Apple Presseinformationen

Fair Labor Association startet Kontrollen bei Foxconn

CUPERTINO, Kalifornien - 13. Februar 2012 - Apple hat heute bekannt gegeben, dass die Fair Labor Association auf Bitten von Apple spezielle, freiwillige Untersuchungen von Apples Endmontage-Zulieferern, inklusive den Fabriken von Foxconn in Shenzhen und Chengdu in China durchführen wird. Ein Team von Arbeitsrechtsexperten unter der Führung von FLA-Präsident Auret van Heerden hat am Montagmorgen mit den ersten Untersuchungen in der Fabrik in Shenzhen, besser bekannt als Foxconn City, begonnen.

"Wir sind überzeugt, dass Arbeiter überall das Recht auf eine sichere und faire Arbeitsumgebung haben und aus diesem Grund haben wir die FLA gebeten unabhängig die Bedingungen bei unseren grössten Zulieferern zu beurteilen“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Die Untersuchungen, so wie sie jetzt stattfinden, sind bisher einzigartig in der Elektronikindustrie, sowohl im Ausmass als auch dem Umfang. Wir schätzen es, dass die FLA der ungewöhnlichen Massnahme zugestimmt hat, die Fabriken in ihren Berichten zu benennen.“

Als Teil der unabhängigen Beurteilungen wird die FLA tausende Arbeiter über die Arbeits- und Wohnbedingungen befragen, inklusive Gesundheits- und Sicherheitsmassnahmen, Ausgleichszahlungen, Arbeitsstunden sowie Kommunikationsmöglichkeiten mit dem Management. Das Team der FLA wird die Bereiche der Fertigung, die Unterkünfte und andere Betriebseinrichtungen inspizieren und eine intensive Überprüfung aller Dokumente durchführen, die im Zusammenhang aller Abläufe während des gesamten Arbeitsverhältnisses stehen.

Die Zulieferer von Apple haben sich zur vollen Kooperation mit der FLA verpflichtet und werden uneingeschränkten Zugang zu ihren Betrieben gewährleisten. Die Ergebnisse und Empfehlungen ihrer ersten Inspektionen wird die FLA Anfang März auf ihrer Website www.fairlabor.org bekannt geben. Gleichartige Untersuchungen werden im Frühjahr bei Quanta und Pegatron durchgeführt und wenn diese abgeschlossen sind wird die Beurteilung der FLA jene Betriebe beinhalten, in denen über 90 Prozent der Produkte von Apple gebaut werden.

Seit 2006 hat Apple jede einzelne Endmontage-Fabrik in der Lieferkette geprüft, einschliesslich der mehr als 40 Überprüfungen der Herstellungs- und Montagewerke von Foxconn. Details zu Apples Supplier Responsibility Program, inklusive der Ergebnisse der von Apple durchgeführten 500 Kontrollen bei den Fabriken der Lieferkette innerhalb der letzten fünf Jahre, findet man unter www.apple.com/chde/supplierresponsibility.

Im Januar diesen Jahres wurde Apple als erstes Technologieunternehmen zur Fair Labor Association zugelassen. Die FLA führt unabhängige Beobachtungen und Kontrollen durch, um sicher zu stellen, dass die von der FLA definierten Standards am Arbeitsplatz eingehalten werden, wo immer auch Unternehmen Produkte nach FLA-Richtlinien herstellen.

Apple designt Macs, die besten Personal Computer der Welt, zusammen mit OS X, iLife, iWork und diversen professionellen Softwareanwendungen. Apple führt die digitale Musikrevolution mit seinen iPods und dem iTunes Online Store an. Apple hat das Mobiltelefon mit dem revolutionären iPhone und App Store neu erfunden und definiert die Zukunft mobiler Medien und Computern mit dem iPad neu.

Pressekontakt:
Andrea Brack
Apple
brack.a@apple.com
044/877 91 13

© 2012 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Apple, das Apple Logo, Mac, Mac OS und Macintosh sind Warenzeichen von Apple. Alle anderen Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein mit denen sie in Verbindung gebracht werden.

Apple Media Info 044 877 91 94