VoiceOver für OS X. Dieses Feature spricht für sich.

VoiceOver sagt dir nicht einfach nur, was passiert, sondern hilft dir, darauf zu reagieren. Es sagt dir, was dein Display anzeigt, und führt dich durch Aktionen wie das Auswählen einer Menüoption oder das Aktivieren einer Taste über Tastatur oder Trackpad. Auch ohne das Display zu sehen, kannst du den Mac mit VoiceOver steuern. Und VoiceOver ist schon direkt integriert.

MacBook Pro mit VoiceOver Sprachausgabe von der Webseite „Elle Decor“ in Safari: „21 rooms with wonderful white walls. What could be fresher than...“

So spricht Alex

Schnell
Normal
Langsam

Alex, die Stimme von VoiceOver

Alex ist die Stimme des Mac. Alex nutzt fortschrittliche Technologien, die für eine natürliche Intonation sorgen. Während die meisten Systeme zur Sprachausgabe Texte satzweise zerlegen und synthetisieren, analysiert OS X den Text in Abschnitten und kann den Kontext so präziser erfassen. Deshalb klingt Alex so, wie Menschen wirklich sprechen. Alex klingt so natürlich, dass man bei langen Textpassagen sogar die Atempausen hört. Beim Vorlesen längerer Passagen in Büchern und Artikeln ist er so leichter zu verstehen.

Gesten

VoiceOver lässt sich mit vielen Gesten steuern, die du von iOS kennst. Wenn du das Trackpad berührst, hörst du eine gesprochene Beschreibung des Objekts, auf dem sich dein Finger befindet. Wenn du deinen Finger weiterbewegst, hörst du auch weitere gesprochene Beschreibungen. Wenn du mit einem Finger streichst, springst du zum nächsten Element. Durch Aktivieren der VoiceOver Trackpad-Steuerung wird die Oberfläche des Trackpad zum aktuellen Fenster oder Dokument, sodass du mit einem Tipp schnell zu jeder Ecke navigieren kannst. Wenn du VoiceOver mit Gesten nutzt, verstehst du, wie Objekte auf deinem Bildschirm angeordnet sind.

Der Rotor

VoiceOver lässt sich auch virtuell über den Rotor steuern. Dreh einfach zwei Finger auf dem Trackpad, so als ob du einen Drehknopf benutzt, um auf eine Reihe von Befehlen zuzugreifen, ohne dafür neue Gesten erlernen zu müssen. Du kannst den Rotor zum Beispiel verwenden, um schneller durch Webseiten zu blättern oder in einem Dokument eine Rechtschreib- und Grammatikprüfung durchzuführen. Wenn du Text eingibst, hörst du beim Drehen des Rotors Einstellungen wie „Wort“ oder „Zeichen“. Dann streichst du auf dem Trackpad, um zu wählen, ob du Wort für Wort oder Zeichen für Zeichen durch das Dokument blättern willst. In ähnlicher Weise kannst du mit dem Rotor auch durch Webseiten navigieren. Der Rotor listet gängige Elemente wie Überschriften, Links und Bilder auf und lässt dich direkt zu einem bestimmten Element springen. Deine Rotor-Elemente kannst du aus vielen Optionen wählen und für dich anpassen.

Brailleunterstützung

VoiceOver ist die erste Bildschirmlesefunktion, die echte Plug&Play-Unterstützung für Braillezeilen bietet. Schließ einfach eine Braillezeile an oder synchronisiere sie und schon wird die VoiceOver Beschreibung in Blindenschrift angezeigt. OS X enthält Softwaretreiber für über 40 USB und drahtlose Braillezeilen, sodass die Braillezeilen direkt nach dem Anschließen einsatzbereit sind.
Weitere Infos zu Braillezeilen

Blindenschriftbereich

VoiceOver bietet auch einen Blindenschriftbereich auf dem Bildschirm, mit dem sehende Benutzer wie Lehrer, Eltern und Kollegen leichter mit Blinden zusammenarbeiten können. Dieser Bereich zeigt sowohl Blindenschrift als auch eine Textübersetzung der von VoiceOver gesprochenen Beschreibungen an.

Braille-Spiegelung

VoiceOver ist die einzige Bildschirmlesefunktion, die mehr als eine Braillezeile gleichzeitig unterstützt. Mit der Funktion „Braille-Spiegelung“ können bis zu 32 USB Braillezeilen gleichzeitig mit einem Mac verbunden werden. Auf diese Weise lässt sich bei Besprechungen oder im Unterricht die Anzeige auf dem Bildschirm für mehrere Braillebenutzer gleichzeitig präsentieren – vergleichbar mit der Spiegelung der Bildschirmanzeige für sehende Benutzer. Taubblinde Benutzer können so gemeinsam mit anderen an einem Computer arbeiten und Schüler anhand von Blindenschrift verfolgen, was der Lehrer gerade zeigt.

Apps

VoiceOver ist einzigartig, weil es keine separate Bildschirmlesefunktion ist. Es ist direkt in das OS X Betriebssystem integriert. Wenn Entwickler ihre Apps für die von Apple bereitgestellten Bedienungshilfen optimieren, arbeiten diese Apps auf Anhieb mit VoiceOver zusammen.

Internationale Stimmen

VoiceOver in OS X enthält Stimmen für mehr als 30 Sprachen: Englisch (USA), Englisch (Großbritannien), Englisch (Australien), Englisch (Irland), Englisch (Südafrika), Spanisch (Mexiko), Spanisch (Spanien), Französisch (Frankreich), Französisch (Kanada), Deutsch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Mandarin (Festlandchina), Mandarin (Taiwan), Kantonesisch (Hongkong), Arabisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Flämisch (Belgien), Griechisch, Hindi, Ungarisch, Indonesisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Portugiesisch (Brasilien), Rumänisch, Russisch, Slowakisch, Schwedisch, Thailändisch und Türkisch.

Einige Funktionen, Programme und Dienste sind nicht in allen Ländern oder Regionen verfügbar.