OS X Mavericks. Der Mac wächst über sich hinaus.

Karten. Jetzt angekommen. Auf deinem Mac.

Jetzt hast du die ganze Welt auf deinem Schreibtisch. Und wie nie zuvor in deiner Hand. Du kannst Routen auf deinem Mac suchen und sie dann zur Sprachnavigation an dein iPhone senden.1 Ausserdem werden deine Lesezeichen und letzten Suchanfragen automatisch auf alle deine iOS Geräte gepusht. Du kannst also eine Reise auf deinem Mac planen und hast dann unterwegs alle Orte zur Hand. Da es eine native App ist, kannst du mit jedem Pixel auf dem Display neue Ziele erkunden. Und natürlich nutzt die App die volle Grafikleistung des Mac. So kannst du schnell und ohne Ruckeln zoomen, und du bekommst mit Flyover ein fotorealistisches, interaktives 3D Erlebnis, mit dem du immer mehr Städte aus der Luft erkunden kannst.

Kalender. Jeder Tag ist schön. Und jede Woche. Und jeder Monat.

Der Kalender hat ein neues Design und neue leistungsstarke Funktionen, mit denen sich Termine noch einfacher verwalten lassen. Mit dem neuen Infofenster erstellst und bearbeitest du Termine noch leichter. Es schlägt Adressen und interessante Orte vor, wenn du etwas in das Ortsfeld eingibst. Und es zeigt dir auf einer Karte den Ort eines Ereignisses, sodass ein Klick genügt, um die Wegbeschreibung zu erhalten. Auch die Wetteraussichten werden angezeigt. Ausserdem kannst du die ungefähre Fahrzeit berechnen lassen, sodass du weisst, wie lange du brauchst, um hinzukommen. Und dann kannst du eine Erinnerung an dich senden, damit du dich rechtzeitig auf den Weg machst.

Safari. Schnell. Smart. Surfen.

Mit Safari in OS X Mavericks macht es noch mehr Spass herauszufinden, was es Neues und Interessantes im Web gibt. „Geteilte Links“ in der neuen Seitenleiste zeigt dir Links von Leuten, denen du auf Twitter und LinkedIn folgst. So entdeckst du immer interessante neue Sachen. Neue energiesparende Technologien in OS X Mavericks sorgen dafür, dass nicht unnötig Batterie für Webseiten verbraucht wird, die du dir gerade nicht ansiehst, oder für Plug‑In Inhalte, die du gar nicht sehen willst. Mit OS X Mavericks kannst du in Safari bis zu einer Stunde länger im Internet surfen als mit anderen Browsern.2

iCloud Schlüsselbund. Deine Kennwörter. Gesichert, verschlüsselt und automatisch ausgefüllt.

Wie soll man sich all die Passwörter merken? Gar nicht. Denn die merkt sich jetzt der iCloud Schlüsselbund für dich.1 Er speichert deine Benutzernamen und Passwörter für Webseiten auf von dir ausgewählten Mac und iOS Geräten, schützt sie mit starker 256‑Bit AES‑Verschlüsselung und hält sie auf allen Geräten immer auf dem neuesten Stand. Und wenn du sie brauchst, füllt er sie automatisch aus.7 Auch deine Kreditkartendaten sichert der iCloud Schlüsselbund für dich, sodass Bezahlen noch leichter wird.

Mehrere Bildschirme. Auf diesem mehr schaffen. Und auf dem da.

OS X Mavericks nutzt jeden am Mac angeschlossenen Bildschirm voll aus. So bist du noch flexibler und kannst so arbeiten, wie du willst. Es gibt keinen primären oder sekundären Bildschirm mehr. Jetzt hat jeder seine eigene Menüleiste und das Dock ist auf dem Bildschirm verfügbar, auf dem du gerade arbeitest. Du kannst auf einem Bildschirm eine App im Vollbildmodus laufen lassen, während du auf einem anderen Bildschirm mehrere Fenster geöffnet hast oder auch auf diesem Bildschirm eine App im Vollbildmodus läuft.

Mitteilungen. Gesehen mit einem Blick. Erledigt mit einem Klick.

Mitteilungen zeigen dir, was los ist. Und jetzt kannst du so sogar Dinge erledigen, ohne aus der App raus zu müssen, in der du gerade bist. Mit OS X Mavericks hast du die Möglichkeit, direkt mit den Nachrichten und Mitteilungen zu interagieren. Du kannst zum Beispiel direkt auf eine Nachricht reagieren und eine E‑Mail beantworten oder löschen. Und wenn du einen FaceTime Videoanruf nicht annehmen kannst, kannst du dem Anrufer einfach eine Textantwort senden oder eine Rückruferinnerung festlegen. Ausserdem kannst du dich bei deinen Lieblingswebsites anmelden, um automatisch Nachrichten, Sportergebnisse, Auktionsmeldungen und mehr zu erhalten.

Finder Tabs. Ein Fenster. Mehrere Tabs.

Finder Tabs sorgen für Ordnung auf deinem Schreibtisch. Wie? Indem sie mehrere Finder Fenster in eins packen. Du kannst zum Beispiel einen Tab für alle deine Dokumente, einen Tab für deine Hausarbeiten und einen Tab für AirDrop haben – alles in einem einzigen Finder Fenster. Und für jeden dieser Tabs kannst du eine andere Darstellung auswählen – als Symbole, als Liste, in Spaltenform oder als Cover Flow. Eine Datei bewegst du einfach per Drag&Drop zwischen Tabs. Und du kannst ein Finder Fenster auch bildschirmfüllend vergrössern und Dateien einfach dorthin bewegen, wo du sie haben möchtest.

Tags. Mit Tags bestens organisiert.

Tags sind eine praktische neue Methode, um deine Dateien zu verwalten und zu finden. Sogar Dokumente, die du in iCloud abgelegt hast. Du kannst Dateien, die du zusammen verwalten möchtest, einfach mit einem Schlagwort kennzeichnen, zum Beispiel „Wichtig“. Wenn du diese Dateien dann finden willst, klickst du entweder in der Finder Seitenleiste auf „Wichtig“ oder gibst das Wort ins Suchfeld ein. Alle entsprechend gekennzeichneten Dateien werden dann automatisch in einem Finder Fenster angezeigt, ganz egal, wo sie im Einzelnen abgelegt sind. Du kannst eine Datei einmal taggen oder auch mehrere Tags verwenden, um sie mehreren Projekten zuzuweisen.

Innovative Technologien. Das bislang leistungsstärkste OS X. Energieeffizient wie nie.

Mit OS X Mavericks arbeitet dein Mac noch intelligenter. Energiesparende Technologien helfen dir, die Batterie besser zu nutzen, und leistungssteigernde Technologien sorgen dafür, dass der Mac noch schneller arbeitet und reagiert. Mavericks geht mit Leistung eben vernünftig um.

Weitere Infos

 OS X Mavericks Developer Tools

Die neuen Technologien in OS X Mavericks helfen dir, deine Apps noch leistungsstärker und effizienter zu machen. Lade die OS X Mavericks Developer Tools noch heute. Weitere Infos

  1. iCloud erfordert iOS 5 oder neuer auf dem iPhone 3Gs oder neuer, iPod touch (3. Generation oder neuer), iPad oder iPad mini, einen Mac mit OS X Lion 10.7.5 oder neuer oder einen PC mit Windows 7 oder Windows 8 (der Zugriff auf E‑Mails, Kontakte und Kalender erfordert Outlook 2007 oder neuer oder einen aktuellen Browser). Einige Funktionen erfordern iOS 7 und OS X Mavericks. Einige Funktionen erfordern eine WLAN Verbindung. Einige Funktionen sind nicht in allen Ländern verfügbar. Bei einigen Diensten ist der Zugriff auf 10 Geräte beschränkt.
  2. Die Tests wurden von Apple im Oktober 2013 durchgeführt mit handelsüblichen 13" MacBook Air Systemen mit 1,3 GHz Intel Core i5 Prozessor und 4 GB Arbeitsspeicher und einer Vorabversion von OS X 10.9. Getestet mit Vorabversionen von Safari 7.0, Chrome 30.0.1599.69 und Firefox 24.0. Die Systeme wurden mit einer WPA2 WLAN Netzwerkverbindung und unter Batteriestrom getestet. Die Leistung kann abhängig von Systemkonfiguration, Programmauslastung und anderen Faktoren variieren.
  3. Die Tests wurden von Apple im Juni 2013 durchgeführt mit handelsüblichen 13" MacBook Air Systemen mit 1,8 GHz Intel Core i5 Prozessor und 4 GB Arbeitsspeicher und einer Vorabversion von OS X 10.9. Getestet mit Vorabversionen von Safari 7.0, Chrome 27.0.1453.93 und Firefox 21.0. Die Systeme wurden mit einer WPA2 WLAN Netzwerkverbindung und unter Batteriestrom getestet. Die Leistung kann abhängig von Systemkonfiguration, Programmauslastung und anderen Faktoren variieren.
  4. Die Tests wurden von Apple im Oktober 2013 durchgeführt mit handelsüblichen 13" MacBook Air Systemen mit 1,3 GHz Intel Core i5 Prozessor und 4 GB Arbeitsspeicher und einer Vorabversion von OS X 10.9. Getestet mit Vorabversionen von Safari 7.0, Chrome 30.0.1599.69 und Firefox 24.0. Die Leistung kann abhängig von Systemkonfiguration, Netzwerkverbindung und anderen Faktoren variieren.
  5. Die Tests wurden von Apple im Oktober 2013 durchgeführt mit dem JSBench 2013.1 JavaScript Performance Benchmark auf handelsüblichen 13" MacBook Air Systemen mit 1,3 GHz Intel Core i5 Prozessor und 4 GB Arbeitsspeicher und einer Vorabversion von OS X 10.9. Getestet mit Vorabversionen von Safari 7.0, Chrome 30.0.1599.69 und Firefox 24.0. Die Leistung kann abhängig von Systemkonfiguration, Netzwerkverbindung und anderen Faktoren variieren.
  6. Die Tests wurden von Apple im Oktober 2013 durchgeführt mit dem SunSpider 1.0.2 JavaScript Performance Benchmark auf handelsüblichen 13" MacBook Air Systemen mit 1,3 GHz Intel Core i5 Prozessor und 4 GB Arbeitsspeicher und einer Vorabversion von OS X 10.9. Getestet mit Vorabversionen von Safari 7.0, Chrome 30.0.1599.69 und Firefox 24.0. Die Leistung kann abhängig von Systemkonfiguration, Netzwerkverbindung und anderen Faktoren variieren.
  7. iCloud Schlüsselbund auf iPhone, iPad und iPod touch erfordert iOS 7.0.3.
  8. Erfordert die Annahme durch Websites anderer Anbieter.