Begrenzte Ressourcen

Nicht alles ist ersetzbar. Daher verwenden wir wieder und recyceln.

Aluminiumaufbereitung bei einem unserer Zulieferer in Taiwan.

Wir gehen bewusst mit Ressourcen um, die es nur begrenzt gibt. Und daher designen wir Produkte, die weniger Material benötigen als je zuvor. Wir haben innovative Wege gefunden, unseren Rohstoffverbrauch durch den Einsatz von mehr recyceltem, recycelbarem und nachhaltigem Material auf Pflanzenbasis zu minimieren. Und bei der Herstellung unserer Produkte und in den Rechenzentren, die für diese Produkte und Dienste da sind, versuchen wir, so viel Wasser wie möglich wiederzuverwenden.

Wir machen mehr aus unseren Materialien.

Im letzten Jahrzehnt haben die Designer und Ingenieure von Apple weiter Pionierarbeit geleistet und immer neue Wege gefunden, unsere Produkte mit weniger Material herzustellen. Innovationen bei der Fertigung, wie die Unibody-Gehäuse, machten es möglich, unsere Produkte wie iPad, MacBook, MacBook Pro und MacBook Air immer dünner und trotzdem robuster zu machen. Der aktuelle Mac Pro enthält 74 % weniger Aluminium und Stahl als das Vorgängerdesign. Der neueste 21,5" iMac wird aus 68 % weniger Material hergestellt als der erste iMac. Das neue MacBook braucht 32 % weniger Aluminium als das erste MacBook Air.

Wir arbeiten immer daran Produkte zu designen, die dünn und leicht sind – nicht nur, damit sie schön aussehen und mobil sind, sondern auch, um Material bei der Produktion einzusparen.
Kate BergeronVP, Hardware Engineering, Apple,in unserem Product Design Studio in Cupertino, Kalifornien.
Beim Umgang mit Elektroschrott kommt es auf jedes Detail an. Uns ist wichtig, dass wir Recyclingpartner finden, die unsere Vision teilen.
Ken SparkmanGlobal Environmental Program Manager, Apple,in einem Betrieb eines Recyclingpartners in Frankreich.

Recycling bleibt regional.

Alle von Apple gesammelten Elektronikabfälle werden in der Region verarbeitet, in der sie gesammelt wurden. Nichts wird zur Entsorgung über weite Strecken transportiert. Das Recycling unserer Materialien erfolgt ebenfalls größtenteils in der Region. So können wir darauf achten, dass Recyclingstoffe in Entwicklungsländern nicht einfach wild entsorgt werden – ein häufiges Problem in der Branche. Außerdem bleiben dadurch unsere transportbedingten Treibhausgasemissionen niedrig. Wir arbeiten derzeit mit 140 Partnern weltweit zusammen. Deren Werke und Standorte werden jährlich strengen Inspektionen unterzogen und auf den Schutz von Gesundheit und Arbeitssicherheit, Einhaltung von Umweltstandards, Materialverfolgung, Beachtung von Sozialstandards und anderer Vorgaben von Apple kontrolliert.

Weitere Infos zu unseren Recycling-Programmen
Apple Mitarbeiter prüfen bei einem Audit eines Recyclingzentrums in Frankreich den korrekten Umgang mit den recycelten Materialien.
Wasser ist eine wertvolle Ressource. Deshalb unterstützen wir unsere Zulieferer dabei, die regionalen sowie die Apple Standards für den Wasserverbrauch einzuhalten.
Emily ChenEHS Program Manager, Apple,beim Zulieferer Dongguan Meadville Circuits in China.

Insgesamt haben wir über 12.000 Quadratmeter Landschaft umgestaltet, um sie unserem Klima anzupassen und weniger Wasser zu verwenden. Mit diesen Bemühungen sparen wir jährlich 8,7 Millionen Liter Wasser.

Um sicherzugehen, dass auch unsere Zulieferer Wasser sparen und schützen, haben wir unser Clean Water Programm ins Leben gerufen. Diese Initiative trägt zur Reduzierung des Wasserverbrauchs bei, fördert Recycling und Wiederverwendung von Wasser und verhindert, dass innerhalb unserer Lieferkette Wasser illegal verschmutzt wird.

Das Clean Water Programm war schon bei einigen unserer Zulieferer erfolgreich, zum Beispiel bei Dongguan Meadville Circuits (DMC) in der chinesischen Provinz Guangdong. Im September 2013 hat DMC beinahe 12 % des Abwassers wiederverwendet. Nachdem sie sich dem Clean Water Programm angeschlossen und mit unseren Experten zusammengearbeitet haben, konnte DMC diesen Wert bis Ende 2014 auf etwa 61 % steigern.

Weitere Infos zu unserem Clean Water Programm