Einfache unternehmens­eigene Implementierung.

Das Programm zur Geräteregistrierung bietet eine schnelle optimierte Methode, um unternehmenseigene Mac, Apple TV oder iOS Geräte bereitzustellen ‒ unabhängig davon, ob diese direkt bei Apple oder bei einem teilnehmenden Apple Autorisierten Händler gekauft wurden.*

Auf die Plätze, fertig, implementiert.

Die unternehmenseigenen Geräte müssen für die Bereitstellung nicht mehr manuell konfiguriert werden und die Benutzer erhalten ihre Geräte bereits fertig eingerichtet.

Video ansehen Video wiederholen

Vollautomatische Konfiguration.

Das Programm zur Geräteregistrierung (DEP) erlaubt nahtlose Implementierungen von iPad, iPhone und Mac im großen Maßstab. Die mobile Geräteverwaltung (MDM) ermöglicht die automatische Registrierung aller Geräte, sodass diese beim Einschalten sofort drahtlos mit den Account­einstellungen, Apps und dem Zugriff auf Unternehmensdienste konfiguriert werden. Die Geräte müssen nicht mehr speziell vorbereitet werden und die Einrichtung kann abgeschlossen werden, ohne dass die IT-Abteilung jedes Gerät manuell bedienen müsste.

Optimierte Einrichtung.

Mit dem Programm zur Geräteregistrierung (DEP) ist es noch einfacher, Benutzer auf dem iPad, iPhone oder Mac einzurichten. Die IT-Abteilung konfiguriert die Geräte mit einer Managementlösung. Der integrierte Systemassistent führt Benutzer durch den Aktivierungsprozess. Die IT kann die Einrichtung für die Benutzer noch weiter optimieren, indem sie festlegt, ob bestimmte Schritte im Systemassistenten übersprungen werden sollen – wie Bildschirme für Apple ID, Code oder Nutzungsbedingungen.

Drahtlose Betreuung.

Mit dem Programm zur Geräteregistrierung (DEP) können Unternehmen unternehmenseigene iOS und tvOS Geräte drahtlos betreuen. Die Betreuung ermöglicht eine intensivere Geräteverwaltung und weitere Einschränkungen wie das Ausschalten von iMessage oder Game Center sowie das Anpassen bestimmter Konfigurationen und Features.


Beispiele für Einschränkungen bei betreuten Geräten.

  • Globaler Netzwerk-Proxy für HTTP
  • iMessage erlauben
  • Game Center erlauben
  • Löschen von Apps erlauben
  • iBooks Store erlauben
  • Podcasts erlauben
  • Vom Benutzer erstellte Inhalte in Siri erlauben
  • Manuelle Installation von Konfigurationsdateien erlauben
  • Einschränken der Konfiguration erlauben
  • Koppelung mit Computern zur Synchronisierung von Inhalten erlauben
  • AirDrop erlauben
  • Accountänderung erlauben
  • Änderung der Mobilfunkdateneinstellungen erlauben
  • „Meine Freunde suchen“ erlauben
  • Löschen aller Inhalte & Einstellungen erlauben
  • AirPlay Verbindungen mit Whitelist und optionalen Verbindungscodes einschränken
  • Siri Filter für anstößige Sprache aktivieren
  • Einzel-App-Modus
  • Einstellungen für die Bedienungs­hilfen

Bei Händlern und Mobilfunkanbietern erhältlich.

Unabhängig davon, ob die Geräte direkt bei Apple oder bei teilnehmenden Apple Autorisierten Händlern oder Mobilfunkanbietern gekauft wurden, können alle unternehmenseigenen Geräte über das Programm zur Geräteregistrierung verwaltet werden. Informationen darüber, ob das Programm aktuell unterstützt wird oder eine Zusammenarbeit mit Apple in naher Zukunft geplant ist, gibt es beim Händler oder Mobilfunkanbieter. Wenn das iOS oder tvOS Gerät nicht von einem unterstützten Anbieter erworben wurde, kann es manuell mit Apple Configurator registriert werden.

So funktioniert’s.

Ein Unternehmen kann in wenigen einfachen Schritten mit dem Programm zur Geräteregistrierung (DEP) optimieren, wie Geräte bereitgestellt werden.

Registrieren.

Zunächst muss unter Angabe grundlegender Informationen zum Unternehmen, inklusive einer DUNS-Nummer, ein Account erstellt werden. Die Erstellung einer speziellen Apple ID ist ebenfalls notwendig, um das Programm zu nutzen.

Jetzt registrieren

Einrichten.

Ein Administrator-Account muss erstellt werden, um die Geräteregistrierung im Unternehmen zu verwalten. Es können Administratoren für das ganze Unternehmen oder für einzelne Abteilungen eingerichtet werden.

Konfigurieren.

Der Account kann nun mit mehreren MDM-Servern verbunden werden und Geräte können nach Serien- oder Bestellnummer zugewiesen werden. Außerdem können zukünftige Bestellungen automatisch einem beliebigen Standard-MDM-Server zugewiesen werden.

Zuweisen.

Benutzern werden über die MDM-Lösung Profile zugewiesen. Wenn der Benutzer den Systemassistenten ausgeführt hat, wird das Gerät automatisch bei der MDM-Lösung registriert und mit den richtigen Einstellungen konfiguriert.