Magic Mouse 2

Hilfe beim Einkauf. oder ruf an unter 0800 2000 136.

Apple Zubehör.

Neu entwickelt zum Wiederaufladen. Und Freuen.

  • Überblick

    Die neu designte Magic Mouse 2 ist vollständig wiederaufladbar, so werden herkömmliche Batterien überflüssig. Sie ist leichter, hat dank der integrierten Batterie weniger bewegliche Teile und eine durchgehende, optimierte Unterseite – so bewegst du die Magic Mouse 2 präziser und mit weniger Widerstand. Und mit der Multi-Touch Oberfläche kannst du einfache Gesten verwenden, wie durch Webseiten streichen oder durch Dokumente scrollen. Die Magic Mouse 2 koppelt sich automatisch mit deinem Mac und ist direkt einsatzbereit.

    Lieferumfang

    Magic Mouse 2

    Lightning auf USB Kabel

    Technische Daten

    Abmessungen und Gewicht

    Höhe: 2,16 cm

    Breite: 5,71 cm

    Tiefe: 11,35 cm

    Gewicht: 99 g*

    Allgemein

    Multi-Touch

    Anschlüsse und Erweiterung

    Bluetooth

    Lightning Anschluss

    Drahtlose Technologien

    System-voraussetzungen

    Mac mit Bluetooth und OS X 10.11 oder neuer

  • (durchschnittlich 3.0)
    3 out of 5 stars
    Anzahl der Sterne Prozentualer Anteil Anzahl der Beurteilungen
    • 2.0 out of 5 stars

      sorry Apple, ein fest verbauter Akku ist eine richtig saublöde Idee...

      Ist der Akku, warum auch immer, leer muss die Maus bevor man damit arbeiten kann, erst einmal geladen werden, während dieser Zeit ist sie nicht benutzbar. Die L Ist der Akku, warum auch immer, leer muss die Maus bevor man damit arbeiten kann, erst einmal geladen werden, während dieser Zeit ist sie nicht benutzbar. Die Lösung mit wechselbaren Akkus bzw. Batterien bei dem Vorgängermodell war wesentlich Praxistauglicher. Zudem ist es IMHO Blödsinn, eine auch als Touchpad arbeitende Maus unnötig leicht zu machen, das arbeiten damit wird dadurch eher erschwert.

      • Geschrieben von Georg K aus Koeln

      185 von 241 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?sorry Apple, ein fest verbauter Akku ist eine richtig saublöde Idee...

    • 1.0 out of 5 stars

      Ladefunktion ein schlechter Scherz

      Wie in drei Teufelsnamen kommt man auf die Idee die Ladebuchse auf die Unterseite der Magic Mouse 2 zu packen? Dadurch ist sie immer zu den unmöglichsten Zeiten Wie in drei Teufelsnamen kommt man auf die Idee die Ladebuchse auf die Unterseite der Magic Mouse 2 zu packen? Dadurch ist sie immer zu den unmöglichsten Zeiten unbenutzbar. Natürlich fährt man seinen Mac nach dem Arbeitstag herunter und kann so natürlich auch die Maus nicht aufladen. Es sei denn man nimmt eine externe Lösung zur Hand. Für mich ist das ein absoluter Fehler und designtechnisch eine totale Katastrophe.

      • Geschrieben von Björn S aus DÜSSELDORF

      144 von 160 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Ladefunktion ein schlechter Scherz

    • 1.0 out of 5 stars

      WARNUNG: Magic Mouse 2 ohne OS Capitan (10.11) NICHT NUTZBAR

      Die Magic Magic Mouse 2 funktioniert nicht ohne OS Capitan. Sie ist unter Yosemite nur rudimentär nutzbar (Rechts- und Linksclick). Das Scrollen und die Touch-F Die Magic Magic Mouse 2 funktioniert nicht ohne OS Capitan. Sie ist unter Yosemite nur rudimentär nutzbar (Rechts- und Linksclick). Das Scrollen und die Touch-Funktionen und Gesten funktionieren nicht. Da ich wie viele Mac-User aufgrund zahlreicher Fehler und Probleme NICHT auf OS Capitan umsteigen möchten, ist die Maus für mich nutzlos. Ich werde sie zurückgeben. Warum muss ich, um eine Maus vollständig nutzen zu können auf ein anderes Betriebssystem umsteigen? Das empfinde ich als Gängelung. Meine Magic Mouse 1 (die ich leider verloren habe) konnte ja auch unter dem bisherigen Betriebssystem scrollen und auch Gesten waren möglich. Das ist ja keine neue Funktion von OS Capitan. Für mich ist das völlig unverständlich. Ich bin SEHR ENTTÄUSCHT. Selbst wenn jemand Capitan installiert hat, sollte er doch wohl mit der Maus auch ältere Macs bedienen können. Das Scrollrad hat ja jede billige € 7,99-Maus. Und mit der € 89,- sauteuren Magic Mouse 2 geht das nicht mehr? Ich verstehe diese Geschäftspolitik von Apple immer weniger. Wer zeichnet dafür verantwortlich?

      • Geschrieben von Heiko S aus Hamburg

      128 von 156 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?WARNUNG: Magic Mouse 2 ohne OS Capitan (10.11) NICHT NUTZBAR

    • 3.0 out of 5 stars

      Besser als das erste Modell, aber viel Raum für Optimierungen

      Den eingebauten Akku finde ich einen echten Fortschritt. Aber wie bitte kommt man auf die Idee, die Buchse auf der Unterseite zu platzieren? Statt den Anwendern Den eingebauten Akku finde ich einen echten Fortschritt. Aber wie bitte kommt man auf die Idee, die Buchse auf der Unterseite zu platzieren? Statt den Anwendern mehr Funktionalität zu liefern, also z.B. dass man die Maus auch während des Ladens nutzen kann, wird wohl mehr auf den Gewinn geschaut. Ein Anschluß an der Stirnseite hätte wohl wesentlich mehr Änderungen und höhere Werkzeugkosten verursacht. Die Verarbeitungsqualität ist unterirdisch. Ich habe mir gleich zwei bestellt und prompt stand die Kannte der Alu-Unterschale bei einer Maus über. Diese habe ich zurückgeschickt und die andere behalten. Die drei Sterne gibt es hauptsächlich dafür, dass ich nun keine Bluetooth-Verbindungsabbrüche mehr habe, was mit den zwei MagicMouse der vorherigen Baureihe ständig der Fall war.

      • Geschrieben von Ralf L aus Pfaffing

      Ist diese Bewertung hilfreich?Besser als das erste Modell, aber viel Raum für Optimierungen

    • 5.0 out of 5 stars

      Ist doch alles gut

      Designtechnisch perfekt, gut verarbeitet, und eine super Maus für den Mac. Und ich bin froh über den endlich fest verbauten und wieder aufladbaren Akku. Beim Vo Designtechnisch perfekt, gut verarbeitet, und eine super Maus für den Mac. Und ich bin froh über den endlich fest verbauten und wieder aufladbaren Akku. Beim Vorgängermodell musste man immer einen Drittanbieter-Akku verwenden, um die Maus wiederaufladbar zu machen. Und an alle Hater: Wo ist euer verdammtes Problem? Schließt die Maus halt nach einem Tag an die Steckdose. Einzig zum Gaming ist sie nicht so geil, aber dafür sind Macs ja auch ganz klar nicht gemacht, genau so wenig wie die Maus.

      • Geschrieben von Leo L aus Hamburg

      1 von 1 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Ist doch alles gut

    • 1.0 out of 5 stars

      Wer diese Maus kauft ist selber Schuld

      Eine Maus für 89 Euro welche man zum laden auf den Kopf drehen muss und während des gesamten Ladevorgangs nicht benutzen kann. Das ist richtig schlecht! Scrolle Eine Maus für 89 Euro welche man zum laden auf den Kopf drehen muss und während des gesamten Ladevorgangs nicht benutzen kann. Das ist richtig schlecht! Scrollen, links und rechts klicken geht mittlerweile (nach knapp einem Jahr) auch nur noch wenn man die exakten Punkte/Stellen auf der Maus trifft. Der neuste Fehler der bei mir auftritt ist allerdings nur noch lächerlich. Die Maus ist eigentlich ausgeschaltet merkt dies aber gar nicht. Erst wenn ich sie auf den Kopf drehe fällt ihr dieser Fehler selber auf und sie verliert die Verbindung. Heißt im Klartext: Selbst wenn die Maus aus ist verbraucht sie Akku. Ich hab immer viel von Apple-Produkten gehalten aber diese Maus ist einfach nur schlecht.

      • Geschrieben von Joerg D aus Gronau

      2 von 2 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Wer diese Maus kauft ist selber Schuld

  • Antworten von der Community