Das iPhone ist das persönlichste Gerät der Welt. Es lässt dich sogar selbst entscheiden, wie du lernst. Falls du lieber hörst, was du liest oder schreibst, unterstützt dich „Bildschirm­inhalt sprechen“ mit hörbaren Komponenten. Der Safari Reader reduziert optisches Durcheinander, wenn du im Web surfst. Und „Geführter Zugriff“ kann dir helfen, dich auf eine bestimmte App zu konzentrieren.

Leseunterstützung Hör zu, wenn du liest oder schreibst.

„Bildschirminhalt sprechen“ auf dem iPhone

Du lernst besser, wenn du hörst, was du liest oder schreibst? Dann können dir Funktionen wie „Bildschirminhalt sprechen“, „Auswahl sprechen“, „Eingabe vorlesen“ und „Texterkennung“ helfen, indem sie Texten akustische Elemente hinzufügen. Aktiviere „Bildschirminhalt sprechen“ und streiche mit zwei Fingern vom oberen Displayrand nach unten. Oder sag Siri, dass es „Bildschirminhalt sprechen“ verwenden soll, und lass dir den gesamten Inhalt der Seite vorlesen. Du kannst auch „Auswahl sprechen“ nutzen, um einen bestimmten Textbereich, den du hören willst, hervorzuheben – mit von dir einstellbaren Farben. Und schon werden markierte Wörter, Sätze oder Wörter innerhalb eines Satzes laut vorgelesen. Mit „Eingabe vorlesen“ wird jeder Buchstabe, den du eingibst, ebenfalls laut gesprochen. Außerdem gibt es „Texterkennung“. Damit werden dir Wörter vorgelesen, die du auswählen kannst, um dir bei der richtigen Schreibweise zu helfen.1

Lexikon Dein iPhone weiß noch mehr.

Angenommen, du liest einen Artikel über Astronomie und kennst einige der Fachbegriffe nicht. Dann kannst du sie einfach schnell nachschlagen, denn Wörterbuch­definitionen sind in iOS integriert. Du hast direkten Zugriff auf Definitionen und gebräuchliche Formu­lierungen sowie die richtige Schreibweise, Aussprache und Grammatik.

„Bildschirminhalt sprechen“ auf dem iPhone

Auswahl sprechenKommuniziere so, wie es dir am besten passt.

Für die visuelle Kommunikation mit Gebärden­sprache, Gesten und Gesichts­ausdrücken gibt es FaceTime.2 Über iMessage kannst du Text­nachrichten mit anderen austauschen. Und die Funktion „Auswahl sprechen“ hilft dir beim Sprachtraining, indem die Wörter ausge­sprochen werden, die du liest. Oder du verfasst deinen eigenen Text und lässt ihn von deinem iPhone sprechen. Es gibt auch über 100 Sprachapps von anderen Anbietern, die aus deinem iPhone ein leistungs­starkes Kommunikations­hilfsmittel machen.

Safari Reader Weniger optisches Durcheinander. Mehr Klarheit.

Für manche Schüler und Studenten bedeutet das Navigieren im Internet eine Reizüberflutung. Der Safari Reader reduziert die visuelle Unruhe. Werbung, Tasten und Navigations­leisten sind ausgeblendet, um sich auf das Wesentliche konzentrieren zu können. Und im Safari Reader funktionieren auch „Auswahl sprechen“ und VoiceOver – um noch mal genau zu hören, was man gelesen hat.

Geführter Zugriff und Bildschirmzeit Mach alles. Eins nach dem anderen.

Die Funktion „Geführter Zugriff“ unterstützt Benutzer mit Autismus, Aufmerksamkeits­defizit oder sensorischen Einschränkungen dabei, sich auf ihre Aufgabe oder eine App zu konzentrieren. Ein Elternteil, Lehrer oder Therapeut kann das iPhone durch Deaktivieren der Hometaste auf eine App beschränken und die Zeit begrenzen, die in einer App verbracht werden kann. Es ist sogar möglich, den Zugriff auf die Tastatur oder die Eingabe in bestimmten Bereichen des Displays zu beschränken. So lenken unbeabsichtigte Fingertipps und Gesten nicht mehr vom Lernen ab. Und mit Bildschirm­zeit ist es jetzt sogar noch einfacher, die Gerätenutzung für sich und für Familien­mitglieder zu verwalten. Aktivitäts­berichte zeigen detailliert, womit Zeit verbracht wurde. Und mit App-Einschränkungen kannst du eine bestimmte Zeit festlegen, die eine App verfügbar ist. Es ist auch möglich, Auszeiten zu bestimmen, in der ein iOS Gerät nicht benutzt werden kann, oder spezielle Apps wie Telefon oder Apple Books auszuwählen, die immer erreichbar sind.

Siri Mach effizienter, was du täglich machst.

Siri auf dem iPhone

Siri hilft dir bei allem, was du so machst.³ Du musst nur fragen. Sag zum Beispiel „Sag Lara, ich komme später“ oder „Erinnere mich daran, für Samstag zu reservieren“. Und mit Siri Kurzbefehlen kannst du jetzt eigene Befehle mit mehreren Aktionen starten, indem du eine Formu­lierung deiner Wahl sprichst. Ein einfacher Befehl wie „Nach Hause fahren“ kann gleichzeitig ein Familien­mitglied benachrichtigen, Weg­be­schrei­bungen basierend auf einem Busfahrplan aufrufen und deine Lieblings­playlist abspielen. Perfekt, um dein Ziel zu erreichen und dabei ganz entspannt unterwegs zu sein.

Siri auf dem iPhone

Ressourcen

Support

Support für Apple Bedienungs­hilfen

Weitere Infos

Benutzer­handbücher

iPhone Benutzer­handbuch (Tagged HTML)

Weitere Infos

iPhone Benutzer­handbuch (Apple Books)

In Apple Books öffnen

Aktiviere die Bedienungs­hilfen beim iPhone.

  1. Wähle im Homescreen „Einstellungen“ und dann Allgemein.
  2. Wähle Bedienungs­hilfen.
  3. Wähle und aktiviere die Funktionen, die du verwenden möchtest.

Es gibt für jeden das richtige iPhone.

iPhone kaufen

Neu

Neu

Entdecke die Bedienungs­hilfen für das Lernen in unseren anderen Produkten.