• 1.0 von 5 Sternen

    Sollbruchstelle - aber leider gibt es keine Alternative

    Muss mir heute leider das 4. Netzteil in 5 Jahren kaufen. Habe immer 2 Netzteile parallel - eins am Schreibtisch und eins in der Tasche für Unterwegs. Bei mir halten sie geschätzte 2,5 Jahre, so dass man sie kurz nach der Garantie jeweils neukaufen muss.
    Schwachpunkte bei mir immer am MagSafe-Adapter, der an den Rechner geklemmt wird: Mal ein Kabelbruch kurz hinter dem Adapter. Mal das Metall-Anschlussstück rausgebrochen.
    Sehr ärgerlich bei dem hohen Preis!
    Leider sind die billig-Alternativen auch nicht besser. Das von mir getestete ging noch schneller kaputt - immerhin in der Garantiezeit, so dass ich das Geld wider bekommen habe. Nicht nur bei mir gab es Funken im Billignetzteil, so dass diese aufgrund der erhöhten Brandgefahr eher nicht genommen werden sollen.

  • 1.0 von 5 Sternen

    Jetzt muss das dritte Netzteil ran. Ein schlechter und teurer Witz

    In 4 Jahren 2 Netzteile. Jedesmal durch Kabelbruch. Die Problemstellen sollten bekannt sein. Scheinbar besteht kein Interesse diese zu beheben. Ich bin Musiker und weiß, dass es Firmen schaffen langlebige Kabel herzustellen, die größeren Belastungen ausgesetzt sind als mein Ladekabel. Aber diese Adapter mit Konstruktionsschwächen scheinen mir ein gutes Geschäft zu sein.

    7 von 7 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Alle Jahre wieder

    ... kaufe ich ein neues MagSafe. Ich nutze mein Macbook viel und bin nach dem zweiten MagSafe, mit dem Dritten sehr behutsam umgegangen. Das Ende vom Lied, am Trafo wird die bekannte Sollbruchstelle (und das ist definitiv eine!) schon langsam wieder porös!

    Mein Macbook rennt nun mittlerweile 5 Jahre, aber die Ladegeräte sind ein Witz und mit 90€ auch nicht gerade ein Pappenstiel.

    6 von 6 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    4 Jahre 2 Adapter

    Ich bin sehr sehr enttäuscht von diesem Produkt. Habe mein MacBook mittlerweile seit 4 Jahren und es läuft noch wunderbar - dafür haben die Adapter, jeweils nach zwei Jahren, aufgehört zu funktionieren. Wieso dann noch den horrenden Preis für ein Original bezahlen?

    14 von 16 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Geplanter Verschleiß: Gebaut, um kaputt zu gehen ?

    Ich bin Apple-User seit es die erste Generation des (damals noch weißen) 13" MacBook gab.
    So ziemlich jedes Ladekabel für MacBooks oder MacBook Pros, welches sich seitdem bisher in meinem, oder dem Besitz von Verwandten oder Freunden befand, nahm früher oder später durch Kabelbruch Abschied.

    Nun könnte man mir und Anderen natürlich vorwerfen, wir wüssten nicht sorgsam mit unseren Gerätschaften umzugehen:
    Dem ist nicht so. Spätestens seit dem zweiten Netzteil wird es gepflegt und umsorgt wie ein Neugeborenes.
    Die Kabelaufwicklung ist aus ökonomischer Sicht natürlich ein Clou:
    Ich kenne immer noch genügend Leute, welche äußerst präzise darauf achten, dass das Kabel auch schön ordentlich und straff aufgewickelt wird.

    Da jedoch, selbst bei jenen welche auf die Zugentlastung des Kabels achten, irgendwann die Isolierung brüchig oder porös wird,
    und sofort sämtliche darunter liegende Litze freigelegt werden, fragt man sich schon irgendwann wie schwierig es wohl wäre ein stabiles Kabel zu entwickeln.

    In Zeiten hochmoderner industrieller Produktion scheint dieses Unterfangen ein selbst für Apple unvorstellbares zu sein.

    26 von 27 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Katastrophale Qualität zu unverschämtem Preis!

    Absolute Fehlkonstruktion! Kabel ist am Trafo nach gerade mal einem Jahr gebrochen.

    18 von 19 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kabelbruch nach ca. 1 Jahr

    Nachdem mein altes Netzteil nach ca. 4,5 Jahren ein einen Kabelbruch erlitten hat, habe ich mir ein neues MagSafe in L-Form gekauft. Dieses habe ich wegen bekannten Problem noch sorgsamer behandelt. Leider war die Verarbeitung des neuen MagSafe noch schlechter, sodass es trotz sorgsamer Behandlung nur ca. 1 Jahr bis zum Kabelbruch gedauert hat.

    19 von 20 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kabelisolierung zerbröselt

    Absolute Fehlkonstruktion! Nach etwas mehr als 3 Jahren geht überall die Isolierung vom Kabel zwischen Netzteil und Laptop ab. Selbes Problem wie bei den anderen Beurteilungen.

    34 von 35 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kabel zu Mac bricht

    Leider brechen die Applekabel allesamt relativ bald - sicher mag das Netzteil selbst gut sein - nur das dünnen Kabel zum Mac (oder auch die für das iPhone) bricht extrem schenll. Bei dem Preis inakzeptabel.

    72 von 74 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Schlechteste Ladekabel überhaput

    Ich muss leider sagen, dass die Ladegeräte von Apple kompletter Schrott sind.
    Im letzten Jahr sind mir bereits 2 kaputt gegangen, das eine ist einfach überhitzt hat einmal laut geknallt und war danach kaputt, beim anderen hat sich die Silikonummantelung einfahc angefangen aufzulösen so das dieses dann 3 Wochen später auch im Eimer war.
    Für 80 Euro ist das echt eine Schande

    32 von 33 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Ist sein Geld nicht wert

    Seit drei Jahren nutze ich mein 13'' MacBook und bin mit dem Laptop sehr zufrieden.
    Laptop und Netzteil werden überwiegend nur zu Hause benutzt und selten mit auf Reisen genommen.
    In dieser Zeit ist das original Netzteil und ein original Ersatznetzteil kaputt gegangen.
    Qualität und Preis stehen in keinen Verhältnis. Nicht empfehlenswert!
    Ich werde jetzt auf ein günstiges Zubehörnetzteil umsteigen.

    28 von 30 Personen fanden dies nützlich