iPad in Unternehmen

Mayo Clinic

Eine führende medizinische Einrichtung revolutioniert die Patientenversorgung mit Apps für iPhone, iPad und iPad mini.

„Wir können mit dieser Technologie präziser und umfassender arbeiten, was bessere Ergebnisse bedeutet und die Versorgung sicherer macht.“

Dr. John H. Noseworthy, President und CEO, Mayo Clinic

Die Mayo Clinic gilt als eines der anerkanntesten medizinischen Forschungs- und Behandlungszentren weltweit und hat sich mit fortlaufenden Innovationen in der medizinischen Versorgung einen Namen gemacht. Und nun ist der nächste Durchbruch geschafft: Mit eigenen Apps für Ärzte und Patienten auf iPhone, iPad und iPad mini bietet die Mayo Clinic völlig neue Möglichkeiten bei der individuellen Patientenversorgung.

Bereits seit dem späten 19. Jahrhundert ist die Mayo Clinic Vorreiter in Sachen medizinischer Technologie. „Bei uns wurde die Herz-Lungen-Maschine entwickelt und zum ersten Mal eine komplette Hüfte ersetzt“, erzählt Dr. John H. Noseworthy, President und CEO. „Die Mayo Clinic ist wirklich ein Vorbild für eine gute medizinische Versorgung.“

Die Einführung von iPhone, iPad und eigenen internen Apps zeigt das Engagement der Klinik, sich neueste Technologie zu Nutze zu machen.

Mit über 15.000 iOS Geräten im Kliniknetzwerk hatte die Entwicklung von Apps für diese Plattform oberste Priorität.

„iPhone, iPad und Apps vereinfachen die Kommunikation. Davon profitieren unsere Mitarbeiter und letzten Endes auch unsere Patienten.“

Mark Henderson, Division Chair, Information Technology, Mayo Clinic

Besserer Zugriff auf elektronische Krankenakten.

Damit sich elektronische Krankenakten und andere Daten optimal nutzen lassen, entwickelte man an der Mayo Clinic „Synthesis Mobile“, eine leistungsstarke App, die auf hunderte interne Systeme zugreift und Ärzten via iPhone oder iPad sofortigen Einblick in Patientendaten ermöglicht.

„Jetzt kann ich mit einem Patienten sprechen und ihm dabei seine CAT-Bilder oder ein Video über die Behandlungsmöglichkeiten zeigen“, so Leibovich. „Mit Synthesis Mobile kann ich Mitarbeiter informieren, eine Tropfeinstellung zu ändern oder direkt im Programm Daten erfassen und Rechnungen schreiben.“

Synthesis Mobile spart Zeit – viel Zeit. „Ich bin effizienter und schneller und habe zwischen Patienten weniger Arbeit“, meint Leibovich.

„Mit Synthesis Mobile sparen die meisten Ärzte am Tag mindestens eine Stunde Zeit.“

Dr. Brad Leibovich, Mayo Clinic

Apps für gesündere Patienten.

Auch andere iPhone und iPad Apps wurden von der Mayo Clinic entwickelt, etwa Ask Mayo Expert, eine App, die Mitgliedern des Mayo Clinic Care Network vor Ort Informationen bereitstellt, und Mayo Clinic Patient, mit der Patienten sicher auf ihre elektronischen Krankenakten zugreifen und Nachrichten mit Ärzten austauschen können.

„Egal, welche gesundheitlichen Probleme die Patienten haben, Informationen bedeuten Macht“, so Leibovich. „Je besser wir ihnen helfen können zu verstehen, was mit ihnen passiert, umso besser geht es ihnen.“

Ein sicheres Ökosystem.

Dank der integrierten Sicherheit und Entwicklungstools im iOS SDK war die Entwicklung dieser Apps für das IT-Team der Mayo Clinic leicht zu meistern.

„Das iOS Ökosystem war für die Mayo Clinic genau die richtige Technologie“, meint Henderson. „Wir haben uns eine Reihe anderer Optionen angesehen, doch keine bot das, was die iOS Umgebung hatte. iOS gibt uns die Sicherheit, die wir brauchen – Verschlüsselung, VPN und die Möglichkeit, Programme zu schreiben, bei deren Verwendung auf den Geräten keine Daten zurückbleiben, die als vertraulich gelten.“

Auch die Erstellung von Apps ist mit iOS effizienter. „Bei der Entwicklung unserer Programme wurde uns ein weiterer Vorteil bewusst: Was wir für ein bestimmtes Gerät entwickeln, läuft auch auf allen anderen iOS Geräten“, erklärt Henderson.

Intuitive Technologie für bessere Versorgung.

Mit der ständigen Weiterentwicklung medizinischer Technologien müssen auch die Tools der Ärzte für Kommunikation, Datenverwaltung und bestmögliche Patientenversorgung weiterentwickelt werden.

„In puncto Technologie warten rasante Entwicklungen auf uns“, so Henderson. „Die Mayo Clinic kratzt nur an der Oberfläche dessen, was möglich ist. In Bezug auf mehr Effizienz und bestmögliche Versorgung haben uns die Apps, die wir geschrieben haben, einen Ausblick darauf gegeben, was wir in Zukunft erreichen können.“

„Damit sind wir wirklich wieder zurück in der Zeit, als medizinische Versorgung ein persönlicher Austausch zwischen Arzt und Patient war“, fügt Leibovich hinzu. „Wir können iPhone, iPad und Apps nahtlos in die Behandlung der Patienten integrieren, ohne dass die Technologie dabei stört.“

Unternehmensprofil

  • Gemeinnützige medizinische Einrichtung, gegründet 1889
  • Jährlich über 1 Million Patienten in mehr als 140 Ländern
  • 60.000 Mitarbeiter, davon 3.500 Ärzte
  • Einrichtungen in Rochester (Minnesota), Phoenix und Scottsdale (Arizona) und Jacksonville (Florida) und ein Gesundheitssystem mit über 70 Gemeinden in Minnesota, Iowa und Wisconsin, USA
  • mayoclinic.org (in Englisch)
  • Praxisbericht als PDF laden

Zusammenfassung der Apps

  • Synthesis Mobile auf iPhone und iPad bietet Ärzten Zugriff auf medizinische Ressourcen aus hunderten internen Systemen, von elektronischen Krankenakten bis hin zu Rechnungsdaten.
  • Patient ermöglicht Patienten den sicheren Zugriff auf ihre eigene Krankenakte sowie auf öffentliche Informationen zu den Einrichtungen und Angeboten der Mayo Clinic.
  • Mayo Clinic Quarterly ersetzt interne Verzeichnisse auf Papier und als PDF, sodass Mitarbeiter Daten sofort auf iPhone und iPad einsehen können.
  • Ask Mayo Expert für iPhone und iPad bietet Informationen zum Gesundheitszustand der Patienten und zu den von den Fachspezialisten der Mayo Clinic angeordneten Behandlungen.