Verantwortung der Zulieferer

Die Menschen, die dabei helfen, unsere Produkte herzustellen, sind uns besonders wichtig. Genau wie der Planet, den wir uns alle teilen. Deshalb setzen wir uns und unseren Zulieferern die höchsten Standards, um sicher­zustellen, dass jeder mit Würde und Respekt behandelt wird. Und wir machen unsere Arbeit öffentlich, damit andere unserem Beispiel folgen können.

Unsere Lieferkette ist global. Genau wie unsere Verantwortung.

Apple Produkte werden auf der ganzen Welt gefertigt. Von Bergbau bis Recycling arbeiten wir mit den Zulieferern daran, dass unsere Anforderungen eingehalten werden, für die Menschen und die Gemeinden in unserer Lieferkette. 2018 haben wir insgesamt 1049 Über­prüfungen bei Zulieferern in 45 Ländern durchgeführt.

Wir erhöhen weiter unsere Standards. Und die der Industrie.

Der Apple Verhaltenskodex für Zulieferer setzt durchweg hohe Massstäbe für Sicherheit, respekt­­­volle Arbeitsplätze und Umweltschutz. Der Kodex gilt bei unseren Partnern in allen Bereichen und muss eingehalten werden, auch wenn er über die lokale, regionale oder nationale Gesetzgebung hinausgeht.

Ein sicherer und respektvoller Arbeitsplatz für jeden.

Wir verlangen von unseren Zulieferern, dass sie ihre Mitarbeiter mit Würde und Respekt behandeln. Sie müssen für faire Arbeitszeiten, einen sicheren Arbeitsplatz und eine diskriminierungs­freie Umgebung sorgen. Von Anfang an müssen sie ihre Mitarbeiter über diese Rechte informieren und anonyme Kanäle garantieren, über die bei Bedarf Bedenken geäussert werden können.

Seit 2007 wurden über 17,3 Millionen Menschen zu ihren Rechten geschult.

Die Mitarbeiter unserer Zulieferer werden über ihre Rechte am Arbeits­platz aufgeklärt und wie sie sich anonym äussern können, wenn sie diese Rechte bedroht sehen.

Die höchsten Anforderungen für Sicherheit am Arbeitsplatz.

Die Zulieferer müssen für eine angemessene Sicherheits­ausrüstung, Protokolle und Schulungen sorgen, um Risiken bei der Arbeit zu managen. Unsere strengen Überprüfungen motivieren zur Einhaltung.

Wir verlangen von unseren Zulieferern, dass sie für faire Arbeitszeiten sorgen.

Seit mehr als zehn Jahren ist Apple eines der wenigen Unter­nehmen, die die Einhaltung der Arbeits­zeiten überwachen und dokumentieren.

Wir tolerieren keine Schuldknechtschaft.

Wir verbieten Zwangsarbeit jeglicher Art und Zulieferer müssen sofort handeln oder sie riskieren, dass wir sie aus der Lieferkette entfernen.

Mehr Möglichkeiten für die, die unsere Produkte möglich machen.

Seit 2008 haben wir über 3,6 Millionen Mitarbeitern unserer Zulieferer Ausbildungsprogramme zur Verfügung gestellt. Mit diesen Programmen können die Mitarbeiter in unserer Lieferkette neue Fähigkeiten erwerben und ihre Karriere voranbringen – ob durch das Erlernen einer Fremdsprache oder indem sie einen Abschluss machen.

Neue Fähigkeiten, Abschlüsse und Chancen zur Weiterbildung.

Unsere Schulungs­programme, die von Lebens­kompetenzen bis hin zu College­abschlüssen reichen, haben Millionen von Menschen bei ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung geholfen.

Die Sprache der Technologie ist für alle da.

Von den Teilnehmern unseres Kurses «App‑Entwicklung und Swift» im Jahr 2018 hatten 68 Prozent wenig oder gar keine Programmier­erfahrung. Jetzt können sie eine App bauen.

Wir bieten Bildungsoptionen selbst für Zulieferer unserer Zulieferer.

Wir arbeiten ständig daran, unsere Bildungs­programme zu erweitern, damit mehr Menschen in mehr Teilen unserer Lieferkette die Möglichkeit haben, Fähigkeiten zu erwerben.

Gesundheitsbildung für mehr Mitarbeiter von Zulieferern.

Wir stellen Ressourcen und Ausbildungs­möglichkeiten in den Bereichen Ernährung, Körperpflege und Mütter­gesundheit zur Verfügung. Diese Programme weiten wir bis 2020 auf eine Million Mitarbeiter bei unseren Zulieferern aus.

Grünere Fabriken, grünere Gemeinden.

Jedes Jahr vertiefen wir unsere Partnerschaften mit unseren Zulieferern, um den Planeten zu schützen. Mit praxisorientierten Kollaborations­programmen senken wir gemeinsam den Energie- und Wasserverbrauch, verwenden sicherere Chemikalien und vermeiden Abfall. Wir ermutigen unsere Zulieferer auch ausserhalb ihrer Fabriken zu mehr Nachhaltigkeit und machen unsere Erfahrungen öffentlich, um gemeinsam unseren positiven Einfluss auf den Planeten zu beschleunigen.

Saubereres Wasser. Von der Fabrik bis zur Gemeinde.

Seit 2018 achten wir nicht nur darauf, Wasser zu sparen, sondern engagieren uns aktiv im Bereich Water Stewardship. Das kommt auch den Gemeinden zugute, in denen unsere Produkte gefertigt werden.

Neue Massstäbe setzen. Mit Chemikalien, die sicherer und umwelt­freundlicher sind.

«Apple hat den Standard für die sicherere Verwendung von Chemikalien gesetzt und teilt seine Prozesse offen mit anderen.»

Alisa Gravitz, CEO, Green America

Gemeinsam dafür sorgen, dass mehr Zulieferer Abfall vermeiden.

Alle unsere Endfertigungsstätten für iPhone, iPad, Mac, Apple Watch, AirPods und HomePod haben jetzt die Zertifizierung «Zero Waste to Landfill» von UL.

Noch mehr gegen den Klimawandel tun.

2018 haben unsere Zulieferer die jährlichen Kohlenstoffemissionen um mehr als 466 000 Tonnen gesenkt – so viel, als würden ein Jahr lang 100 000 Autos von den Strassen genommen.

Zusammen­arbeit bringt uns voran.

In regelmässigen Überprüfungen messen wir, wie gut unsere Zulieferer den Verhaltens­kodex für Zulieferer einhalten, und identifizieren Bereiche, in denen sie sich verbessern können. Wenn Zulieferer vor Heraus­forderungen stehen, arbeiten unsere Teams eng zusammen, damit sie in der Lage sind, unsere Anforderungen zu erfüllen. Zulieferer, die sich nicht verbessern wollen oder können, riskieren, aus unserer Lieferkette entfernt zu werden.

Eine Erfolgsbilanz der Verbesserung. Von Daten belegt.

Die Performance unserer Zulieferer wird anhand eines strengen Prüfprozesses bewertet. Dabei messen wir, wie gut unsere Standards eingehalten werden. 2018 wurden in 770 Fertigungsstätten, Logistik- und Reparaturzentren sowie in Retail und Contact Centern Überprüfungen durchgeführt. Weitere 279 Überprüfungen fanden an Standorten von Schmelzwerken und Minen statt.

  • 2018 76 % High Performer
  • 2018 23 % Medium Performer
  • 2018 1 % Low Performer
  • 2017 59 % High Performer
  • 2017 40 % Medium Performer
  • 2017 1 % Low Performer
  • 2016 47 % High Performer
  • 2016 50 % Medium Performer
  • 2016 3 % Low Performer
  • 2015 36 % High Performer
  • 2015 58 % Medium Performer
  • 2015 6 % Low Performer
  • 2014 26 % High Performer
  • 2014 60 % Medium Performer
  • 2014 14 % Low Performer

Den Anstoss zur Veränderung geben.

Unser Einsatz für die Menschen und den Planeten endet nicht bei unserer Lieferkette. Wir möchten für andere ein Beispiel sein und unseren Fortschritt offen teilen, um Veränderungen in der gesamten Branche zu beschleunigen. Und wir sind stolz auf die Anerkennung, die wir weltweit für unsere Bemühungen erhalten haben. Aber wir wissen, dass unsere Arbeit nie endet. Denn wir glauben, dass wenn wir keine Möglichkeiten zur Verbesserung mehr finden, wir nicht intensiv genug suchen.

Zwangsarbeit bekämpfen.

Mit dem Stop Slavery Award 2018 von der Thomson Reuters Foundation ausgezeichnet

Die Lieferkette grüner machen.

Fünf Jahre in Folge einen Spitzenplatz vom Corporate Information Transparency Index erhalten

Chemikalien sicherer machen.

Mit einer A+ Bewertung von Mind the Store und als Nummer 1 von 40 Einzelhändlern ausgezeichnet

«Wir glauben, dass gutes Unternehmer­tum dem allgemeinen Wohl dient, Menschen auf der ganzen Welt mehr Möglichkeiten gibt und uns wie nie zuvor miteinander verbindet.»

Tim Cook

Weitere Infos zu unserer Arbeit im ausführlichen Bericht.

Weitere Berichte

Frühere Fortschritts­berichte

Wir freuen uns über Anregungen zum Thema Zuliefererverantwortung.