• 1.0 von 5 Sternen

    Fehlkonstruktion

    Wie bereits ausführlich von anderen Nutzern beschrieben dient diese Fehlkonstruktion ausschließlich Apples Geldbeutel.

    Eine ordentliche Zugentlastung dürfte für die Ingenieure bei Apple nun wirklich kein Problem sein, aber dann könnte man ja nicht jährlich ein neues Wegwerfnetzteil für 89€ verkaufen.

    1 von 1 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kabelbruch

    Allerdings habe ich da etwas mehr Glück als Andere...bei mir hat es 3 Jahre gehalten

    2 von 2 Personen fanden dies nützlich

  • 5.0 von 5 Sternen

    Hat immer zuverlaessig funktioniert

    Habe zwei dieser Netzteile, eines zu Hause fest installiert und eines hat mich immer auf Reisen begleitet. Beide haben sehr zuverlaessig die drei Jahre, die ich das zugehoerige MacBook hatte gearbeitet. Kein Ausfall, alles super. Funktionieren auch heute noch.

    0 von 3 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Sehr schlechte Qualität und viel zu überteuert!

    Ihr musst was dran ändern, es kann nicht wahr sein dass ich jedes Jahr 89,-Euro dafür ausgeben muss!

    7 von 7 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Überteuert und schlechte Qualität

    Für 89 Euro würde man ein solides und robustes Produkt erwarten das etliche Jahre hält, aber leider ist dieses Produkt unheimlich fragil und das Kabel geht schon nach wenigen Monaten kaputt. Leider hat Apple quasi ein Monopol auf diese Aufladegeräte und kann immense Summen dafür verlangen...

    9 von 9 Personen fanden dies nützlich

  • 2.0 von 5 Sternen

    Hat relativ lang gehalten, aber....

    ... jetzt ist das Netzteil nach gut 3,5 Jahren hin. Okay, im Vergleich zu anderen Rezensionen hat das Netzteil bei mir relativ lange gehalten, es lädt auch noch, aber sicher und wirklich einwandfrei ist es nicht mehr. Das Kabel ist direkt hinter dem Mag-Safe Stecker blank, da sich die Ummantelung in den letzten Wochen relativ schnell aufgelöst hat. Aktuell muss Isolierband die Lieferzeit des neuen überbrücken.
    Im Übrigen ist die Diode, die den Zustand der Ladung (Orange=lädt, Grün=voll geladen) fast seit dem Kauf im Jahr 2013 unzuverlässig. Mal leuchtet sie, mal nicht, egal, ob das MacBook geladen wird.
    Schade ist auch, das man nicht nur das Stück Kabel zwischen Netzteil und MagSafe Stecker tauschen kann, wie bei anderen Herstellern ab und an der fall, sondern ein eigentlich voll funktionstüchtiges Netzteil in den Elektroschrott geben darf.

    4 von 4 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    schon seit Jahren dasselbe...

    Habe bereits seit 2007 MacBooks. Die Qualität der MacBooks (MacBook, MacBook Air und nun MacBook Pro Retina) wurde immer besser. Die der Kabel ist seit dem ersten MacBook ähnlich schlecht. Die Kabel halten durchschnittlich etwas über 12-18 Monate. Ich hatte auch schon persönlichen Kontakt mit dem Support, man schien dankbar für die Hinweise, aber wenn ich hier so die Kommentare lese und die verstrichene Zeit anschaue, bleibt nur als Fazit, dass es wohl wirklich bewusst in Kauf genommen wird, einen absichtlichen Verschleiß herbeizuführen... Zum Glück sind die neuen USB-C Kabel direkt austauschbar, auch durch Kabel der Konkurrenz...

    8 von 8 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Zu teuer!

    Guten Tag,

    ich besitze mein Netzteil nun schon seit ich mein MacBook Pro Retina 13 habe.
    Das MacBook an sich ist sehr zuverlässig bisher nur 2 Mal abgestürzt aber funktioniert
    sonst einwandfrei. Jetzt ist die Isolierung am Magnetverbindungsstecker zum MacBook
    kaputt gegangen und man kann das Schirmgeflecht sehen. Um einen Kabelbrand
    zu vermeiden, muss ich mir wohl ein neues Netzteil zulegen für 90€. Unglaublich.

    MfG

    Aaron

    5 von 5 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Echt enttäuscht

    So ich bestelle mir jetzt das zweite Netzteil innerhalb von 6 Monaten. Mein Erstes hielt ganze 2 Jahre durch. Kein Problem schnell ein Neues gekauft im August. Na ja heute hat dann auch das seinen Geist aufgegeben. Na ja nach 6 Monaten kann das schon mal passieren. Wo bleibt denn da die gewohnte Qualität. Wenn das so weiter geht, dass ich alle 6 Monate ein neues Netzteil brauche... na ja bei 89,- darf man wohl auch keine Qualität erwarten.

    5 von 5 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Billig Kabel-Typisch für Apple

    Jedes Jahr wider 90 Euro. Geht immer an der selben stelle Kaputt. Garantie? Keine, da es laut Apple ein verschleißteil ist.

    Das schlimmste? Keine Besserung in Sicht !!

    Das MacBook Pro an sich ist ein Klasse Produkt.

    7 von 7 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Schlechtes, überteuertes Produkt

    Für mein Macbook Pro 2011 habe ich mir mittlerweile den dritten Poweradapter gekauft. Das Teil ist teuer und schlecht. Eine Reparatur ist nicht möglich. Ich verstehe nicht, wie ein derart teures Teil regelmäßig an der gleichen Stelle brechen kann (an der Kabelausführung am Netzteil). Und ich weiß durch Gespräche mit Freunden, dass ich nicht alleine dieses Problem habe. Ich muss das inzwischen für Abhocke halten!

    8 von 8 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Naja..

    nach 13 Monaten Benutzung des Macbook ohne das Netzteil zu Transportieren ist das Netzteil auf einmal defekt. Im Gegensatz zu den anderen Nutzern habe ich kein Kabelbruch oder sonstiges. Das Netzteil sieht aus wie neu. Bitte verlangt doch beim nächsten mal einfach 90€ mehr, damit man sich nicht ärgert.

    Mit freundlichen Grüßen

    ps:macbook hat noch 29% und keine lademöglichkeit

    3 von 3 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Ladegerät leider nach 18 Monaten unbrauchbar

    Vorne weg, das ist nicht mein erstes Macbook und demnach auch nicht mein erstes Apple Ladegerät. Zum Design, der Funktionalität und dem MagSafe an sich muss man denke ich auch nicht viel sagen, aber zur Qualität.
    Noch nie hatte ich ein Produkt, das sich nach nicht einmal zwei Jahren mehr oder weniger aufgelöst hat. Anfangs habe ich noch versucht die aufgerissenen Stellen mit Isolierband zu verschließen, aber mittlerweile klappt selbst das nicht mehr...
    Wenn man sich die anderen Bewertungen anschaut, scheint es kein Einzelfall, sondern ein gewaltigen Qualitätsproblem der Serie zu sein. Hoffentlich regelt der Support das kulant - ich werde es versuchen....

    5 von 5 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Schlechte Qualität

    Ähnlich wie bei iPhone und iPad Netzteilen hat auch dieses Netzteil eine sehr schlechte Qualität. Wegen Kabelbrüchen muss das Netzteil ca. alle 1,5 Jahre getauscht werden.

    3 von 3 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Betrug - Schweinerei - Sollbruchstelle

    Vorab solltet ihr wissen, dass ich den folgenden Text mit meinen Mittelfingern tippe:
    Auch bei mir - wie bei vielen anderen - ist das Kabel nach 2 Jahren sowohl am Netzteil als auch am MagSafe Stecker gebrochen und es gucken Metalldrähte raus. Und das nach ganz normaler Benutzung zu Hause am Schreibtisch oder in der Bibliothek beim lernen. Bin schwer enttäuscht von Apple, sitze grad an meiner B.A. und kann mir jetzt von meinem Studentengehalt ein neues Netzteil kaufen. Ich kann garnicht so viel Essen wie ich 'brechen' möchte. Super Apple. DANKE APPLE.

    15 von 15 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Absolute Enttäuschung

    Nach 2,5 Jahren (hauptsächlich "on-Tisch" Betrieb und) ist der Teil schon kaputt - an der so häufig erwähnten Stelle komplett schwarz einfach durchgebrannt. Bei einem Laptop Kaufpreis vom 1600EUR oder Adapter Preis vom 89 EUR es ist echt eine Frechheit und bin vom Apple-Qualität bitter enttäuscht. Meiner Meinung nach gehört es zum kostenlosen Austausch und eine riesige Entschuldigung.....!!!!

    7 von 7 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kabelbruch nach 2,5 Jahren

    Zugegeben: Mein Ladekabel ist viel im Einsatz, da es fast täglich transportiert wird. Dabei wird das Kabel natürlich auch aufgewickelt. Dennoch bin ich enttäuscht, dass sich nun innerhalb der letzten Woche ein Kabelbruch entwickelt hat. Das Kabel ist richtig offen und ich werde mir nun wohl ein neues Ladegerät kaufen müssen. Nicht verwunderlich, da die Stelle direkt am Netzteil auf Anhieb einer Sollbruchstelle ähnelt. Das Ladegerät funktioniert zwar noch, jedoch habe ich Sicherheitsbedenken bei der weiteren Nutzung. Nun werde ich mir wohl ein neues Netzteil für den unverschämt hohen Preis von 89 Euro kaufen müssen (man hat ja keine Wahl außer sich zukünftig nach einem Laptop einer anderen Marke umzuschauen)!

    7 von 8 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Ein Jahr und dann Sollbruch

    Habe gerade einen Riss (hoffentlich nur Aussenhülle des Kabels) bemerkt, Steckerende zum Book.
    Wenn man sich die Konstruktion anschaut wird auch klar warum.
    Eine Lebensdauer von 13 Monaten ist viel zu wenig, die Qualität ist ein schlechter Witz!

    7 von 7 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Sollbruchstelle MagSafe

    Eigentlich finde ich die Idee des MagSafe Steckers genial: Kein Verdrehen möglich, leicht an- bzw. abzudocken und löst sich automatisch, wenn man mal übers Kabel stolpert.
    Zum Rest ist eigentlich bereits alles gesagt. Wie bei unserem ersten MacBook dauerte die Freude mit dem MagSafe nicht lange an. Nach ca zwei-drei Jahren stellen sich folgende Probleme:
    * Kontaktprobleme. Die Pins oxidieren äußerlich und wohl auch im inneren des Magnetsteckers wodurch das Laden zum Zufallsspiel wird und am Ende gar nicht mehr funktioniert. Selbst Reinigen der Kontakte bringt nur kurzfristig Abhilfe,
    * Kabelbruch. Die Zugentlastung bzw der Knickschutz ist unzureichend wodurch die Isolierung des Kabels jetzt offen ist.

    Ich denke technisch hätte man dieses Konzept auch langlebiger entwerfen können. Alternativ wäre auch ein Austausch des Kabels mit den MagSafe Stecker wünschenswert ohne gleich ein ganzes Netzteil kaufen zu müssen. Schade eigentlich.

    10 von 10 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Defekt nach 2 Jahren

    Das ging nach 2 Jahren gleich kaputt und lädt nicht mehr. Überhaupt nicht robust. Ein Ladekabel für 89€ sollte schon mehr halt bieten und stabiler sein. Enttäuscht!!!

    10 von 10 Personen fanden dies nützlich