iPhone in Unternehmen

Sonic Automotive

Schnelleres Wachstum mit iPhone und iPad.

„Wir nutzen das iPhone, iPad und iPad mini neben unseren internen Apps, um die Kundenzufriedenheit zu steigern. Und zufriedenere Kunden bedeuten ein profitableres Unternehmen.“

Scott Smith, Geschäftsführer und Chief Strategic Officer, Sonic Automotive

Sonic Automotive zählt zu den größten Automobil-Einzelhändlern der USA. Pro Jahr verkauft dieses sich schnell entwickelnde Unternehmen 250.000 Neu- und Gebrauchtwagen sowie Ersatzteile und bietet Wartungs-, Garantie-, Schadens- und Finanzierungsservices. Mit iPhone, iPad und eigenen Apps für angegliederte Händler und Manager im ganzen Land konnte Sonic den Kundendienst und seine Verkäufe beschleunigen und effizienter gestalten.

Sonic wurde 1997 von Bruton Smith gegründet, der auch den Rennstrecken-Riesen Speedway Motorsports leitet, und dessen Sohn Scott Smith, der inzwischen Geschäftsführer und Chief Strategic Officer von Sonic ist. „Bei Sonic Automotive nutzen wir das iPhone, iPad, iPad mini und interne Apps, um die Kundenzufriedenheit zu steigern“, sagt Scott Smith. „Und zufriedenere Kunden bedeuten ein profitableres Unternehmen.“

iOS Geräte und interne Apps haben das rasante Wachstum des Unternehmens unterstützt, indem alltägliche Prozesse optimiert, Händler landesweit miteinander in Kontakt gebracht und erstklassige Kundenerfahrungen ermöglicht wurden.

„Für unsere Kunden sind Vertrauen und der Zeitfaktor beim Kauf eines Autos besonders wichtig“, erklärt Heath Byrd, Stellvertretender Vizepräsident und Finanzdirektor. „Wir setzen auf das iPad und iPhone, um diesen beiden Aspekten gerecht zu werden. Bei den meisten Autohändlern dauert der Kauf eines Fahrzeugs zwischen vier und fünf Stunden. Unser Ziel ist es, in einer Stunde damit fertig zu sein.“

„Für unsere Kunden sind Vertrauen und der Zeitfaktor beim Kauf eines Autos besonders wichtig. Wir setzen auf das iPad und iPhone, um diesen beiden Aspekten gerecht zu werden.“

Heath Byrd, Stellvertretender Vizepräsident und Finanzdirektor, Sonic Automotive

Schneller Verkauf und Service.

Sonic hat mehrere eigene Apps entwickelt, um Autoverkäufe und Service schnell nachzuverfolgen. Mit diesen Apps auf dem iPhone und iPad können Händler komplexe Preisgestaltungs- und Warenbestandsprozesse in einem Bruchteil der bisher benötigten Zeit durchführen.

Virtual Lot, die von Sonic entwickelte App für den Warenbestand, ermöglicht Händlern die schnelle Suche nach Fahrzeugen nicht nur am eigenen Standort, sondern in allen Sonic Niederlassungen. Per Fingertipp findet Sonic das beste Angebot für die jeweiligen Wünsche des Kunden und bietet so viel mehr Auswahl als die Konkurrenz. „Noch vor eineinhalb Jahren hatten alle unsere Händler nur ihren eigenen Warenbestand im Angebot“, so Scott Smith. „Doch heute ist es der Warenbestand von Sonic, der überall zur Verfügung gestellt werden kann.“

Eine weitere interne App, Sonic Inventory Management System (SIMS), hat Preisvorschläge bei der Inzahlungnahme und die Preisgestaltung grundlegend verändert. „Wir machen Fotos mit unserem iPad oder iPhone, notieren die Fahrzeugidentifikationsnummer, den Kilometerstand und eventuelle Probleme“, erklärt Sanjay Prakash, Geschäftsführer von Town and Country Toyota Scion, einer der führenden Autohändler von Sonic Automotive. „Die Daten werden an den Firmensitz gesendet, wo dann der Wert des Fahrzeugs schnell veranschlagt wird.“

Für Reparaturen und Garantieleistungen entwickelte Sonic die App „Service Pad“. „Bisher mussten Kunden reinkommen und sich an einen Schreibtisch setzen, um den Papierkram zu erledigen“, erläutert Byrd. „Mit Service Pad gehen unsere Mitarbeiter raus zum Kunden, begrüßen ihn und nehmen den gesamten Reparaturauftrag mit dem iPad direkt am Fahrzeug auf.“

Diese leistungsstarken internen Apps helfen den Verkaufsmitarbeitern von Sonic, schnell die richtigen Produkte und Services für die Bedürfnisse der Kunden zu finden. „Mit dem iPad stehen Verkaufsmitarbeiter nicht länger alleine da”, so Prakash. „Sie haben Zugriff auf Fahrzeuginformationen, Preise, Gebrauchtwerte, Zinsen, Sonderangebote und Finanzierungsoptionen – und natürlich auf die Preise unserer Konkurrenten für identische Autos.“

Auch für die Kunden bietet Sonic eine App: Mit Sonic Auto Search, das im App Store kostenlos verfügbar ist, können Kunden den Warenbestand ansehen, Preise und Raten berechnen und sich über bestimmte Modelle informieren, bevor sie zum Händler gehen.

„Mit dem iPad stehen Verkaufsmitarbeiter nicht länger alleine da. Sie haben Zugriff auf Fahrzeuginformationen, Preise, Gebrauchtwerte, Zinsen, Sonderangebote und Finanzierungsoptionen – und natürlich auf die Preise unserer Konkurrenten für identische Autos.“

Sanjay Prakash, Geschäftsführer, Town and Country Toyota Scion

Die Konkurrenz überholen.

Bei Sonic Automotive machen es iPhone, iPad und Apps für Kunden einfach, das perfekte Auto zu finden. Und mehr als das. „Wenn uns Kunden mit dem iPad und iPhone sehen, haben wir ein Unterscheidungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz“, sagt Prakash. „Sie können damit schneller eine Entscheidung treffen und müssen nicht den ganzen Tag beim Autohändler verbringen. Und wir können viel schneller reagieren als andere Autohändler.“

„Die Zukunft sieht für Sonic richtig rosig aus“, bestätigt Byrd. „Wir haben klare Vorstellungen davon, wie wir mithilfe des iPad und des iPhone den Kauf von Autos in Amerika bequemer machen wollen. Wir wollen die Art und Weise, wie man Autos kauft, verändern.“

Unternehmensprofil

Zusammenfassung der Apps

  • Virtual Lot ermöglicht Sonic die Suche im Warenbestand mehrerer Händler.
  • Sonic Inventory Management System (SIMS) erfasst Informationen, um den Fahrzeugwert bei Inzahlungnahme schnell zu berechnen.
  • Service Pad erleichtert die Erfassung von Reparatur- und Serviceaufträgen beim Händler.
  • Mobile BI gibt den Leitern der Niederlassungen tägliche Updates zu den Geschäftsdaten.
  • Sonic Auto Search ermöglicht Kunden, Fahrzeuge bei Sonic Händlern anzusehen.