Wird in einem neuen Fenster geöffnet
UPDATE Dezember 1, 2021

Fünfzehn Jahre Kampf gegen AIDS mit (RED): Apple hilft, fast 270 Millionen US-Dollar zu sammeln

Am Welt-AIDS-Tag bietet Apple neue Möglichkeiten, die wichtige Arbeit von (RED) zur Bekämpfung von HIV/AIDS und COVID-19 zu unterstützen
Apples neue (PRODUCT)RED Geräte und Zubehör umfassen das iPhone 13 (PRODUCT)RED, das iPhone 13 mini (PRODUCT)RED und die Apple Watch Series 7 (PRODUCT)RED.
In den 15 Jahren Partnerschaft mit (RED) hat Apple fast 270 Millionen US-Dollar an Spenden für den Kampf gegen AIDS gesammelt und damit dazu beigetragen, Prävention, Tests und Hilfe für die am stärksten betroffenen Communitys bereitzustellen.
In den letzten 15 Jahren haben Apple Kund:innen durch Unterstützung des Globalen Fonds, der Zugang zu Gesundheitsdiensten in den bedürftigsten Communitys in Afrika südlich der Sahara ermöglicht, eine entscheidende Rolle im Kampf von (RED) gegen AIDS gespielt. Da COVID-19 weiterhin Auswirkungen auf Communitys auf der ganzen Welt hat, einschliesslich derer, die mit HIV leben, ist der Kampf gegen die globale Pandemien dringender denn je.
Anlässlich des diesjährigen Welt-AIDS-Tages bietet Apple seinen Kund:innen neue Möglichkeiten, sich zu informieren, zu engagieren und zu spenden, um Geldmittel zu sammeln und das Bewusstsein für die Unterstützung von Menschen zu schärfen, die an vorderster Front gegen AIDS und COVID-19 kämpfen.
Seit 2006 haben Apple Kund:innen dazu beigetragen, fast 270 Millionen US-Dollar für die Finanzierung von Präventions-, Test- und Beratungsdiensten für Menschen, die von HIV/AIDS betroffen sind, zu spenden. Die von Apple unterstützten Zuwendungen haben Pflege- und Betreuungsdienste für mehr als 11 Millionen Menschen ermöglicht, bei der Verteilung von über 192 Millionen HIV-Tests geholfen und über 13,8 Millionen Menschen den Zugang zu lebensrettender antiretroviraler Behandlung ermöglicht. Allein im Jahr 2020 hat die Unterstützung von Apple für (RED) dazu beigetragen, dass über 145.000 HIV-positive Mütter das Virus nicht an ihre Babys weitergegeben haben.
Eine Infografik, die beschreibt: "Seit 2006 haben knapp 270 Millionen US-Dollar an von Apple unterstützten Zuwendungen Pflege- und Betreuungsdienste für mehr als 11 Millionen Menschen ermöglicht, bei der Verteilung von über 192 Millionen HIV-Tests geholfen und mehr als fünf Millionen schwangere Frauen haben eine PMTCT-Beratung erhalten, um die Weitergabe von HIV an ihre Kinder zu verhindern.“
Von Apple unterstützte Beiträge haben Millionen von Menschen in Afrika südlich der Sahara wichtige Hilfe ermöglicht.
Mit der Unterstützung von Apple konnte (RED) seinen Aktionsradius erweitern, um zusätzliche Dienste und Unterstützung für gefährdete Communitys zu bieten, die unverhältnismässig stark von COVID-19 betroffen sind. In den letzten 18 Monaten hat COVID-19 neue Herausforderungen beim Zugang zu medizinischer Versorgung, Diagnostik und Hilfsgütern mit sich gebracht –wichtige HIV/AIDS-Programme wurden dadurch stark beeinflusst. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, ist Apple eines der ersten Unternehmen gewesen, das seine Aufmerksamkeit und Ressourcen auf die COVID-19-Massnahmen des Globalen Fonds gerichtet hat.
Durch die Umleitung von Spenden an den Globalen Fonds zur Bekämpfung von COVID-19 zu Beginn der Pandemie konnten Apple Kund:innen zur Finanzierung von Programmen beitragen und so die Auswirkungen von COVID-19 auf bestehende HIV/AIDS-Programme verringern. In Sambia konnten die örtlichen Kliniken Motorräder kaufen, mit denen lebensrettende HIV-Behandlungen bei den Menschen in den Communitys vor Ort durchgeführt werden konnten – zu einem Zeitpunkt, als persönliche Besuche aufgrund von COVID-19 zurückgegangen sind. Mit der Unterstützung von Apple und seinen Kund:innen wurden in diesem Jahr Programme in Ghana finanziert, die es medizinischen Einrichtungen ermöglichten, grosse Mengen an Medikamenten zu beschaffen, um die am stärksten gefährdeten Menschen einmalig mit ihrer Ration für mehrere Monate zu beliefern und so die potentielle Gefahr einer Virusinfektion zu verringern.
Krankenschwestern sprechen im Rahmen des Globalen Fonds zur Bekämpfung von COVID-19 mit einem Patienten.
Apples Unterstützung für den Globalen Fonds zur Bekämpfung von COVID-19 hat dazu beigetragen, Programme zu finanzieren, die die Auswirkungen von COVID-19 auf bestehende HIV/AIDS-Programme abschwächen.

Unterstützung der Bemühungen zur Bekämpfung von HIV/AIDS und COVID-19

In diesem Jahr bietet Apple seinen Kund:innen mehr Möglichkeiten als je zuvor, (RED) und seine wichtige Arbeit zu unterstützen – mit (PRODUCT)RED Geräten und Zubehör, einem Spendenprogramm in Apple Pay sowie speziell kurarierten Sammlungen bei den Services.
Apple bietet in dieser Weihnachtssaison eine Reihe neuer (PRODUCT)RED Geräte und Zubehör an, darunter das iPhone 13 (PRODUCT)RED, das iPhone 13 mini (PRODUCT)RED und die Apple Watch Series 7 (PRODUCT)RED. Ein Teil des Erlöses aus jedem (PRODUCT)RED Kauf geht direkt an den Globalen Fonds zur Bekämpfung von AIDS. Bis zum Ende des nächsten Jahres wird die Hälfte der Erlöse aus (PRODUCT)RED-Käufen an den Globalen Fonds zur Bekämpfung von COVID-19 weitergegeben, um die Auswirkungen von COVID-19 auf den Kampf gegen AIDS abzuschwächen.
Das neue iPhone 13 (PRODUCT)RED von Apple ist in der Vorweihnachtszeit erhältlich.
Ein Teil des Erlöses beim Kauf eines iPhone 13 oder eines iPhone 13 mini (PRODUCT)RED unterstützt die Anstrengungen des Globalen Fonds zur Bekämpfung von HIV/AIDS und COVID-19.
Bis zum 6. Dezember spendet Apple für jeden Einkauf, der mit Apple Pay auf apple.com, in der Apple Store App oder in einem Apple Store getätigt wird, einen US-Dollar an den Globalen Fonds. 1Jede Spende unterstützt (RED) finanziell beim Kampf gegen AIDS und COVID-19.
Ab heute können Apple Watch-Nutzer:innen ihre Unterstützung für (RED) direkt von ihrem Handgelenk aus zeigen, indem sie eine Auswahl von sechs Apple Watch Zifferblättern in Rot herunterladen, die unter apple.com/chde/product-red verfügbar sind.2 Einmal heruntergeladen, können diese Zifferblätter auch mit anderen Apple Watch-Nutzer:innen geteilt werden. Die Zifferblätter passen zum neuen Aluminiumgehäuse der Apple Watch Series 7 PRODUCT(RED), das zu 100 Prozent aus einer recycelten Legierung besteht, die dem Qualitätsstandard der Luft- und Raumfahrt entspricht sowie zu den Armbändern PRODUCT(RED) Geflochtenes Solo Loop, Sportarmband und Sport Loop.

Bewusstsein schärfen

Um die Aufmerksamkeit für den Welt-AIDS-Tag und die laufenden Bemühungen zur Beendigung von HIV/AIDS zu erhöhen, leuchten Logos oder Schaufenster in Hunderten von Apple Stores in dieser Woche in rot.
Darüber hinaus bietet Apple seinen Kund:innen eine Vielzahl von Möglichkeiten, mehr über die Pandemie zu erfahren und diejenigen zu ehren, deren Leben davon betroffen ist. Der App Store hebt Positive Singles hervor, eine integrative Dating-App, die Singles mit HIV/AIDS und sexuell übertragbaren Infektionskrankheiten zusammenbringt. Die App bietet auch Tipps und Ressourcen für diejenigen, die kürzlich eine Diagnose erhalten haben und nach hilfreichen Informationen suchen.
Positive Singles, eine integrative Dating-App, auf einem iPhone.
Positive Singles — eine Dating-App für Singles mit HIV/AIDS und sexuell übertragbaren Infektionskrankheiten — ist im App Store verfügbar.
In den USA wird Apple Bücher Sammlungen von Büchern und Hörbüchern anbieten, einschliesslich Sachbüchern über den globalen Kampf gegen HIV/AIDS und Belletristik aus aller Welt. Apple Podcasts bietet Sendungen, die sich mit der aktuellen Lage der weltweiten AIDS-Ausbreitung befassen. Darunter befinden sich Episoden, die beleuchten, wie Rassismus den Zugang zu einer hochwertigen Versorgung behindert hat, den neuesten Stand der Präventivmedizin und ihre ungleiche Verteilung beschreiben und erklären, warum es immer noch kein Heilmittel gibt. Auf Apple Music können Abonnent:innen eine kuratierte Auswahl an Musikprogrammen, Radioepisoden und mehr anhören, die in einem speziellen Apple Music-Features anlässlich des Welt-AIDS-Tages zusammengestellt worden sind. Nutzer:innen der Apple TV App können auf „Jetzt Ansehen“ eine Sammlung von TV-Sendungen und Filmen entdecken, die die Auswirkungen der HIV/AIDS-Epidemie auf das Zusammensein der Menschen aufzeigen
Artikel teilen
  • Text dieses Artikels

  • Bilder zu dieser Pressemeldung

  1. Spenden sind auf einen Höchstbetrag von eine Million US-Dollar begrenzt. Die Spenden gehen an den Globalen Fonds zur Unterstützung beim Kampf gegen AIDS und COVID-19.
  2. Setzt iOS 14.5 oder neuer und watchOS 7.4 oder neuer voraus. Die Zifferblätter Farbe und Zahlen Mono sind mit der Apple Watch Series 3 oder neuer kompatibel.

Pressekontakte

Apple Pressestelle

media.chde@apple.com