UPDATE Oktober 29, 2018

iOS 12.1 bringt Gruppen FaceTime und neue Emojis auf iPhone und iPad

Tiefen-Kontrolle in der Kameravorschau und Dual SIM-Unterstützung für iPhone Xs, iPhone Xs Max und iPhone Xr

Ein Gruppen FaceTime mit fünf Personen.
FaceTime mit bis zu 32 Personen gleichzeitig mit Gruppen FaceTime in iOS 12.1
iOS 12.1 ist ab Dienstag, 30. Oktober verfügbar und bringt Gruppen FaceTime und mehr als 70 neue Emojis auf iPhone und iPad. FaceTime hat die Art und Weise, wie Menschen kommunizieren und wichtige Momente teilen, verändert und mit Gruppen FaceTime ist es ab jetzt sehr einfach, mit mehr Personen zu chatten als je zuvor – von 2 bis 32. iOS 12.1 bringt auch Tiefen-Kontrolle in Echtzeit-Vorschau und Dual SIM-Unterstützung für iPhone Xs-, iPhone Xs Max- und iPhone Xr-Kunden.

Gruppen FaceTime

Mit iOS 12.1 macht FaceTime noch mehr Spass und ist flexibler. Es bietet einfache Möglichkeiten eine weitere Person hinzuzufügen, an einem aktiven FaceTime Anruf teilzunehmen oder die gleichen Kameraeffekte zu verwenden, die in Nachrichten verfügbar sind, um beispielsweise Sticker oder Filter hinzuzufügen oder Freunden und Familie als Animoji oder Memoji zu erscheinen. Wenn eine Einladung empfangen wird, können Teilnehmer wählen, ob sie per Audio oder Video von iPhone, iPad oder Mac teilnehmen möchten.
Weitere neue Funktionen in FaceTime:
  • Automatische Erkennung von aktiven Teilnehmern: FaceTime nutzt die On-Device-Intelligenz, um die aktivsten Teilnehmer des Gesprächs anzuzeigen und den aktuell Sprechenden automatisch hervorzuheben, indem es ihn in den Vordergrund stellt. Es passt automatisch die Grösse des Bildes jeder Person an, je nachdem, wie aktiv sie im Gespräch ist, basierend auf Sprechdauer, Lautstärke und Bewegung. Teilnehmer, die sich nicht aktiv an der Unterhaltung beteiligen, erscheinen am unteren Bildschirmrand bis sie sprechen. Ein einfaches Antippen bringt einen Teilnehmer mittig in den Vordergrund.
  • Lautlose Benachrichtigung: Wenn man mehr als eine Person anruft, zeigt FaceTime eine Benachrichtigung an, mit der man sofort einem Anruf beitreten kann, ohne die bereits laufende Konversation zu stören. 
  • Integration von Nachrichten: Gruppen FaceTime ist in die Nachtichten App integriert, sodass es einfach ist einen Gruppen FaceTime direkt aus einer Gruppenunterhaltung in Nachrichten zu starten. Wenn Personen in einem Gespräch bereits eine FaceTime-Sitzung gestartet haben, zeigt Nachrichten den aktiven Anruf in der Gesprächsliste und in den Gesprächen an.
  • Privatsphäre: Alle FaceTime-Gespräche, sowohl Einzel- als auch Mehrpersonengespräche, sind von Ende-zu-Ende verschlüsselt, sodass sie geschützt sind und für niemanden ausser die Teilnehmen sichtbar sind.
Ein GIF mit den neuen Emojis, die in iOS 12.1 enthalten sind.
Neue Emoji-Charaktere für iPhone und iPad jetzt mit iOS 12.1 verfügbar.

Neue Emojis

Mehr als 70 neue Emojis kommen mit iOS 12.1 auf iPhone und iPad, darunter neue Charaktere um Menschen mit roten, grauen und lockigen Haaren oder auch mit Glatze darzustellen. Zusätzlich gibt es neue Smiley-Gesichter und Emojis für Tiere, Sport und zum Thema Essen. Die neuen Emojis werden auch auf Apple Watch und Mac durch ein kostenloses Software-Update verfügbar sein.
Emojis werden von Menschen weltweit zur Kommunikation genutzt. Mit iOS 12.1 wächst die Liste der Zeichen auf der Emoji-Tastatur, speziell für Anwender aus der ganzen Welt mit Emojis wie dem chinesischen Mondkuchen, roten Geschenkumschlag oder Nazar-Amulett. Sportfans freuen sich über die neuen Emojis für Softball und Lacrosse, während Outdoor-Abenteurer neue Emojis für Gepäck, Kompass und Wanderschuh schätzen werden. Wunderschön gestaltete Charaktere für Lama, Moskito, Känguru und Hummer sowie Emojis mit neuen Lebensmitteln, darunter Bagel, Salz, Cupcake, Blattgemüse und Mango, sind jetzt erhältlich.
Mit der Tiefen-Kontrolle können Anwender die Schärfentiefe sowohl in der Echtzeit-Vorschau als auch nach der Aufnahme dynamisch anpassen.

Tiefen-Kontrolle in der Kamera

Fortschrittliche Tiefen-Segmentierung im Porträtmodus ermöglicht anspruchsvollere Porträts mit Bokeh-Effekt auf professionellem Niveau. Mit iOS 12.1 können Anwender die Schärfentiefe nicht nur nach der Aufnahme, sondern zusätzlich auch in der Echtzeit-Vorschau dynamisch anpassen, was eine bessere Kontrolle bei der Erstellung von Porträts mit einer schönen Hintergrundunschärfe ermöglicht. Der Porträtmodus mit Tiefen-Kontrolle ist auch bei der TrueDepth Kamera für Selfies verfügbar, was Memoji und eine schnellere Unterstützung für Gesichtserkennung für ARKit-Apps von Drittanbietern ermöglicht.

Dual SIM

Mit iOS 12.1 erhalten iPhone Xs, iPhone Xs Max und iPhone Xr Dual SIM-Unterstützung unter Verwendung von nanoSIM und digitaler eSIM. Benutzer können nun einen zusätzlichen Mobilfunktarif von einem Netzbetreiber aus aktivieren, ohne eine physische nanoSIM verwenden zu müssen. Weitere Informationen zur Einrichtung von Dual SIM findet man unter https://support.apple.com/de-ch/HT209044.

Pressematerial

Fotos von iOS 12.1

Pressekontakt

Ulrich Taller

ulrich.taller@PRofessional.at

+43 1 524 97 07 11

Apple Pressestelle

media.chde@apple.com

+41 44 877 91 94