• 2.0 von 5 Sternen

    Auch hier: Kabelbruch trotz schonendster Behandlung :-(

    Auch hier, wie bei allen Vorrednern: Kabelbruch trotz schonendster Behandlung.
    Erstaunlich schlecht konzipiert.
    Es gibt aber 2 Sterne anstelle nur eines: ich habe mein MacBook Air schon 6 Jahre, und so lange hat das Einweg-Ladegerät immerhin gehalten...

    2 von 2 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Unfassbar schlechte Qualität!

    Ehrlich gesagt bin ich entsetzt, so eine schlechte Qualität und Unzuverlässigkeit von Apple vorgesetzt zu bekommen.
    Bei meinem Ersten hat sich schon nach kurzer Zeit die Gummiummantlung abgelöst. Diese ist weich und extrem porös. Dann nach einem Jahr, kurz nach Ablauf der Garantie, hat mein Ladekabel gar nicht mehr funktioniert. Daraufhin habe ich mir für 90€ ein neues gekauft. Das hat dann schon nach 4 Monaten nicht mehr funktioniert! Deshalb habe ich den einen Teil vom alten Ladekabel und den anderen vom Neuen zusammengesteckt und konnte es so wieder benutzen.
    Man kann sich eigentlich darauf verlassen, dass schon nach spätestens 2 Monaten der erste Kabelbruch da ist. Die Abdichtung zerbröselt im wahrsten Sinne des Wortes! Jetzt nach einem weiteren knappen Jahr ist die Gummiummantlung schon um ca 5 cm komplett abgebröselt. Daraufhin habe ich Shrinktube um die betroffene Stelle gemacht, was nur dafür gesorgt hat, dass das Kabel unter dem Schrinktube bricht. Auch an nicht stark beanspruchten Teilen des Kabels fehlt mal hier mal da einfach ein winzig kleines Stück aus der Gummiabdichtung.
    Dieses Material ist dermaßen weich und porös, dass es einfach komplett ungeeignet für den Anwendungszweck ist. Man kann sogar mit einem Fingernagel ein Loch rein kratzen!
    Ich überlege noch, ob ich mir bei Amazon ein neues Kabel von einer anderen Marke bestelle, oder ob ich ab jetzt einfach bei jedem kleinen Kabelbruch sofort gebrauch von der Garantie mache und somit wohl alle 3 Monate ein neues Kabel verlange. Was aber auch unnötiger Aufwand ist!
    90€ für so eine schlechte Qualität sind wirklich ein Witz! Ich lade mein Mac ausschließlich zu Hause, nehme das Kabel nichtmal mit. Und selbst wenn, dann sollte ein Kabel auch dafür gemacht sein, das abzukönnen. Ich habe Ladekabel von anderen Marken und Geräten, die noch nach 10 Jahren einwandfrei sind und vielleicht ein Zehntel gekostet haben! Ehrlich gesagt ist noch nie irgendein Kabel kaputtgegangen, außer das MagSafe.
    Dieser ganze Aufwand, Ärger und die Kosten mit den Ladekabeln sind definitiv schon ein Grund für mich, mir in Zukunft keine Apple Produkte mehr zu kaufen.

    2 von 2 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Batterie kaputt durch dieses Netzteil

    Das Netzteil erhitzt sich extrem, so dass es nicht lange angeschlossen werden kann. Meine Batterie ist durch dieses Netzteil aller Wahrscheinlichkeit kaputt gegangen. Die Batterie hält jetzt - je nach Nutzungsart (Internet, Video etc.) nur noch 1 Stunde!!!!!


    Das Laden mit diesem Netzteil dauert eine Ewigkeit.

    Somit kann ich unterwegs nicht mehr ausreichend arbeiten. Es nervt total, da ich zuvor bis zu 8 Stunden mit der vollen Batterie arbeiten konnte. Bin jetzt gespannt, ob Apple eine kostenlose Lösung/Reparatur anbietet.

  • 1.0 von 5 Sternen

    3 fach Kabelbruch

    Seit 2014 ich habe drei mal diese Kabel getaucht. Das kann nicht sein Oder?.Es ist eifach Schrott!!

    1 von 1 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    SOllbruchstelle

    Hallo, unser Kabel ist auch gebrochen. Scheint ein Problem zu sein. Gerne könnt Ihr Kontakt zu mir aufnehmen. Gruß

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kabelbruch am Netzteil

    Das Kabel ist scheinbar dasselbe Design wie bei meinen Vorgänger-Notebooks (MacBook Pro (Mid 2007) und iBook G4), aber dennoch brach das Kabel bei meinem MacBook Air superschnell am Übergang vom Knickschutz (haha) zum Kabel an dem Netzteil-Ende. Leider habe ich mich nicht schnell genug um die Garantie gekümmert und nun habe ich den Salat.
    Ich werde zunächst die Reparatur mit einem Schrumpfschlauch probieren, dann werde ich eventuell zu einem Zulieferteil greifen. Aber das Original hat leider einen nicht ausgebesserten Konstruktionsfehler.

    2 von 2 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kabelbruch, hält max 2 1/2 jahre, enttäuschend

    Das Kabel bricht kurz vor dem Verbindungsstecker zum Computer, immer an derselben Stelle. In 5 Jahren schon das zweite Netzteil "verbraucht".
    Die Qualität des Kabels ist beschämend. Wenn aus Designgründen ein so anfälliges Kabel verbaut wird, dann sollte man dieses zumindest leicht tauschen und nicht das gesamte Netzteil entsorgen müssen.
    Wie wärs mit einem zusätzlichen Stecker/Buchse auf der Netzteilseite?

    3 von 3 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Leider schlecht verarbeitet bzw. Fehlkonstruktion

    Ich habe bereits beim 2. Netzteil das Problem das es einen Wackelkontakt hat,
    Vermutlich auch ein Kabelbruch.
    Da der Mac ein High-End Produkt ist mit dem man sehr gut arbeiten kann verstehe ich nicht wieso man nicht analog dazu ein Netzteil Konstruieren kann das auch bei täglich Benutzung stand hält.

    5 von 5 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kabelbruch an der Gummitülle des Netzteils

    Trotz überwiegend stationärer Nutzung am Schreibtisch ist das Kabel dieses Netzteils nach ca. 2,5 Jahren gebrochen und lädt nur noch sporadisch - für ein hochwertiges Produkt dieser Preisklasse absolute unakzeptabel.

    4 von 4 Personen fanden dies nützlich

  • 5.0 von 5 Sternen

    Super Qualität

    Ich kann die ganzen negativen Bewertungen hier nicht nachvollziehen. Habe nun das MagSafe an meinem MacBook Air seit 3 Jahren tagtäglich im Betrieb. Kein Knick, keine Auflösungserscheinung. Auch andere Apple Ladekabel seit Jahren, so z.B. ein iPad 4. Generation ohne Probleme. Und ich schon die Kabel nun wirklich nicht. Bei 3. Anbietern hab ich ganz andere Erfahrungen gemacht.

    1 von 7 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Ein Bruch, aber warum?

    Ich dachte erst das der Bruch bei anderen vom ständigen aufrollen kommt, aber auch ich musste leider die Erfahrung mit dem Kabelbruch machen, obwohl ich das Kabel nicht aufrolle und mitnehme. Schade . Kaufe gerne ein neues, aber nicht für knapp 90 EUR

    8 von 9 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kabelbruch

    Nach genau 2 Jahren Kabelbruch, auch an Reservenetzteil . Kulanz nicht vorhanden.

    8 von 9 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kabelbruch inklusive...

    Wie kann es sein, dass dieses Kabel so oft bricht, bzw. sich die Isolierung so leicht löst und abbröckelt.
    Da dieses Problem nicht nur häufig in meinem Bekanntenkreis auftritt, sondern auch schon im Internet heiß diskutiert wird und damit durchaus anzunehmen ist, dass sich Apple dieser Fehlkonstruktion bewusst ist, stößt es bei mir auf absolutes Unverständnis, dass Apple diesbezüglich nichts unternimmt.
    Wer sich selbst von diesem Fehler überzeugen will, muss sich nur ein bisschen auf den Verkaufsflächen von Apple Partnerhändlern umschauen; hier hat man anscheinend schon oftmals resigniert und tauscht die Kabel nur mehr aus, wenn sie ihre Funktion vollständig einstellen.
    Ich möchte auch anmerken, dass dies nicht nur ein kosmetisches Problem darstellt, sondern auch ein großes Sicherheitsrisiko birgt und somit als absolut inakzeptabel anzusehen ist.

    13 von 15 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Nicht nachhaltig

    Gegen das innovative Design des Magsafe 2 Steckers ist nicht zu sagen, das hat meinem MBA schon ein paar Mal das Leben gerettet. Die Qualität des Kabels ist allerdings das Letzte. Unfassbar, dass sich die Isolation einfach so auflöst — Umwicklung mit Klebeband wirkt vorübergehend lebensverlängernd, dann zerbröselt auch die Abschirmung des Kabels. Das wäre zu verschmerzen, wenn es eine Möglichkeit gäbe, das Kabel zu ersetzen und damit das Netzteil zu reparieren. Dies ist aber nicht vorgesehen. Ergebnis: Ein funktionierendes Netzteil muss weggeworfen und ein neues gekauft werden. Völlig sinnloses Verplempern von Ressourcen. Da kann sich Apple noch so sehr mit Umweltschutzmaßnahmen brüsten — hier offenbart sich, dass Nachhaltigkeit offensichtlich doch noch ein Fremdwort ist. Sorry, Jony Ive, hier muss dringendst nachgebessert werden.

    13 von 14 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    2 Kabelbruch innerhalb von 15 Monaten

    Ich kann mich den meisten Bewertungen nur anschließen, innerhalb von 15 Monaten kann ich mir bereits mein drittes Ladekabel anschaffen - obwohl ich das Kabel wie vorgesehen über die schnallen immer zusammenbinde - eine Frechheit.
    Schade das Apple in diesem Bereich eine solch schlechte Qualität liefert - jeder China-mist / billig Nachmache ist besser als das Original - einfach nur traurig!

    15 von 16 Personen fanden dies nützlich

  • 5.0 von 5 Sternen

    Gut und solide (anscheinend nur bei mir)

    Ich benutze mein Ladekabel nun schon seit 2 Jahren intensiv. Auch nach zwei Jahren ist es bei mir noch in einem guten Zustand. Keinerlei Kabelbrüche wie bei anscheinend vielen anderen. Nur der Preis ist etwas teuer. Bei mir zum Glück ist das Kabel noch nicht kaputt gegangen also musste ich noch kein neues kaufen. Sollte dies aber passieren muss man eben tief in die Tasche greifen.

    4 von 17 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kabelbruch beim 45W MagSafe 2 Power Adapter für MacBook Air

    Auch ich schließe mich den Kommentaren zum obigen Thema an und berichte über ein gebrochenes Kabel direkt an der Zuführung zum Rechner. Angesichts der Häufigkeit dieses Problems und der horrenden Kosten für die Wiederbeschaffung eines neuen, aber doch fehlerbehafteten Ersatznetzteils, sollte Apple den Geschädigten zukünftig einen kostenlosen Ersatz anbieten und das Produkt nachbessern.

    19 von 20 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Kabelbruch trotz durchweg schonender Behandlung

    Ich kann mich den anderen Beurteilungen nur anschließen. Die Produktqualität ist mangelhaft. Eine absolute Unverschämtheit!

    21 von 22 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    schwer enttäuscht.... :(

    Ich habe nun mein Mac Book air nichtmal 1/2 Jahr und schon hat das Kabel einen Wackelkontakt. Mit dem Gerät selbst bin ich äußerst zufrieden, aber das Kabel hat mich doch schwer enttäuscht...
    Nun stehe ich da und bin am Überlegen, ob ich mir ein originales Kabel kaufe, oder besser ein nachgemachtes und das nichtmal wegen dem Preis, sondern wegen der Lebensdauer.
    Ich hatte vorher einen viiiiiil günstigeren Laptop und der hat vielleicht 1/4 des Preises gekostet, hatte aber ein viel stabileres Kabel. Dabei dachte ich, mit diesem Laptop müsste ich mir keine Gedanken mehr machen....
    Daran muss Apple unbedingt abarbeiten, denn viele andere Hersteller stellen stabilere (und dabei um einiges günstigere) Kabel her...

    19 von 20 Personen fanden dies nützlich

  • 1.0 von 5 Sternen

    Brüchig

    Ich habe es jetzt schon weit über das eigentlich sinnvolle hinausgezögert. Wie bei den Vorrednern bricht das Kabel. Sollte man es gut meinen und flicken, bricht es am Rand weiter. Inzwischen ist das Kabel mehr Isolierband, als Isolierung selbst... Schade dass Apple es nicht fertigbringt bei einem mobilen Arbeitsgerät auch Komponenten herzustellen, die den (sorgfältigen) mobilen Gebrauch überleben...

    23 von 24 Personen fanden dies nützlich