• 2.0 von 5 Sternen

    Warum ich kein neues MacBook kaufe ...

    • Geschrieben von Mario P aus Hildrizhausen

    Einer der Hauptgründe ist die Schnittstellenstrategie von Apple. Ich habe ein MacBook Pro Early 2013 und nutze dieses beruflich in der Beratung genauso wie mein Kollege mit seinem neuen MacBook. Problem ist, das in ca. 50% der Fälle mit den Adaptern (er hat mehrere) keine Präsentation über HDMI möglich ist. Das weitverbreitete ClickShare funktioniert nicht über den USB-Port des Adapters. Gleichzeitiges Laden und Präsentieren in langen Workshops ist praktisch nicht möglich ... lange Rede, kurzer Sinn: Präsentieren muss immer ich mit meinem "alten" MacBook. Ich überlege seit einem Jahr aus verschiedenen Gründen dies zu Ersetzen, eigentlich mit einem neuen Mac. Ohne vernünftige Schnittstellen werde ich dies nicht tun ... im Zweifel muss dann halt wieder ein Windows-Laptop her. Was nützt mir ein Pro (!), wenn ich damit im Berufsleben nicht arbeiten kann. Diese kabellose Strategie mag zu Hause oder vielleicht noch an der Uni funktionieren, aber nicht im mobilen Berufsleben. Fehlkonstruktion.

    2 Sterne für 1) man kann laden und einen Monitor anschliessen (wow!) und 2) von den HDMI-Problemen abgesehen funktioniert der Adapter auch mehr oder weniger.

    26 von 27 Personen fanden dies nützlich

  • 2.0 von 5 Sternen

    Überteuerter Adapter führt zu Abstürzen

    • Geschrieben von Onur S aus Marl

    Ich benutze diesen Adapter regelmäßig, um meinen Bildschirm per HDMI Kabel mit meinem neuen MacBook Pro 2016 zu verbinden. Doch immer wenn ich ein Fenster im Fullscreen Mode nutzen möchte, friert der Bildschirm ein und das System stürzt ab. Bei einem Originaladapter für den man übertrieben viel ausgibt, sollte dies nicht passieren!

    37 von 40 Personen fanden dies nützlich

  • 2.0 von 5 Sternen

    USB: Zu geringe Leistung

    • Geschrieben von Eckhard M aus Kassel

    Die meisten Rezensenten bezogen sich bisher auf den HDMI Port.

    Ich möchte eine Beobachtung am USB Port schildern: An einem 15" MacBook Pro Touch wollte ich über diesen Adapter ein externes CD/DVD Laufwerk anschließen, was vermutlich wegen zu geringer Leistungsübermittling scheiterte. Das Laufwerk lief immer wieder an und brach dann das Mounten der CD ab. "Endlosschleife"

    Mit dem "einfachen" USB-C nach USB-A Adapter von Apple war es kein Problem, das Laufwerk (am gleichen Port) zum Laufen zu bewegen.

    Somit: Diese Funktion ist mangelhaft.

    43 von 44 Personen fanden dies nützlich

  • 2.0 von 5 Sternen

    Funktioniert, aber keine clevere Lösung

    • Geschrieben von Stefan S aus Marl

    Über den Preis muss ich mich hier glaube ich nicht auslassen. Die Gewinnmarge wäre wohl auch bei 50 Euro noch groß genug gewesen.

    Aber warum ist es nicht möglich den Adapter zwischen dem 29W Netzteil und dem USB-C Kabel anzubringen? Das würde eine geniale 1-Kabel Docking-Lösung schaffen.

    So wie es jetzt ist, habe ich einen riesigen klobigen Adapter, der direkt an meinem filigranen Macbook hängt. Das ist Unsinn.

    Und so sehr Apple die kabellosen Techniken propagiert. Bis heute ist es für mich nicht möglich ein Bild ruckelfrei per Airplay an den Apple TV zu liefern, so dass dieser Adapter quasi Pflicht ist.

    585 von 636 Personen fanden dies nützlich