• 4.0 von 5 Sternen

    Eigentlich super

    • Geschrieben von Nico R aus Berlin

    Ich finde das Design sehr gelungen, und vielleicht macht es auch gerade deswegen Spaß ihn zu benutzen.
    Mein Akku hält lange und einige Minuten am iPad laden, reichen für eine lange Nutzung aus.
    Die Spitze nutzt sich nicht wie befürchtet ab, dennoch erhält man eine Ersatzspitze.
    Leider ist mir der Stift aus geringer Höhe runter gefallen und hat nun tiefe einkerbungen.
    Auch finde ich es schade, dass der Stift keine LED für das Laden am Kabel besitzt.

    + Design
    + Funktionalität
    + Zubehör (Ersatzspitze, Kabel Erdapter)
    +Akkulaufzeit
    +Sehr schnelles Laden

    -keine LED
    -sehr empfindliches Gehäuse
    -keine Radierer Funktion z.B. auf der Rückseite

    9 von 9 Personen fanden dies nützlich

  • 4.0 von 5 Sternen

    Sehr exaktes Grafikerwerkzeug mit kleinen Mängeln!

    • Geschrieben von Tom S aus Wielenbach

    Die Genauigkeit des Pencil war mit ausschlaggebend für den Kauf des iPadPro 12,9" anstelle von einem mehr als doppelt so teuren und nur unwesentlich grösseren Grafiktablett! Er ist beim Zeichnen fantastisch genau, etwas schlank für grosse Hände und ziemlich glatt, aber daran gewöhnt man sich sehr schnell.
    Nicht gut gelöst die "flüchtige" Kontaktabdeckung und das Laden direkt am iPad - das macht Angst! Mit Adapter und Kabel ist es entspannter, aber... iPad und Stift gleichzeitig laden kann nur, wer noch ein Ladegerät mit passendem Kabel hat!
    Dann kann der Adapter auch gleich als Kontaktschutz auf dem Pencil bleiben und die magnetische Kappe zurück in die Verpackung wandern! Eine Anzeige für den Ladezustand des Pencils, sowohl beim Laden, wie auch beim Gebrauch fehlt - vor allem, wenn man lange an einer Arbeit sitzt!
    Warum muss der Stift überhaupt mit Strom versorgt werden? Andere Pencils funktionieren, zumindest bei den meisten Grafikprogrammen auch ohne Stromversorgung auf dem iPad Pro.
    Feine Packungsergänzung wäre eine auswechselbare, gummierte Aufsteckhülse, um das Griffende etwas dicker und "griffiger" zu machen!
    Last not least - der Preis ist m.E. leider etwas hoch ausgefallen, was weder die "Apple-typisch-tolle-Verpackung", noch die Ersatzspitze ausgleichen können.

    18 von 20 Personen fanden dies nützlich

  • 4.0 von 5 Sternen

    Funktioniert super!

    • Geschrieben von Moritz G aus Datteln

    Dieser Stift ist alles in allem sehr gut. Kurze Latenzen, Neigungs- und Drucksensoren funktionieren gut, prima zum Zeichnen, Schreiben und malen. Vor allem das automatische Aufwachen hat mir gefallen.
    Da schon sehr viele auf die positiven Aspekte des Stifts eingegangen sind, gehe ich mal auf ein paar verbesserungsbedürftige Dinge ein:
    Durch die Haptik gleitet mir der Pencil schon mal aus der Hand. So ist ein Ersatzspitzen-Paket schnell bestellt und leider auch schon fast verbraucht. Die Spitze ist wirklich hart und glatt. Apple könnte hier für die Zeichner und Maler unter uns neue Spitzen einführen, die z.B sehr raues, den Stift bremsendes Papier simulieren. Außerdem wäre mir bei dem Preis Keramik wie bei der Watch Edition lieb. Für 110€ ist das meiner Meinung nach möglich.
    Die Batterie hält lange durch, aber man könnte doch eine Art LED-Ladungsanzeige einbauen! Das wäre unauffällig.
    Auch ein Radieren mit der Rückseite ist leider unmöglich.
    Die Magnetkappe könnte fester halten, indem man z.B. Neodym-Magneten verbaut.
    Aber alles in allem ist der Stift wirklich gelungen. Ich will ihn nicht mehr vermissen.

    21 von 23 Personen fanden dies nützlich

  • 4.0 von 5 Sternen

    Perfekte Ergänzung

    • Geschrieben von Yvonne R aus Dortmund

    Als ich mein iPad Pro kaufte, wollte ich eigentlich keinen Apple Pencil dazu kaufen.
    Der freundliche Verkäufer hat mich allerdings "mal testen" lassen und das Ergebnis lag dann direkt im Einkaufswagen :)
    Ich nutzte das iPad sowohl beruflich, als auch privat. Beruflich nutze ich den Pencil täglich um handschriftliche Notizen zu verfassen, PDFs zu bearbeiten, etc. Privat habe ich Kalligraphie und Zeichnen für mich entdeckt. Es ist erstaunlich, wie präzise man mit dem Apple Pencil arbeiten kann.
    Die magnetische Kappe stört mich persönlich gar nicht. Auch nicht, dass man die Rückseite nicht als Radiergummi verwenden kann.
    Ich zeichne mit Procreate. Da genügt ein Tipp mit zwei Fingern auf das Display zum Radieren.
    Der Stift liegt angenehm in der Hand und es fühlt sich tatsächlich an, wie "normales" Schreiben auf Papier.
    Ich hoffe, dass andere Apps (z.B. Outline) bald dafür sorgen, dass die Verzögerung minimiert wird. Aber in "Notizen" und Procreate funktioniert der Stift ohne Verzögerungen hervorragend.
    Einen Stern Abzug gebe ich für die fehlende Aufbewahrungsmöglichkeit. Ich habe mir von einem anderen Anbieter eine Halterung aus Leder dazu gekauft. Ich finde für diesen Preis hätte der Apple Pencil um eine Aufbewahrung ergänzt werden können.
    Schließlich möchte ich ihn nicht einfach lose in meine Handtasche werfen.

    Der Preis für den Apple Pencil ist sehr hoch. Ich denke 50 € bis 60 € wären auch genug gewesen. Aber so ist es nun mal.
    Die Entscheidung, den Stift zu kaufen trägt jeder selbst.

    27 von 30 Personen fanden dies nützlich

  • 4.0 von 5 Sternen

    BESSER ALS ERWARTET

    • Geschrieben von HENRI B aus DUDELANGE(LUXEMBOURG)

    ERST MISSTRAUISCH DANN SEHR ZUFRIEDEN

    7 von 27 Personen fanden dies nützlich

  • 4.0 von 5 Sternen

    Genial

    • Geschrieben von Peter M aus Stolberg

    Ich benutze den Pencil nicht professionell (beruflich), sondern ausschließlich für ambitioniertes Webdesign und andere (typo) grafische Gestaltungen. Mir fehlen die Vergleiche zu anderen Stiften wie dem von Microsoft, es ist "mein Erster", aber ich weiß nicht, was andere noch besser können sollen - alles, was ich brauche, kann er, alles, was er kann, brauche ich. Und er funktioniert da, wo er soll!

    Das triste Weiß des Stiftes ist optisch nicht so der Burner, da haben Apples Designer noch sehr viel Luft nach oben. Schade auch, dass er zurzeit nicht kompatibel ist mit dem iPhone, vielleicht ja mit der kommenden Generation?

    Mein einzig ernsthafter Kritikpunkt ist die nicht so durchdachte Lösung mit dem Adapter zum Aufladen - was für ein Hantier! Allein deshalb auch nur 4 Sterne! Trotzdem geniales Teil!!

    18 von 22 Personen fanden dies nützlich

  • 4.0 von 5 Sternen

    Für die erste Version sehr gut!

    • Geschrieben von Marcel G aus Berlin

    Der Pencil ist ein Grafikwerkzeug und nicht als Haupteingabegerät für das iPad Pro gedacht. Diese Aufgabe meistert er mit Bravour. Äußerste Präzision ohne sichtbare Latenzen (in einigen Apps leider schon, aber dafür kann der Stift vermutlich nichts) sorgt für ein Gefühl, wie mit einem echten Stift.
    Über den Lighning-Anschluss ist das Ganze schnell geladen und gleichzeitig gekoppelt. Das sieht am iPad etwas wackelig aus, ist aber überraschend stabil. Außerdem gubt es einen Adapter, um den Pencil direkt am Lightning-Kabel zu laden. Atypisch für Apple gehört dieser sogar zum Lieferunfang Es wäre jedoch wünschenswert gewesen, wenn der Adapter in der Stiftkappe integriert gewesen wäre, oder das Ende des Stiftes z.B. eine Radiergummi-Funktion gehabt hätte.

    292 von 330 Personen fanden dies nützlich