UPDATE Juli 8, 2020

Apple weitet iPhone-Reparaturservices um Hunderte neuer Standorte in den USA aus

Das Programm für unabhängige Reparaturdienstleister steht auch Unternehmen in ganz Europa und Kanada offen

Ein Techniker repariert ein iPhone.
Das Programm für unabhängige Reparaturdienstleister von Apple, das komfortable Möglichkeiten für iPhone-Reparaturen ausserhalb der Garantiezeit bietet, wird um weitere Standorte in den USA ergänzt und auf Europa und Kanada ausgeweitet.
Apple weitet sein Programm für unabhängige Reparaturdienstleister aus und bietet Kunden zusätzliche Optionen, um auf Reparaturservices zuzugreifen. Das branchenweit führende Programm ermöglicht es Unternehmen jeder Grösse, Reparaturen am iPhone mit Apple Originalersatzteilen anzubieten, wodurch Sicherheit und Qualität gewährleistet werden. Nach dem Start in den USA im vergangenen Herbst haben sich über 140 unabhängige Reparaturunternehmen dem Programm angeschlossen und bieten Kunden mehr als 700 neue Standorte in den USA. Ab jetzt können sich auch Unternehmen in Europa und Kanada anmelden. 
"Wir freuen uns, unser unabhängiges Reparaturprogramm auf weitere Standorte in den USA und auf Unternehmen in Europa und Kanada auszuweiten", sagt Jeff Williams, Chief Operating Officer von Apple. "Wenn ein Kunde eine Reparatur benötigt, möchten wir ihm eine Reihe von Optionen anbieten, die nicht nur seinen Bedürfnissen entsprechen, sondern auch Sicherheit und Qualität garantieren, damit das iPhone so lange wie möglich genutzt werden kann."

Neue Standorte für iPhone-Reparatur in den USA

Seit dem Start des Programms für unabhängige Reparaturdienstleister im vergangenen Herbst gibt es nun über 700 Standorte unabhängiger Reparaturdienstleister in den USA, die einen Service für iPhones ausserhalb der Garantiezeit anbieten. Zu den über 140, in der Grösse unterschiedlichen, neuen Reparaturbetrieben, die an dem Programm teilnehmen, gehören Unternehmen wie beispielsweise uBreakiFix, mit Standorten in den gesamten USA. 
Alle an dem Programm teilnehmende Unternehmen haben Zugang zu kostenlosen Schulungen von Apple und denselben Originalteilen, Werkzeugen, Reparaturanleitungen und Diagnosemöglichkeiten wie autorisierte Apple Service Provider (AASPs) und Apple Stores. Informationen, ob ein Unternehmen an dem Programm teilnimmt, findet man unter support.apple.com/repair/verify-repair-provider.

Programm für unabhängige Reparaturdienstleister jetzt auch für Unternehmen in Europa und Kanada offen

Nach einer erfolgreichen Einführung in den USA können sich ab sofort unabhängige Reparaturwerkstätten in 32 Ländern Europas sowie in Kanada für das Programm für unabhängige Reparaturdienstleister von Apple bewerben. Für die Teilnahme an diesem Programm entstehen keine Kosten und die Schulung ist für neue Unternehmen kostenlos. 
Um sich für das neue Programm zu qualifizieren, benötigen Unternehmen einen von Apple zertifizierten Techniker, der die Reparaturen durchführen kann. Informationen zu den neu teilnehmenden Ländern und der Möglichkeit zur Bewerbung findet man unter support.apple.com/irp-program.

Ausweitung der Reparaturservices von Apple

Darüberhinaus bietet Apple seinen Kunden über sein wachsendes globales Netzwerk von über 5.000 AASPs, die Millionen von Menschen sowohl innerhalb als auch ausserhalb der Garantiezeit mit allen Apple-Produkten helfen, zusätzliche Reparaturmöglichkeiten an. Im vergangenen Jahr kündigte das Unternehmen eine enorme Erweiterung dieses Netzwerks durch das Hinzufügen aller Best Buy Stores in den USA an und verdreifachte damit die Anzahl der AASP-Standorte in den USA im Vergleich zu vor drei Jahren. Alle Standorte sind unter support.apple.com/repair zu finden.
Über alle Reparaturmöglichkeiten und Partner hinweg arbeitet Apple daran ein Höchstmass an Gesundheit und Sicherheit sowie den Zugang zu Reparaturleistungen während COVID-19 sicherzustellen. Dazu gehört das Angebot zusätzlicher Optionen für eine Reparatur durch Abholung beim Kunden sowie die Unterstützung des bestehenden Netzwerks von Reparaturanbietern unter Einhaltung der Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien.
Artikel teilen

Pressekontakt

Julius Kirchenbauer

Apple

julius_kirchenbauer@apple.com

+49 30 403 658 339

Apple Pressestelle

media.chde@apple.com