Magic Mouse 2 – Silber

  • Überblick

    Die Magic Mouse 2 ist vollständig wiederaufladbar, so werden herkömmliche Batterien überflüssig. Sie ist leichter, hat durch die integrierte Batterie weniger bewegliche Teile und eine durchgehende, optimierte Unterseite. Dadurch bewegt sich die Magic Mouse 2 einfacher und mit weniger Widerstand über deinen Schreibtisch. Und mit der Multi-Touch Oberfläche kannst du einfache Gesten ausführen, wie durch Webseiten streichen oder durch Dokumente scrollen. Die Magic Mouse 2 ist sofort einsatzbereit und koppelt sich automatisch mit deinem Mac.

    Lieferumfang

    Magic Mouse 2

    Lightning auf USB Kabel

    Technische Daten

    Abmessungen und Gewicht

    Höhe: 2,16 cm

    Breite: 5,71 cm

    Tiefe: 11,35 cm

    Gewicht: 99 g*

    Allgemein

    Multi-Touch

    Anschlüsse und Erweiterung

    Bluetooth

    Lightning Anschluss

    Drahtlose Technologien

    System- voraussetzungen

    Mac mit Bluetooth und OS X 10.11 oder neuer

  • Mac Modelle

  • (durchschnittlich 3.0)
    3 out of 5 stars
    Anzahl der Sterne Prozentualer Anteil Anzahl der Beurteilungen
    • 1.0 out of 5 stars

      Ladefunktion ein schlechter Scherz

      Wie in drei Teufelsnamen kommt man auf die Idee die Ladebuchse auf die Unterseite der Magic Mouse 2 zu packen? Dadurch ist sie immer zu den unmöglichsten Zeiten Wie in drei Teufelsnamen kommt man auf die Idee die Ladebuchse auf die Unterseite der Magic Mouse 2 zu packen? Dadurch ist sie immer zu den unmöglichsten Zeiten unbenutzbar. Natürlich fährt man seinen Mac nach dem Arbeitstag herunter und kann so natürlich auch die Maus nicht aufladen. Es sei denn man nimmt eine externe Lösung zur Hand. Für mich ist das ein absoluter Fehler und designtechnisch eine totale Katastrophe.

      • Geschrieben von Björn S aus DÜSSELDORF

      493 von 582 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Ladefunktion ein schlechter Scherz

    • 2.0 out of 5 stars

      sorry Apple, ein fest verbauter Akku ist eine richtig saublöde Idee...

      Ist der Akku, warum auch immer, leer muss die Maus bevor man damit arbeiten kann, erst einmal geladen werden, während dieser Zeit ist sie nicht benutzbar. Die L Ist der Akku, warum auch immer, leer muss die Maus bevor man damit arbeiten kann, erst einmal geladen werden, während dieser Zeit ist sie nicht benutzbar. Die Lösung mit wechselbaren Akkus bzw. Batterien bei dem Vorgängermodell war wesentlich Praxistauglicher. Zudem ist es IMHO Blödsinn, eine auch als Touchpad arbeitende Maus unnötig leicht zu machen, das arbeiten damit wird dadurch eher erschwert.

      • Geschrieben von Georg K aus Koeln

      358 von 470 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?sorry Apple, ein fest verbauter Akku ist eine richtig saublöde Idee...

    • 1.0 out of 5 stars

      WARNUNG: Magic Mouse 2 ohne OS Capitan (10.11) NICHT NUTZBAR

      Die Magic Magic Mouse 2 funktioniert nicht ohne OS Capitan. Sie ist unter Yosemite nur rudimentär nutzbar (Rechts- und Linksclick). Das Scrollen und die Touch-F Die Magic Magic Mouse 2 funktioniert nicht ohne OS Capitan. Sie ist unter Yosemite nur rudimentär nutzbar (Rechts- und Linksclick). Das Scrollen und die Touch-Funktionen und Gesten funktionieren nicht. Da ich wie viele Mac-User aufgrund zahlreicher Fehler und Probleme NICHT auf OS Capitan umsteigen möchten, ist die Maus für mich nutzlos. Ich werde sie zurückgeben. Warum muss ich, um eine Maus vollständig nutzen zu können auf ein anderes Betriebssystem umsteigen? Das empfinde ich als Gängelung. Meine Magic Mouse 1 (die ich leider verloren habe) konnte ja auch unter dem bisherigen Betriebssystem scrollen und auch Gesten waren möglich. Das ist ja keine neue Funktion von OS Capitan. Für mich ist das völlig unverständlich. Ich bin SEHR ENTTÄUSCHT. Selbst wenn jemand Capitan installiert hat, sollte er doch wohl mit der Maus auch ältere Macs bedienen können. Das Scrollrad hat ja jede billige € 7,99-Maus. Und mit der € 89,- sauteuren Magic Mouse 2 geht das nicht mehr? Ich verstehe diese Geschäftspolitik von Apple immer weniger. Wer zeichnet dafür verantwortlich?

      • Geschrieben von Heiko S aus Hamburg

      279 von 351 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?WARNUNG: Magic Mouse 2 ohne OS Capitan (10.11) NICHT NUTZBAR

    • 1.0 out of 5 stars

      Unterdurschnittlich schlechte Maus

      Erstens ist die Maus sehr träge. Auch auf der höchsten Geschwindigkeit bewegt sich der Cursor unangenehm langsam. Ich habe die Maus noch keine 2 Wochen im Einsa Erstens ist die Maus sehr träge. Auch auf der höchsten Geschwindigkeit bewegt sich der Cursor unangenehm langsam. Ich habe die Maus noch keine 2 Wochen im Einsatz und ständig sporadische Verbindungsabbrüche mit dem Mac Book Pro 2018. Zusätzlich kommt es öfter vor das der Cursor extrem ruckelt und hinterher zieht. Insgesamt miserable Performance für ein Produkt in diesem Preissegment.

      • Geschrieben von Marcel O aus Waeschenbeuren

      Ist diese Bewertung hilfreich?Unterdurschnittlich schlechte Maus

    • 1.0 out of 5 stars

      Dämlichste Erfindung seit Jahrzehnten

      Wie kann man nur auf die Idee kommen so einen Schwachsinn zu erfinden. Ladestecker unter der Maus und ist dann nicht nutzbar. Sitzen in der Firma und machen nic Wie kann man nur auf die Idee kommen so einen Schwachsinn zu erfinden. Ladestecker unter der Maus und ist dann nicht nutzbar. Sitzen in der Firma und machen nichts warten bis der Mist geladen hat.

      • Geschrieben von Rüdiger E aus Los Llanos de Aridane

      Ist diese Bewertung hilfreich?Dämlichste Erfindung seit Jahrzehnten

    • 1.0 out of 5 stars

      Apple ist tot

      Als Grafiker haben wir immer mit Apple Produkten gearbeitet. Die Magic Maus verliert mit einem nagelneuen 6.000 Euro iMac ständig die Verbindung. Seit Maverick Als Grafiker haben wir immer mit Apple Produkten gearbeitet. Die Magic Maus verliert mit einem nagelneuen 6.000 Euro iMac ständig die Verbindung. Seit Maverick dauert das scrollen durch Bilddatenbanken bis zu 10 Sekunden bis man die Vorschau sieht. 8 iMacs die das arbeiten extrem langsam machen. Kleine Scripte zur Arbeitserleichterung werden ab sofort von Apple Blockiert. Apple sollten ab sofort von allen Kreativen gemieden werden da ein angenehmes arbeiten von Apple nicht mehr erwünscht ist. Supportanfragen werden mit absurden Vorschlägen beantwortet.Ich versuche gerade die indoktrinierten Grafiker zu überzeugen den Apple Schrott abzuschaffen. Ich meine einen PC für 6.000 Euro zusammenbauen und man macht JEDEN APPLE COMPUTER fertig.

      • Geschrieben von Oliver S aus Waldbröl

      2 von 3 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Apple ist tot