AirPort Time Capsule – 3 TB

  • Überblick

    Mit der AirPort Time Capsule gehen deine Erinnerungen nicht mehr verloren. Die drahtlose Festplatte arbeitet mit Time Machine von OS X zusammen. Außerdem ist sie eine WLAN Basisstation mit vollem Funktionsumfang, neuester 802.11ac Technologie und simultanem Dualband-Betrieb. Du hast die Wahl zwischen dem Modell mit 2 TB und 3 TB.

    image.alt.pdp-airport-backup

    Automatische drahtlose Datensicherung.

    Die AirPort Time Capsule kommt mit einer 2 TB oder 3 TB Festplatte. Zusammen mit Time Machine von OS X ist das die ideale Lösung für eine unkomplizierte Datensicherung.1 Es sind keine Kabel erforderlich, sodass du alle Mac Computer bei dir zuhause an einem zentralen Ort sichern kannst – automatisch, drahtlos und im Hintergrund.

    image.alt.pdp-airport-wifi

    Ultraschnelles 802.11ac WLAN.

    Mit 802.11ac Technologie und leistungsstarken Antennenelementen mit Beamforming sorgt die AirPort Time Capsule für ein bis zu 3x schnelleres WLAN und ein stärkeres, klareres Signal.2 Und weil gleichzeitig auf den 2,4 GHz und 5 GHz Frequenzbändern gesendet wird, bekommen deine drahtlosen Geräte automatisch das beste verfügbare Frequenzband für die schnellstmögliche Verbindung.

    image.alt.pdp-airport-design

    Entwickelt für Spitzenleistungen.

    Die AirPort Time Capsule ist jetzt höher und die Antennen sitzen am oberen Ende. So können sie das Signal besser verteilen. Außerdem haben wir mehr Antennen eingebaut. Jetzt gibt es insgesamt sechs – drei für die 2,4 GHz Frequenz und drei für die 5 GHz Frequenz. Mit der 802.11ac Technologie kannst du so schneller mit größerer Entfernung und mehr Leistung als je zuvor eine Verbindung herstellen.

    image.alt.pdp-airport-setup

    Einfaches Setup für iOS und OS X.

    Schließe dein DSL- oder Kabelmodem an die AirPort Time Capsule an und nutze den integrierten Systemassistenten, um dein neues drahtloses Netzwerk mit wenigen Fingertipps auf dem iPhone, iPad oder iPod touch einzurichten. Auf einem Mac verwendest du das integrierte AirPort Dienstprogramm. Die Konfiguration ist genauso schnell und einfach.

    image.alt.pdp-airport-share

    Festplatten und Drucker teilen.

    Mit der AirPort Time Capsule kannst du aus einer externen USB Festplatte ein sicheres Laufwerk machen, das du in deinem WLAN Netzwerk gemeinsam mit anderen nutzen kannst. So stehen alle Dokumente, Videos, Fotos und anderen Dateien sofort für alle Benutzer zur Verfügung. Egal, ob diese einen Mac oder einen PC verwenden. Du kannst auch einen Drucker anschließen und drahtlos gemeinsam mit anderen verwenden.

    image.alt.pdp-airport-security

    Kompatibilität und Sicherheit.

    Alle deine WLAN Geräte funktionieren mit der AirPort Time Capsule. Weil sie mit allen Geräten kompatibel ist, die die 802.11a, 802.11b, 802.11g, 802.11n und 802.11ac Spezifikationen unterstützen. Außerdem schützt die integrierte Firewall der AirPort Time Capsule dein Netzwerk vor bösartigen Angriffen aus dem Internet, sodass du ganz entspannt im Web surfen kannst.

    Lieferumfang

    AirPort Time Capsule

    Gedruckte Dokumentation

    Netzkabel

    Technische Daten

      Abmessungen und Gewicht

    • Höhe: 16,8 cm
    • Breite: 9,8 cm
    • Tiefe: 9,8 cm
    • Gewicht: 1,48 kg3

    Drahtlose Technologien

    IEEE 802.11a/b/g/n/ac2

    Antennenelemente mit Beamforming

    Simultanes Dualband (2,4 GHz und 5 GHz)

    Anzahl der Benutzer

    50

    System-voraussetzungen

    Konfiguration und Verwaltung

    Mac mit OS X Lion 10.7.5 oder neuer und AirPort Dienstprogramm 6.3

    iOS Gerät mit iOS 6 oder neuer und AirPort Dienstprogramm 1.3

    Datensicherung mit Time Machine

    Mac mit OS X 10.5.7 oder neuer

    Drahtloser Gerätezugang

    WLAN fähiges Gerät mit 802.11a/b/g/n/ac Spezifikation

    Gemeinsames Drucken mit USB Drucker

    Mac mit OS X 10.2.7 oder neuer

    PC mit Windows XP (SP3), Windows Vista (SP2), Windows 7 (SP1) oder Windows 8

    Gemeinsam genutzte USB Festplatte

    Mac mit OS X 10.4.8 oder neuer

    PC mit Windows XP (SP3), Windows Vista (SP2), Windows 7 (SP1) oder Windows 8

  • (durchschnittlich 5.0)
    5 out of 5 stars
    Anzahl der Sterne Prozentualer Anteil Anzahl der Beurteilungen
    • 5.0 out of 5 stars

      Einfach und Super

      Heute Morgen eine gekauft (3TB Version), an den Speedport 724v (via Ethernet) angeschlossen anschliessend Netzteil und schon hat Airport Dienstprogramm sie auto Heute Morgen eine gekauft (3TB Version), an den Speedport 724v (via Ethernet) angeschlossen anschliessend Netzteil und schon hat Airport Dienstprogramm sie automatisch in den Bridge modus versetzt und alles war in 5 Minuten Apple like konfiguriert. iMac 27" mit Ethernetkable verbunden TimeMachine gestartet-Volumen ausgewählt und in 3,5 Std war komplettes Backup mit ca GB 167 fertig. Ein Stockwerk tiefer neue MacBook Pro (Retina) eingeschalten und Internet Verbindung deutlich gesteigert. Senderate von 150 auf über 600 jetzt. Zu kontrollieren mit alt Taste und klick oben auf das Airport Zeichen, wirklich sehr begeistert.

      • Geschrieben von Hans-Joachim B aus Kohlberg

      66 von 75 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Einfach und Super

    • 5.0 out of 5 stars

      Einwandfreie Funktion und Benutzungsmöglichkeiten!

      Die Time Capsule eignet sich optimal zum sichern der Mac Daten via Time Maschine, aber auch als externe große Festplatte in einem Apple / Windows Haushalt funkt Die Time Capsule eignet sich optimal zum sichern der Mac Daten via Time Maschine, aber auch als externe große Festplatte in einem Apple / Windows Haushalt funktioniert sie wunderbar. Eine klare Kaufempfehlung für alle, die ihre Daten schnell und einfach sichern sowie darauf zugreifen wollen.

      • Geschrieben von Andreas E aus Bad Schwalbach

      37 von 38 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Einwandfreie Funktion und Benutzungsmöglichkeiten!

    • 5.0 out of 5 stars

      Nach 2TB nun auch die 3TB einfach gut.

      Dieser WLAN Router mit Festplatte hat dank der sechs Antennen und hohen Bauart eine enorme Reichweite und ist sehr leicht einzurichten. Seit nunmehr 2 Jahren lä Dieser WLAN Router mit Festplatte hat dank der sechs Antennen und hohen Bauart eine enorme Reichweite und ist sehr leicht einzurichten. Seit nunmehr 2 Jahren läuft sie ohne Probleme oder sonstige Zickereien. Einfach toll und apple like.

      • Geschrieben von Carl B aus Berlin

      26 von 27 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Nach 2TB nun auch die 3TB einfach gut.

    • 5.0 out of 5 stars

      Nach 2TB nun auch die 3TB einfach gut.

      Dieser WLAN Router mit Festplatte hat dank der sechs Antennen und hohen Bauart eine enorme Reichweite und ist sehr leicht einzurichten. Seit nunmehr 2 Jahren lä Dieser WLAN Router mit Festplatte hat dank der sechs Antennen und hohen Bauart eine enorme Reichweite und ist sehr leicht einzurichten. Seit nunmehr 2 Jahren läuft sie ohne Probleme oder sonstige Zickereien. Einfach toll und apple like.

      • Geschrieben von Carl B aus Berlin

      26 von 27 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Nach 2TB nun auch die 3TB einfach gut.

    • 5.0 out of 5 stars

      Einwandfreie Funktion und Benutzungsmöglichkeiten!

      Die Time Capsule eignet sich optimal zum sichern der Mac Daten via Time Maschine, aber auch als externe große Festplatte in einem Apple / Windows Haushalt funkt Die Time Capsule eignet sich optimal zum sichern der Mac Daten via Time Maschine, aber auch als externe große Festplatte in einem Apple / Windows Haushalt funktioniert sie wunderbar. Eine klare Kaufempfehlung für alle, die ihre Daten schnell und einfach sichern sowie darauf zugreifen wollen.

      • Geschrieben von Andreas E aus Bad Schwalbach

      37 von 38 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Einwandfreie Funktion und Benutzungsmöglichkeiten!

    • 5.0 out of 5 stars

      Einfach und Super

      Heute Morgen eine gekauft (3TB Version), an den Speedport 724v (via Ethernet) angeschlossen anschliessend Netzteil und schon hat Airport Dienstprogramm sie auto Heute Morgen eine gekauft (3TB Version), an den Speedport 724v (via Ethernet) angeschlossen anschliessend Netzteil und schon hat Airport Dienstprogramm sie automatisch in den Bridge modus versetzt und alles war in 5 Minuten Apple like konfiguriert. iMac 27" mit Ethernetkable verbunden TimeMachine gestartet-Volumen ausgewählt und in 3,5 Std war komplettes Backup mit ca GB 167 fertig. Ein Stockwerk tiefer neue MacBook Pro (Retina) eingeschalten und Internet Verbindung deutlich gesteigert. Senderate von 150 auf über 600 jetzt. Zu kontrollieren mit alt Taste und klick oben auf das Airport Zeichen, wirklich sehr begeistert.

      • Geschrieben von Hans-Joachim B aus Kohlberg

      66 von 75 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Einfach und Super

  • Antworten von der Community

    • Unterstützt AirPort Extreme annex j?
      • Gefragt von Henning C aus Schorndorf
      • am 02.07.2016

      Antwort

      Hallo, der Air Port besitzt kein integriertes Modem. Heißt: man muss sowieso ein externes DSL-Modem Hallo, der Air Port besitzt kein integriertes Modem. Heißt: man muss sowieso ein externes DSL-Modem verwenden. Wenn dieses Annex-J unterstützt, kann der AP auch an einem solchen Anschluss betrieben werden.

      • Geschrieben von Charlotte W aus Tamm
      • am 22.11.2016
    • Time Capsule als Router hinter Fritzbox7390
      • Gefragt von JENS M aus Roedermark
      • am 02.07.2016

      Beste Antwort:

      Hallo, ich hatte am WE das gleiche Problem und hierzu auch eine Frage gestellt, die ich leider in di Hallo, ich hatte am WE das gleiche Problem und hierzu auch eine Frage gestellt, die ich leider in diesem unübersichtlichen Fragen-Portal nicht wieder finde :-? :( Aber zum Thema: Ich hatte bisher einen Standard-DSL-Router und meine TC hat die Einwahl und die Verteilung übers LAN/WLAN übernommen. Dabei will ich es auch belassen, nur das jetzt meine FB 7490 die Einwahl übernimmt, Die FBox war schnell konfiguriert, die Einwahldaten eingegeben, das WLAN abgeschaltet und den LAN1-Anschluss auf max. Datendurchsatz gesetzt. Das wars. Mit der TCap wurde es etwas komplizierter - aber nur scheinbar. Hat mich einen Tag Nerven gekostet. Die FBox an den WAN-Anschluss gelegt und TCap von PPPoE auf Ethernet umgeschaltet. Der Bridge-Modus funktionierte am LAN-Anschluss sofort und stabil. Hierzu in der TCP/IP-Registerkarte "DHCP verwenden" einstellen. Dann bekommt die TCap alle Adressen der FBox. Leider kam ich nicht mehr ins WLAN, obwohl die TCap es aussendete. Die Rechner konnten sich nicht einloggen. Also rumprobiert. Mit der Ethernet-Option "Einen Bereich von IP-Adressen verteilen" konnte die TCap keine Verbindung zur FBox herstellen. Airport meldet ständig irgendwelche Fehler. Leider bin ich nicht Netzwerk-Spezi genug um klarere Aussagen machen oder mit verschiedenen Netzwerk-Einstellungen hätte probieren können. Die Ethernet-Option "Eine öffentliche IP gemeinsam nutzen" hat mir zwar eine Verbindung mit der FBox hergestellt, aber auch hier kamen Fehlermeldungen von Airport. Zudem hatte ich das Gefühl, dass die Verbindung sehr instabil ist, da das Fenster des Airport-Dienstprogramms sich ständig mit Flackern aktualisierte. Bei allen Versuchen kam ich jedoch nicht mehr ins WLAN - bis ich das WPA-Passwort in die TCap neu eingab. Sofort loggten sich alle Rechner ins WLAN. Weiß der Teufel, warum - irgendwie muss sich bei den ständigen Neustarts was verstellt haben. Also die TCap wieder im Bridge-Modus und über die FBox kann man sogar sehen, was alles an der TCap dranhängt. Gruß

      • Geschrieben von Thorsten S aus Lübeck
      • am 21.09.2016
    • Antwort

      Selbstverständlich kann man das ... Netzwerk/Speicherzugriff nicht über Gerätepasswort, son Selbstverständlich kann man das ... Netzwerk/Speicherzugriff nicht über Gerätepasswort, sondern über Nutzeranmeldung einstellen.... User anlegen..... Passwort vergeben... Rechte auswählen/festlegen fertig.. Nun kann man die TC im lokalen LAN sehen... anklicken... sich als Nutzer mit Passwort anmelden. Man sieht einen Ordner mit dem Namen des Users... und einen, der so heißt, wie die TimeCapsule benannt wurde. Dieser ist öffentlich.... kann man z.B. wie einen Postkasten nutzen... da darf jeder eingerichtete User drauf zugreifen. Der Ordner mit dem Namen ist NUR für den User zu sehen und zu nutzen ;-)

      • Geschrieben von Niels T aus Groß Rheide
      • am 09.11.2016