• 5.0 von 5 Sternen

    Armutszeugnis des arroganten Applekozern

    das Problem der Megsafe Netzteile ist nicht erst seit heute bekannt. Es interessiert bei Apple niemanden das Kunden soviel Ärger mit diesen auf den ersten Blick ja Supernetzteilen haben. Vonwegen hochwertig, das dritte Netzteilteil in 2 Jahren ist echt ein Lacher für die Konkurrenz. die Sterne die ich hier vergeben muss werden hier ausdrücklich mit einem dicken Minus gekennzeichnet. Es ist eine Frechheit man dafür auch noch 89,00€ berappen muss. Ich bin so sauer das ich mir alternativen in Erwägung ziehe. Es hat mal Spass mit Apple gemacht, während die Konkurrenz noch nach Treibern suchen lies schalt man seinen mac an und und hat geschafft. Meine Batterie ist gleich leer und somit Feierabend!!!! 5 Minus Sterne

    2 von 2 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    schlechte qualität

    Kabelbruch trotz sorgsamer nutzung einfach billig und maßlos überteuert

    5 von 5 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Nach 2 Jahren wieder kaputt

    Bereits das zweite Kabel ist nun nicht mehr zu gebrauchen. Die Isolierung ist trotz sorgsamer Handhabung aufgebrochen. Es besteht ein Wackelkontakt. Nun muss ich mir ein drittes kaufen. Sehr ärgerlich. Dabei wäre es ein leichtes für das Netzteil ein hochwertigeres Kabel zu verwenden.

    9 von 9 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kaputt (nach 5 Jahren benutzung)

    Kaputt (nach 5 Jahren Benutzung)
    (so langsam löst auch der Magsave Anschluss wegen den häufigen an und ausstecken (konstruktionsbedingt) auf)
    die Sollbruchstelle und Laptop unbenutzbar zu machen.

    Der Werbetext mit intelligent und durchdacht wirkt wie hohn.

    5 von 6 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Teuerer und unnötiger Umweltmüll!

    ....ich weiß schon ncht mehr, wieviele Netzteile ich schon verbraucht habe. Da ich viel unterwegs bin, so ca. alle 1 - 1,5 Jahre.
    Entweder bricht das Kabel am Stecker oder direkt am Netzteil. Das ist nicht reparabel, da das Gehäuse von Apple so verklebt wird, das es beim Öffnen auf jeden Fall zerbricht.
    Ich habe schon alles Mögliche versuchtt: der Kabelbruch ist nicht vermeidbar.

    als Anregung und zum Vergleich
    - das Netzteil eines vergleichbaren PC Laptops kostet nur ein Drittel
    - hier sind die Kabel gesteckt, so das ein kostengünstiger Austausch möglich ist.

    In meinen Augen ein Fall für den Verbraucherschutz.

    14 von 14 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Nicht reparierbar, teuerer Wegwerfartikel

    Direkt hinter dem Knickschutz gingen mir das Netzteil-Kabel kaputt. Genauso wie beim Vorgängermodel. Ordentlich das Kabel aufrollen tut dem Kabel anscheinend nicht gut.

    Da man das Kabel nur nachsetzen muss, sollte es selber reparierbar sein. Da das Gehäuse ordentlich verklebt ist, lässt es sich nur mit Zerstörung des Gehäuses öffnen.

    Auch wenn das Produkt recycelt wird, ist es nicht reparierbar und nur ein teures Wegwerfartikel. Das Kabel vom Netzteil zum MBP hat keinen lange Lebensdauer.

    12 von 12 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Absoluter Müll

    Leider sind die Netzteile die Schwachstelle eines MacBooks! Erwahrungen der letzen Jahre: 1x Netzteilbrand, 2x Kabelbruch.

    10 von 10 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Schon wieder Kabelbruch

    Das Netzteil ist ein Jahr alt und hat schon wieder einen Kabelbruch. Das Problem tritt immer an der selben Stelle auf.

    13 von 13 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Konstruktionsfehler

    Für mein macbook pro ist es jetzt schon das dritte Netzteil.


    alle apple Netzteile sind kaputtgegangen:
    Kabelbruch...

    Wie kann so einen Müll konstruieren?
    Die anderen Bewertungen sprechen Bände, da brauch ich nicht mehr schreiben...

    19 von 19 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Schnell defekt

    Wie fast alle anderen Rezensionen auch bei mir. Der Stromadapter meines 3.700 Euro MacBook geht pünktlich zum Ablauf des 3 Jahres Protection Plan defekt. Scheint System zu haben, da das so viele hier betrifft.

    12 von 12 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Warum gibt es keinen Knickschutz für dieses Netzteil ?

    Mit relativ einfachen Mitteln könnte die Lebensdauer des Power Adapter erhöht werden.

    Und zwar mit einem Knickschutz.
    Warum führt Apple diesen nicht sein ?
    Somit ist die Lebensdauer auf ca. 2 Jahre begrenzt, denn dann geht meist dieses Teil kaputt.

    Auch sollte der Power Adapter generell überprüft werden.
    Mit ist nun heute zum 2. Mal der Power Adapter "abgeraucht" und die Schmorspuren sind deutlich am Kabel sichtbar.

    Null Sterne.

    Wann überarbeitet Apple endlich diesen Power Adapter ?

    16 von 16 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Tolles Design, hohe Defektrate

    Das Ladegerät hat ein tolles Design und auch der MagSafe ist genial.
    Leider habe ich bis jetzt keine guten Erfahrung mit den Ladegeräten gemacht.
    Als mobiler Anwender habe ich jetzt schon trotz sorgfältiger Pflege 3 Ladegeräte ersetzen müssen in den letzten 2,5 Jahren.
    Zweimal Kabelbruch und einmal verschmort.
    Aufgrund dieser gravierenden Mängel ist der Preis für eine neues Ladekabel zu hoch.

    10 von 10 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kabelbruch x2

    Das erste Kabel ging nach einem Jahr kaputt. Das zweite Kabel (für 85€ gekauft) erlitt trotz höchster Sorgfalt nach 9 Monate einen Kabelbruch >:(
    NIE WIEDER APPLE!!!! NIE

    11 von 13 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Der schlechte Ruf ist leider berechtigt.

    Die hier und auch überall im Internet nachzulesen stand bei diesem Netzteil leider nicht der Leitsatz "form follows function" an erster Stelle. Das Design muss schlichtweg an erster Priorität gestanden haben, anders ist diese mechanische Fehlkonstruktion nicht zu erklären.

    Das Netzteil liefert die notwendige Leistung und der magnetische Steckkontakt ist an sich eine gute Idee. Soweit so gut, dafür einen Stern. Aber:
    - Zwischen Maglock-Stecker und Kabel kommt es bei häufigem Gebrauch zum Kabelbruch. Dies kann bereits nach weniger als einem Jahr passieren
    - Die ausklappbare Aufwickelvorrichtung beschleunigt dies noch, Finger weg davon.
    - Zwischen Kabel und Netzteil kommt es bei häufigem Gebrauch zum Kabelbruch. Seltener als beim Stecker, jedoch gerne nach 2-3 Jahren.

    Leider ist dies kein üblicher Verschleiß, sondern schlicht ein Konstruktionsfehler, Ein weiches Kabel mit einem starren Knickschutz zu versehen könnte man als reinen Hohn bezeichnen.

    Wichtig: Um die Lebensdauer zu verlängern unbedingt das Internet zu rate ziehen. Dort gibt es einige Tipps zu Stabilisierungen der Schwachstellen.

    14 von 16 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kabel geht ganz leicht kaput

    Das Kabel ist ganz schnell gebrochen, obwohl sorgfältiger Umgang.

    12 von 13 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Mehr Sollbruchstellen hätte man gar nicht einbauen können.

    Mit der Neuanschaffung dieses Netzteils habe ich zusätzlich 10 Euro in weißes Gaffe-Tape investiert, um eure Sollbruchstellen zu stabilisieren.

    Das Preis-/Leistungsverhältnis ist ein Witz. Natürlich sieht das Ganze dann auch noch ziemlich billig aus. Naja, man muss selbst entscheiden, ob man langfristig Kunden vergraulen will.

    Wenn ich mein Macbook zur Hälfte selbst zusammen basteln muss, ziehe ich dann in Zukunft doch lieber die Konkurrenz vor.

    15 von 17 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Schlechte Qualität!

    Meine Bewertung wird der meiner Vorgänger ähneln. Traurig, dass man heutzutage schon denkt, dass nach vier Jahren ein neues Gerät her muss. Mein MacBook Pro 15'' ist ein Late 2011 Modell (> €2000,- !!) und es fällt samt Ladekabel auseinander. Das Kabel ist an vielen Stellen mit Gaffa-Tape "repariert", das MacBook verliert Schrauben, Füße, und die Tasten reagieren schlechter. Versteht mich nicht falsch: Ich zahle lieber über €2000,- für ein qualitativ hochwertiges MacBook und €89,- für ein langhaltendes Ladekabel, als mich mit Gunst in der Wegwerfgesellschaft zu wälzen, aber Apple MUSS etwas an der Qualität verbessern. Apple hat hohe Ansprüche und deshalb messen wir Apples Produkte auch mit höheren Standards als dessen Konkurrenten. Apple muss dessen wieder gerecht werden.

    21 von 22 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Nach knapp 3 Jahren löst sich die Kabelhülle auf

    Ich habe das Kabel knapp 3 Jahre als Zubehör für mein MacBook Pro 2012 genutzt. Nun kann ich aber gar nicht verstehen, weshalb ich für ein neues Kabel 89,00 Euro bezahlen soll. Was soll denn dieser Preis?! Bitte erst einmal Qualität bauen lassen und dann können über den Preis sprechen. Vielleicht sollte man bei dieser Anzahl negativer Bewertung endlich einmal etwas an dem Produkt verändern?!

    18 von 19 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Es ist mir wirklich ein Rätsel…

    … wie Apple es schafft, seine Netzteile so zu konstruieren, dass sie fast schon Einwegartikel sind – zumal der Preis des Netzteils absolut horrend ist. Die Schwachstelle ist der Knickschutz, der innerhalb weniger Monate aufplatzt oder einen Wackler verursacht. Daumen runter, Apple! Das ließe sich besser konstruieren, wenn man nur wollte.

    16 von 17 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    schlechte Qualität

    Sehr sehr schlechte Qualität. Erneut muss ich mir den Adapter zum 4 mal kaufen.
    Gerade mal knapp über ein Jahr hat mein Ladekabel gehalten, total ärgerlich!

    17 von 18 Personen fanden dies nützlich