Hintere Reihe, von links nach rechts: Portraits of Culture Genesis-Mitgründer Shaun Newsum und Cedric J. Rogers; The Peek-Mitgründer Ashley McKoy, Ositanachi Otugo und Harold Lomotey; TuneBend-Entwickler Matt Garrison; B3am-App Entwickler David Bosun-Arebuwa; Kickstroid-Gründer David Alston. Mittlere Reihe: FormKey-Gründer Brent Brinkley. Vordere Reihe, von links nach rechts: Black-App Entwickler Adam Taylor; Quintin Rodriguez-Harrison von Justice Royale; Hologarden-Entwickler Casey Pollock; Hubli-Mitgründer Ailton Vieira; Aurelia Edwards von Nailstry; Abdou Sarr von Film3D; Lybron Sobers von Health Auto Export.
Apples erstes Entrepreneur Camp für Schwarze Gründer und Entwickler begrüsst Führungskräfte und ihre Teams aus 13 Unternehmen.
Als Teil des fortwährenden Engagements von Apple, die Schwarze Community zu stärken und Barrieren abzubauen, begrüsst das Unternehmen heute Führungskräfte und ihre Teams von 13 Unternehmen als erste Teilnehmer des Entrepreneur Camps für Schwarze Gründer und Entwickler.
2019 veranstaltete Apple zum ersten Mal mit einer Gruppe von weiblichen Gründerinnen und Entwicklerinnen, das Entrepreneur Camp, ein Tech-Lab für auf Apps spezialisierte Unternehmen, die von Entwicklern aus unterrepräsentierten Schichten gegründet und geleitet werden. Die Teilnehmerinnen des Programms haben wichtige Finanzierungsrunden gewonnen, zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten und sowohl ihre Teams als auch die Zahl der App-Nutzer weltweit deutlich vergrössert.
Das Programm wurde ins Leben gerufen, um Entwicklern die Möglichkeit zu geben, ihre bereits bestehenden Erfahrungen bei der App-Entwicklung auf das nächste Level zu bringen. Sie haben neue technische Fähigkeiten erlernt, einen detaillierten Blick auf Anwendererlebnisse werfen können und viele weitere, nützliche Erfahrungen gesammelt. Das Entrepeneur Camp bietet praxisorientierte Technologielabs, individuelle Schulungen auf Programmierebene durch Experten und Ingenieure von Apple sowie Mentoring, Inspiration und Einblicke durch Führungskräfte von Apple.
Darüber hinaus arbeitet Apple mit Harlem Capital, eine sich im Aufbau befindende Risikokapitalfirma mit Sitz in New York, zusammen, die in Gründer unterschiedlichster Herkunft investiert und ihnen Expertise und Hilfestellung bietet. Diese neue Partnerschaft ist Teil der mit 100 Millionen US-Dollar geförderten Racial Equity and Justice-Initiative (REJI) von Apple. Die Initiative baut auf Apples Arbeit zur Förderung der Gleichberechtigung im Bildungswesen, in der Wirtschaft und im Strafrechtssystem auf. REJI zielt darauf ab, die Chancen für Communitys der People of Color im ganzen Land zu verbessern und eine Vielfalt an Führungskräften der nächsten Generation zu fördern.
„Diese unglaublichen App-Entwickler und Unternehmensführer verkörpern den Unternehmergeist, der in der Schwarzen Community so tief verwurzelt ist,“ sagt Lisa Jackson, Vice President of Environment, Policy and Social Initiatives von Apple, die die REJI-Initiative leitet. „Ihre Arbeit zeigt bereits heute die Möglichkeiten des Programmierens, eine bessere Welt zu schaffen. Wir fühlen uns geehrt, sie auf ihrem Weg zu unterstützen, von dem wir wissen, dass diesem so viele weitere folgen werden.“

Lerne die Entwickler kennen

David Bosun-Arebuwa, Entwickler der B3am-App.
David Bosun-Arebuwa hat die B3am-App entwickelt, um Fitnessgeräte besser zugänglich zu machen.

B3am

David Bosun-Arebuwa hat die B3am-App entwickelt, um Fitnessgeräte für Anfänger zugänglich zu machen, die sich keine persönlichen Trainer leisten können. Er nutzt die iPhone Kamera, um Fitnessgeräte zu identifizieren und die richtige Verwendung zu erklären. Ursprünglich aus Nigeria und jetzt in Birmingham, Grossbritannien, beheimatet, hat Bosun-Arebuwa durch den Austausch von Swift-Kenntnissen eine Gemeinschaft mit anderen Programmierern gefunden.
Adam Taylor, Schwarzer App-Entwickler.
Adam Taylor ist alleiniger Entwickler hinter der Black-App, die kulturell relevante und vielseitige Nachrichten für Schwarze Menschen bereitstellt.

Black

Adam Taylor, der Gründer des App-Entwicklungsunternehmens Langston LLC und alleiniger Entwickler hinter Black, hat die App entwickelt, um kulturell relevante und vielseitige Nachrichten für Schwarze bereitzustellen, die Geschichten mit gemeinsam gemachten Erfahrungen der Community ansprechen. Als autodidaktischer Programmierer hat Taylor bereits ausgeklügelte Technologien in die App integriert, um relevante und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Er freut sich darauf, mehr über native iOS-Frameworks zu lernen und seinen Programmiercode mit Ingenieuren von Apple zu vertiefen.
Culture Genesis-Mitgründer Cedric J. Rogers und Shaun Newsum.
Culture Genesis-Mitgründer Cedric J. Rogers (links) und Shaun Newsum arbeiten an ihrer neuesten App, Bar Exam, während sie an Apples Entrepreneur Camp für Schwarze Gründer und Entwickler teilnehmen.

Bar Exam

Culture Genesis ist ein Venture Capital-finanziertes digitales Studio, das Technologie für ein urbanes, multikulturelles Publikum neu konzipiert und von den erfahrenen Ingenieuren und Medienmanagern Cedric J. Rogers und Shaun Newsum mitgegründet wurde. Das in Los Angeles ansässige Team hinter der Hip-Hop-basierten Live Trivia-Gameshow-App TriviaMob wird seine Zeit im Camp mit der Arbeit an seiner neuesten App namens Bar Exam verbringen, die sich auf Musik konzentriert.
Abdou Sarr, Gründer der MODU RESEARCH Corporation und der Film3D-App.
Abdou Sarr nimmt am Apple Entrepreneur Camp für Schwarze Gründer und Entwickler teil, um an seiner umfassenden Medien-App Film3D zu arbeiten.

Film3D 

Der Gründer der MODU RESEARCH Corporation, Abdou Sarr, möchte die Hindernisse beim Erfassen, Erstellen und Teilen von immersiven Medien beseitigen. Der 22-jährige Senegal-Kanadier ist ein häufiger Redner auf Konferenzen speziell für ein junges Publikum, um Menschen für Informatik und Unternehmertum zu begeistern. Seine Film3D-App nutzt Core ML, ARKit und Metal, um es Nutzern zu ermöglichen Fotos in 3D ohne spezielle Ausrüstung aufzunehmen.
Gründer der FormKey-App, Brent Brinkley.
Die FormKey-App des Gründers Brent Brinkley wurde entwickelt, um Menschen beim Erstellen von Musik zu helfen, ohne die Komplexität von Theorie und Komposition.

FormKey

FormKey ist eine MIDI Controller-App von Polyhedra LLC, die helfen soll, Musik zu schaffen, ohne von der Komplexität der Theorie und Komposition abgehalten zu werden. Der Gründer Brent Brinkley aus Raleigh, North Carolina, verwendet Formen, um Noten zu bestimmen und Farben, um Oktaven zu definieren und schafft so eine neue Sprache, die das Lesen von Musik schnell und einfach macht.
Health Auto Export-Entwickler Lybron Sobers.
Der Entwickler von Health Auto Export, Lybron Sobers, möchte Patienten dabei helfen, bestimmte Daten einfach zu extrahieren und mit anderen Gesundheitsdienstleistern sicher auszutauschen.

Health Auto Export

Lybron Sobers, gebürtig aus Barbados und jetzt im schwedischen Malmö beheimatet, hat die App Health Auto Export entwickelt, mit der Patienten ganz einfach bestimmte Daten extrahieren und mit anderen Gesundheitsdienstleistern teilen können – auf sichere und datenschutzfreundliche Weise. Lybron Sobers bringt Kindern in Programmier-Camps die Grundlagen des Programmierens bei und ist Mentor für junge Entwickler, die gerade ihre Karriere beginnen.
Hologarden-Entwickler Casey Pollock.
Hologarden-Entwickler Casey Pollock, ein begeisterter Gärtner und autodidaktischer Swift-Entwickler, kommt mit seiner AR- und KI-basierten App zum Entrepreneur Camp.

Hologarden

Als begeisterter Gärtner und autodidaktischer Swift-Entwickler arbeitet der Gründer von Near Future Marketing, Casey Pollock, an der App Hologarden, die ambitionierten Gärtnern mit Hilfe von AR und KI helfen soll. Die App wird auf die Bedürfnisse von Gärtnern eingehen, wie beispielsweise das Aufzeichnen des Pflanzenwachstums und die Verwaltung der Pflanzenpflege und -gesundheit. Pollock führt auch die kostenlose Meetingreihe namens Augmented Reality Today über die Erstellung von ARKit-Apps für Anfänger durch und hat schon an der UC Berkeley und San Jose State Unterrichtsstunden gehalten.
Hubli-Entwickler Mariana Lech, Ailton Vieira und Rodolfo Diniz.
Die Hubli-Entwickler (von links) Mariana Lech, Ailton Vieira und Rodolfo Diniz nehmen an Apples Entrepreneur Camp für Schwarze Gründer und Entwickler teil, um ihre KI-basierte Lernapp für Schüler und Lehrer, die online zusammenarbeiten, zu erweitern.

Hubli

Die Hubli-App ist eine Lösung für den Fernunterricht, die aus den mit der COVID-19-Pandemie verbundenen Herausforderungen des Präsenzunterrichts entstanden ist und von fünf Studenten der Apple Developer Academy in Brasilien entwickelt wurde: Ailton Vieira, Gabriel Taques, Maykon Meneghel, Mariana Lech und Rodolfo Diniz. Hubli befindet sich derzeit im Betatest und nutzt KI, um das Lernerlebnis für Schüler und Lehrer zu bereichern und die Onlinezusammenarbeit produktiver zu gestalten.
Quintin Rodriguez-Harrison von Justice Royale.
Quintin Rodriguez-Harrison vertritt im Entrepreneur Camp das Team von Zapling Studios, das sein Spiel Justice Royale überarbeitet, um Online-Multiplayerfunktionen und immersive ARKit-Features einzubauen.

Justice Royale

Zapling Studios will das Spiel Justice Royale mit einem proprietären Satz an Gesten weiterentwickeln, die es Spielern jeglichen Niveaus ermöglichen, sich auf das Gameplay mit präziser Steuerung für ein rasantes Arcade-"Beat 'em up"-Erlebnis zu konzentrieren. Das Team wird das gesamte Spiel überarbeiten, um lokale und Online-Multiplayerfähigkeit einzubeziehen, zusätzlich zur Nutzung der Leistung von ARKit, um eine immersive Erfahrung zu schaffen.
Kickstroid-Gründer David Alston.
Der Gründer David Alston entwickelte seine Kickstroid-App für Sneaker-Enthusiasten, um ihre Lieblingsschuhe zu finden und sich mit anderen Sneaker-Fans auf der ganzen Welt zu verbinden.

Kickstroid

Gründer David Alston und sein Team haben Kickstroid entwickelt, um Sneaker-Fans dabei zu helfen, ihre Lieblingsschuhe mit Hilfe bestimmter Funktionen zu finden, die es in anderen Sneaker-Apps nicht gab. Sie bieten eine Plattform für den Aufbau einer Community unter Sneaker-Fans auf der ganzen Welt. Neben seiner Arbeit an der App ist Alston auch Leiter des Outreach-Programms für Blacks and African Americans in Computing (BAAC) an der University of Illinois und veranstaltet Programmier-Events für junge Schwarze und Lateinamerikanische Studenten.
Nailstry-Mitgründerin Aurelia Edwards.
Mitgründerin und CEO Aurelia Edwards nimmt mit ihrer App Nailstry, dem ersten Marktplatz ausschliesslich für Press On Nails und Nail Art, an Apples Entrepreneur Camp für Schwarze Gründer und Entwickler teil.

Nailstry

Nailstry ist der erste Marktplatz ausschliesslich für Press On Nails und Nail Art, der Indie-Künstler mit Press On Nail-Enthusiasten verbindet. Nailstry wurde von Aurelia Edwards gegründet und nutzt Augmented Reality, um Press On Nails digital zu vermessen und passgenau zu erstellen und gleichzeitig Ineffizienzen im Herstellungsprozess zu verbessern. Das Team von Nailstry unterstützt andere mit Schulungen und Werkzeugen beim Ausbau ihres Geschäfts, hilft Gründern, die einer Minderheit angehören und gibt Programmierkurse wie Black Girls Code.
 
Ashley McKoy, Ositanachi Otugo und Harold Lomotey.
Die Gründer der App The Peek: TV Shows and Movies (von links) Ashley McKoy, Ositanachi Otugo und Harold Lomotey nehmen an Apples Entrepreneur Camp für Schwarze Gründer und Entwickler teil.

The Peek: TV Shows and Movies

Die App The Peek: TV Shows and Movies startete 2018 als Abschlussprojekt der Gründer und Howard University-Absolventen Ashley McKoy, Harold Lomotey und Ositanachi Otugo. Das Team hat diese mobile Social Media-Plattform entwickelt, um TV- und Filmempfehlungen mit Familie und Freunden zu teilen. Gleichzeitig wurden Titel von Schwarzen Kreativen und Schauspielern gestärkt und das nahezu endlose Scrollen und das Fehlen an zuverlässigen Onlineempfehlungen für Streaminginhalte behoben.
TuneBend-Entwickler Matt Garrison.
Der Entwickler von TuneBend, Matt Garrison, ist ein bekannter Musiker, dessen App Bildungseinrichtungen und ausübenden Künstlern hilft, neue und bereits existierende Musik zu erstellen, zu unterrichten, zu vertreiben und zu verkaufen.

TuneBend

Der Entwickler von TuneBend, Matt Garrison, ist ein bekannter Musiker, der den Grundstein für die App legte, als er seinen Live-Treffpunkt, ShapeShifter Lab, in Brooklyn, New York, eröffnete. Die App hilft Bildungseinrichtungen und ausübenden Künstlern, neue und bereits existierende Musik mit Hilfe von Video- und Audioclips zu erstellen, zu unterrichten, zu verbreiten und zu verkaufen, was besonders während der Pandemie nützlich ist, wenn persönliche Auftritte und Unterricht nicht möglich sind.
Artikel teilen

Fotos vom Entrepreneur Camp für Schwarze Gründer und Entwickler

Pressekontakte

Julius Kirchenbauer

Apple

julius_kirchenbauer@apple.com

+49 30 403 658 339

Apple Media

media.chde@apple.com