Wirklich großartig sind Produkte für uns nur, wenn sie ethisch und ökologisch nachhaltig hergestellt werden.

Wirklich großartig sind Produkte für uns nur, wenn sie ethisch und ökologisch nachhaltig hergestellt werden.

Auf der ganzen Welt stellen Menschen Apple Produkte her. Und wir möchten sichergehen, dass jeder Einzelne mit Würde und Respekt behandelt wird. Darum entwickeln wir Programme, die Arbeiter schulen und stärken und die dazu beitragen, die wertvollen Ressourcen des Planeten für künftige Generationen zu bewahren. Das ist eine große Aufgabe – eine, bei der unsere Arbeit niemals getan ist. Aber dennoch erreichen wir jedes Jahr in unserer Lieferkette sinnvolle, nachhaltige Veränderungen.

Apple Mitarbeiter auf der ganzen Welt eint das Ziel, Gleichberechtigung, Menschenrechte und Umweltschutz bis tief in unsere Lieferkette durchzusetzen.

Brief von Jeff Williams lesen

Verantwortlichkeit

Wir gehen tief in unsere Lieferkette, um unsere sozialen und ökologischen Standards durchzusetzen.

Verantwortlichkeit und Verbesserung – sowohl für unsere Zulieferer als auch für uns selbst. Das sind zwei unserer Hauptziele. Deshalb entwickeln wir unseren Verhaltenskodex kontinuierlich weiter, um einen Beitrag für sicherere und ethischere Arbeitsbedingungen zu leisten. 2014 haben unsere Prüfer 633 eingehende Überprüfungen durchgeführt. Das sind 40 % mehr als 2013. Stellen wir fest, dass Standards nicht eingehalten werden, was bei jeder Überprüfung vorkommt, setzen wir uns mit den betreffenden Zulieferern zusammen und arbeiten vor Ort daran, Veränderungen durchzusetzen. Und versuchen dann, noch höhere Maßstäbe anzulegen.

So verpflichtet Apple seine Zulieferer

0
Überprüfungen, die über 1,6 Millionen Arbeiter abdecken
0%
mehr als 2013
0
Länder insgesamt überprüft

Arbeiter stärken

Wir stärken Arbeiter durch Bildung.

Die Bereitstellung und Ausweitung von Lern- und Ausbildungsmöglichkeiten für die Arbeiter in unserer Lieferkette ist Apple ein besonderes Anliegen. Seit 2008 haben mehr als 861.000 Arbeiter an unserem SEED Programm (Supplier Employee Education and Development) teilgenommen, das Fortbildungskurse zu vielen Themen anbietet, darunter z. B. BWL oder Englisch. Dieses SEED Programm erweitern wir jetzt über die traditionelle Lernumgebung hinaus mit innovativen Tools wie einem neuen Lernprogramm auf iPad Basis.

So hilft Apple, Arbeiter weiterzubilden

在参加 SEED 计划之后,我掌握了更多的职业发展技能,我对从事人力资源工作更有信心了。
龚雪玥
湖北
Durch die Teilnahme am SEED Programm habe ich Fähigkeiten und Kenntnisse erworben, die mich zu einem Berufsweg im Personalwesen inspiriert haben.
Xueyue Gong
Provinz Hubei, China

Arbeiter- & Menschenrechte

Wir verlangen, dass Zulieferer ihre Arbeiter jederzeit fair und ethisch korrekt behandeln.

Jeder Zulieferer in einer Geschäftsbeziehung zu Apple muss die Rechte der Arbeiter mit höchstem Engagement schützen. Dazu gehört die Einhaltung einer Wochenarbeitszeit von maximal 60 Stunden. Diese Vorgabe haben unsere Zulieferer im letzten Jahr zu 92 % erfüllt. Und auch ethische Einstellungspraktiken unserer Zulieferer zählen dazu. 2014 haben wir mehr als 4.500 ausländischen Vertragsarbeitern geholfen, Rückzahlungen in Höhe von 3,96 Millionen US-Dollar für überhöhte Gebühren zu erhalten, die sie Arbeitsvermittlern gezahlt hatten. Unser Einsatz für Menschenrechte umfasst auch die vermehrte Verwendung konfliktfreier Mineralien für unsere Produkte.

So hilft Apple, die Rechte der Arbeiter zu schützen

0
%
Einhaltung
der maximalen Wochenarbeitszeit von 60 Stunden

Gesundheit & Sicherheit

Wir bestehen auf sicheren und gesundheitlich unbedenklichen Einrichtungen für alle Arbeiter.

Sicherheit ist das A und O – das gilt in Cupertino genauso wie in Chengdu. Und um die Sicherheit der Arbeiter zu gewährleisten, braucht es unserer Erfahrung nach gut geschulte Manager und Mitarbeiter. Die Teilnehmer unserer EHS Academy (Environment, Health and Safety) haben 2014 an ihren Standorten mehr als 870 Projekte ins Leben gerufen, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Außerdem hat Apple ein umfangreiches Kennzeichnungsprogramm gestartet, das den Umgang mit Chemikalien in unserer Lieferkette sicherer macht.

So sorgt Apple für eine gesunde und sichere Arbeitsumgebung

Unsere Partner haben 2014 mehr als
0
EHS Projekte gestartet.

Umweltschutz

Wir setzen höchste Umweltstandards für unsere Produkte und Prozesse.

Die Ressourcen unseres Planeten sind begrenzt. Deshalb tragen wir unseren Teil dazu bei, sie zu schützen und zu bewahren. Zum Beispiel indem wir mit unserem Clean Water Programm 1,9 Milliarden Liter Frischwasser eingespart haben. Und indem wir Manager im Rahmen unserer 18-monatigen EHS Academy in 19 Kursen zur Luftreinhaltung und zu anderen umwelt- und sicherheitsrelevanten Themen schulen. Dies ist eine kontinuierliche Aufgabe, aber wir setzen jeden Tag alles daran, Apple Produkte und Prozesse für die Menschen und unseren Planeten noch sicherer zu machen.

So wird Apple seiner Umweltverantwortung gerecht

Von Apple beauftragte Prüfer führen in einer Fertigungsstätte für Leiterplatten im chinesischen Kunshan Abwassertests durch.

Unsere Zulieferer

Wir machen unsere Richtlinien und Zulieferer weltweit öffentlich.

Von Anfang an hatten wir bei unserem Engagement im Hinblick auf die Verantwortung der Zulieferer ein besonderes Ziel: mehr Transparenz. Deshalb veröffentlichen wir jedes Jahr unsere 200 wichtigsten Zulieferer. Darüber hinaus nennen wir die Schmelzwerke in unserer Lieferkette, geben an, ob sie als konfliktfrei gelten, und teilen die ausführlichen internen Standards, auf denen unser Verhaltenskodex beruht. Wir hoffen, unsere Transparenz ist für andere Unternehmen ein Anreiz, das Gleiche zu tun.

Weitere Infos zu den Apple Zulieferern

Fortschrittsbericht Apple veröffentlicht jedes Jahr einen Fortschrittsbericht mit den Überprüfungsergebnissen des letzten Jahres sowie den Korrekturmaßnahmen. Weitere Infos zum Bericht 2015

Feedback.

Wir freuen uns über Anregungen zum Thema Zuliefererverantwortung. Kommentare senden