• 4.0 von 5 Sternen

    Empfehlenswerter Monitor

    • Geschrieben von PAe O aus Wuppertal

    Ein phantastischer Monitor mit hervorragender Auflösung. Wer einen kleinen Monitor mit guter Auflösung sucht, wird hier gut bedient. Die eingeschränkte Geschwindigkeit der USB-Anschlüsse dürfte damit zusammenhängen, dass neben den Bildsignalen nicht mehr viel Bandbreite für anderes bleibt. Ich vermisse ein Mikrofon und eine Kamera.

    1 von 1 Personen fanden dies nützlich

  • 2.0 von 5 Sternen

    Tolles Bild, guter Sound, aber keine Funktionalität

    • Geschrieben von Hendrik W aus Bochum

    Das Bild des Displays ist wirklich gut. Es liefert schön knackige Kanten und auch die Farbdarstellung ist beeindruckend.

    Trotz der "kleinen" Lautsprecher ist der Klang ebenfalls sehr gelungen, leider jedoch schon sehr schnell sehr laut und nicht sehr fein abstimmbar. Tiefen und Höhen gehen auch bei höherer Lautstärke nicht verloren.

    Die Anschlüsse funktionieren super, beachten muss man natürlich immer die unterschiede zwischen USB-C, USB 3.1 und Thunderbolt 3, welches unterschiedliche Standards sind und teilweise nicht richtig durch das USB-Konsortium spezifiziert sind.
    Wenn das MacBook Pro aber dann doch mal richtig arbeiten muss, reicht die Stromversorgung nicht mehr aus und es muss ggf. doch ein zusätzliches Stromkabel angeschlossen werden, grade wenn nebenbei dann auch noch ein Time Machine Backup läuft.

    Die Funktionalität ist gleich null. Weder der Helligkeitssensor funktioniert mit dem 2016ner MBP 15" Modell (MBP13,3) noch lässt sich die Helligkeit lässt sich nicht über die Touchbar ändern (eine synchrone Helligkeitsanpassung wäre wünschenswert). Noch lässt sich die Helligkeit mit Workarounds umgehen. Um die Helligkeit anzupassen muss man tatsächlich in die Systemeinstellungen gehen und dort manuell den Schieber nutzen.

    Auch Nightschift geht der Motor nur begrenzt mit.

    Die Software von LG fühlt sich wie ein Überbleibsel der 2000er Jahre an. Es kann hier nur manuell eingestellt werden, wie man die Fenster anordnen will, wenn man diese an einen Rand des Bildschirms zieht. Abhilfe für oben genannte Probleme z.b. mit der Helligkeitssteuerung o. ä. liefert sie leider nicht.

    Ausgehend davon, dass man sich ein Dock spart, war der Einführungspreis von 561,- € ein hinnehmbares Preis-Leistungsverhältnis, der aktuelle Preis wird durch die Leistung aber nicht gerechtfertigt. Alles in allem muss hier Softwareseitig noch einiges an Updates kommen, damit die Preis angemessen ist, wie ich LG kenne wird Abe keine neue Firmware, die die Probleme behebt, angeboten werden.

    Alles in allem würde ich eher vom Kauf abraten, und mich bei anderen Drittherstellern umsehen.

    18 von 19 Personen fanden dies nützlich

  • 3.0 von 5 Sternen

    Beeindruckendes Bild – leider nicht entspiegelt!

    • Geschrieben von Simon W aus Bremen

    Pro:
    – Hohe Pixeldichte (219 ppi)
    – Großer Farbumfang (P3)
    – Beeindruckendes Bild (Der Begriff "UltraFine" trifft es schon ganz gut.)


    Kontra:
    – Spiegelnde Oberfläche des Displays (dadurch sind Reflexionen sehr stark und störend! Das Display spiegelt noch stärker als die der MacBook Pros. Warum man das Display nicht entspiegeln konnte, ist mir ein Rätsel! Hat man ein Fenster oder eine Lichtquelle in der Nähe ist dies sehr störend! Da hilft auch die Helligkeit von 500 cd/m² nicht aus.)
    – Mangelhafte Ergonomie (Keine seitliche Drehung und auch keine 90°-Drehung des Displays ins Hochformat möglich. Sowie bereits erwähnte spiegelnde Displayoberfläche.)
    – Keine Hardware Farbkalibrierung möglich.
    – USB 2.0 statt 3.0 (Wollte man hier absichtlich aus marketingtechnischen Gründen Unterschiede zum 5K Display schaffen?)
    – Verarbeitung könnte hochwertiger sein. Design okay.

    Fazit:
    Zum Angebotspreis von 561,– Euro, dass bis zum 31.03.2017 galt, hatte man ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Man erhält ein beeindruckend schönes, brillantes Display mit ultrafeiner Auflösung und Pixeldichte. Nur leider nicht entspiegelt!

    8 von 9 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Murphys Gesetz...

    • Geschrieben von Emanuel V aus Calw

    Ich hab de 4K Monitor gekauf und war sehr begeistert am Anfang. Dann, ab 14. Tag hat es angefangen.... Erstmal wachte es nicht mehr von Sleep auf. Dann schaltete es nicht mehr ein bei start. Dass einzige was ich machen kann ist de thunderbolt Kabel reus und wiedereinsteken. Dadurch ist der Dock Funktion de Monitor zu nichts geworden. Es ist hochqualität Schrott! Ein Stern ist zu viel!

    13 von 18 Personen fanden dies nützlich

  • 5.0 von 5 Sternen

    Edles Teil in Verarbeitung und Bildqualität, klare Kaufempfehlung

    • Geschrieben von Jörg R aus Kassel

    Der Monitor ist absolute Klasse, ich habe bisher nichts Negatives feststellen können. Klar wäre USB 3.0. schön zu haben, aber auch mit USB 2.0 funktionieren die 3 angeschlossenen Festplatten für meine Zwecke ausreichend schnell. Die Farbdarstellung die der LG bietet, ist echt beeindruckend, die Bildbearbeitung macht nun noch mehr Spaß und das für die 561.- Euro.

    In Verbindung mit dem Macbook Pro 2016, Maus und Tastatur habe ich nun eine schnelle Workstation oder der LG bietet mir einen erweiterten Bildschirm, in allerbester Auflösung, je nachdem was für Aufgaben anstehen.

    Der Kauf hat sich mehr als gelohnt und mein 21 Zoll iMAC wurde schnell überflüssig. Kaufen !!!!

    5 von 8 Personen fanden dies nützlich

  • 2.0 von 5 Sternen

    Tolles Display aber....

    • Geschrieben von Philipp H aus Kenzingen

    Zunächst zum Panel:

    Der Monitor überzeugt durch eine hohe Auflösung mit kristallklaren Bildern. Auch die Farbwerte sind super. Hierfür gibt es 5von 5 Sterne!!!

    Lautsprecher:

    Die eingebauten (5W?) Lautsprecher erzeugen einen super Klang. Für einen Monitor ganz klar super! Höhen und Tiefen sind vorhanden und verzerren auch bei hohen Lautstärken nicht. Apropos Lautstärke - auch hier ein super Ergebnis. TON: 4 1/2 von 5 Sternen: Weil die Abstufung ein wenig zu große Sprünge macht.

    Anschluss:

    Anschluss erfolgt mit Hilfe des mitgelieferten USB TYP-C Kabel. Funktionier einwandfrei. Es können auch Geräte wie Tastaturen, Festplatten usw. am Display angeschlossen werden. Jedoch nur in USB 2.0 Geschwindigkeit. Deshalb: nur 4 1/2 Sterne

    Nun kommen wir zum ABER:

    Leider habe ich von Anfang an einige Probleme in Verbindung mit meinem MacBook Pro 13" (late 2016). Nach dem Verbinden mit dem Display Funktioniert die TouchBar nicht mehr. Sie zeigt meistens nur einzelne Symbole (z.B. nur die Hälfte) manchmal zeigt Sie auch nichts mehr an. Die Probleme sind nach einem Neustart verschwunden.
    Ab und zu startet mein MacBook aus unerklärlichen Gründen Neu. Meistens wenn es zuvor im Ruhezustand war. Das tritt nur auf wenn zuvor oder währenddessen der Monitor angeschlossen ist. Ich vermute die Probleme können durch ein Software-Update behoben werden.
    Wenn sie behoben sind gibt es 5 Sterne von mir, da ich ansonsten zufrieden bin.

    12 von 13 Personen fanden dies nützlich

  • 2.0 von 5 Sternen

    Inkompatibel!

    • Geschrieben von Marek P aus Berlin

    Ich versuche seit einigen Tagen 2x Ultrafine 4K-Displays zum Laufen zu bringen, aber ohne Erfolg. Beim Hochfahren des Rechners oder beim Aufwecken wird im Regelfall ein Monitor nicht erkannt (wobei er aber weiterhin in den Systemeinstellungen zu sehen ist) und schaltet sich entsprechend nicht ein. Dies führt dazu das das System unter hoher Last steht und ein Arbeiten nicht möglich ist (dies kann auch bis zum Absturz des Rechners führen). Nach einigen Sekunden bis Minuten (wenn das System nicht abgestürzt ist), fliegt der nicht erkannte Monitor aus den Systemeinstellungen. Seltsamerweise kann der nicht erkannte Monitor weiterhin Töne/Musik ausgeben. Abhilfe schafft hier, das Kabel des nicht erkannten Monitor abzuziehen und wieder einzustecken. Absoluter Fail!

    Ebenfalls unterstützen diese "Made for Mac"-Monitore nicht die Daisy-Chain-Funktion. In meinen Augen sind diese Monitore alles andere als Apple-Like!!

    Vom Bild her ist der Monitor top, die Lautsprecher klingen auch überraschend druckvoll.

    Dennoch keine Kaufempfehlung!

    27 von 33 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Nicht mit Mac Pro kompatibel? Im Ernst Leute?

    • Geschrieben von MAKSYMILIAN L aus Wien

    Wie kann es sein, daß ein für den Pro-Einsatz gedachter 4K-Monitor nicht mit dem Mac Pro kompatibel ist?
    Selbst mit Apple-eigenem Adapter (USB-C → Thunderbolt 2) zeigt das Display nichts.
    Aktuell bietet Apple durch den Wegfall des Apple Cinema Displays somit KEINEN MONITOR an,
    der mit dem Mac Pro kompatibel wäre. Ein schlechter Scherz.

    171 von 249 Personen fanden dies nützlich

  • 5.0 von 5 Sternen

    Toller Monitor...

    • Geschrieben von Elias D aus Mistelbach

    ... perfekte Farben, Verarbeitung eigentlich auf Apple-Niveau, 561€ auch okay.
    Einzuges Manko: Helligkeitsänderung mit dem Slider auf der Touch Bar der neuen MacBook Pros nicht möglich. Mit control F1/ F2 kann die Helligkeit aber geändert werden; jedoch tritt dabei eine sehr starke Verzögerung auf. Das ließe sich aber mit einem Update beheben denke ich.

    65 von 71 Personen fanden dies nützlich

  • 4.0 von 5 Sternen

    Bestimmt ein genialer Monitor mit eim kleinen Makel...

    • Geschrieben von Florian R aus Karlsruhe

    ... die Auflösungswerte und das LG Panel sind bestimmt vom Feinsten, was der Markt zu bieten hat.
    4K (beim 21zoll) ist genau der Monitor, den ich gesucht habe.
    Aber wieso wird an einem Centbauteil wie den USB 2 statt USB 3 gespart?

    115 von 143 Personen fanden dies nützlich