie Stadtführungen für eine fremde Stadt zusammen. Und wenn sie sich am Flughafen, im Hotel oder im Flugzeug die Zeit vertreiben will, kann sie sich in iTunes Filme und Fernsehsendungen mit Untertiteln anschauen, sich mit FaceTime bei Freunden und Familie melden oder mit der App „Notizen“ Ideen für ihren nächsten Blog-Eintrag festhalten. Und Zuhause verwendet sie WordPress, um ihre neuesten Reiseberichte aufzuschreiben und zu veröffentlichen.

Schon lange bevor sie alleine unterwegs war, fühlte Chérie, dass jeder Trip ihr die Möglichkeit bot, etwas über sich selbst und die Welt zu lernen. Und mit jeder Reise glaubt sie stärker daran. „Ich liebe es, an verschiedene Orte zu reisen. Man weiss nie, wen man trifft und wie einen das verändert“, sagt sie. „Mit dem iPad kann ich bei meinen Reisen spontaner und abenteuerlustiger sein. Und ich fange gerade erst an.“

„Durch das Reisen hat sich mein Blick auf das Leben verändert. Jedes Mal lerne ich Neues und freue mich, meine Erfahrung mit anderen zu teilen.“

Chérie King

Ha Long Bay, Vietnam

Für kleine und grosse Abenteuer.

Mehr Infos zum iPad Air und iPad mini mit Retina Display. Sie sind so leistungsfähig, dass du fast alles mit ihnen machen kannst. Und so dünn und leicht, dass du sie fast überall mitnehmen kannst.