Magic Mouse 2

  • Überblick

    Die neu designte Magic Mouse 2 ist vollständig wiederaufladbar, so werden herkömmliche Batterien überflüssig. Sie ist leichter, hat dank der integrierten Batterie weniger bewegliche Teile und eine durchgehende, optimierte Unterseite – so bewegst du die Magic Mouse 2 präziser und mit weniger Widerstand. Und mit der Multi-Touch Oberfläche kannst du einfache Gesten verwenden, wie durch Webseiten streichen oder durch Dokumente scrollen. Die Magic Mouse 2 koppelt sich automatisch mit deinem Mac und ist direkt einsatzbereit.

    Lieferumfang

    Magic Mouse 2

    Lightning auf USB Kabel

    Technische Daten

    Abmessungen und Gewicht

    Höhe: 2,16 cm

    Breite: 5,71 cm

    Tiefe: 11,35 cm

    Gewicht: 99 g*

    Allgemein

    Multi-Touch

    Anschlüsse und Erweiterung

    Bluetooth

    Lightning Anschluss

    Drahtlose Technologien

    System- voraussetzungen

    Mac mit Bluetooth und OS X 10.11 oder neuer

  • (durchschnittlich 3.0)
    3 out of 5 stars
    Anzahl der Sterne Prozentualer Anteil Anzahl der Beurteilungen
    • 1.0 out of 5 stars

      Ladefunktion ein schlechter Scherz

      Wie in drei Teufelsnamen kommt man auf die Idee die Ladebuchse auf die Unterseite der Magic Mouse 2 zu packen? Dadurch ist sie immer zu den unmöglichsten Zeiten Wie in drei Teufelsnamen kommt man auf die Idee die Ladebuchse auf die Unterseite der Magic Mouse 2 zu packen? Dadurch ist sie immer zu den unmöglichsten Zeiten unbenutzbar. Natürlich fährt man seinen Mac nach dem Arbeitstag herunter und kann so natürlich auch die Maus nicht aufladen. Es sei denn man nimmt eine externe Lösung zur Hand. Für mich ist das ein absoluter Fehler und designtechnisch eine totale Katastrophe.

      • Geschrieben von Björn S aus DÜSSELDORF

      248 von 286 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Ladefunktion ein schlechter Scherz

    • 2.0 out of 5 stars

      sorry Apple, ein fest verbauter Akku ist eine richtig saublöde Idee...

      Ist der Akku, warum auch immer, leer muss die Maus bevor man damit arbeiten kann, erst einmal geladen werden, während dieser Zeit ist sie nicht benutzbar. Die L Ist der Akku, warum auch immer, leer muss die Maus bevor man damit arbeiten kann, erst einmal geladen werden, während dieser Zeit ist sie nicht benutzbar. Die Lösung mit wechselbaren Akkus bzw. Batterien bei dem Vorgängermodell war wesentlich Praxistauglicher. Zudem ist es IMHO Blödsinn, eine auch als Touchpad arbeitende Maus unnötig leicht zu machen, das arbeiten damit wird dadurch eher erschwert.

      • Geschrieben von Georg K aus Koeln

      248 von 320 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?sorry Apple, ein fest verbauter Akku ist eine richtig saublöde Idee...

    • 1.0 out of 5 stars

      WARNUNG: Magic Mouse 2 ohne OS Capitan (10.11) NICHT NUTZBAR

      Die Magic Magic Mouse 2 funktioniert nicht ohne OS Capitan. Sie ist unter Yosemite nur rudimentär nutzbar (Rechts- und Linksclick). Das Scrollen und die Touch-F Die Magic Magic Mouse 2 funktioniert nicht ohne OS Capitan. Sie ist unter Yosemite nur rudimentär nutzbar (Rechts- und Linksclick). Das Scrollen und die Touch-Funktionen und Gesten funktionieren nicht. Da ich wie viele Mac-User aufgrund zahlreicher Fehler und Probleme NICHT auf OS Capitan umsteigen möchten, ist die Maus für mich nutzlos. Ich werde sie zurückgeben. Warum muss ich, um eine Maus vollständig nutzen zu können auf ein anderes Betriebssystem umsteigen? Das empfinde ich als Gängelung. Meine Magic Mouse 1 (die ich leider verloren habe) konnte ja auch unter dem bisherigen Betriebssystem scrollen und auch Gesten waren möglich. Das ist ja keine neue Funktion von OS Capitan. Für mich ist das völlig unverständlich. Ich bin SEHR ENTTÄUSCHT. Selbst wenn jemand Capitan installiert hat, sollte er doch wohl mit der Maus auch ältere Macs bedienen können. Das Scrollrad hat ja jede billige € 7,99-Maus. Und mit der € 89,- sauteuren Magic Mouse 2 geht das nicht mehr? Ich verstehe diese Geschäftspolitik von Apple immer weniger. Wer zeichnet dafür verantwortlich?

      • Geschrieben von Heiko S aus Hamburg

      176 von 216 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?WARNUNG: Magic Mouse 2 ohne OS Capitan (10.11) NICHT NUTZBAR

    • 5.0 out of 5 stars

      Teuer aber Besser

      Ich verstehe den ganzen Hate hier nicht. Ja man kann die Maus nicht gleichzeitig Laden und Benutzen, das Laden wird jedoch bei mir (tägliche Nutzung) nur einmal Ich verstehe den ganzen Hate hier nicht. Ja man kann die Maus nicht gleichzeitig Laden und Benutzen, das Laden wird jedoch bei mir (tägliche Nutzung) nur einmal in einem halben Jahr fällig. Von daher ist das wirklich überhaupt kein Problem. Und so gesehen viel einfacher als immer teure Batterien zu kaufen und die alten entsorgen zu müssen.

      • Geschrieben von Vincent S aus Potsdam

      5 von 5 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Teuer aber Besser

    • 1.0 out of 5 stars

      Nicht zu empfehlen: unzuverlässige Funkverbindung

      Leider erwähnt Apple auf seiner Website nicht, dass die Funkverbindung der Magic Mouse in der Nähe von externen USB-3.0-Geräten stark gestört sein kann. Da mach Leider erwähnt Apple auf seiner Website nicht, dass die Funkverbindung der Magic Mouse in der Nähe von externen USB-3.0-Geräten stark gestört sein kann. Da macht die Maus schon unkoordinierte und abgehackte Bewegungen. Und offensichtlich kann/will Apple dieses Manko auch nicht beheben. Da sind 89,– € für die Magic Mouse 80,– € zu viel.

      • Geschrieben von Helmut S aus Frankfurt am Main

      2 von 2 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Nicht zu empfehlen: unzuverlässige Funkverbindung

    • 2.0 out of 5 stars

      Funktioniert sehr gut aber ...

      Gegenüber dem Vorgängermodell (mit Batterien oder externen Akkus) arbeitet diese Maus präziser und ist dabei genauso handlich. Die fest verbauten Akkus sind auf Gegenüber dem Vorgängermodell (mit Batterien oder externen Akkus) arbeitet diese Maus präziser und ist dabei genauso handlich. Die fest verbauten Akkus sind aufgrund ihrer doch sehr langen Laufzeit eigentlich eine gute Idee, aber wer ist auf die "grandiose" Idee gekommen die Ladebuchse an der Unterseite der Maus anzubringen? Die Ladezeit von 20% auf 100% sind ca. 3 Stunden und während der Zeit ist die Maus absolut nicht nutzbar - und das liegt nicht nur an der Kabelposition sondern auch daran, dass die Maus bei eingestecktem Kabel weder per Bluetooth noch per USB verbunden ist. Also hier bitte nochmal zurück zum Design-Tisch (bei der Tastatur geht Laden und Benutzen gleichzeitig, Logitech bekommt es auch hin). Bei Nutzbarkeit während des Ladens würde es von mir volle 5 Punkte geben!

      • Geschrieben von Volker S aus Möckmühl

      9 von 9 Personen fanden dies nützlich

      Ist diese Bewertung hilfreich?Funktioniert sehr gut aber ...

  • Antworten von der Community