• 5.0 von 5 Sternen

    Total gut!

    Erstmal hatte ich Angst ihn zu kaufen wegen der Kritik. Danach war ich aber sehr happy. Er ist gut zu nutzen. Und funktioniert auch.

  • 5.0 von 5 Sternen

    Für jeden zu empfehlen

    Ich verwende ihn zum Programmieren und für die Virtuelle Box mit Kali Linux. Echt gute Grafik. Arbeitet sehr gut mit meinem iMac. Die schlechte Kritik gibt echt keinen Sinn mehr.

    1 von 1 Personen fanden dies nützlich

  • 5.0 von 5 Sternen

    Einfach der Hammer.

    Ich liebe dieses Display. Es ist einfach der Hammer. Die gleiche Grafik wie bei dem iMac. Ich kann diese Kritik nicht verstehen. Ich kann jedem zum Kauf raten.

    1 von 1 Personen fanden dies nützlich

  • 5.0 von 5 Sternen

    Top! Kann keine der geschilderten "Krankheiten" beobachten

    Bei einem der ersten Thunderbolt Curved Displays von LG konnte ich die hier in den Bewertungen geschilderten Krankheiten mit einem anderen MacBook auch häufig beobachten. Deswegen war ich seeehr skeptisch. Mein Thunderbold Cinema Display hatte aber inzwischen Hitzeschäden, also musste ich in Ermangelung von Alternativen zum LG UltraFine 5K Display greifen.

    Nach 3 Wochen möchte ich den Display hiermit loben. Der LG UltraFine 5K Display läuft ohne einen einzigen Ausfall an einem MacBookPro mit Thunderbolt1, mit entsprechendem Adapter auf Thunderbolt2 von Apple und einem USB Ethernet Adapter QocQoc. (An die Adapter gewöhnt mal sich ja als Apple-User.)

    Das Bild ist top und wie ich finde, ist es sogar deutlich besser als beim Thunderbold Cinema Display.

    1 von 1 Personen fanden dies nützlich

  • 5.0 von 5 Sternen

    Einfach Top

    Ich finde diese Kritik einfach nur unangebracht. Der Monitor mag ja 2017 Probleme gehabt haben. Diese sind aber jetzt nicht mehr vorhanden. Bei mir funktioniert er wie erhofft. Der Monitor hat die fast gleiche Grafik wie der iMac 5K. Die anderen tools funktionieren ebenfalls.

    Ein Tipp: Habt die neuste Software auf eurem Rechner und macht Programm Updates. Dann funktioniert alles.

    1 von 1 Personen fanden dies nützlich

  • 5.0 von 5 Sternen

    Sehr Gut für Macbook Pro und iMac

    Ich finde diesen Monitor sehr gut. Ich verwende ihn schon seit 5 Monaten an meinem iMac 5K und meinem MacBook Pro.

    Die schleche Kritik kann ich nicht verstehen. Der Monitor ist nur für Apple Geräte ab 2014. Der MacBook oder iMac sollte auch 5K unterstützen was klar sein sollte. Zudem ist die Grafik nur am USB C anschluss 5K. An HDMI und anderen ist die Grafik natürlich schlechter. Der Monitor kann perfekt mit einem iMac 5K mithalten.

    Man sollte auch das neueste System verwenden und alle Programme updaten. Dann funktioniert er auch.

    Die Verarbeitung ist auch top. Zudem gibt es 1 jahr Garantie. Apple Care gibt es logischerweise nicht da es kein Apple. Produkt ist.

    1 von 1 Personen fanden dies nützlich

  • 5.0 von 5 Sternen

    Bester Monitor von Anfang an mit MBP 2016 -> KEINE PROBLEME

    Kann die meisten Negativen Kritiken überhaupt nicht Nachvollziehen....
    Habe den Monitor direkt nach der Vorstellung bestellt.
    Keine Probleme!
    Super Bild und die Sache mit dem Thunderbolt 3 Kabel ist super gelöst.

    Probleme haben die, die sich nicht mit dem Systemvoraussetzungen auseinandersetzen...
    Ausserdem sollte man keine alten Monitor Hilfsprogramme installiert haben... !

    Bei mir hat der Monitor von Anfang an super Funktioniert und wird am Tage mindestens 6 x Abgezogen und wieder Angesteckt...
    Das alles im Laufenden Betrieb mit laufenden App's wie PS, FCP etc....
    Kein Absturz oder sonstiges Problem.... !

    Im Vergleich mit anderen Monitoren ist dieser auch laut CT test der wohl beste in seiner Preisklasse und jeden cent wert.

    Wer Probleme hat, dem rate ich erstmal ein clean install von OS X und lasst diese alten Programme und Erweiterungen weg!

    4 von 5 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Super Bild aber …

    Ohne Frage hat der LG 5K ein super scharfes Bild und steht einem iMac 5K in nichts nach. Ich habe den LG an einem 2017 MacBook Pro 15" hängen und wenn alles funktionieren würde, wäre ich wunschlos glücklich. Aber es funktioniert nicht!

    Weckt man den MBP aus dem StandBy-Modus auf, dann dauert es im Allgemeinen mindestens 5 Sekunden, bis der LG auch mal angeht. Oft passiert es auch, dass er dann erst mal mehrfach wieder aus- und angeht, bis er sich irgendwann gefangen hat. Das dauert dann noch mal 5 bis 10 Sekunden. Auch passiert es, dass er gar nicht angeht und man dann das MBP aufklappen muss, Kabel rausziehen und wieder reinstecken. Dadurch ist es auch nicht möglich, an den Anschlüssen des LG eine externe HD dranzuhängen, da die andauernd getrennt wird.

    Ich habe mir auch schon ein neues und kürzeres Thunderbolt 3 Kabel geholt aber das ändert nichts daran.

    Gutes Arbeiten ist damit nicht möglich und bei dem Preis erwarte ich hier nicht so eine wackelige Verbindung und unausgereifte Technik. Deshalb ganz klar nur ein Stern, da ich diesen Monitor mit den ganzen Problemen leider keinesfalls empfehlen kann.

    3 von 5 Personen fanden dies nützlich

  • 5.0 von 5 Sternen

    Wahnsinn

    Unfassbares Display.


    Schade das sich Apple nicht um ein eigenes Gehäuse kümmert.... Der Monitor ist auf jeden Fall auch von der Haptik kein normales LG Gerät, er ist qualitativ wesentlich besser.

    Das Design und die Materialauswahl stammt daher sicher von Apple direkt...

    Ich betreibe das Display am neuen Macbook Pro Touchbar... Es passt perfekt zusammen, Kabel einstecken und los, genau wie das frühere Apple Display.

    Klare Kaufempfehlung.

    2 von 3 Personen fanden dies nützlich

  • 2.0 von 5 Sternen

    Schlechte Funktionalität

    Die Funktionalität insgesamt ist leider enttäuschend und das Arbeiten in Kombination mit meinem MacBook Pro 15" 2017 als Workstation macht wenig Spaß. Das einzig Positive ist das sehr gute Bild. Es gibt viel zu häufig Rechnerabstürze. Das MacBook fährt oftmals aus dem Ruhezustand nicht mehr hoch und muss danach umständlich aus dem BookArc-Ständer herausgenommen, aufgeklappt und über den Hauptschalter heruntergefahren werden. Das Hochfahren des MacBooks mit LG Ultrafine dauert gefühlt eine Ewigkeit. Das Bedienkonzept ist grundsätzlich schlecht: Kein Hauptschalter am Bildschirm, Stecker muss jedes Mal vom Netz getrennt und wieder angeschlossen werden. Die Fensterauswahl des Screen Managers funktioniert oftmals auch nicht wie angezeigt.
    Ein Telefonat mit dem Support brachte keine Lösung und der vor Wochen angekündigte Rückruf ist bis heute nicht erfolgt.

    5 von 6 Personen fanden dies nützlich

  • 5.0 von 5 Sternen

    Gerät aus 12/2017 -> top

    Ich habe mir dieses Display selber zu Weihnachten geschenkt.
    Und jetzt nach einigen Wochen das Fazit zu diesem Gerät.
    Keines der in den anderen schlechten Rezessionen vorkommendes Problem ist noch vorhanden.
    - Lautstärke nun stufenlos regulierbar. Die Wiedergabe ist aus meiner Sicht nun ausreichend laut.
    - Keine Wiedergabeausfälle aufgrund von schlechter Abschirmung vorhanden.
    - Kein Gestank nach billigem Plastik vorhanden. Ich habe eine sehr empfindliche Nase.....

    Kurz ich bin rundum zufrieden. Absolut sensationelles Display mit einer atemberaubenden Darstellung von 5K.
    Einfach nur klasse!

    5 von 5 Personen fanden dies nützlich

  • 4.0 von 5 Sternen

    Teurer aber sehr guter Monitor

    Der Preis ist zwar sehr hoch, aber der Monitor ist auch klasse und funktioniert problemlos. Nach dem auspacken habe ich ihn einfach mit meinem MacBook Pro late 2016 verbunden und das war alles was ich machen musste. Bisher hatte ich auch kein einziges Problem, wie man aufgrund der vielen schlechtem Bewertungen vermuten könnte.

    3 von 3 Personen fanden dies nützlich

  • 5.0 von 5 Sternen

    Absolut perfekt!

    Ankommen, ausgepackt, angeschlossen, gestaunt.

    Perfektes Bild. Harmoniert zum MacBook Pro 2017 ohne jegliche Probleme. Anschließen, fertig. Ich arbeite mit LAN und habe das Internet an den Buchsen des Monitors angeschlossen,, ebenso eine Sandisk SSD zur Datensicherung. Funktioniert perfekt.

    Absolut Kaufempfehlung. Wer einmal mit diesem Monitor gearbeitet hat, möchte ihn nicht mehr hergeben. Alle "normalen" Monitore erblassen demgegenüber im wahrsten Sinne des Wortes, ich habe einen nagelneuen LG Curved ausprobiert und sofort wieder zurück geschickt, wegen des "schlechten" Bildes. Gegenüber diesem Monitor haben alle anderen einen Nebelschleier.

    Nicht nur für Bildbearbeitung, sondern für alle Anwendungen.

    5 von 5 Personen fanden dies nützlich

  • 4.0 von 5 Sternen

    Monitor funktioniert nach Austausch des Motherboards

    Am besten wären wohl 3.5 Sterne. Einen Stern muss man definitiv aufgrund des nicht allzu schönen Designs abziehen. Ein halber Stern ggf. für die Performance bzw. gelegentlichen (sehr seltenen) Ausfalls. Da der Kundenservice von LG prima war, sind 4 Sterne okay. Aber der Reihe nach...

    Ich besitze die "verbesserte" Version mit Herstellung im Februar 2017 im Zusammenspiel mit einem MacBook Pro mit Touchbar aus 2017 (13 Zoll). Das Anschließen war problemlos. Nach 30-60 min kam es jedoch zu intermittierendem Flackern, dessen Frequenz immer höher wurde, bis der Monitor schwarz blieb. Das Thunderboltkabel herausgesteckt und wieder rein - nach ein paar Minuten das gleiche Spiel. Ich hatte zuerst gedacht, dass das 13 Zoll MacBook einfach zu schwach wäre... Die gleiche Problematik trat jedoch auch mit dem 15 Zoll Modell auf.

    Als ich den Kundenservice von LG kontaktierte, wurde mit direkt mitgeteilt, dass ggf. die Abschirmung immer noch nicht suffizient sei (in meinem Büro sind viele Router in der Nähe). Das Gerät wurde von mir eingeschickt und kam nach knapp 2 Wochen mit einem neuen Motherboard zurück. Seitdem funktioniert alles tadellos. Mein MacBook 13 Zoll (zugeklappt) kann problemlos mit dem 5k Monitor umgehen. Ich benutze die Magic Mouse II, das Magic Trackpad II und das Magic Keyboard. Es funktioniert alles problemlos. Ganz selten (alle paar Tage bei tgl. Dauereinsatz) kommt es zu einem kurzen Schwarzwerden des Monitors für weniger als 5 s. Kein großes Ding.

    Kurzum, LG scheint seine Probleme behoben zu haben. Anders ausgedrückt - auch die Modelle aus Februar scheinen noch nicht ganz ausgereift gewesen zu sein... Wer sich jetzt ein gerät zulegt und diese Probleme hat, möge großzügig den LG-Kundendienst kontaktieren. Das klappte problemlos.

    Dass das Bild top ist, brauche ich wohl nicht zu erwähnen :-). Klare Kaufempfehlung!

    7 von 7 Personen fanden dies nützlich

  • 4.0 von 5 Sternen

    Super Bild, (fast) perfektes Zusammenspiel mit MacBook Pro 2016 15"

    Ich habe extrem lange mit der Anschaffung des Displays (aufgrund der größtenteils negativen Meinungen) gezögert, jetzt aber doch den Schritt gewagt und ich muss sagen: Ich kann einiges nachvollziehen, aber nicht alles.

    Verbindung/Bild

    Die Verbindung mit dem Macbook ist kinderleicht. Alle benötigten Kabel sind enthalten und die Bildübertragung klappt problemlos.
    Mein Display hat auch keine Verbindungsprobleme oder Störungen, alles läuft super flüssig und ohne Performance Probleme.
    Lediglich wenn das Macbook aus dem Ruhezustand erwacht gibt es eine kurze Verzögerung (die Man durch die Blindeingabe des Passworts umgehen kann) bis das Bild wieder erscheint.
    Das Bild selber ist einfach nur der Wahnsinn. Die 5k Auflösung macht sich vor allem bei final cut und Bildbearbeitung bemerkbar und macht einfach nur Spass. Selbst alltägliche Anwendungen wie Numbers oder Pages sind angenehmer für das Auge. Auch die Gesamtperformance leidet bei mir nicht unter dem Display (Ich habe sogar zwei Ultrafine 5k Displays angeschlossen und nur die Standardkonfiguration des Macbook Pro's 2016 15").

    Lautsprecher/Kamera

    Das Problem mit den sehr großen Lautstärke-Unterschieden zwischen den unteren Lautstärke-Stufen kommt bei mir auch vor. Die Schwankung ist zwar am Anfang etwas ungewöhnlich aber im Alltag gibt es genügend Möglichkeiten dieses Problem zu umgehen (Kopfhörer, Lautstärkeregler in Quicktime anpassen etc.). Also für mich war es jetzt kein sog. Dealbreaker. Die Lautsprecher selbst klingen sehr gut und kommen wirklich fast an das iMac Niveau heran. Lediglich die Bässe haben mir jetzt nicht so gut gefallen, aber das ist glaube ich sowieso ein subjektives Empfinden. Die Kamera und die Mikrophone funktionierten bei mir auch einwandfrei und ermöglichen das gewohnte Facetime - Erlebnis, nicht mehr aber auch nicht weniger.

    Design

    Das Design des Monitors gefällt mir persönlich sehr gut. Es ist sehr schlicht und minimalistisch. Der Standfuß ist sehr robust und aus Metall gefertigt und ermöglicht somit einen guten und stabilen Stand. Der Geruch des Displays erinnerte am Anfang sehr an Plastik Spielzeug, ist aber nach zwei Tagen auch schon verflogen gewesen (ich empfehle am Anfang zu lüften). Die Neigungs- und Höhenverstell - Möglichkeiten sind eine willkommene Abwechslung zum bisherigen Thunderbolt Display. Das Display lässt sich einfach hoch und runter fahren und neigen. Was man etwas vermisst, ist die Eleganz des Thunderbolt Displays (Material, Optik). Der Monitor ist einfach kein 100%iges Apple Produkt - er will es aber auch nicht sein - von daher ist das für mich kein Malus. Für Freunde von minimalistischen Schreibtischen oder Setups ist der Monitor allerdings zu empfehlen.

    Fazit

    Apple hat mit LG eine gute Ergänzung für das neue MacBook Pro geschaffen. Verbindung, Workflow und einige Features, die früher auch Teil des Thunderbolt Displays waren sind gut übernommen worden. Andere Features wie z.B. die Lautsprecher oder das Material wurden damals beim Thunderbolt Display besser umgesetzt. Ich würde dennoch jedem der ein uscbc bzw. Thunderbolt 3 Display sucht und das nötige Geld investieren möchte diesen Monitor empfehlen. Er erinnert einfach noch am ehesten an das Paket, das die Thunderbolt Displays bieten konnten und ist mit seinem 5K display einfach eine Wucht. Man darf gespannt sein, ob noch eine zweite Generation dieser Displays kommen wird oder Apple Displays wieder zur Chefsache erklärt. Wir werden sehen.

    7 von 8 Personen fanden dies nützlich

  • 5.0 von 5 Sternen

    Hammer Bild !!!

    Also ich kann das Geschimpfe hier auch nicht verstehen. Habe meinen heute bekommen und gleich an mein MBP 2016 angeschlossen. Funktioniert einwandfrei, dabei steht die Apple WLAN Station keine 50 cm vom Monitor entfernt. Das Bild ist m.E. aktuell nicht mehr zu steigern. Alle per USB Hub bzw. USB-C angeschlossenen Geräte funktionieren einwandfrei (LAN kommt auch über den Monitor). Das Design finde ich jetzt auch nicht so schlimm, da gibt es weitaus übleres, und ich für meinen Teil kaufe den Monitor ja nicht zum Anschauen, sondern der Bildqualität wegen... Was allerdings ein wenig schlecht ist, ist die Tatsache, dass, wie hier schon beschrieben Lautstärkestufe 1 ein Flüstern und 2 ein Brüllen (ich übertreibe jetzt) ist. Aber auch hier gilt, wenn ich gute Musik hören will, dann setze ich mich vor meine Stereoanlage. Und evtl. gibt es ja da in der Zukunft mal ein Software Update von LG. Sollte ja nicht so schwer sein. Also ich komme nicht umhin da 5 Sterne zu geben und würde mir das Teil auf jeden Fall wieder kaufen.

    5 von 6 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Für den Preis, eine Frechheit.

    Tagesablauf mit dem LG UltraFine 5K Display:
    MacBook Pro, late 2016 auspacken, aufstellen und an den Monitor anstecken.
    Passwort eingeben – Am Display angeschlossene Tastatur geht nicht.
    MacBook abstecken und wieder anstecken.
    Passwort eingeben – Am Display angeschlossene Tastatur geht nicht.
    MacBook abstecken und wieder anstecken.
    Passwort eingeben – Jetzt geht es.
    Start aller Programme, inkl. Musik.
    Musik ist viel zu leise.
    F12 drücken um die Lautstärke zu erhöhen.
    Musik ist viel zu laut.
    F11 drücken um die Lautstärke zu verringern.
    Musik ist viel zu leise.
    F12 drücken um die Lautstärke zu erhöhen.
    Lautstärke im Programm auf Mittelwert regulieren.

    Und jetzt klagen viele auch noch über 'Abschirmungsprobleme'? Für 1.400 €. Alles klar.

    13 von 20 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Weiterhin Probleme

    Bei meinem 5 K Display (Produktion März 2017) wird das Bild ständig schwarz. Bei jedem neuen Browser-Fenster wird der Bildschirm kurz schwarz. Mit neuem Benutzer das gleiche Problem. Anderer Bildschirm (nicht 5 K nicht LG) laufen vollkommen unauffällig. Selbst wenn ich das USB-C Switch nicht nutze und nur ein Kabel für den Bildschirm anschließe läuft es nicht und wird ständig wieder schwarz. LGScreenManager_1.98 hat nichts gebracht. Außer dass es jetzt nicht mehr 2 Sekunden schwarz ist sondern nur noch 1 Sekunde. Dafür ist der Bildaufbau gefühlt deutlich langsamer.

    So ist das Gerät nicht zu gebrauchen! Im Moment Finger WEG von dem Gerät wenn es am MacBookPro Touch betrieben werden soll.

    Gerät lief cal 4 Stunden und geht wieder zurück. Nicht zu gebrauchen.

    12 von 12 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Für das Geld deutlich zu wenig

    Ein Stern für das gute Bild. Das ist das, was man von einem Monitor in der Preisklasse erwarten darf.
    Mehr bietet er aber nicht. Eine Integration in macOS existiert praktisch nicht.
    Jeden Tag muss ich meine USB Tastatur wieder aus-und einstecken, damit sie funktioniert.
    Schließe ich beide Monitore an, muss ich jedes mal von Neuem festlegen welcher Lautsprecher verwendet werden soll.
    Das es kein Designerstück ist braucht mal wohl kaum erwähnen...
    Hinzu kommt noch, das es eben nicht von Apple ist ... man darf sich also auf viel "Spass" beim Thema Support einstellen (ich spreche hier aus Erfahrung!)

    9 von 9 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Bild WOW, Software So La La, PENETRANTER PLASTIK GESTANK

    Hallo,

    Das Bild ist sehr gut!! Die ständigen Abstürze mit dem MacBookPro (wenn man es im laufenden Betrieb öffnet) nerven aber was mich wirklich beunruhigt ist der penetrante Plastik Gestank, den er im Betrieb auf der Rückseite von sich gibt. Ich weiss nicht ob das gesundheitsschädlich ist. Der Emission erfolgt vor allem während des Betriebs auf der Rückseite, wo er sich erhitzt. Ich habe schon mal überlegt, damit zur Verbraucherzentrale zu gehen und ggf. eine Gasprobe zu analysieren. Das riecht wie billige China No-Name Produkte nach dem auspacken.. Wenn jemand ähnliches beobachtet hat wäre Feedback hier sehr interessant. Ich habe im TV Bereich sehr gute Erfahrungen mit LG, aber dieses Material beunruhigt

    13 von 13 Personen fanden dies nützlich