„‚Karten‘ verbessern“ & Datenschutz

Apple Karten ist dafür konzipiert, deine Informationen zu schützen und es dir zu ermöglichen, auszuwählen, was du teilst.

Falls du dich entscheidest, „Karten verbessern“ zu aktivieren, wird Apple die GPS-Koordinaten sammeln, die über die Funktion „Wichtige Orte“ auf deinem Gerät erfasst werden, und diese mit der Adresse korrelieren, die mit deiner Apple‑ID verknüpft ist. Dies ermöglicht Apple eine genauere Berechnung der geografischen Lage dieser und anderer Adressen. Apple wird die daraus resultierenden Koordinaten lediglich in anonymisierter Form behalten, um „Karten“ und andere standortbezogene Produkte und Dienste von Apple zu verbessern. Dein iOS- oder iPadOS-Gerät sendet regelmäßig Informationen darüber, wo und wann du Apps gestartet hast, an Apple. Zu diesen Informationen gehören die anonymisierten und verschlüsselten App-Namen, um „Karten“ und andere standortbezogene Produkte und Dienste von Apple zu verbessern.

Du kannst „Karten verbessern“ jederzeit deaktivieren. Wähle dazu in iOS oder iPadOS „Einstellungen“ > „Datenschutz“ > „Ortungsdienste“ > „Systemdienste“. Tippe dann, um „Karten verbessern“ zu deaktivieren. Auf dem Mac kannst du „Wichtige Orte“ deaktivieren, indem du „Systemeinstellungen“ > „Sicherheit & Datenschutz“ > „Datenschutz“ > „Ortungsdienste“ auswählst. Dann klickst du auf das Schlosssymbol und gibst dein Passwort ein, klickst auf „Details“ neben „Systemdienste“ und deaktivierst „Wichtige Orte“.