iTunes

Erstellen von Podcasts

Dieses Dokument behandelt die folgenden Themen:

  1. Einreichen von Podcasts und Feedback
  2. Formatierung von Videodateien für iPad, iPhone, iPod touch oder Apple TV
  3. Beispiel-Feed
  4. iTunes RSS-Tags
  5. Häufige Fehler
  6. Weitere Ressourcen
  7. Podcast-Kategorien in iTunes

Weitere Informationen gibt es hier:

Einreichen von Podcasts und Feedback

Das Podcasting auf iTunes erfordert mehrere Schritte:

  1. Anfertigen der ersten Folge, bei der es sich um eine Audioaufnahme, ein Video oder sogar um ein Textdokument handeln kann. Zu den unterstützten Dateiformaten zählen .m4a, .mp3, .mov, .mp4, .m4v, .pdf und .epub.
  2. Erstellen eines RSS-Feeds (einer XML-Datei), welcher:
    • der RSS 2.0 Spezifikation entspricht
    • die empfohlenen iTunes RSS-Tags enthält
    • Verweise auf die Folge(n) enthält
  3. Erstellen der Covergrafik als JPG oder PNG mit 1400 x 1400 Pixel.
  4. Veröffentlichen der RSS-Datei, der Covergrafik und der Folgen-Datei(en) auf einem Server mit aktivierter Byte-Range-Unterstützung und einer öffentlich zugänglichen URL-Adresse. Die Byte-Range-Unterstützung sorgt dafür, dass die Benutzer die Folgen streamen können.
  5. Einreichen der URL-Adresse des RSS-Feeds beim iTunes Store.

Der Rest dieses Abschnitts beschäftigt sich mit dem Verfahren zum Einreichen von Podcasts. Anschließend werden die technischen Aspekte der Erstellung von RSS-Feeds erläutert.

Zurück zum Anfang

Erstellen eines Feeds und die Bedeutung guter Metadaten

Es gibt eine Reihe von Programmen und Online-Diensten, die bei der Erstellung von XML-Feeds für Podcasts helfen; sie können aber auch von Hand mit einem einfachen Texteditor geschrieben werden. Ausführlichere Informationen zum Erstellen von Feeds erhältst du bei den entsprechenden Diensten oder in verschiedenen Dokumentationen zum Thema. Im Folgenden haben wir einige nützliche Tipps zusammengestellt:

  1. Beim Festlegen von Tags für Titel, Autor und Beschreibung („title“, „author“, „description“) auf der Ebene <channel> und <item> des Podcast-Feeds solltest du sehr genau vorgehen, da iTunes diese Felder für die Suche indexiert. Neben der Covergrafik gehören diese Metadaten zu deiner „Produktverpackung“: Von ihnen hängt ab, ob der Podcast über entsprechende Suchanfragen gefunden wird und ob Benutzer, die den Podcast finden, ihn auch abonnieren.
  2. Wähle einen aussagekräftigen und treffenden Titel. Ein Podcast mit dem Titel „Neues aus unserer Gemeinde“ ist zu vage, um das Interesse von Abonnenten zu wecken – egal, wie interessant der Inhalt ist.
  3. Nutze das Tag <itunes:summary>. Mit dem Tag <itunes:summary> (bzw. dem Tag <description>, falls das Tag <itunes:summary> nicht vorhanden ist) kannst du potenziellen Abonnenten alles über deinen Podcast erzählen. Du kannst damit Angaben zum Thema, zum Medienformat, zum Folgenplan sowie zu anderen wichtigen Punkten machen, damit die Abonnenten einen ersten Eindruck des Podcasts bekommen. Außerdem solltest du eine Liste der relevantesten Suchbegriffe erstellen, mit denen dein Podcast gefunden werden soll, und diese in deine Beschreibung integrieren. Podcasts mit irrelevanten Begriffen in den Tags <itunes:summary> oder <description> werden aus iTunes entfernt.
  4. Verwende ein gültiges <itunes:category> Tag. Podcasts mit einer Kategorie können an mehreren Stellen in iTunes erscheinen, was die Chancen erhöht, dass sie von Benutzern gefunden werden. Die Kategorie sollte im Feed in englischer Sprache angegeben werden, wird aber im iTunes Store in die jeweilige Sprache übersetzt.
  5. Wähle einen zuverlässigen Podcast-Host. Viele Podcaster erstellen einen Feed und stellen dann fest, dass sie diesen aufgrund von Einschränkungen des gewählten Hosts später nur schwer bearbeiten oder an eine andere Position bewegen können. Achte darauf, dass der Podcast an einem Ort bereitgestellt wird, an dem du die Kontrolle über den Inhalt hast.
  6. Erstelle eine Grafik für deinen Podcast, die auch in einer Größe von 50 x 50 Pixeln noch gut erkennbar und aussagekräftig ist. Eine gute Covergrafik vermittelt die Qualität des Podcasts mit einem Bild und wenigen Worten. Vor dem Erstellen einer Covergrafik für deinen Podcast solltest du dir die Podcasts-Seite im iTunes Store anschauen und auf die Top-Podcasts klicken, um zu sehen, welche Covergrafiken am besten funktionieren und warum. Um für eine Vorstellung im iTunes Store infrage zu kommen, muss die zugehörige JPG-Covergrafik mindestens 1400 x 1400 Pixel groß sein. Du kannst auch Grafiken für einzelne Folgen verwenden.
Zurück zum Anfang

Unterscheidung zwischen iTunes Client, iTunes Store und Podcasts App

Der Begriff „iTunes“ kann sich auf zwei verschiedene Dinge beziehen: (1) ein Client-Programm, das Benutzer auf ihrem Mac, ihrem PC oder einem anderen Gerät installieren, um Musik, Podcasts, Filme, Fernsehsendungen usw. zu verwalten, und (2) eine serverseitige Online-Site, die als iTunes Store (iTS) bezeichnet wird. Über diesen Unterschied sollte man sich im Klaren sein, bevor man einen Feed beim iTunes Store einreicht. Missverständnisse im Zusammenhang mit iTunes und Podcasting sind meistens darauf zurückzuführen, dass nicht klar zwischen dem Client-Programm und dem Store unterschieden wird.

Indem man einen Podcast einreicht, teilt man dem iTS mit, dass sich der Podcast-Feed an einem bestimmten Ort (URL-Adresse des Feeds) befindet. Wird der Feed akzeptiert, liest der iTS ihn täglich aus und aktualisiert das Podcast-Verzeichnis mit neuen oder geänderten Informationen über den Podcast. Dabei werden aber weder der Feed noch die Folgendateien vom iTS zwischengespeichert oder als Kopie gesichert. Der iTS übernimmt für Podcasts eine ähnliche Funktion wie ein Webverzeichnis.

Wenn Benutzer im iTunes Store interessante Podcasts finden, klicken sie auf „Abonnieren“. Dadurch wird die URL-Adresse des Podcast-Feeds vom iTS in die iTunes Client-Software des Benutzers kopiert. Die iTunes Client-Software liest den Podcast-Feed an der Feed-URL aus und lädt die Mediendatei für die neueste Folge des Podcasts von dem Webserver, auf dem sie gehostet wird.

Der Umstand, dass die iTunes Client-Software Dateien direkt von dem Webserver lädt, auf dem der Podcast bereitgestellt ist, und nicht über den iTS auf den Podcast zugreift, hat eine wichtige Konsequenz: Die iTunes Client-Software sieht nicht im iTS nach, ob neue Informationen über den Podcast verfügbar sind. Wenn der iTS die neueste Folge noch nicht anzeigt, heißt das nicht, dass Abonnenten sie nicht laden können. Weiterhin hat dies zur Folge, dass man im Fall einer Änderung des Speicherorts des Podcasts nicht nur den iTS, sondern auch alle iTunes Benutzer, die den Feed abonniert haben, über die Änderung informieren muss. Im Abschnitt „Ändern der URL-Adresse eines Feeds“ weiter unten finden sich weitere Informationen dazu.

Podcasts ist eine kostenlose App, mit der man Podcasts auf iOS Geräten suchen und abspielen kann. Die App funktioniert ähnlich wie der iTunes Client: Sie ermöglicht es Benutzern, über den iTS oder über die App deinen Podcast zu abonnieren und nachfolgende Aktualisierungen deines Podcasts direkt vom Host-Feed zu beziehen. Die Anleitungen im Abschnitt „Ändern der URL-Adresse eines Feeds“ in diesem Dokument erklären, wie sich bestehende Abonnenten zu einer neuen Feed-Adresse migrieren lassen. Die Podcasts App kann hier aus dem App Store geladen werden.

Zurück zum Anfang

Testen von Feeds

Nachdem der RSS-Feed erstellt und auf einem Server mit öffentlich zugänglicher URL-Adresse (d. h. nicht hinter einer Firewall) bereitgestellt wurde, solltest du ihn testen, um sicherzustellen, dass er mit iTunes funktioniert:

  1. Öffne iTunes.
  2. Wähle „Podcast abonnieren“ aus dem Menü „Ablage“.
  3. Gib dann die URL-Adresse des Feeds in das Textfeld ein und klicke auf „OK“.

iTunes zeigt deine Podcast-Wiedergabeliste an, in der sich alle abonnierten Podcasts befinden. Der neu abonnierte Podcast sollte mit einem sich füllenden Kreis gekennzeichnet sein, während iTunes die neueste Folge lädt. Nachdem der Kreis sich blau färbt, werden der Titel deines Podcasts sowie eine Liste aller im Feed referenzierten Folgen angezeigt. Neben der neuesten Folge ist ein Häkchen zu sehen, was bedeutet, dass sie erfolgreich geladen wurde. Doppelklicke auf die Folge, um sie in iTunes abzuspielen. Wenn sie abgespielt werden kann, funktioniert dein Feed und der Podcast kann bei iTunes eingereicht werden. Verwende für textbasierte Podcasts die iBooks App von Apple, um deine Dateien zu öffnen und zu sehen, ob sie korrekt angezeigt werden.

Erscheint statt des Kreises ein Ausrufezeichen (!) in einem schwarzen Kreis, ist in iTunes ein Problem mit dem Feed oder der Folge aufgetreten. Fehler in Folgen oder Feeds sollten vor dem Einreichen des Podcasts beseitigt werden. Bitte reiche deinen Feed erst ein, nachdem du ihn erfolgreich über das Menü „Ablage“ abonnieren konntest.

Zurück zum Anfang

Einreichen des Podcasts im iTunes Store

Wenn ein Feed erfolgreich über das Menü „Ablage“ in iTunes abonniert werden konnte, kannst du ihn einreichen:

  1. Öffne iTunes.
  2. Klicke in der Navigationsleiste oben auf die Taste „iTunes Store“ ganz rechts, um den Store zu öffnen.
  3. Klicke in der Navigationsleiste des Store auf „Podcasts“, um zur Podcasts-Seite zu gelangen.
  4. Klicke in der rechten Spalte der Podcasts-Seite unter „Podcasts auf einen Klick“ auf den Link „Einen Podcast einreichen“.
  5. Folge den Anleitungen auf der Seite Podcasts beim iTunes Verzeichnis einreichen.

Um einen Podcast einzureichen, benötigst du einen gültigen iTunes Account und musst bei iTunes angemeldet sein. Bist du nicht angemeldet, wird iTunes dich dazu auffordern, bevor du deinen Feed einreichen kannst. Diese Anmeldepflicht erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass für jede Einsendung gültige Kontaktinformationen vorhanden sind. Deine Kreditkarte wird für das Einreichen eines Podcasts nicht belastet.

Wenn du einen RSS-Feed mit allen empfohlenen iTunes Tags erstellt hast, wird sofort nach dem Einreichen der Feed-URL eine Übersichtsseite angezeigt. Sind die Tags <language>, <itunes:category> und <itunes:explicit> nicht im Feed enthalten, wird ein zweiter Bildschirm angezeigt, der dich zur Angabe dieser Informationen auffordert. Du kannst sie später ändern, indem du die entsprechenden Tags in deinen Feed aufnimmst. Der RSS-Feed ist immer die aktuelle und maßgebliche Quelle für Informationen zu deinem Podcast.

Zurück zum Anfang

Fehler beim Einreichen und doppelte Feeds

Beim Einreichen des Feeds können in iTunes verschiedene Fehler auftreten. Nahezu alle davon lassen sich jedoch vermeiden, indem man den Feed vor dem Einreichen testet (über die Option „Podcast abonnieren“ im Menü „Ablage“).

Manchmal wird beim Einreichen der URL-Adresse des Feeds eine Meldung angezeigt, die sagt, der Feed sei bereits eingereicht worden. Dies kann zwei Ursachen haben:

In beiden Fällen sperrt iTunes den Feed, um doppelte Podcasts zu vermeiden.

Wird der Einreichvorgang unterbrochen, weil die URL-Adresse des Feeds bereits eingereicht wurde, und man hat die Kontrolle über den RSS-Feed, besteht kein Problem: Der Podcast befindet sich in iTunes und man kann den Feed bearbeiten.

Podcaster, die Eigentümer des Feeds sind, aber über den in iTunes aufgelisteten Feed keine Kontrolle haben, können versuchen, den Eigentümer zu kontaktieren. Dazu öffnet man die URL-Adresse des Feeds und sucht die Kontaktangaben im Code. Man kann sich auch an iTunes wenden, indem man die Podcast-Seite öffnet (wo alle Folgen des Podcasts aufgelistet sind) und auf den Link „Bedenken melden“ klickt. In diesem Menü wählt man „Einen Podcast entfernen“ aus. Außerdem sollten hier auch eine ausführliche Beschreibung des Problems sowie Kontaktdaten eingegeben werden. Auf der Seite Fragen und Antworten erhältst du Anleitungen zur Bestimmung der momentan von iTunes verwendeten Feed-URL.

Zurück zum Anfang

Warteliste für eingereichte Podcasts

Nachdem ein Podcast eingereicht wurde, wird er zur Prüfung durch das iTunes Team zunächst in eine Warteliste aufgenommen. Es gibt verschiedene Gründe für die Ablehnung von Podcasts, z. B.:

Generell gilt: Um etwas über deinen Feed mitzuteilen, solltest du das Feld für die Inhaltsangabe („summary“) im RSS-Feed verwenden. Solche Informationen gehören nicht in den Inhalt einer Folge.

In der Regel erscheinen Podcasts, die zu iTunes hinzugefügt werden, zunächst in der iTunes Suche und später in der iTunes Übersicht. Es können bis zu fünf Tage vergehen, bevor sie in der angegebenen Kategorie angezeigt werden. Es kann auch einige Zeit dauern, bis das zum Podcast gehörige Bild angezeigt wird, da die Bilder von iTunes auf Edge-Caching-Servern gespeichert werden und zuerst auf diese verteilt werden müssen.

Zurück zum Anfang

Links zu einem Podcast

Wenn dein Podcast angenommen wird, können Benutzer ihn entweder über das Suchfeld oder über die Kategorien im iTunes Store finden. Du kannst aber auch direkte Links zu deinen Podcasts erstellen und diese auf der eigenen Website oder per E-Mail mit anderen teilen. Solche Links lassen sich auf zwei Arten erstellen:

iTunes Store Link: Der folgende Link führt direkt zu einer Webvorschau deiner Podcast-Seite im iTS. Dort haben Benutzer die Wahl, entweder eine Folge zu streamen (nur als Audio) oder zum iTS weiterzuklicken, wo sie den Podcast laden und abonnieren können. Dieser Link lässt sich für jeden Podcast abrufen, indem man bei gedrückter ctrl-Taste (bzw. per Rechtsklick in Windows) auf die Covergrafik des Podcasts auf der Seite im iTunes Store klickt: https://itunes.apple.com/de/podcast/(PODCAST-TITLE)/id(FEEDID)?mt=2

Es gibt auch einen kürzeren, aber funktionell identischen Link: https://itunes.apple.com/de/podcast?id=FEEDID

Diese Methode, bei der die Benutzer zu den iTS Ergebnissen weitergeleitet werden, führt zu verschiedenen Aktionen (Abonnieren, Laden, Streamen), die vom iTS registriert werden und den Podcast in verschiedenen automatisierten Listen oder Charts an eine höhere Position bewegen.

Außerdem können Podcaster mit Links zum iTS über das iTunes Affiliation-Programm Geld verdienen. Weitere Infos zum iTunes Affiliation-Programm

Direkter Link zum Abonnieren: Mit dem folgenden Link abonniert der Benutzer den jeweiligen Podcast automatisch in iTunes. Beachte bitte, dass diese Methode nicht für Windows Benutzer funktioniert, die iTunes nicht installiert haben. Daher sollte eindeutig angegeben werden, dass der Link für ein Abonnement in iTunes gedacht ist.

itpc://FEEDURL

Beachte bitte außerdem, dass dein Podcast bei dieser Methode in den verschiedenen Charts im iTunes Store nicht nach oben bewegt wird. Sie wird auch nicht im Rahmen des iTunes Affiliation-Programms berücksichtigt. Mit ihr wird die iTunes Client-Software des Benutzers direkt aufgerufen, wobei keine Informationen an den iTunes Store übermittelt werden. Wenn du den Bekanntheitsgrad deines Podcasts steigern und anhand des iTunes Affiliation-Programms Geld verdienen möchtest, empfiehlt es sich, auf deiner Website und in anderen Marketingmaterialien den oben beschriebenen iTunes Store Link zu verwenden.

Zurück zum Anfang

Hinzufügen von Folgen

Immer, wenn du eine neue Podcast-Folge erstellt hast, musst du einen neuen <item> Abschnitt zu deinem Podcast-Feed hinzufügen. Das iTunes Verzeichnis listet die Folge auf, sobald der Feed das nächste Mal ausgelesen wird. Die Reihenfolge, in der die Folgen erscheinen, hängt vom Veröffentlichungsdatum (<pubDate>) für jedes Element ab. Die neuesten Folgen werden oben in der Liste angezeigt. Du kannst <pubDate> mit dem Tag <itunes:order> überschreiben.

Standardmäßig wird jeder Feed vom iTS Verzeichnis einmal pro Tag ausgelesen. Dieser Rhythmus wird jedoch automatisch angepasst, abhängig davon, wie oft in einen bestimmten Feed neue Episoden eingestellt werden. Die iTunes Client-Software des Abonnenten lädt neue Folgen gemäß den vom Benutzer festgelegten Einstellungen.

Zurück zum Anfang

Fehlerbeseitigung bei einem Feed

Der iTS sollte deine Liste alle 24 Stunden aktualisieren. Hast du vor mehr als 24 Stunden Änderungen vorgenommen, die noch nicht in der Liste angezeigt werden, ist der Feed vermutlich beschädigt. Findet der iTS einen beschädigten Feed, wird dieser ignoriert, und es werden weiterhin die alten Daten angezeigt. Erfolgt bei einem beschädigten Feed über einen längeren Zeitraum keine Fehlerbehebung, wird der Podcast automatisch entfernt.

Nachfolgend finden sich einige empfohlene Schritte für die Fehlerbehebung in Feeds:

  1. Lies dieses Dokument, insbesondere den Beispiel-Feed, um sicherzustellen, dass jedes Element deines Podcast-Feeds von iTunes unterstützt wird.
  2. Nutze einen Feed-Validierungsdienst wie http://www.feedvalidator.org, um nach bestimmten Problemen zu suchen. Dies kann nützlich sein, um spezifische Syntaxprobleme ausfindig zu machen.
  3. Wenn du eine Software oder einen Online-Dienst für die Feed-Erstellung verwendet hast, vergewissere dich, dass deine Einstellungen korrekt und mit iTunes kompatibel sind. Lies unten den Abschnitt zur iTunes Formatierung.
  4. Abonniere den Feed in iTunes, um zu sehen, ob er funktioniert. Öffne dazu iTunes, wähle „Podcast abonnieren“ aus dem Menü „Ablage“ und gib die URL-Adresse deines Feeds ein.
Zurück zum Anfang

Löschen oder Sperren eines Feeds

Wenn du die Produktion eines Podcasts eingestellt hast und ihn aus dem iTS entfernen möchtest, musst du Folgendes tun:

  1. Melde dich im iTS an.
  2. Wähle deinen Podcast aus.
  3. Klicke auf „Bedenken melden“.
  4. Wähle aus dem Menü „Grund wählen“ die Option „Einen Podcast entfernen“.
  5. Gib an, warum du den Podcast entfernen möchtest.

In den meisten Fällen wird der Podcast aus dem iTS gelöscht, insbesondere dann, wenn wir feststellen, dass der Podcast nicht mehr unter der angegebenen Feed-URL verfügbar ist.

Wenn du deinen Feed vorübergehend entfernen willst, kannst du das Tag <iTunes:block> verwenden, das weiter unten im Abschnitt „iTunes RSS-Tags“ beschrieben wird.

Zurück zum Anfang

Ändern der URL-Adresse eines Feeds

Gelegentlich müssen Podcaster ihren Feed an einen anderen Speicherort bewegen. Um dies zu tun, ohne Abonnenten zu verlieren, musst du alle Benutzer, die deinen Feed abonniert haben, über die Änderung informieren. Nach Möglichkeit solltest du folgende zwei Schritte ausführen:

Das Tag <itunes:new-feed-url> funktioniert für den iTS und alle Versionen der iTunes Client-Software, die Podcasting unterstützen. Die 301-Umleitung funktioniert für die meisten Abonnenten, die die iTunes Client-Software nicht verwenden. Es empfiehlt sich, beide Methoden zu nutzen, um so vielen Abonnenten wie möglich die neue URL-Adresse des Feeds zur Verfügung zu stellen.

Das Tag <itunes:new-feed-url> und die 301-Umleitung sollten mindestens vier Wochen lang eingesetzt werden, um sicherzustellen, dass die meisten Abonnenten versucht haben, die neueste Folge zu laden, und auf diese Weise die neue URL-Adresse erhalten haben.

Wenn du nicht beide Methoden verwenden kannst, ist es ratsam, einen Audiohinweis in deinen Podcast zu integrieren, der die Abonnenten über die Änderung informiert.

Zurück zum Anfang

Vorstellung im iTunes Store

Das iTunes Team ist immer auf der Suche nach Podcasts, die mit diesem Medium neue Wege beschreiten, neue oder ungewöhnliche Inhalte haben oder uns einfach ansprechen. Wenn wir solche Podcasts finden, stellen wir sie häufig auf der Podcasts-Startseite vor. Es gibt zwar keine sichere Methode, die zur Vorstellung deines Podcasts führt (und nein – wir nehmen keine Zahlungen oder Geschenke zur Bewerbung von Podcasts entgegen), aber einige Mindestvoraussetzungen sollten erfüllt sein. Kriterien für die Vorstellung von Podcasts im iTunes Store:

Außerdem sollten für vorgestellte Podcasts regelmäßig neue Folgen veröffentlicht werden. Manchmal stellen wir einen Podcast bereits nach der ersten Folge vor. In den meisten Fällen wählen wir aber Podcasts mit mindestens drei Folgen aus, bei denen die letzte Folge innerhalb des vergangenen Monats hinzugefügt wurde. Im Idealfall sollten regelmäßig neue Folgen veröffentlicht werden. Täglich werden zahlreiche Podcasts eingereicht, sodass es uns leider nicht möglich ist, alle guten Beiträge vorzustellen.

Zurück zum Anfang

Zugriffsstatistik

iTunes selbst bietet keine Zugriffsstatistiken, da Feeds und Folgen nicht auf unseren Servern gehostet werden. Einige Podcaster haben Methoden entwickelt, um zu erfahren, wie oft ihre Folgen geladen wurden. iTunes bietet keine Unterstützung für solche Statistiken; die folgenden Hinweise sind aber unter Umständen nützlich:

Zurück zum Anfang

Pausieren eines Abonnements

iTunes pausiert das Abonnement eines Podcasts automatisch, wenn beide der folgenden Bedingungen zutreffen:

Das in die iTunes Client-Software integrierte Kündigungsverfahren erspart Benutzern und Podcastern nicht nur unnötige Bandbreitenkosten, sondern erhöht auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Anzahl von Downloads, die Podcastern ihren Sponsoren mitteilen, in etwa den tatsächlichen Wiedergaben von Folgen entsprechen.

Zurück zum Anfang

Formatierung von Videodateien für iPad, iPhone, iPod touch oder Apple TV

Obwohl iTunes verschiedene .mp4, .m4v und .mov Videoformate abspielen kann, erfordern iPod, iPhone, iPad und Apple TV spezielle Formate.

Die maximal unterstütze Videoauflösung nach Gerät beträgt:

Zur Optimierung des Podcasts für die meisten Apple Plattformen empfehlen wir, dass die Quelldatei eine Breite von mindestens 960 Pixeln hat und der integrierte iPod Konverter in Compressor („H.264 für iPod“), QuickTime X („Sichern im Format für iPod/iPhone/Apple TV“) oder iTunes („Version für iPod/iPhone/iPad/Apple TV erstellen“) verwendet wird. Diese Einstellungen behalten das Seitenverhältnis der Quelldatei bei und erzeugen eine .m4v-Datei mit H.264 Video (Low-Complexity-Version des Baseline-Profils) und AAC-LC Audio. Um die Anzeigefläche eines HD Fernsehers, eines iPod touch oder eines iPhone 5 optimal zu nutzen, ist eine Quelldatei mit einem Seitenverhältnis von 16:9 (z. B. 960 x 540 Pixel) ideal. Um die Anzeigefläche des iPad und des iPad mini optimal zu nutzen, bietet sich eine Quelldatei mit einem Seitenverhältnis von 4:3 (z. B. 960 x 640 Pixel) an.

Verwende die folgenden Spezifikationen, falls du die integrierten Konverter von Compressor, QuickTime X oder iTunes nicht nutzt.

Das iPhone 4 kann folgende Videoformate wiedergeben:

Das iPhone 4s kann folgende Videoformate wiedergeben:

iPod touch und iPhone 5 können folgende Videoformate wiedergeben:

iPad mit Retina Display, iPad 2 und iPad mini können folgende Videoformate wiedergeben:

Apple TV kann folgende Videoformate wiedergeben:

Zurück zum Anfang

Beispiel-Feed

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>

<rss xmlns:itunes="http://www.itunes.com/dtds/podcast-1.0.dtd" version="2.0">

<channel>

<title>Ein Bisschen von Allem</title>

<link>http://www.beispiel.de/podcasts/alles/index.html</link>

<language>de-de</language>

<copyright>&#x2117; &amp; &#xA9; 2005 Max Mustermann &amp; Familie</copyright>

<itunes:subtitle>Eine Sendung über alles</itunes:subtitle>

<itunes:author>Max Mustermann</itunes:author>

<itunes:summary>Ein Bisschen von Allem ist eine Sendung, in der es um alles Mögliche geht. Jede Woche nehmen wir uns ein bestimmtes Thema vor und diskutieren ausführlich darüber. Du findest unseren Podcast im iTunes Store</itunes:summary>

<description>Ein Bisschen von Allem ist eine Sendung, in der es um alles Mögliche geht. Jede Woche nehmen wir uns ein bestimmtes Thema vor und diskutieren ausführlich darüber. Du findest unseren Podcast im iTunes Store</description>

<itunes:owner>

<itunes:name>Max Mustermann</itunes:name>

<itunes:email>max.mustermann@beispiel.de</itunes:email>

</itunes:owner>

<itunes:image href="http://beispiel.de/podcasts/alles/EinBisschenVonAllem.jpg" />

<itunes:category text="Technology">

<itunes:category text="Gadgets"/>

</itunes:category>

<itunes:category text="TV &amp; Film"/>

<item>

<title>Pfeffer und Salz</title>

<itunes:author>Max Mustermann</itunes:author>

<itunes:subtitle>Ein kurzer Beitrag zu Küchengewürzen</itunes:subtitle>

<itunes:summary>Diese Woche geht es um Salz- und Pfefferstreuer, deren Streufähigkeiten, Fertigungsmaterial und Design. Sei dabei!</itunes:summary>

<itunes:image href="http://beispiel.de/podcasts/alles/EinBisschenVonAllem/Folge1.jpg" />

<enclosure url="http://beispiel.de/podcasts/alles/EinBisschenVonAllemFolge1.m4a" length="8727310" type="audio/x-m4a" />

<guid>http://beispiel.de/podcasts/archive/aae20050615.m4a</guid>

<pubDate>Wed, 15 Jun 2005 19:00:00 GMT</pubDate>

<itunes:duration>7:04</itunes:duration>

</item>

<item>

<title>Duell der Steckschlüssel</title>

<itunes:author>Max Mustermann</itunes:author>

<itunes:subtitle>Steckschlüssel vergleichen macht Spaß!</itunes:subtitle>

<itunes:summary>Diese Woche beschäftigen wir uns mit verschiedenen Steckschlüsseln. Welche sind die besten? Braucht man wirklich mehrere? Hier findest du alle Antworten.</itunes:summary>

<itunes:image href="http://beispiel.de/podcasts/alles/EinBisschenVonAllem/Folge2.jpg" />

<enclosure url="http://beispiel.de/podcasts/alles/EinBisschenVonAllemFolge2.mp3" length="5650889" type="audio/mpeg" />

<guid>http://beispiel.de/podcasts/archive/aae20050608.mp3</guid>

<pubDate>Wed, 8 Jun 2005 19:00:00 GMT</pubDate>

<itunes:duration>4:34</itunes:duration>

</item>

<item>

<title>Rot, Weiß & Rosé</title>

<itunes:author>Verschiedene</itunes:author>

<itunes:subtitle>Rot + Weiß != Rosé</itunes:subtitle>

<itunes:summary>Diese Woche geht es um Rot-, Weiß- und Roséweine.</itunes:summary>

<itunes:image href="http://beispiel.de/podcasts/alles/EinBisschenVonAllem/Folge3.jpg" />

<enclosure url="http://beispiel.de/podcasts/alles/EinBisschenVonAllemFolge3.mp3" length="4989537" type="audio/mpeg" />

<guid>http://beispiel.de/podcasts/archive/aae20050601.mp3</guid>

<pubDate>Wed, 1 Jun 2005 19:00:00 GMT</pubDate>

<itunes:duration>3:59</itunes:duration>

</item>

</channel>

</rss>

Zurück zum Anfang

iTunes RSS-Tags

iTunes nutzt RSS 2.0 sowie einige zusätzliche Tags. Die zusätzlichen Tags sind nicht erforderlich (es sei denn, es wird eine Vorstellung auf der Podcasts-Seite des iTS angestrebt), sind aber ggf. sinnvoll, um den Podcast möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Zurück zum Anfang

Festlegen von Tags mit dem iTunes Podcasting-Namespace

Bei Verwendung der iTunes Tags muss in der zweiten Zeile der Feed-Datei eine Namespace-Deklaration hinzugefügt werden. Ein Beispiel:

<rss xmlns:itunes="http://www.itunes.com/dtds/podcast-1.0.dtd" version="2.0">

Diese Deklaration verweist auf ein Dokument, das die iTunes Tags definiert. Ohne diese Deklaration sind die Tags bedeutungslos.

Die Namespace-Definition unterscheidet zwischen Groß- und Kleinschreibung, und der vorherige Speicherort des Namespace beinhaltete Großbuchstaben. Die alte Namespace-Definition wird weiterhin unterstützt, aber die neue Definition (nur Kleinschreibung) wird bevorzugt.

Zurück zum Anfang

Textcodierung

Bitte verwende UTF-8 Codierung für deinen Feed. Andere Codierungen funktionieren unter Umständen nicht in iTunes.

Alle Werte sollten als reiner Text (nicht Markup oder HTML) angegeben werden. Die Werte sind auf 255 Zeichen beschränkt, mit Ausnahme des Wertes im <itunes:summary>- Tag, der bis zu 4.000 Zeichen lang sein kann. Leerzeichen sind signifikant, werden also in iTunes angezeigt. Daher sollten keine führenden oder nachstehenden Leerzeichen zu Werten hinzugefügt werden. Von CDATA-Abschnitten wird dringend abgeraten.

Zurück zum Anfang

Verwendung und Anzeige häufiger Tags für die Abschnitte „Channel“ und „Item“

Die folgende Tabelle zeigt, welche Tags für den „Channel“ (Podcast) und welche für einzelne „Items“ (Folgen) gelten und wo die jeweiligen Tag-Inhalte in iTunes angezeigt werden:

XML-Tag Channel Item Anzeigeort in iTunes
<title> J J Spalte „Name“
<link> J   Website-Link und Pfeil in der Spalte „Name“
<copyright> J   nicht sichtbar
<pubDate>   J Spalte „Erschienen“
<itunes:author> J J Spalte „Interpret“
<itunes:block> J J verhindert, dass eine Folge oder ein Podcast angezeigt wird
<itunes:category> J   Spalte „Kategorie“ und iTunes Store Übersicht
<itunes:image> J J selber Ort wie Albumcover
<itunes:duration>   J Spalte „Länge“
<itunes:explicit> J J Jugendschutz-Grafik in der Spalte „Name“
<itunes:isClosedCaptioned> J Grafik für einblendbare Untertitel in der Spalte „Name“
<itunes:order> J Aufheben der Reihenfolge von Folgen im Store
<itunes:complete> J zeigt die Vollständigkeit von Podcasts an; keine weiteren Folgen
<itunes:new-feed-url> J nicht sichtbar, wird verwendet, um iTunes über eine neue URL-Adresse des Feeds zu informieren
<itunes:owner> J   nicht sichtbar, nur für Kontaktaufnahme
<itunes:subtitle> J J Spalte „Beschreibung“
<itunes:summary> J J nach Klick auf das „i“ in der Spalte „Beschreibung“

<enclosure>

Das Tag <enclosure> hat drei Attribute: „URL“, „length“ (Länge) und „type“ (Art). Ein Enclosure-Tag aus dem obigen Beispiel-Feed:

<enclosure url="http://beispiel.de/podcasts/alles/EinBisschenVonAllemFolge2.mp3" length="5650889" type="audio/mpeg" />

Anhand der Dateierweiterung des URL-Attributs dieses Tags wird festgestellt, ob ein Element im Podcast-Verzeichnis erscheinen soll. Zu den unterstützten Dateierweiterungen zählen .m4a, .mp3, .mov, .mp4, .m4v, .pdf und .epub.

Das „length“-Attribut gibt die Dateigröße in Byte an. Diese Angabe ist in den Dateieigenschaften enthalten (auf dem Mac kann sie über die Option „Informationen“ im Menü „Ablage“ abgerufen werden; sie steht in der Zeile „Größe:“).

Das „type“-Element hängt von dem Dateityp ab, auf den sich das Enclosure-Tag bezieht. Gängige Dateien und ihre MIME-Typ-Erweiterungen sind in der folgenden Tabelle aufgelistet.

Datei Art
.mp3 audio/mpeg
.m4a audio/x-m4a
.mp4 video/mp4
.m4v video/x-m4v
.mov video/quicktime
.pdf application/pdf
.epub document/x-epub

<guid>

Jedes <item> Tag sollte über eine statische, eindeutige Kennung (globally unique identifier, GUID) verfügen. Wenn Folgen zu einem Feed hinzugefügt werden, werden diese Kennungen verglichen (unter Beachtung von Groß- und Kleinschreibung), um festzustellen, welche Folgen neu sind. Wird diese Kennung für eine Folge nicht angegeben, wird stattdessen die URL-Adresse der Folge verwendet.

Hierzu muss beachtet werden, dass ein GUID einer Folge nur einmal zugewiesen werden sollte und dies nicht geändert werden sollte. Neue GUIDs zu bestehenden Folgen hinzuzufügen, kann zu Problemen mit der Auflistung der Podcasts und der Platzierung in iTS führen.

<pubDate>

Dieses Tag gibt das Datum und die Uhrzeit der Veröffentlichung einer Folge an. Sein Inhalt sollte gemäß RFC 2822 formatiert werden, z. B.:

Wed, 15 Jun 2005 19:00:00 GMT

<itunes:author>

Der Inhalt dieses Tags wird in der Spalte „Interpret“ in iTunes angezeigt. Ist das Tag nicht vorhanden, verwendet iTunes den Inhalt des Tags <author>. Falls das Tag <itunes:author> auf Feed-Ebene nicht vorhanden ist, verwendet iTunes den Inhalt des Tags <managingEditor>.

<itunes:block>

Dieses Tag wird innerhalb eines <channel>- Elements verwendet, um zu verhindern, dass der gesamte Podcast im Podcast-Verzeichnis von iTunes angezeigt wird. Wird es innerhalb eines <item>- Elements verwendet, verhindert es, dass die jeweilige Folge im Podcast-Verzeichnis von iTunes angezeigt wird. Dies empfiehlt sich beispielsweise, wenn eine bestimmte Folge von iTunes ausgeschlossen werden soll, da ihr Inhalt dazu führen könnte, dass der Feed aus iTunes entfernt wird.

Ist dieses Tag vorhanden und auf den Wert „yes“ (ohne Beachtung von Groß- und Kleinschreibung) gesetzt, heißt das, dass der Feed oder die Folge gesperrt werden soll. Ein beliebiger anderer Wert für dieses Tag, z. B. eine leere Zeichenfolge, wird als Anweisung interpretiert, den Feed oder die Folge freizugeben. Auf Feed-Ebene bleibt der Sperrstatus des Feeds unverändert, wenn kein „block“-Tag vorhanden ist. Ist auf Folgenebene kein „block“-Tag vorhanden, ist dies gleichbedeutend mit einer nicht aktivierten Sperre („block=no“).

<itunes:category>

Für die Suche in den Podcast-Kategorien in iTunes gibt es zwei Möglichkeiten: über die „Übersicht“ unter „Funktionen“ unten im Fenster des iTunes Store oder durch Auswahl einer Kategorie im Einblendmenü „Podcasts“ in der Navigationsleiste. Der Weg über die Übersicht führt zu einer textbasierten Tabelle, der Weg über die Kategorien zu einer Seite mit Podcast-Bildern.

Eine Liste aller Kategorien und Unterkategorien, die der iTunes Store unterstützt, befindet sich am Ende dieses Dokuments. Für eine Platzierung im älteren, textbasierten Übersichtssystem können Podcast-Feeds bis zu drei Angaben zur Kategorie/Unterkategorie enthalten. („Musik“ gilt beispielsweise als eine solche Kategorie, ebenso wie „Wirtschaft“ > „Karriere“.) Für eine Platzierung im neueren, auf Kategorie-Links basierenden System und in den Listen für Top-Podcasts und Top-Folgen in der rechten Spalte der meisten Podcast-Seiten wird nur die erste im Feed angegebene Kategorie verwendet.

Kategorien und Unterkategorien können folgendermaßen festgelegt werden. Anhand eines <itunes:category>- Tags auf oberster Ebene wird die Suchkategorie festgelegt, während ein eingebettetes <itunes:category>- Tag die Unterkategorie angibt. Dabei kann aus den verfügbaren Kategorien und Unterkategorien in iTunes gewählt werden. Das &-Zeichen muss dabei in jedem Fall durch & ersetzt werden. Eine vollständige Liste der Kategorien findet sich am Ende dieses Dokuments.

Beispiele:

Einzelkategorie

<itunes:category text="Music" />

Kategorie mit „&“-Zeichen:

<itunes:category text="TV &amp; Film"/>

Kategorie mit Unterkategorie:

<itunes:category text="Society &amp; Culture">
			 <itunes:category text="History" /> 
			 </itunes:category>

Eintrag mit mehreren Kategorien:

<itunes:category text="Society &amp; Culture"> 
			<itunes:category text="History" /> 
			</itunes:category> 
			<itunes:category text="Technology"> 
			<itunes:category text="Gadgets" /> 
			</itunes:category>

<itunes:image>

Dieses Tag gibt die Grafik für einen Podcast an. Die URL-Adresse für das Bild muss in das „href“-Attribut eingefügt werden. iTunes bevorzugt quadratische Bilder im JPG-Format mit einer Größe von mindestens 1400 x 1400 Pixeln und weicht damit von den Angaben für das standardmäßige RSS-„image“-Tag ab. Damit ein Podcast für eine Vorstellung im iTunes Store infrage kommt, muss das zugehörige Bild mindestens 1400 x 1400 Pixel groß sein.

iTunes unterstützt RGB-Bilddateien im JPG- und PNG-Format (CMYK wird nicht unterstützt). Die URL muss auf „.jpg“ oder „.png“ enden. Ist das Tag <itunes:image> nicht vorhanden, verwendet iTunes den Inhalt des RSS-Tags „image“.

Wird das Bild eines Podcasts geändert, sollte auch der Name der Datei geändert werden. iTunes ändert beim Auslesen des Feeds das Bild unter Umständen nicht, wenn die URL-Adresse dieselbe ist. Eine automatische Aktualisierung der Covergrafiken im iTS ist nur möglich, wenn der Server, auf dem die Bilddatei für die Covergrafik bereitgestellt wird, HTTP Head Requests erlaubt.

Es lohnt sich, etwas Zeit in die Erstellung eines ansprechenden, originellen Bildes zu investieren, das den Podcast gut darstellt. Potenzielle Abonnenten werden dieses Bild auf der Seite des Podcasts sehen. Eine kleinere Version des Bildes wird in den Suchergebnissen und bei einer Vorstellung des Podcasts angezeigt. Das Design sollte in beiden Größen effektiv sein.

Das Tag <itunes:image> wird auch auf Folgenebene unterstützt. Die besten Ergebnisse lassen sich mit dem Tag <itunes:image> auf „item“-Ebene und Einbeziehung desselben Bilds in die Metadaten der Mediendatei erzielen. Um in iTunes Bilder in die Metadaten einer Folge einzubeziehen, wähle die Folge aus und wähle dann „Informationen“ aus dem Menü „Ablage“. Klicke auf den Bereich „Cover“. Klicke dann auf „Hinzufügen“, wähle die gewünschte Bilddatei aus und klicke auf „Öffnen“.

<itunes:duration>

Der Inhalt dieses Tags wird in der Spalte „Länge“ in iTunes angezeigt.

Das Tag kann wie folgt formatiert werden: SS:MM:ss, S:MM:ss, MM:ss oder M:ss (S = Stunden, M = Minuten, s = Sekunden). Wird eine Ganzzahl angegeben (ohne Doppelpunkt), wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem Wert um eine Sekundenangabe handelt. Ist ein Doppelpunkt vorhanden, wird die Zahl links davon als Minuten-, die Zahl rechts davon als Sekundenangabe aufgefasst. Bei mehr als zwei Doppelpunkten werden die Zahlen ganz rechts ignoriert.

<itunes:explicit>

Dieses Tag wird verwendet, um anzugeben, ob ein Podcast anstößiges Material enthält. Die drei Werte für das Tag sind „yes“, „no“ und „clean“.

Hat dieses Tag den Wert „yes“, wird neben dem Podcast-Bild im iTunes Store und in der Spalte „Name“ in iTunes der Schriftzug „Explicit“ als Warnung für Erziehungsberechtigte angezeigt. Ist als Wert „clean“ festgelegt, wird die Grafik „Clean“ angezeigt, was darauf hinweist, dass die Folgen keine anstößige Sprache oder nur für Erwachsene geeigneten Inhalte enthalten. Ist dieses Tag vorhanden und weist einen anderen Wert auf (z. B. „no“), wird kein Hinweis angezeigt – standardmäßig bleibt dieses Feld leer.

In manchen iTS Ländern werden Podcasts mit dem Hinweis „Explicit“ nicht unterstützt.

<itunes:isClosedCaptioned>

Dieses Tag sollte für Podcasts verwendet werden, die eine Videofolge mit Untertiteln enthalten. Die zwei möglichen Werte für dieses Tag sind „yes“ und „no“.

Dieses Tag wird nur auf <item> Ebene unterstützt. Wird für dieses Tag „yes“ angegeben, erscheint in der Spalte „Name“ der jeweiligen Folge in iTunes ein Symbol für Untertitel („closed caption“). Ist das Untertitel-Tag vorhanden und weist einen anderen Wert auf (z. B. „no“), wird kein Hinweis angezeigt.

<itunes:order>

Dieses Tag kann verwendet werden, um die Standard-Reihenfolge der Folgen im Store aufzuheben.

Es wird auf <item>-Ebene verwendet, wobei als Wert eine Zahl angegeben wird, die festlegt, an welcher Stelle die Folge im Store angezeigt wird. Wenn man beispielsweise möchte, dass eine Folge (<item>) als erste Folge eines Podcasts angezeigt wird, muss für das <itunes:order>-Tag der Wert „1“ festgelegt werden. Wenn Reihenfolgenwerte verschiedener Folgen in Konflikt zueinander stehen, verwendet der Store die Standard-Reihenfolge (pubDate).

<itunes:complete>

Dieses Tag kann verwendet werden, um anzuzeigen, dass ein Podcast abgeschlossen ist.

Es wird nur auf <channel>-Ebene unterstützt. Wird für dieses Tag der Wert „yes“ festgelegt, zeigt dies an, dass keine weiteren Folgen zu diesem Podcast hinzugefügt werden. Ist das <itunes:complete>-Tag vorhanden und weist einen anderen Wert auf (z. B. „no“), hat dies keinerlei Auswirkungen auf den Podcast

<itunes:new-feed-url>

Mit diesem Tag lässt sich die URL-Adresse ändern, unter der sich der Podcast-Feed befindet. Es wird auf <channel>- Ebene hinzugefügt. Das Format des Feeds lautet wie folgt:

<itunes:new-feed-url>http://neuerort.de/beispiel.rss</itunes:new-feed-url>

Nachdem das Tag zum alten Feed hinzugefügt wurde, sollte dieser noch für etwa 48 Stunden aktiv bleiben, bevor er zurückgezogen wird. Dann wird iTunes das Verzeichnis mit der neuen URL-Adresse des Feeds aktualisiert haben. Im Abschnitt „Ändern der URL-Adresse eines Feeds“ (siehe oben) finden sich weitere Informationen dazu.

<itunes:owner>

Dieses Tag enthält Informationen, die für die Kontaktaufnahme mit dem Eigentümer des Podcasts verwendet werden, falls es Fragen zum Podcast gibt. Es wird nicht öffentlich angezeigt.

Die E-Mail Adresse des Eigentümers ist in einem eingebetteten <itunes:email>- Element anzugeben.

Der Name des Eigentümers ist in einem eingebetteten <itunes:name>- Element anzugeben.

<itunes:subtitle>

Der Inhalt dieses Tags wird in iTunes in der Spalte „Beschreibung“ angezeigt. Die Anzeige des Untertitels ist am besten möglich, wenn er nur wenige Wörter umfasst.

<itunes:summary>

Der Inhalt dieses Tags wird in einem separaten Fenster angezeigt. Dieses wird eingeblendet, wenn ein Benutzer auf das Symbol „i“ in der Spalte „Beschreibung“ klickt. Die Informationen werden auch auf der iTunes Seite für den Podcast angezeigt. Dieses Feld kann bis zu 4.000 Zeichen enthalten. Ist <itunes:summary> nicht vorhanden, wird der Inhalt des <description>- Tags verwendet.

<language>

Da der iTS weltweit verfügbar ist, ist es wichtig, die Sprache eines Podcasts anzugeben. Akzeptiert werden die Werte in der ISO 639-1 Alpha-2 Liste (Sprachcodes aus zwei Buchstaben, einige davon mit möglichen Modifikatoren wie „en-us“ oder „de-de“).

Zurück zum Anfang

Häufige Fehler

Falsches <pubDate>-Format.

Das Datums- und Zeitformat im Tag <pubDate> muss dem RFC 2822-Format entsprechen.

Das Datum muss folgendermaßen angegeben werden: „Wochentag, Tag Monat Jahr“. Die Zeit muss im 24-Stunden-Format angegeben werden und den jeweiligen Zeitzonenausgleich enthalten.

<! — Datum und Uhrzeit nicht im RFC 2822-Format — >
<pubDate>7/6/2005 1:00:00 PM</pubDate>

<! — Gültiges Format für Datum und Uhrzeit — >
<pubDate>Wed, 6 Jul 2005 13:00:00 PDT</pubDate>
<pubDate>Wed, 6 Jul 2005 13:00:00 -0700</pubDate>

Fehlende Umcodierung des „&“-Zeichens

<! — ingültiges XML — >
<title>Food & Wine</title>

<! — gültiges XML — >
<title>Food &amp; Wine</title>

Verwendung benannter HTML-Zeichen-Entitäten.

<! — ingültiges XML — >
<copyright>&copy; 2005 Max Mustermann</copyright>

<! — gültiges XML — >
<copyright>&#xA9; 2005 Max Mustermann</copyright>

Im Gegensatz zu HTML unterstützt XML nur fünf benannte Zeichen-Entitäten:

Zeichen Name XML
& „&“-Zeichen &amp;
< „Kleiner als“-Zeichen &lt;
> „Größer als“-Zeichen &gt;
Apostroph &apos;
" Anführungszeichen &quot;

Nur diese fünf Zeichen müssen in XML umcodiert werden. Alle anderen Zeichen können in einen Editor, der UTF-8 unterstützt, direkt eingegeben werden. Man kann auch numerische Zeichenverweise verwenden, um Unicode-Zeichen anzugeben, beispielsweise:

Zeichen Name XML
© Copyright-Zeichen &#xA9;
Copyright für Tonaufnahmen &#x2117;
Markensymbol &#x2122;

Weitere Informationen findest du hier: XML Character and Entity References.

Zurück zum Anfang

Weitere Ressourcen

Allgemeine Informationen

Hilfe

Zurück zum Anfang

Podcast-Kategorien in iTunes

  • Von iTunes unterstützte Kategorien

  • Kunst
  • Design
  • Mode und Schönheit
  • Essen
  • Literatur
  • Darstellende Kunst
  • Bildende Kunst
  • Geschäft
  • Wirtschaftsnachrichten
  • Karriere
  • Investment
  • Management und Marketing
  • Shopping
  • Comedy
  • Education
  • Bildung
  • Bildungstechnologie
  • Höhere Bildung
  • Schule
  • Sprachkurse
  • Training
  • Spiele und Hobbys
  • Auto
  • Luftfahrt
  • Hobbys
  • Sonstige Spiele
  • Videospiele
  • Regierung und NGOs
  • Lokale
  • National
  • Gemeinnützig
  • Regional
  • Gesundheit
  • Alternative Therapien
  • Fitness und Ernährung
  • Selbsthilfe
  • Sexualität
  • Familie und Kinder
  • Musik
  • Nachrichten und Politik
  • Religion und Spiritualität
  • Buddhismus
  • Christentum
  • Hinduismus
  • Islam
  • Judentum
  • Anderes
  • Spiritualität
  • Wissenschaft und Medizin
  • Medizin
  • Naturwissenschaft
  • Sozialwissenschaften
  • Gesellschaft und Kultur
  • Geschichte
  • Tagebücher
  • Philosophie
  • Reisen und Orte
  • Sport und Freizeit)
  • Amateursport
  • Hochschule und Gymnasium
  • Freiluft
  • Beruf
  • Technologie
  • Geräte
  • Neues aus der Technik
  • Podcasting
  • Software-Tipps
  • TV und Film
  • Programmiertechnische Entsprechung

  • Arts
  • Design
  • Fashion &amp; Beauty
  • Food
  • Literature
  • Performing Arts
  • Visual Arts
  • Business
  • Business News
  • Careers
  • Investing
  • Management &amp; Marketing
  • Shopping
  • Comedy
  • Education
  • Education
  • Education Technology
  • Higher Education
  • K-12
  • Language Courses
  • Training
  • Games &amp; Hobbies
  • Automotive
  • Aviation
  • Hobbies
  • Other Games
  • Video Games
  • Government &amp; Organizations
  • Local
  • National
  • Non-Profit
  • Regional
  • Health
  • Alternative Health
  • Fitness &amp; Nutrition
  • Self-Help
  • Sexuality
  • Kids &amp; Family
  • Music
  • News &amp; Politics
  • Religion &amp; Spirituality
  • Buddhism
  • Christianity
  • Hinduism
  • Islam
  • Judaism
  • Other
  • Spirituality
  • Science &amp; Medicine
  • Medicine
  • Natural Sciences
  • Social Sciences
  • Society &amp; Culture
  • History
  • Personal Journals
  • Philosophy
  • Places &amp; Travel
  • Sports &amp; Recreation
  • Amateur
  • College &amp; High School
  • Outdoor
  • Professional
  • Technology
  • Gadgets
  • Tech News
  • Podcasting
  • Software How-To
  • TV &amp; Film