• 4.0 von 5 Sternen

    Gute, aber teure Speicherlösung

    Mein Partner und ich sind in der Landschafts- und Reisefotografie tätig und hantieren daher mit großen Datenmengen. Dies zuverlässig zu speichern ist manchmal eine heikle Angelegenheit. Nun wo wir den LaCie 2big Dock einige Zeit in Verwendung haben, sind wir wirklich zufrieden zuhause eine optimale Speicherlösung gefunden zu haben. Die Festplatten von Seagate sind leise und sehr schnell. Die Konfiguration war bei uns etwas holprig, aber nach ein paar Anläufen war alles installiert und konfiguriert. Die Verarbeitung ist wirklich großartig und passt perfekt zu unserem iMac und auch das Handling ist kinderleicht. Warum wir uns außerdem für die LaCie entschieden haben, ist die Backup Lösung durch Genie und Intego sowie den Data Recovery Service, der fünf Jahre lang Bestand hat. Aber dies ist nicht nur ein Vorteil von den einigen anderen. Über den Dock kann man so gut wie alles schnell anschließen und funktional einsetzbar. Wer kein Thunderbolt 3 hat, bekommt sofort ein USB Adapter mitgeliefert.
    Wir sind absolut zufrieden!

    1 von 1 Personen fanden dies nützlich

  • 4.0 von 5 Sternen

    Klein aber fein

    Diese Festplatte ist nicht das was ich "big" nennen würde da sie mit ihrer kompakten Aluminium Bauweise überall einen Platz findet und dabei auch noch einen guten Eindruck macht. Vor allem durch die zusätzlichen Anschlüsse an der Vorderseite lohnt es sich, sie in Sichtweite zu behalten, falls es mal Bedarf an einem SD, CF oder USB-Anschluss gibt.

    Die Installation dauert nicht lange und dank der mitgelieferten Kabel ist jeder Bedarf gedeckt um sofort loslegen zu können. Ich bevorzuge die RAID1 Konfiguration, da das simultane Speichern auf zwei Laufwerken über Thunderbolt 3, mit durchschnittlich 250MB/s (bei noch 20% freien Platz) genug Geschwindigkeit mit sich bringt um sie auch im Alltag nutzen zu können.

    Die Lautstärke ist zwar manchmal etwas störend aber auch nicht lauter als andere Festplatten. Nur das blaue Licht an der Vorderseite (so gut es auch aussieht) lenkt mich durch sein helles blinken etwas ab, aber dafür gibt es auch einen aus Schalter an der Rückseite.

    Der Gesamteindruck lässt viel versprechen und ich bin schon darauf gespannt, wie sich die Geschwindigkeitszunahme auf meine Arbeit auswirken wird.

  • 5.0 von 5 Sternen

    Nicht günstig, aber zuverlässig und performant! Am Ende zahlt sich das aus.

    Variante LaCIe ST GB80000400 2big Dock Thunderbolt3 8TB

    Ich arbeite auf meinen Macs beruflich im Audio und Video-Bereich.
    Ein stabiles und performantes System ist daher zwingend erforderlich.

    Ich habe schon vieles ausprobiert an externen "No-Name" Festplatten Raid-Stations und Dergleichen immer nach oder kurz vor Garantie-Ende Ausfälle oder im Falle von RAID Totalausfall - was wegen meiner Datensicherungen nie als Katastrophe endete, aber immer bis zu mehreren Tagen zusätzlichem Aufwand. Das kostete Nerven.

    Seit dem ich konsequent mit LaCie Produkten arbeite gehört das augenscheinlich der Vergangenheit an.
    Einstecken, losarbeiten, funktioniert. Sehr Mac(User)-freundlich!

    Das mitgelieferte Kabel ist etwas kurz, jedoch um die Station neben einem MacBook oder dem iMac zu stellen, ausreichend - wenigstens liefert LaCie ein Thunderbolt und USB C mit! Ersteres sucht man bei vielen anderen Herstellern vergeblich.

    An der Front sind nützlich ein USB Hub, sowie eine CompactFlash und eine SD-Schnittstelle angebracht. Auch hochwertig mit ein- und ausrastet-mechanismus (SD) verarbeitet.

    Hinten befinden sich 2 Thunderboltschnittstellen, ein USB 3.1 Port, ein Displayport, ein Kensington Lock-Port und ein I/0-Schalter. Letzteres ist bislang noch nicht von mir benutzt worden, da die Station mit dem Mac zusammen schlafen geht oder aufwacht.

    Im Gerät verrichten 2 4TB Seagate "IronWolf" Platten ihren Dienst, nicht überhörbar aber im Rahmen des Unauffälligen.
    Bleibt man beim vorkonfiguriertem RAID 0, so ist die Geschwindigkeit, als wenn man intern im Mac mit RAID 0 arbeitet, zumindest von mir gefühlt beim arbeiten - ohne zusätzliche Benchmarks etc.

    Fazit:
    Die LaCie verrichtet unauffällig performant ihren Dienst, so dass das Arbeiten an sich im Vordergrund bleibt!
    Eine klare Empfehlung!

    2 von 2 Personen fanden dies nützlich

  • 4.0 von 5 Sternen

    Highspeed Festplatte mit Stil, leider sehr laut!

    Ich betreibe Hobbymäßig einen eigenen YouTube Kanal „Fräulein Technik“ und schneide zudem gelegentlich für Kollegen einige Videos. Meistens sind die Dateien in 4K aufgenommen und daher ziemlich groß. In meinem Macbook befindet sich lediglich eine 500 GB SSD und somit bin ich mit meiner Speicherkapazität immer extrem schnell an meine Grenzen gekommen. Mehr als 3 Videos gleichzeitig in der Final Cut Mediathek zu bearbeiten war so nicht möglich. Die Fertig geschnittenen Dateien sind natürlich kleiner.

    Es musste also mehr Speicherplatz her und da bieten sich externe Festplatten natürlich gerade zu an. Externe Festplatten gibt es mittlerweile mehr als genug. Aber meistens sind diese ziemlich langsam. Der LaCie 2big schafft Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 440 MB/s und auch im Test zeigte sich ein ruckelfreies Arbeiten mit Final Cut Pro X, trotz Videos in 4K. Außerdem gefällt mir das Design extrem gut.

    Raid 1 für mehr Sicherheit
    Ich habe die 8 TB Version vom LaCie 2big, welcher zwei 4 TB Festplatten enthält. Geliefert wird das Lacie 2big Dock mit Raid 0. Das hat den Vorteil, dass man die 8 TB komplett ausnutzen kann und die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten besser sind.
    Mir ist jedoch die Datensicherung wichtiger, also habe ich den LaCie 2big Dock auf Raid 1 umgestellt. So kann ich von den 8 TB zwar effektiv nur 4 TB nutzen, dafür wird die Festplatte aber immer geklont und selbst wenn eine davon mal kaputtgehen sollte, habe ich alle meine Daten noch gesichert. Das Umstellen auf Raid 1 war mit dem LaCie Raid Manager sehr einfach.

    Kritikpunkt Lautstärke
    Es wäre fast zu schön gewesen, denn der LaCie ist fast perfekt. Leider nur fast! Das Dock bzw. die Festplatten geben ziemlich laute Geräusche von sich. Nur im Standby ist er angenehm leise. Das finde ich extrem schade. Ich war sogar am Überlegen ihn deswegen zurück zu geben, habe mich jedoch mittlerweile dran gewöhnt, da ich die Leistung nicht mehr missen möchte.

    Mein Fazit:
    Der LaCie 2big Dock überzeugt durch sein schickes Design, seine einfache Bedienung, seine optimale Leistung und den schnellen Schreib- und Lesegeschwindigkeiten. Lediglich die Lautstärke ist ein enormer Kritikpunkt und der Preis ggfs. ein wenig teuer.

    Ich vergebe insgesamt 4 von 5 Punkten.

  • 5.0 von 5 Sternen

    Unkomplizierte und schnelle Speicherlösung

    Auspacken, einstöpseln, fertig - Das BigDock kam direkt für die Kompatibilität mit MacOS vorkonfiguriert, sodass man nach dem Einstecken sofort loslegen konnte. Die Verbindungsgeschwindigkeit mittels Thunderbolt 3 ist der Wahnsinn, dafür nur 10cm Kabel zur Verfügung zu stellen, ist allerdings etwas schade. Dennoch, die Transferraten sind unglaublich gut und in wenigen Sekunden, kann ich große Videodateien hin- und herkopieren.
    Das Gerät integriert sich optisch weitgehend gut in die Apple-Landschaft. Die Plastikabdeckung hätte für meinen Geschmack allerdings aus dem Material sein sollen, aus dem auch die Seiten gefertigt sind. Aber was soll's - Das Wichtigste ist doch, dass es schnell eingerichtet ist, schnell die Daten überträgt und in sich ein funktionierendes System darstellt. Und das alles erfüllt das Gerät bei mir in vollen Zügen. Ich nutze das Dock für viele größere Dateien bei der Arbeit mit Lightroom, Photoshop und Premiere. Als Contentersteller genieße ich auch die praktische Kleinigkeit, dass das Dock vorne einen Cardreader hat. Der Import von neuen Dateien wird damit noch einen Schritt unkomplizierter. Ich hatte es zuerst auf dem Tisch platziert, allerdings ist es mir im Betrieb etwas zu laut, sodass es kurzerhand unter den Tisch kam. Es ist nicht sehr laut - Für mich nur eben ein wenig zu laut, um es dauerhaft auf dem Schreibtisch haben zu wollen. Da die kleinen Nachteile für mich nicht ins Gewicht fallen, volle Empfehlung!

  • 5.0 von 5 Sternen

    Ideale Ergänzung zu meinem Notebook

    Ich habe nicht mehr genug Speicherplatz. Deshalb habe ich nun Initiative ergriffen und siehe da - Problem gelöst. Als Mac Nutzer sind mir vor allem 2 Dinge wichtig: Style und problemlose Funktionalität. Deshalb bin ich bei anderen Herstellern oft sehr skeptisch, aber beim Auspacken hatte ich bereits dasselbe Gefühl, wie bei Apple Produkten. Das 2big Dock ist wirklich exzellent verarbeitet und hochwertig. Vom Design her ergänzt es alle meine anderen Apple Produkte. Zeitlos aber dennoch ein Hingucker auf dem Schreibtisch. Das Anschließen und die Konfiguration ging schnell von der Hand. Ich muss sagen, LaCies Raid Software ist intuitiv aufgebaut und leicht zu bedienen. So konnte ich mit wenigen Klicks das vorkonfigurierte Raid 0 zum Raid 1 ändern, für maximale Sicherheit. Des Weiteren bietet LaCie 5 Jahre lang den Data Recovery Service. Ebenso sind 2 Backup Helfer mitgeliefert, Genie und Intego. Positiv überrascht bin ich auch von der Lautstärke, denn die wirklich schnellen Platten sind trotzdem flüsterleise, wie auch der Lüfter. Wenn ich nicht auf der Rückseite nachgesehen hätte, wäre mir dieser gar nicht aufgefallen. Aber das 2big hat einen weiteren Pluspunkt, denn es hat einen USB-A Anschluss, einen Kartenleser und einen Displayport Anschluss direkt integriert. Da es so unglaublich funktionell ist, elegant aussieht und leicht zu bedienen ist, kann ich dieses Produkt nur empfehlen!

  • 3.0 von 5 Sternen

    Teure aber funktionale Lösung für Macs

    Nachdem ich die Lacie 8TB nun seit ein paar Wochen im Einsatz habe, kann ich folgendes sagen: Ob ein Kauf sinnvoll ist, hängt vom tatsächlichen Verwendungszweck ab. Möchte man das Gerät zum schnellen Datentransfer mit einem iMac oder Macbook nutzen, ist das Gerät geeignet.

    Mein Verwendungszweck war ein etwas anderer: Geschäftlich nutze ich ein Macbook Pro 2017, privat allerdings nutze ich einen Windows 10 Rechner mit einem Großteil meiner Daten drauf. Meine Idee war, dass ich die zwei Festplatten direkt auf Raid 1 nutze und eine für den Mac im Mac OS Format, und eine im Windows Format nutze. Somit bräuchte ich nicht mehr zwei externe Festplatten für die jeweils unterschiedlichen Systeme, und die Windows Festplatte lässt sich auch vom Mac auslesen und nutzen. Letztendlich hat das geklappt, aber nicht über die mitgelieferte Software, sondern über die von Mac und Windows bereitgestellten Festplattendienstprogramme. Leider ist keine parallele Nutzung möglich, das zuerst angeschlossene System wird zuerst erkannt.

    Kurz im Überblick - Vorteile:
    - Geschwindigkeit passt, Benchmarks stimmen überein
    - Software vorinstalliert, schlicht und einfach zu bedienen
    - Notwendiges Zubehör und diverse Kabel vorhanden
    - Macbook lässt sich mit dem Gerät über das kurze USB C Kabel direkt mit aufladen
    - Die Festplatten Slots lassen sich leicht an der Vorderseite öffnen (ohne Schrauben!), funktioniert zuverlässig.
    - Robust
    - Alle notwendigen Anschlüsse vorhanden

    Nachteile sind für mich der Preis im Verhältnis zu den Festplatten, die Software ohne eigene Backup Lösung, die Lautstärke, die LED Leuchte und der fehlende Ethernet Anschluss.

  • 4.0 von 5 Sternen

    Klasse Festplatten-Dock mit Verbesserungspotenzial

    Seit nun etwa drei Wochen habe ich die LaCie 2big Dock mit Thunderbolt 3 Anschlüssen in gebrauch. Mein Setup besteht aus einem MacBook Pro 15" 2017, einem LG 4K Monitor mit Displayport Anschluss und einer externen SSD Festplatte mit 512GB Speicher. Ziel war es ohne viel Adapter und Kabel auf dem Schreibtisch auszukommen. Mein Job beinhaltet das Prüfen, Verwalten und Freigeben großer Indesign Datein, zudem bastel ich privat viel mit Premiere Pro an Filmprojekten. Eine bezahlbare große und sichere Festplatte musste also her. Dabei bin ich auf das LaCie Festplatten Dock gestoßen, welches schnelle Zugriffszeiten verspricht und dabei über Thunderbolt 3 viele Anschlüsse bietet. Ich hatte gehofft, dass ich an mein MacBook nur noch ein Thunderbolt 3 Kabel nutzen kann. Darüber sollte ich Zugriff auf die eingebauten Festplatten, eine externe SSD über USB-C, die SD Karten Slots, USB 3.0 und Verbindung zum Monitor haben. Dazu dachte ich, dass mein Macbook auch geladen wird. Leider versorgt das Festplatten Dock, anders als andere Thunderbolt Docks, das Macbook 15" nicht mit genügend Strom, sodass sich das Macbook langsam entlädt. Hier hätte ich mich über ein stärkeres Netzteil in dem Dock gefreut, welches mein Netzteil überflüssig macht. Über Raid 0 habe ich eine Lese- und Schreibgeschwindigkeit (getestet mit Black Magic) von ca. 350mBit/s, bei Raid 1 fällt die Geschwindigkeit auf je 250mBit/s. Hier muss jeder für Sich entscheiden, welche Einbußen er für das Thema Sicherheit hinnimmt. Bis auf den Punkt, dass das Dock nicht die Stromversorgung übernehmen kann, bin ich mit dem Festplatten Dock von LaCie wirklich zufrieden und kann hier eine Kaufempfehlung aussprechen.

  • 5.0 von 5 Sternen

    viel und vor allem schneller HDD-Speicher

    Die Erwartungen an ein Produkt dieser Preisklasse sind hoch. Es soll nicht nur einhalten, was der Hersteller verspricht, sonder auch noch weiter überzeugen und überraschen.
    In der Verpackung liegt neben der Dock selbst eine weitere Box bei. In dieser sind Kaltgerätestecker für alle Länder dieser Welt und dar passende Trafo. Zudem liegen noch USB-Typ-C Kabel bei.
    Die beiden 4TB Festplatten sind bereits im Dock verbaut. Dieses ist aus Aluminium und ist sehr solide, fast unterwüstbar. Es ist unerwartet schwer und perfekt, ohne jeglichen Fehler verarbeitet. Auch die Kabel lassen sich einfach in die Buchsen stecken und halten auch fest und sicher an ihrem Platz.
    Die Einrichtung ist sehr einfach: Zuerst muss man den aktuellsten RAID-Manager downloaden und installieren. Darauf wurde ich aufgefordert, die neuste Firmware auf das Dock zu spielen, um die Kompatibilität zu verbessern und die Leistung zu steigern. Die Festplatte sind direkt von Werk für MacOS vorkonfiguriert und dann nach der Auswahl des gewünschten RAID-Modus sofort einsetzbar. Das Dock schaltet sich automatisch ein, wenn man seinen Mac anschließt und lädt ihn sogar auf. Zwar nicht rasend schnell, aber es lädt. Die Benchmarks sagen im RAID 0 Modus knappe 440MB/s im schreiben, als auch im Lesen, wenn man über Thunderbolt 3 verbindet.
    Ich benutze das Dock vor allem für das Speichen von Bilder und Videos. Auch große Ordner mit viel Bildern werden binnen Sekunden kopiert. Auch Videos in 4k sind in sehr kurzer Zeit übertragen und gesichert.
    Der Geräuschpegel ist dank des Aluminiumgehäuses relativ gering und auch im näheren Umfeld nicht störend.
    Alles in einem war alles wie vom Hersteller ausgeschrieben vorhanden und funktionierte auch auf Anhieb wie es sein soll. Ich kann dieses Dock also beruhigt weiterempfehlen.