Ein Lehrer hilft einem jungen Schüler mit einem Programm auf einem iPad.

Jeder kann
programmieren

Technologie hat eine Sprache: Sie heisst Code. Und wir sind überzeugt, dass Code schreiben bzw. programmieren eine grundlegende Fähigkeit ist. Wer Programmieren lernt, lernt auch, kreativ Probleme zu lösen und mit anderen zusammenzuarbeiten. Und es hilft dabei, Apps zu entwickeln, mit denen Ideen lebendig werden. Wir glauben, dass alle die Chance haben sollten, etwas zu erschaffen, das die Welt verändern kann. Deshalb haben wir eine Plattform entwickelt, mit der jeder Code lernen, schreiben und lehren kann.

Was ist Code denn nun eigentlich?

Nahezu alles, mit dem wir uns umgeben, basiert auf Code. Wird ein Auto gestartet, sendet der Zündschlüssel über Code eine Botschaft an den Motor. Wer eine Pizza essen möchte, bestellt diese mithilfe von Code online. Und wenn man seine Lieblingsapps nutzt, macht Code es möglich, Nachrichten zu verschicken, Fotos zu teilen oder sein Gesicht mit dem einer Katze zu tauschen.

Auf die Kamera ausgerichtetes iPhone mit einer Bestellapp, die verschiedene Restaurants auflistet.
Symbol für Swift

Wir haben eine Programmier­sprache für alle entwickelt.

Ein geöffnetes MacBook mit geteiltem Bildschirm, der in der linken Hälfte einen Teil des für ein Kugelstosspendel erforderlichen Swift Codes und in der rechten Hälfte das so erstellte Kugelstosspendel zeigt. Links neben dem MacBook befindet sich ein iPhone, auf dessen Display ein Sternbild zu erkennen ist. Hinter dem MacBook befindet sich ein teilweise verdecktes iPad, auf dessen Display eine Disney App ein Boot auf einem Fluss von oben zeigt.

Wir haben Swift so entwickelt, dass es benutzerfreundlich ist. Es zeigt schon beim Erstellen des Codes, was daraus wird. Auf der linken Seite wird der geschriebene Code angezeigt, auf der rechten das Ergebnis. Swift verwendet viele bekannte Begriffe, wie «print», «add» und «remove». Und es bietet nicht nur einen tollen Einstieg ins Programmieren, sondern ist auch unglaublich leistungsstark. Sogar einige der weltweit beliebtesten Apps werden in Swift entwickelt.

Ein geöffnetes MacBook mit geteiltem Bildschirm, der in der linken Hälfte einen Teil des für ein Kugelstosspendel erforderlichen Swift Codes und in der rechten Hälfte das so erstellte Kugelstosspendel zeigt. Links neben dem MacBook befindet sich ein iPhone, auf dessen Display ein Sternbild zu erkennen ist. Hinter dem MacBook befindet sich ein teilweise verdecktes iPad, auf dessen Display eine Disney App ein Boot auf einem Fluss von oben zeigt.

Wir haben auch die Art und Weise neu erfunden, wie man Programmieren lernt.

Ein iPad zeigt den Text folgenden Text auf hellblauem Hintergrund an: «You’re about to learn Swift code so you can give commands to your character, Byte. Walk, jump, walk.» Unterhalb des Texts steht eine kleine Zeichentrickfigur neben einer Ampel. Hinter dem iPad und etwas nach rechts verschoben zeigt ein geöffnetes MacBook Xcode auf dem Display, mit dem Titel «Connect the River Markers». Daneben ist das Bild eines Flusses, über den ein Raster und Markierungen verschiedener Farben gelegt wurden.

Swift lernen haben wir genauso gut durchdacht wie die Programmier­sprache selbst. Für Anfänger gibt es Swift Playgrounds, eine iPad App, mit der Programmieren lernen Spass macht und interaktiv ist. In den integrierten «Programmieren lernen» Lektionen wird echter Code benutzt, um Rätsel zu lösen und Charaktere kennenzulernen, die durch einfaches Tippen gesteuert werden. Wenn alles bereit ist, die erste App zu entwickeln, zeigt der Leitfaden «Einführung in die App‑Entwicklung mit Swift» vom ersten bis zum letzten Schritt, wie das geht. So werden Grundlagen vermittelt und mit Playgrounds wird in Xcode experimentiert, der Software, mit der Apps auf dem Mac erstellt werden.

Weitere Infos zu Swift Playgrounds

Ein iPad zeigt den Text folgenden Text auf hellblauem Hintergrund an: «You’re about to learn Swift code so you can give commands to your character, Byte. Walk, jump, walk.» Unterhalb des Texts steht eine kleine Zeichentrickfigur neben einer Ampel. Hinter dem iPad und etwas nach rechts verschoben zeigt ein geöffnetes MacBook Xcode auf dem Display, mit dem Titel «Connect the River Markers». Daneben ist das Bild eines Flusses, über den ein Raster und Markierungen verschiedener Farben gelegt wurden.

Programmieren lehren an der Schule.

Wir haben das umfangreiche Programm «Jeder kann programmieren» entwickelt, mit dem Lehrkräfte Programmieren unterrichten können – vom Kindergarten bis zur Uni. Lehrer­handbücher und Lektionen helfen erst dabei, Grundlagen auf dem iPad zu vermitteln, danach können echte Apps am Mac erstellt werden. Egal ob die Schüler absolute Anfänger oder aufstrebende App-Entwickler sind – hier finden Lehrkräfte alles, was sie brauchen, um Programmieren zu unterrichten.

Weitere Infos zum Programmieren im Unterricht

Weitere Infos zum Lehrplan «Get Started with Code» (PDF Englisch)

Weitere Infos zum Lehrplan «Swift Playgrounds» (PDF Englisch)

Weitere Infos zum Lehrplan «App Development with Swift» (PDF Englisch)

Das iPad zeigt verschiedene Lektionen für Anfänger und Fortgeschrittene aus der Swift Playgrounds App.

Programmier-Ressourcen.

Symbol für Swift

Swift

Ein genauerer Einblick in Swift für Programmierer jeder Fähigkeitsstufe.

Weitere Infos zu Swift.

Logo der Entwickler-Website

Foren für Lehrkräfte

Hier gibt es kostenlose technische Ressourcen wie Videos und Beispielcode.

Foren für Lehrkräfte Über die Entwickler-Website.

iTunes U Symbol

Bücher, Kurse und Apps

Weitere Ressourcen zum Lernen und Unterrichten von Programmierung.

Weitere Infos zu Büchern, Kursen und Apps