PRESSEMELDUNG Jänner 22, 2018

Apple arbeitet mit dem Malala Fund zusammen, um die Ausbildung von Mädchen zu unterstützen.

Apple CEO Tim Cook und Friedensnobelpreisträger Malala Yousafzai besuchen libanesische und syrische Studenten in Beirut, Libanon.
London — Apple und der Malala Fund haben heute bekannt gegeben, dass Apple der erste Laureate Partner des Fonds werden wird, was eine signifikante Ausweitung der Bemühungen von Malala Yousafzai ermöglicht, Mädchen bei deren Ausbildung zu unterstützen und die Chancengleichheit zu fördern. Unter der Leitung der Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai setzt sich der Malala Fund für das Recht jedes Mädchens auf 12 Jahre kostenlose, sichere und qualitativ hochwertige Bildung ein.  
Mit der Unterstützung von Apple erwartet der Malala Fund eine Verdoppelung der von seinem Gulmakai-Netzwerk gewährten Stipendien und eine Ausweitung der Förderprogramme auf Indien und Lateinamerika mit dem ursprünglichen Ziel, die Sekundarschulausbildung auf mehr als 100.000 Mädchen auszudehnen.  
Malala Yousafzai spricht über die Bedeutung der Bildung von Mädchen.
Apple wird den Malala Fund bei der Vergrößerung der Organisation unterstützen, indem es mit Technologien, Lehrplänen und Forschung zu erforderlichen Änderungen der Rahmenbedingungen hilft, die nötig sind, um Mädchen überall auf der Welt zu unterstützen, eine Schule zu besuchen und ihre Ausbildung abzuschließen. Zusätzlich wird Tim Cook, CEO von Apple, Mitglied des Malala Fund Leadership Council.  
"Mein Traum ist es, dass jedes Mädchen seine Zukunft selbst bestimmen kann," sagt Malala Yousafzai. "Durch seine Innovationen und Philanthropie hat Apple dazu beigetragen, Menschen auf der ganzen Welt zu stärken und bei der Ausbildung zu helfen. Ich bin dankbar, dass Apple die Bedeutung der Unterstützung von Mädchen zu schätzen weiß und sich dem Malala Fund anschließt, um sicherzustellen, dass alle Mädchen angstfrei lernen und führen können."  
Mädchen vor einer Flüchtlingsschule im Libanon, die vom Malala Fund gebaut wurde (Foto: Karen Kasmauski)
"Wir glauben, dass Bildung eine starke ausgleichende Kraft darstellt und wir teilen das Engagement des Malala Funds, jedem Mädchen die Möglichkeit zu geben, zur Schule zu gehen", sagt Tim Cook. "Malala ist eine mutige Verfechterin der Gleichberechtigung. Sie ist eine der inspirierendsten Persönlichkeiten unserer Zeit und wir fühlen uns geehrt, sie bei ihrer wichtigen Arbeit, Mädchen auf der ganzen Welt zu stärken, unterstützen zu können."  
Tim Cook und Malala Yousafzai außerhalb des Hauses einer Familie, deren Töchter die Schule in Beirut, Libanon, besuchen, die durch den Malala Fund unterstützt wird.
Seit 2013 arbeitet der Malala Fund mit anderen Organisationen, der Privatwirtschaft und Regierungen auf der ganzen Welt zusammen, um das Recht jedes Mädchens auf 12 Jahre kostenlose, sichere und qualitativ hochwertige Bildung zu verwirklichen. Das Gulmakai-Netzwerk des Fonds unterstützt derzeit Programme in Afghanistan, Pakistan, Libanon, Türkei und Nigeria.  
Mit schätzungsweise 130 Millionen Mädchen, die nicht zur Schule gehen, wird die Bedeutung der Arbeit des Fonds immer wichtiger.  

Pressematerial

Bilder von Malala Yousafzai und Schülern

Pressekontakte

Andrea Brack

Apple

brack.a@apple.com

+41 44 877 91 13

Ulrich Taller

ulrich.taller@PRofessional.at

+43 1 524 97 07 11

Apple Pressestelle

media.at@apple.com

+43 1 711 82 123