PRESSEMELDUNG Mai 18, 2016

Apple kündigt Zentrum zur Unterstützung für iOS App Design und Entwicklung in Bengaluru an

Der erste Accelerator seiner Art unterstützt Entwickler beim Erschaffen innovativer mobiler Apps in Indien

MUMBAI, Indien – 18. Mai 2016 – Apple hat heute eine neue Initiative zur Unterstützung technischen Talents und zur Beschleunigung des Wachstums von Indiens iOS Entwickler Community angekündigt.
 
Das Unternehmen wird ein Zentrum zur Unterstützung von Design und Entwicklung in Bengaluru realisieren, der Heimat von Indiens Startup-Szene. Zehntausende Entwickler in Indien kreieren Apps für iOS, dem weltweit leistungsstärksten mobilen Betriebssystem und Grundlage von iPhone, iPad und iPod touch. Diese Initiative wird ihnen zusätzliche, spezialisierte Unterstützung bieten.
 
Das Team von Apple wird daran arbeiten, die Entwickler anhand von Best Practices zu inspirieren, zu instruieren und ihnen dabei helfen, an ihren Fähigkeiten zu feilen sowie Design, Qualität und Leistung ihrer Apps auf der iOS-Plattform weiter zu entwickeln.
 
"Indien ist die Heimat einer der lebendigsten und unternehmerisch stärksten iOS Entwickler Communities der Welt", sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Mit der Eröffnung dieses neuen Zentrums in Bengaluru geben wir Entwicklern Zugang zu Werkzeugen, die ihnen dabei helfen, innovative Apps für Kunden auf der ganzen Welt zu kreieren."
 
Experten von Apple werden jede Woche Briefings durchführen und One-on-One App Reviews für Entwickler anbieten. Das Zentrum wird ausserdem Unterstützung und Orientierungshilfe für Swift anbieten, der leistungsfähigen und intuitiven Programmiersprache von Apple, geschaffen um Apps für iOS, Mac, Apple TV und Apple Watch zu entwickeln. Swift ermöglicht es Entwicklern sichereren und zuverlässigeren Code zu schreiben, Zeit zu sparen und reichhaltigere App-Erfahrungen zu kreieren. Ein kürzlich erschienener Bericht der Entwickler-Vermittlungsfirma Toptal zeigt, dass Berufe, die Kenntnisse von Swift erfordern, im Jahr 2015 um 600 Prozent gestiegen sind.
 
In Bengaluru sind mittlerweile mehr Technologie-Startups angesiedelt als in allen anderen Teilen Indiens. Über eine Million Menschen dieser Stadt arbeiten im Technologiesektor und über 40 Prozent der Absolventen lokaler Universitäten spezialisieren sich auf Ingenieurwissenschaften oder Informatik.
 
"Das ist ein grosser Vertrauensbeweis in Indiens Entwickler Community und eine enorme Chance, um sich Expertise in erstklassigem Design sowie im Bereich Entwicklung anzueignen", sagt Deepinder Goyal, CEO von Zomato. "Die Unterstützung von Apple wird dabei helfen Wachstum voranzutreiben und den Fortschritt im riesigen Talentpool des Landes zu beschleunigen."
 
"Wir haben eng mit Apple zusammengearbeitet, um die Snapdeal App umzusetzen und unseren Nutzern die bestmögliche Erfahrung zu bieten", sagt Kunal Bahl, Mitbegründer und CEO von Snapdeal. "Die fachkundige Beratung von Apple zu Benutzeroberfläche und Nutzererfahrung hat uns dabei geholfen eine App zu entwickeln, die unsere Nutzer lieben. Wir freuen uns sehr, dass Apple eine lokale Präsenz haben wird, die unsere Bemühungen darin bestärkt, mehr qualitativ hochwertige Apps für unser Ökosystem des digitalen Handels zu entwickeln."
 
"Die Investition von Apple zur Unterstützung für iOS Entwicklung in Bengaluru wird weitreichende Auswirkungen für die rasant wachsende und höchst talentierte Entwickler Community in der Region haben", sagt R Chandrashekhar, Präsident von NASSCOM. "Die Fähigkeiten und das Training, welche sie durch diese Initiative gewinnen, wird ihr App Design deutlich verbessern und ihnen dabei helfen, einen grösseren Markt zu erreichen. Initiativen wie diese fördern Bemühungen des Landes, einen wachstumsgetriebenen und nachhaltigen Technologiesektor voranzutreiben."
 
Die Eröffnung des Zentrums für iOS App Design und Entwicklung wird für Anfang 2017 erwartet.
 
Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple die Welt der Innovation mit iPhone, iPad, dem Mac und Apple Watch an. Apples vier Softwareplattformen – iOS, OS X watchOS und tvOS – bieten eine reibungslose Anwendererfahrung über alle Apple-Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud. Die 100’000 Mitarbeiter von Apple widmen sich ganz der Entwicklung der besten Produkte der Welt und dem Ziel, die Welt besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.
 
Pressekontakt:
Andrea Brack
Apple
brack.a@apple.com
044/877 91 13




© 2016 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Apple, das Apple Logo, iPhone, iPad, iPod touch, Swift, Mac, Apple TV and Apple Watch sind Warenzeichen von Apple. Alle anderen Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein, mit denen sie in Verbindung gebracht werden.