Apple-Produkte und die Schweizer Verbraucherschutzgesetze

Gemäß den Schweizer Verbraucherschutzgesetzen können Verbraucher für Waren, die Mängel aufweisen oder nicht dem Kaufvertrag entsprechen, vom Verkäufer unentgeltlich die Reparatur, den Ersatz, einen Preisnachlass oder die Kaufpreisrückerstattung verlangen. Diese Rechte gelten zwei Jahre ab Übergang der Waren. Ein Verbraucher muss den Verkäufer unverzüglich über den Mangel oder die Abweichung in Kenntnis setzen, wobei je nach Umständen auch eine längere Frist möglich ist.

Für Apple-Hardwareprodukte gilt ferner auch die Abdeckung durch die eingeschränkte Garantie von Apple. Diese Garantieleistung gilt unabhängig und zusätzlich zu Ihren gesetzlichen Rechten gemäß den Schweizer Verbraucherschutzgesetzen. Weitere Vorteile bieten Ihnen auch die optional erhältlichen Zusatzgarantien AppleCare Protection Plan oder AppleCare+.1

Sollte Ihr Produkt einen Mangel aufweisen oder nicht dem Kaufvertrag entsprechen, können Sie wahlweise einen Anspruch gemäß den Schweizer Verbraucherschutzgesetzen, der eingeschränkten Garantie von Apple bzw. auch der optionalen Zusatzgarantien AppleCare Protection Plan oder AppleCare + (soweit zutreffend) einreichen.

Produkte, die nicht mit der MarkeApple versehen sind, aber bei Apple erworben wurden, unterliegen ebenfalls den SchweizerVerbraucherschutzgesetzen. Bei ihnen besteht jedoch keine Abdeckung durch die eingeschränkte Garantie von Apple, den AppleCare Protection Plan oder AppleCare+.

Zusammenfassung über die Schweizer Verbraucherschutzgesetze, die eingeschränkte Garantie von Apple, den AppleCare Protection Plan und AppleCare+

Schweizer VerbraucherschutzgesetzeEingeschränkte Apple-GarantieAppleCare Protection Plan oder AppleCare+

Anspruchszeitraum

2 Jahre ab Lieferdatum

2 Jahre ab Kaufdatum für Apple Watch Edition

1 Jahr ab Kaufdatum für alle anderen Apple-Produkte

Bis zu 3 Jahre ab Kaufdatum für Mac- oder Apple-Displays oder für Apple Watch

Bis zu 2 Jahre ab Kaufdatum für Apple TV, iPad, iPhone, iPod, Apple Watch oder Apple Watch Sport

Kosten der Abdeckung

Ohne Zusatzkosten bereitgestellt

Ohne Zusatzkosten enthalten

Gegen Zusatzkosten verfügbar

Einreichen eines Anspruchs

Telefonisch oder direkt beim Verkäufer 3

Anruf beim Apple Support 2 oder direkt in einem Apple Store oder bei einem autorisierten Apple Service Provider

Anruf beim Apple Support 2 oder direkt in einem Apple Store oder bei einem autorisierten Apple Service Provider

Enthaltene Reparatur- oder Austauschoptionen

Nähere Informationen erhalten Sie beim Verkäufer

Carry-In-Service oder postalische Einsendung4

Carry-In-Service oder postalische Einsendung für alle Geräte, Express-Austauschservice für Apple Watch, iPad und iPhone oder Vor-Ort-Service für Desktop-Computer4

AppleCare+ ist ein Versicherungsprodukt. Zu seinem Abdeckungsumfang gehören bis zu zwei Unfallschäden für Apple Watch, iPad, iPhone oder iPod touch, wobei jeweils eine Servicegebühr anfällt.

Reparatur oder Ersatz ausserhalb des Landes, in dem das Produkt erworben wurde

Nähere Informationen erhalten Sie beim Verkäufer

Ja5

Ja5

Telefonischer technischer Support6

Nähere Informationen erhalten Sie beim Verkäufer

2 Jahre ab Kaufdatum für die Apple Watch Edition

90 Tage ab Kaufdatum für alle anderen Apple-Produkte

Bis zu 3 Jahre ab Kaufdatum

für Mac- oder Apple-

Displays oder für Apple Watch Edition

Bis zu 2 Jahre ab Kaufdatum

für Apple TV, iPad,

iPhone, iPod, Apple Watch oder Apple Watch Sport

Die obenstehende Zusammenfassung unterliegt jeweils den vollständigen Geschäftsbedingungen für die eingeschränkte Garantie von Apple, den AppleCare Protection Plan und AppleCare+. Die jeweiligen Geschäftsbedingungen sind unter www.apple.com/chde/legal/warranty/ und www.apple.com/chde/legal/sales-support/.

Diese Seite wurde von Apple und inhaltlich unabhängig von Dritten verfasst.

  1. AppleCare+ ist ein optionales Versicherungsprodukt für die Apple Watch, das iPad, das iPhone oder den iPod. Zum Deckungsumfang gehören der Ersatz bei Unfallschäden, Batteriekapazitätsverlust sowie die Bereitstellung technischer Unterstützung.
  2. Apple Support: 0800 00 1853. Die gebührenfreie Telefonnummer gilt nur für Festnetzverbindungen. Für Anrufe aus Mobilfunknetzen können Gebühren anfallen. Diese Telefonnummer ist möglicherweise nicht aus allen Mobilfunknetzen erreichbar. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Netzbetreiber.
  3. Verbraucher, die Produkte der Marke Apple oder anderer Marken in einem Apple Store oder im Apple Online Store erworben haben, können Ansprüche gegen Apple geltend machen. Die Angaben zur Kontaktaufnahme mit Apple sind hier verfügbar.
  4. Die Verfügbarkeit der jeweiligen Optionen richtet sich nach dem Land, in dem Leistungen in Anspruch genommen werden, sowie dem Standort eines autorisierten Apple Service Providers. Apple kann dem Kunden für bestimmte Komponenten auch einfach installierbare Ersatzteile zum Selbstaustausch bereitstellen.
  5. Apple kann gegebenenfalls den Service für Apple Watch, iPad und iPhone auf den Europäischen Wirtschaftsraum und die Schweiz beschränken.
  6. Der telefonische technische Support umfasst Unterstützung für Installation, Montage, Basiskonfiguration und Softwareprobleme.

Apple Distribution International.
Hollyhill Estate, Cork, Irland

Zusammenfassung der Schweizer Verbraucherschutzgesetze

Ihre Verbraucherrechte gemäß den Schweizer Verbraucherschutzgesetzen gelten neben und zusätzlich zu Ihren Rechten aus der eingeschränkten Garantie von Apple und dem optionalen AppleCare Protection Plan.

Gemäss den Schweizer Verbraucherschutzgesetzen können Verbraucher wahlweise eine Kaufpreisminderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten, indem sie das Produkt gegen volle Kaufpreiserstattung zurückgeben. Verbraucher können auch den Ersatz mangelhafter Waren auch verlangen, wenn es sich bei dem Erwerb um austauschbare Waren handelte. Die Hauptverantwortung liegt beim Verkäufer, also Apple beim Kauf der Waren im Apple Online Store oder in einem Apple Store.Diese Rechte gelten zwei Jahre ab Übergang der Waren. Ein Verbraucher muss den Verkäufer unverzüglich über den Mangel oder die Abweichung in Kenntnis setzen, wobei je nach Umständen auch eine längere Frist möglich ist. 

Gemäß den Schweizer Verbraucherschutzgesetzen liegt die Beweislast, dass der Mangel oder die Abweichung von Waren vom Vertrag bereits zum Zeitpunkt des Übergangs bestand, beim Verbraucher, es sei denn, der Verbraucher hat das Produkt nicht akzeptiert oder einen Vorbehalt bezüglich des beanspruchten Mangels geäußert.

Weitere Informationen zu den Schweizer Verbraucherschutzgesetzen finden Sie auf der Website des Eidgenössischen Büros für Konsumentenfragen (BFK) unter www.konsum.admin.ch/bfk/de/home.html.

  • 022519 consumer law matrix - Switzerland - German
  •