Lithium-Ionen-Batterien

Wiederaufladbare Batterien auf Lithium-Basis stellen derzeit die höchste Leistung für dein Apple Notebook, dein iPod, dein iPhone oder dein iPad bereit. Diese Standardtechnologie für Batterien kommt auch in vielen anderen Geräten zum Einsatz. Die Batterien von Apple verfügen über die gleichen Leistungsmerkmale wie die auf Lithium basierende Technologie, die auch in anderen Geräten zu finden ist. Wie andere wiederaufladbare Batterien müssen auch die Batterien von Apple gelegentlich ersetzt werden.

Standardtechnologie

Lithium-Polymer-Batterien liefern hohe Leistung bei langer Batterielaufzeit und leichter Verpackung. Und du kannst eine Lithium-Polymer-Batterie aufladen, wann du willst, ohne dass sie komplett aufgeladen oder entladen sein muss.

Ladegrafik einer Lithium-Polymer-Batterie

Standardladung

Die meisten Lithium-Ionen-Polymer-Batterien verwenden eine Schnellladefunktion, mit der dein Gerät auf 80 % der Batteriekapazität aufgeladen wird, und schalten dann auf die Erhaltungsladung um. Bei einem iPod entspricht dies einer Ladezeit von etwa zwei Stunden, um die Batterie auf 80 % aufzuladen, und anschliessend weiteren zwei Stunden, bis die Batterie vollständig aufgeladen ist - vorausgesetzt der iPod ist währenddessen nicht in Betrieb. Alle Lithium-Ionen-Batterien können zwar viele Male, aber nicht unbegrenzt oft aufgeladen werden. Dies wird durch den Ladezyklus bestimmt.

Ladezyklen

Ladezyklus Das Verbrauchen und Wiederaufladen von 100 % der Batteriekapazität entspricht einem kompletten Ladezyklus.

Ein Ladezyklus bedeutet, dass die gesamte Batterieleistung aufgebraucht wird. Dies muss aber nicht unbedingt in einem einzigen Ladevorgang geschehen. So kannst du zum Beispiel deinen iPod an einem Tag einige Stunden verwenden, dabei ca. die Hälfte der Kapazität verbrauchen und ihn dann wieder voll aufladen. Wenn du am nächsten Tag noch einmal genauso vorgehst, entspricht dies insgesamt nur einem und nicht zwei Ladezyklen. Es kann also auch einige Tage dauern, bis ein Ladezyklus vollständig abgeschlossen ist. Bei jedem abgeschlossenen Ladezyklus lässt die Batteriekapazität ein wenig nach. Allerdings kannst du Notebook- und auch iPod und iPhone Batterien vielen Ladezyklen unterziehen, bevor sie nur noch 80 % ihrer Originalkapazität haben.

So nutzt du deine Batterie optimal

Wie lange die Batterie dein Gerät mit Strom versorgt, hängt davon ab, wie du es nutzt. Wenn du z. B. einen Film ansiehst oder ein Spiel spielst, wird die Batterie des Notebooks stärker beansprucht als bei einfacher Textverarbeitung. Du kannst ein paar einfache Regeln befolgen, um die Batterielaufzeit deines Notebooks, iPod, iPhone oder iPad zu verlängern.

Begriffserklärung

Batterielaufzeit ist die Zeit, die dein iPad, iPod, iPhone oder Notebook betrieben werden kann, bevor das Gerät wieder aufgeladen werden muss (wird manchmal auch als "Spieldauer" bezeichnet).

Lebensdauer der Batterie bedeutet die Gesamtzeit, während der du die Batterie verwenden kannst, bevor sie ersetzt werden muss.

Zu hohe Temperaturen

Wenn du deinen iPod, dein iPhone, dein iPad oder dein Notebook bei Temperaturen über 35 °C verwendest, kann die Kapazität der Batterie dauerhaft beeinträchtigt werden. Das heisst, dass die Batterie dein Gerät mit einer Aufladung nicht mehr so lange versorgen kann wie vor der Beschädigung. Durch das Aufladen bei solch hohen Temperaturen kann deine Batterie sogar noch stärker beschädigt werden. Selbst das Lagern bei zu hohen Umgebungstemperaturen kann die Batterie dauerhaft schädigen.

Niedrige Temperaturen

Möglicherweise wirst du feststellen, dass die Batterielaufzeit abnimmt, wenn du deinen iPod, dein iPhone oder dein iPad bei sehr niedrigen Temperaturen verwendest. Anders als bei hohen Temperaturen ist dieser Zustand nur vorübergehend. Sobald sich die Moleküle in der Batterie erwärmen, wird die vorherige Kapazität der Batterie wieder erreicht.

Regelmässige Verwendung

Lithium-Ionen-Polymer-Batterien müssen arbeiten, um maximale Leistung zu erbringen. Wenn du dein Gerät nur selten benutzt, achte darauf, mindestens 1-mal pro Monat einen kompletten Ladezyklus auszuführen. Klick auf die nachfolgenden Links, um entsprechende Erinnerungen zu deinem Kalender hinzuzufügen.

Gedächtnisstütze zum Auf- und Entladen der iPod Batterie

Gedächtnisstütze zum Auf- und Entladen der Notebook-Batterie

Der Umwelt zuliebe

Mit den wiederaufladbaren Batterien von Apple tust du etwas für deinen Geldbeutel und für die Umwelt. Angenommen, dein iPod würde mit vier AA-Alkali-Batterien betrieben und du würdest einen Batteriesatz pro Woche (was eher moderat gerechnet ist) verbrauchen. Nach zwei Jahren hättest du dann bereits über 200 Euro für Batterien ausgegeben (beim Kauf in grösserer Stückzahl) und müsstest 400 leere Batterien entsorgen.