200+ neue Features

OS X Mavericks bringt mehr als 200 neue Features und Funktionen für alles – von deinen Lieblingsapps bis zu den Technologien, die hinter der Power des Mac stecken. Das alles macht Mavericks zu unserem fortschrittlichsten Betriebssystem.

Automation

Mitteilungen

Scripts und Workflows können Benutzer durch Senden von Mitteilungen auf wichtige Informationen hinweisen.

iCloud

AppleScript Editor und Automator unterstützen Dokumente in der Cloud und ermöglichen damit den Zugriff auf Scripts, Applets und Workflows von allen Mac Computern aus.

Sprechbare Workflows

Automator Workflows können als „Speakable Items“ gesichert und per Sprachbefehl ausgeführt werden, sofern „Speakable Items“ in den Einstellungen der Bedienungshilfen aktiviert ist.

Use-Klausel

Die Klausel „Use“ importiert die Terminologie und Funktionalität von AppleScript Bibliotheken und skriptfähigen Programmen über eine einfache, einzeilige Anweisung, die oben im Skript platziert wird, z. B. „use application ,Finder‘“ oder „use ,My AppleScript Text Library‘“.

Codesignierung

Applets und Droplets können jetzt mit einer Entwickler‑ID signiert werden.

AppleScript Bibliotheken

AppleScript Bibliotheken bieten eine neue Plug‑In Architektur, die die Leistung und das Funktionsspektrum von AppleScript erweitern. AppleScript Bibliotheken sind vom Benutzer erstellte Skriptdateien und -pakete (geschrieben mit AppleScript oder AppleScript/Objective‑C), die in Skripts referenziert werden können, um damit spezielle Handler und Funktionen bereitzustellen.

Zurück zum Anfang

Bedienungshilfen

Schaltersteuerung

Umfassende Steuerung des Mac mit einer einzigen Taste für Menschen mit physischen oder motorischen Einschränkungen.

Onscreen-Tastatur

Automatisches Durchgehen von und Zugreifen auf Tasten auf der Tastatur. Integrierte Features wie Texterkennung und Einfingerbedienung für effizientere Texteingabe.

Maussteuerung

Mit dem „gleitenden Zeiger“ kannst du Cursorbewegungen wie das Bewegen auf dem Bildschirm, Klicken und das Bewegen von Objekten simulieren.

Programmnavigation

Die Schaltersteuerung hebt Elemente des aktiven Fensters im aktuellen Programm hervor, einschließlich Suchfelder und Steuerelemente wie Scrollbalken und Tasten (gilt nicht für Web‑Inhalte).

Zugriff auf Menüleisten

Objekte in der Menüleiste können nacheinander durchgegangen werden. Hast du ein Objekt ausgewählt, gelangst du durch Klicken in die Menüs. Erneutes Klicken wählt die einzelnen Befehle und Optionen aus bzw. navigiert weiter zu den Untermenüs.

Durchgehen des Dock

Die Programme im Dock werden zyklisch durchgegangen. So kannst du Apps starten oder in den Vordergrund holen.

Unterstützung von Geräten anderer Anbieter

Die Schaltersteuerung funktioniert mit vielen gängigen USB und Bluetooth fähigen schaltergesteuerten Hardwaregeräten, die Maustasten, Joystick-Tasten und bestimmte Tastendruckfunktionen generieren können. Unterstützt werden Zeilenschalter, Leerzeichen, Tabulator, esc-Taste, Rückschritttaste, Links-, Rechts-, Aufwärts- und Abwärtspfeil sowie F1‑F15. Andere Tasten werden nicht erkannt.

Systemsteuerung

Mit der Schaltersteuerung ist es einfach, durch Steuerelemente wie Lautstärke, Helligkeit, Medienwiedergabe und Auswerfen zu navigieren und diese zu bedienen.

Editor für Schaltersteuerung

Erstelle, bearbeite und teile eigene Onscreen-Tastaturen, um bestimmte häufig genutzte Aktionen und Kurzbefehle für verschiedene Programme zu optimieren. Mit dem Editor der Schaltersteuerung lassen sich Tastengruppen zusammen platzieren, Farben, Text, Größe und Optik anpassen sowie das Layout angeben. Hast du die perfekte Tastatur für eine bestimmte App oder Aufgabe erstellt, kannst du sie einfach mit anderen teilen. Dateien können gemailt oder direkt im Steuerungseditor zum Überprüfen und Importieren geöffnet werden.

VoiceOver Bildanalyse

Hilfetexte zu Bildern liefern eine kurze Beschreibung der Bilder.

Eigene Einstellungen für die Schaltersteuerung

Über die Einstellungen der Schaltersteuerung kannst du verschiedene Elemente steuern: die Geschwindigkeit, mit der der Zeiger Objekte durchgeht, Aktionen, die angeschlossenen schaltergesteuerten Geräten zugewiesen sind, und die Reaktionsempfindlichkeit des Computers bei versehentlichen Schalterklicks.

Anpassen von Untertiteln

Die Darstellung von Untertiteln kann angepasst werden (Schrift, Hervorhebung und Hintergrund). Dies betrifft Apps wie iTunes und QuickTime Player.

Mehrsprachige Stimmenunterstützung

Bestimmte Stimmen können jetzt unterschiedliche Sprachen lesen, die im selben Absatz vorkommen.

MathML Unterstützung

VoiceOver kann jetzt MathML Gleichungen im Web vorlesen.

Tonreduzierung

VoiceOver kann jetzt den Systemton reduzieren, während etwas vorgelesen wird.

Schnellere Zeichenreaktion

Die Leistung der Reaktion bei Zeicheneingabe wurde verbessert.

Zurück zum Anfang

Bildschirmfreigabe

Entferntes Hervorheben

Du kannst jetzt Bereiche auf dem Bildschirm hervorheben und darauf zeigen, während du andere Benutzer durch ein Thema führst.

Multi‑Touch Gesten verwenden

Du kannst auf dem Trackpad tippen, scrollen, auf- und zuziehen und streichen, um einen entfernten Mac auf direkte, natürliche und intuitive Weise zu steuern.

Zurück zum Anfang

Client-Verwaltung

Automatische Registrierung beim Mobile Device Management für Geräte im Besitz des Unternehmens

Mac Systeme lassen sich noch einfacher konfigurieren und verwalten, wenn der Mac schon bei der Konfiguration automatisch beim MDM‑System (Mobile Device Management) des Unternehmens angemeldet wird.

Wiederherstellungsschlüssel für FileVault, Schlüssel‑Rotation und Schlüsselverwahrungsverwaltung

MDM-Systeme können jetzt dazu genutzt werden, über den Status einer FileVault Aktivierung und die Verwendung persönlicher und institutioneller Wiederherstellungsschlüssel zu berichten. Außerdem können sie Administratoren ermöglichen, Wiederherstellungsschlüssel per Fernzugriff zu ändern.

Erweiterte Coderichtlinien

Administratoren können erweiterte Sicherheitsrichtlinien verlangen, um eine maximale Codegültigkeitsdauer vorzugeben und die Wiederverwendung von Zugangscodes zu unterbinden.

Zurück zum Anfang

Erinnerungen

Weitere Optionen zum Sortieren

Jetzt kannst du Erinnerungen nach Datum, Priorität und Erstellungsdatum sortieren.

Sortierreihenfolge wird nach iCloud gepusht

Wenn du Objekte in einer Liste manuell neu anordnest, werden die Änderungen zu iCloud gepusht, sodass du auf all deinen Geräten die gleiche Reihenfolge vorfindest.

Heute-Liste

In den Erinnerungen wird automatisch eine Heute-Erinnerungsliste erstellt, die alle am aktuellen Tag anstehenden Termine anzeigt, zusammen mit den Erinnerungen an überfällige Termine.

Wiederverwendbare Erinnerungen

Stell abgeschlossene Erinnerungen wieder her, um sie ähnlich wie eine Einkaufsliste wiederverwenden zu können, ohne die einzelnen Listenpunkte neu eingeben zu müssen.

Zurück zum Anfang

Features für China

Übersetzungswörterbuch: Vereinfachtes Chinesisch–Englisch

Die Wörterbuch-App stellt ein zweisprachiges Übersetzungswörterbuch bereit, das Oxford Simplified Chinese-English Dictionary. Das Wörterbuch ist auch in das System integriert, sodass du mit der Suchfunktion zum Übersetzen überall in OS X darauf zugreifen kannst.

Sina Weibo in geteilten Links in Safari

Von Personen freigegebene Links, denen du auf Sina Weibo folgst, erscheinen in „Geteilte Links“ in Safari.

Tencent Teilfeld für Links und Fotos

Wenn du die Tencent Option aus dem Menü zum Teilen auswählst, kannst du Links und Fotos direkt aus Safari, Vorschau, Photo Booth und Übersicht teilen – ohne zu einer anderen App zu wechseln und dich anzumelden.

Posten auf Tencent über die Mitteilungszentrale

Du kannst direkt aus der Mitteilungszentrale Nachrichten auf Tencent posten. Dank Single-Sign‑On musst du dich nicht noch einmal anmelden.

Tencent Mitteilungen empfangen

Du empfängst Tencent Mitteilungen in der Mitteilungszentrale. Klicke auf die Mitteilung, um sie in der Tencent Website anzuzeigen.

Mail.qq.com Kontakte

Kontakte funktionieren jetzt auch mit Mail.qq.com Kontakten.

Neue Schriften für Notizen

Zwei neue Schriften für Notizen in vereinfachtem Chinesisch bieten die Wahl zwischen einem formellen oder einem eher lockeren Erscheinungsbild der Notizen.

Verbesserte Handschrifteingabe

Zeichen in vereinfachtem Chinesisch mit dem Trackpad eingeben ist jetzt noch einfacher. Das Trackpad Zeichenfenster für die Handschrifteingabe kann ein Zeichen vorschlagen, unabhängig davon, in welcher Reihenfolge die einzelnen Striche des Zeichens eingegeben werden.

Verbesserte Vorschläge

Das Pinyin Vorschlagsfenster bietet jetzt verbesserte Vorschläge an, wenn ein medizinischer oder juristischer Fachbegriff eingegeben wird.

Zurück zum Anfang

Finder

Tabs

Finder Tabs machen die Dateiverwaltung im Finder so einfach wie nie. Mit diesen Tabs lassen sich alle Finder Fenster zu einem zusammenfassen.

Alle Fenster zusammenführen

Für das Zusammenführen aller Fenster zu einem einzigen mithilfe von Tabs wählst du im Menü „Fenster“ die Option „Alle Fenster zusammenführen“.

Herausbewegen, um ein Fenster zu erstellen

Bewege einen Tab aus einem Fenster heraus, um ein neues Fenster zu erstellen.

Eigene Darstellung für jeden Tab

Für jeden Tab kann die am besten geeignete Darstellung separat gewählt werden. Behalte einen Tab in der Symbolansicht und einen anderen in der Listen-, Spalten- oder Cover‑Flow-Darstellung.

Durch Bewegen neu anordnen

Tabs können durch Bewegen nach links oder rechts in die gewünschte Reihenfolge gebracht werden.

Einfacheres Drag&Drop

Eine Datei lässt sich ganz einfach an einen anderen Ort bewegen oder kopieren. Wenn eine Datei auf einen Tab bewegt und gehalten wird, wird dieser geöffnet, und die Datei kann dann in einem Unterordner eines anderen Tabs abgelegt werden.

Dateien taggen

Du kannst eine Datei aus dem Finder taggen. Wähle einfach die Datei aus und klicke auf die neue Taste „Tag“ in der Symbolleiste.

Nach Tags sortieren

Der Finder bietet die Option, nach Tags zu sortieren. So findest du die Dateien einfacher, die du suchst.

Vollbildmodus

Der Finder kann jetzt als App im Vollbildmodus genutzt werden, und mit den Finder Tabs hast du einfachen Zugriff auf alle deine Ordner. Im Vollbildmodus nimmt der Finder einen eigenen Bereich ein. Du kannst durch Streichen zwischen dem Finder und deinen anderen Apps hin und her wechseln.

Spaltengröße durch Bewegen variieren

In der Listendarstellung kann die Größe einer Spalte durch Bewegen des Spaltenrands an die gewünschte Stelle geändert werden.

Zurück zum Anfang

iBooks

iBooks Store

Der iBooks Store ist in die App integriert und bietet über 2 Millionen Bücher zur Auswahl. Sieh dir die Highlights aus dem iBooks Store an oder stöber nach einem bestimmten Autor oder Genre. Wenn du ein Buch kaufst, wird es auf deinen Mac geladen und du kannst es sofort lesen.

Alle deine Bücher anzeigen

Alle Bücher, die du auf dein iPad, iPhone oder den iPod touch geladen hast, hast du auch automatisch auf deinem Mac. So kannst du auf allen deinen Geräten darin blättern und sie lesen. Du kannst sie auch in verschiedenen Sammlungen ordnen.

iCloud

iCloud hält die aktuelle Seite überall up to date, genauso wie Hervorhebungen, Notizen, Lesezeichen und Sammlungen. So kannst du einfach dort weiterlesen, wo du aufgehört hattest, ganz egal welches Gerät du zuletzt benutzt hast.

Navigieren mit Gesten

Streiche auf dem Trackpad oder mit der Maus, um im Buch zu blättern.

Hintergrund

Wähle als Hintergrund zwischen Weiß, Sepia oder einem Hintergrund für dunkle Umgebungen – so kannst du immer gut lesen, egal wo du bist.

Ändern der Schrift

Wähle aus tollen Schriften und passe die Textgröße an für bequemes Lesen.

Texthervorhebung

Wichtige Textstellen können hervorgehoben werden. Auch die Farbe der Hervorhebung kannst du wählen.

Notizen machen

Zu jeder Textauswahl können Notizen hinzugefügt werden. Wechsle in den Notizenbereich, um alle deine Notizen und Hervorhebungen übersichtlich an einem Ort zu sehen.

Lernkarten

Mithilfe der integrierten Lernkarten lassen sich die wichtigsten Notizen und Hervorhebungen durchsehen.

Vollbildmodus

Vertiefe dich in dein Lieblingsbuch und lies es im Vollbildmodus.

Leistungsfähige Suchfunktion

Suche ein Wort, ein Zeichen oder eine Wortfolge an einer beliebigen Stelle im Buch mit der leistungsfähigen Suchfunktion.

Mehrere Bücher

Mit iBooks für den Mac kannst du beliebig viele Bücher gleichzeitig geöffnet haben. Du kannst sogar ein und dasselbe Buch in mehreren Fenstern offen haben und damit auf verschiedene Passagen gleichzeitig eingehen.

Sätze und Wortfolgen teilen

Teile Buchstellen direkt aus dem Buch in Facebook oder Twitter. Du kannst auch einen Ausschnitt aus dem Buch per Textnachricht oder E‑Mail senden.

Buchaktualisierungen

Wenn ein Buch, das du gekauft hast, neu oder mit erweiterten Inhalten aufgelegt wird, informiert dich iBooks darüber. Dann kannst du die Aktualisierung kostenlos laden. Sie ersetzt automatisch die alte Version in deinem Bücherregal.

iBooks Lehrbücher

Erlebe im Vollbildmodus fantastische Multi‑Touch Bücher, die speziell für iBooks gestaltet wurden. Sie stecken voller interaktiver Features, Diagramme, Fotos, Videos und mehr.

Ordnen von PDFs

iBooks bewahrt nicht nur all deine Bücher an einem Ort auf, sondern ordnet auch deine PDF‑Dateien. Öffne ein PDF per Doppelklick in deinem bevorzugten PDF‑Leseprogramm auf dem Mac.

Automatische Zitierfunktion

Mit iBooks ist das Zitieren von Textpassagen aus einem Buch ganz leicht. Wenn du Text aus dem Buch kopierst, um ihn als Zitat in einem Pages Dokument zu nutzen, wird automatisch ein Zitat erstellt.

Nachschlagen von Definitionen

Schlage Definitionen von Wörtern in Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Japanisch, Niederländisch, Italienisch und vereinfachtem Chinesisch nach.

Kindersicherung

Beschränke den Zugriff auf den iBooks Store sowie die Möglichkeit, Bücher mit anstößigen Inhalten zu lesen.

Zurück zum Anfang

iCloud Schlüsselbund

Verschlüsselte Speicherung und Übertragung

Informationen werden durch eine professionelle 256‑Bit AES‑Verschlüsselung geschützt. Deine Daten sind auf allen Geräten, während der Übertragung und in der Cloud jederzeit verschlüsselt.

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Wenn du den iCloud Schlüsselbund auf einem zweiten Gerät aktivierst, erhältst du eine Mitteilung, die die Authentifizierung auf dem Originalgerät verlangt. Sobald diese Bestätigung erfolgt, pusht der iCloud Schlüsselbund deine verschlüsselten Informationen auf das zweite Gerät.

Passwörter automatisch ausfüllen

Safari trägt automatisch deinen Benutzernamen und das Passwort auf den Sites ein, die du mit dem iCloud Schlüsselbund auswählst. Klick einfach auf die Login‑Taste, um auf die Site zuzugreifen. Der iCloud Schlüsselbund macht deine Web‑Passwörter auf allen Mac Computern und iOS Geräten verfügbar, auf denen eine entsprechende Authentifizierung erfolgt ist.

Einfache Kreditkarteneingabe

Um online schneller zu bezahlen, kann der iCloud Schlüsselbund deine Kreditkartennummer sicher speichern und eintragen, wenn du auf einer Website etwas kaufst. Der iCloud Schlüsselbund macht Nummern und Ablaufdaten deiner Kreditkarten auf allen entsprechend authentifizierten Mac Computern und iOS Geräten verfügbar.

Passwörter generieren

Safari kann Passwörter mit schwer zu knackenden Kombinationen aus Buchstaben und Zahlen vorschlagen. Du brauchst dir diese Passwörter noch nicht einmal zu merken, da der iCloud Schlüsselbund diese auf deine Geräte pusht und bei der Anmeldung automatisch einträgt.

Automatisches Einrichten eines Accounts

iCloud kann jetzt die Accounts, die du in Mail, Kontakte, Kalender und Nachrichten verwendest, auf jeden deiner Mac Computer pushen. Wenn du bei Facebook, Twitter, LinkedIn oder anderen Accounts in „Internetaccounts“ in OS X angemeldet bist, kann iCloud diese Accounts ebenfalls auf jeden Mac pushen.

Schlüsselbund wiederherstellen

Wenn du nur an einem Gerät arbeitest oder alle deine Geräte verlierst, hast du die Möglichkeit, den gesamten Schlüsselbund wiederherzustellen.

Erweiterte Sicherheitseinstellungen

Der iCloud Schlüsselbund umfasst erweiterte Einstellungen, die dir die Wahl eines iCloud Sicherheitscodes ermöglichen, der länger ist als vier Ziffern, oder der den iCloud Schlüsselbund einen Sicherheitscode für dich generieren lässt. Du kannst die Wiederherstellung auch deaktivieren, sodass der Schlüsselbund zwar auf allen Geräten auf dem aktuellen Stand gehalten wird, die verschlüsselten Daten aber nicht bei Apple gespeichert werden. Dann können sie im Fall des Verlusts aller Geräte nicht mehr wiederhergestellt werden.

Zurück zum Anfang

Kalender

Neuer Look

Der Kalender hat ein ganz neues Design und bietet neue Monats- und Wochendarstellungen, in denen du den aktuellen Tag bzw. die aktuellen Woche besonders leicht findest.

Optimiertes Infofenster für Ereignisse

Mit dem neu gestalteten Infobereich erkennst du Ereignisdetails noch leichter und kannst sie einfacher bearbeiten.

Automatische Vervollständigung von Adressen

Bei Eingabe einer Adresse oder eines Orts im Standortfeld sucht der Kalender nach der Adresse, um diese zu bestätigen und ggf. automatisch zu vervollständigen. Der Kalender macht auch Vorschläge auf der Basis deiner eingegebenen Informationen.

Fahrzeit

Der Kalender kann automatisch die Reisedauer (im Auto oder zu Fuß) zum nächsten Ereignis berechnen. Er kann dir auch Bescheid geben, wenn es Zeit ist aufzubrechen.

Karten

Im Infofenster wird eine Karte des Ereignisstandorts angezeigt. Klickst du auf die Karte wird die App „Karten“ geöffnet und zeigt dir eine Wegbeschreibung zum Ort des Ereignisses.

Wettervorhersage

Das Informationsfenster enthält eine Wettervorhersage für das bevorstehende Ereignis, damit du weißt, was du am besten anziehst.

Facebook Ereignisse

Wenn Freunde dich auf Facebook zu Ereignissen einladen, erscheinen diese Einladungen im Kalender.

Regionale Ferienkalender

Ferienkalender sind in den Kalender integriert und erscheinen automatisch auf der Basis der jeweiligen Region und Sprache.

E‑Mail an alle Teilnehmer

Mit der Auswahl im Kontextmenü kannst du schnell eine E‑Mail an alle Teilnehmer eines Ereignisses senden.

Nachricht an alle Teilnehmer

Sende direkt aus dem Kontextmenü eine iMessage an alle Teilnehmer.

Durchgehendes Scrollen

Nahtloses Scrollen in der Monats- und Wochenansicht des Kalenders. Beim Scrollen folgen die Monate und Wochen deiner Bewegung, so kannst du dich auf bestimmte Zeiträume konzentrieren, z. B. die letzten zwei Wochen eines Monats und die ersten zwei Wochen des Folgemonats.

Zurück zum Anfang

Karten

Senden an iPhone

Plane deine Reise auf dem Mac und sende die Wegbeschreibung oder den Ort an dein iPhone, wo die Daten dann als Mitteilung angezeigt werden. Auf dem iPhone kannst du unterwegs die sprachgesteuerte Navigation nutzen.

Wegbeschreibungen

Mit Karten findest du ganz leicht dein Ziel. Gib einfach einen Ort oder eine Adresse ein, und Karten liefert eine detaillierte Wegbeschreibung samt Alternativrouten.

Interaktive Vektorkarten

Karten verwendet eine vektorbasierte Engine, die dafür sorgt, dass der Text klar und scharf bleibt. Schwenken und Zoomen laufen nahtlos und reagieren zuverlässig bei jeder Auflösung.

Flyover

Sieh dir ausgewählte Großstädte aus der Vogelperspektive an mit fotorealistischen, interaktiven 3D Ansichten. Erkunde die Städte und ihre wichtigsten Orte durch Zoomen, Schwenken, Neigen und Drehen in hoher Auflösung.

Suche vor Ort

Du findest ganz einfach Restaurants, Geschäfte und andere interessante Orte. Infokarten zeigen Adressen, Telefonnummern und sogar Yelp Bewertungen, Kritiken und Fotos.

Suche nach einem Ort

Über das Suchfeld findest du Orte auf der ganzen Welt – gib einfach den Namen der Stadt ein.

Navigieren mit Gesten

Schwenke, zoome und drehe Karten mit dem Multi‑Touch Trackpad auf dem Mac.

Verkehrsinfos in Echtzeit

Karten nutzt Echtzeit-Verkehrsinfos zum Berechnen der voraussichtlichen Ankunftszeit. Die App liefert Details zur aktuellen Verkehrssituation, sodass du immer weißt, ob ein größerer Unfall oder nur eine vorübergehende Störung vorliegt. Und wenn auf dem geplanten Weg gar nichts mehr geht, bietet Karten Alternativrouten an, die Zeit sparen helfen.

Karte teilen

Mit der integrierten Option zum Teilen kannst du einfach Wegbeschreibungen an deine iOS Geräte senden oder sie via Mail, Nachrichten oder in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter teilen.

Dauerhafte Infokarten

Du kannst Karten mit Informationen auf dem Schreibtisch ablegen, um sie immer zur Hand zu haben.

Exportieren als PDF

Erstelle aus jeder Karte ein PDF, das du dann mitnehmen kannst und auch offline verfügbar hast.

Gedruckt

Du kannst eine Karte mit einer Wegbeschreibung auch ausdrucken, sodass du sie immer dabeihast. Der Ausdruck zeigt eine formatierte Karte mit einer Start-Ziel-Wegbeschreibung.

Systemintegration

Karten ist in die OS X Apps integriert. Mail, Nachrichten und Kalender erkennen automatisch Adressen und können diese in integrierten Karten anzeigen. Ein Klick auf eine dieser Karten öffnet den Ort direkt in der Karten App.

Lesezeichen

Wenn du Orte und Routen mit Lesezeichen versiehst, sind deine wichtigsten Orte immer nur einen Klick entfernt.

iCloud

Lesezeichen und die aktuellsten Suchvorgänge werden über iCloud auf all deine Geräte gepusht. Du kannst also auf dem Mac nach Orten suchen und hast die Ergebnisse unterwegs auf dem iPhone, iPad oder iPod touch verfügbar.

Mehrere Fenster

In Karten in OS X sind mehrere geöffnete Fenster gleichzeitig möglich. Du kannst dir also mehrere Orte gleichzeitig ansehen.

Vollbildmodus

Nutze jedes einzelne Pixel auf dem Mac durch die Vollbilddarstellung von Karten.

Zurück zum Anfang

Kerntechnologien

App Nap

App Nap reguliert nicht genutzte Programme, damit diese weniger Energie verbrauchen. Ist eine App geöffnet, aber nicht sichtbar – z. B. weil sie von einem anderen Fenster verdeckt oder gerade eine andere App im Vollbildmodus genutzt wird – spart App Nap Batterieenergie, indem es die App verlangsamt.

Komprimierter Arbeitsspeicher

Wenn sich der Systemspeicher seiner Kapazitätsgrenze nähert, sorgt der komprimierte Arbeitsspeicher automatisch dafür, dass die am wenigsten genutzten Objekte im Arbeitsspeicher komprimiert werden. Werden diese Objekte wieder benötigt, können sie sofort wieder dekomprimiert werden.

Timer Coalescing

Hintergrundprozesse werden durch Timer Coalescing intelligent zusammengefasst – das kann mehrere zehntausend Mal pro Sekunde geschehen. So entstehen winzige Ruhephasen, sodass die CPU öfter in einen Energiesparmodus übergehen kann. Auf diese Weise verbraucht die CPU weniger Energie und die Batterie wird geschont.

SMB2

SMB2 ist das neue Standardprotokoll für das Teilen von Dateien zwischen zwei Mac Computern, auf denen OS X Mavericks ausgeführt wird. SMB2 ist schneller, bietet mehr Sicherheit und verbessert die Kompatibilität mit Windows.

Application Layer VPN

Application Layer VPN ermöglicht es Programmen, individuell sichere Verbindungen über das Virtual Private Network mit entfernten Diensten einzurichten.

Verbesserte OpenCL Unterstützung

OpenCL in OS X Mavericks unterstützt die integrierten Grafikprozessoren Intel HD Graphics 4000, Intel HD Graphics 5000 und Intel Iris Pro. Auf diese Weise können Apps die parallele Rechnerleistung von noch mehr Mac Systemen nutzen.

Zurück zum Anfang

Kontakte

Neuer Look

Die Kontakte haben ein neues, elegantes Design. So wirst du nicht abgelenkt und findest einfach, was du suchst.

Anzeigen von Karten

Klicke auf die Taste „Karte einblenden“ neben einer Adresse und du siehst sie auf der Karten‑App.

Verbesserte Fotoauswahl

Du kannst zwischen Facebook, Twitter und LinkedIn Profilfotos für die deine Visitenkarte und die Karten deiner Freunde wählen.

Verbesserte Unterstützung für Google Kontakte

Wird ein Google Account zu den Kontakten hinzugefügt, werden die Google Kontakte sofort angezeigt. Bearbeitest du einen Google Kontakt, werden die Daten auf dem Mac und in Google sofort aktualisiert. Die Google Kontakte können auch in einer separaten Gruppe in den Kontakten angezeigt werden.

Intelligentes Einsetzen

Adressinformationen zu einer Visitenkarte hinzuzufügen ist jetzt noch einfacher. Wenn du eine Adresse in die Kontakte einfügst, kannst du einen Teil der Adresse in ein Feld einsetzen und die App setzt automatisch die restlichen Angaben in die entsprechenden Felder ein.

Zurück zum Anfang

LinkedIn

Single-Sign-On

Melde dich bei LinkedIn einmal in den Systemeinstellungen an und OS X konfiguriert LinkedIn für Kontakte, die Mitteilungszentrale, geteilte Links in Safari sowie die Freigabe.

LinkedIn Verbindungen in Kontakte

Zeige deine LinkedIn Verbindungen in den Kontakten an. Wenn du den LinkedIn Single-Sign‑On nutzt, zeigt die Kontakte App die LinkedIn Profilbilder und -informationen deiner Verbindungen an.

Mitteilungen

Empfange eine Mitteilung, wenn dir jemand eine Nachricht oder eine Verbindungseinladung schickt. Durch Klicken auf eine Mitteilung gelangst du auf die LinkedIn Website. Dort kannst du wählen, welche Nachrichten du in der Mitteilungszentrale erhalten willst.

Anzeigen der geteilten Links in Safari

Links, die von deinen Verbindungen und von wichtigen Personen geteilt wurden, denen du auf LinkedIn folgst, werden in den geteilten Links angezeigt. Safari zeigt dir, wer den Link geteilt hat und bietet eine Textvorschau der Webseite an. Klicke auf einen Link, um diese zu öffnen, oder klicke auf ein Profilfoto in „Geteilte Links“, um die Profilseite dieser Person auf LinkedIn angezeigt zu bekommen.

Profilbilder

Klicke auf die Taste „Profilbilder aktualisieren“, um ein LinkedIn Bild für Personen hinzuzufügen, die sich bereits in deinen Kontakten befinden.

LinkedIn Teilfeld

Du kannst Links und Updates einfach in deinem professionellen Netzwerk freigeben. Wenn du den LinkedIn Single-Sign‑On verwendest, erscheint LinkedIn als Menüoption unter „Freigabe“ in Safari und in der Mitteilungszentrale. Mit LinkedIn Teilfeldern kannst du angeben, ob das Update öffentlich oder nur für deine Verbindungskontakte sichtbar sein soll.

Zurück zum Anfang

Mac App Store

Heute Nacht installieren

Wenn ein Update einen Neustart erfordert oder wenn eine App nicht aktualisiert werden kann, weil sie gerade verwendet wird, erhältst du eine Mitteilung, die dich wählen lässt, wann das Update erfolgen soll. Wenn du die Option „Heute Nacht“ wählst, wird das Update zwischen 2 Uhr und 5 Uhr morgens installiert. Wenn du am nächsten Morgen deinen Mac einschaltest, findest du ihn so vor, wie du ihn verlassen hast.

Automatische Installation von App‑Updates

Der Mac App Store kann deine Apps automatisch aktualisieren. Wenn du dich für automatische Updates entscheidest, werden deine Apps im Hintergrund aktualisiert, wenn sie nicht aktiv sind. Eine Mitteilung informiert dich darüber, dass deine Apps aktualisiert wurden. Diese Option kann einfach im Bereich „App Store“ in den Systemeinstellungen deaktiviert werden.

Gleichzeitige Downloads

Du kannst mehrere Apps gleichzeitig laden.

In-App Kaufabonnements

Entwickler von Zeitschriften können die Unterstützung für In‑App Abonnements nutzen. Benutzer können jetzt die Aktualisierung von Inhalten innerhalb einer App abonnieren, und sie können ihre Abos auf ihrer persönlichen Accountseite durchsehen und verwalten.

Aktualisieren von Apps, die über alle Accounts gekauft wurden

Apps können auch auf einem von mehreren Benutzern geteilten Mac einfach up to date gehalten werden. Ein Klick auf „Alle aktualisieren“ im Mac App Store sorgt dafür, dass alle Apps aktualisiert werden, die von den verschiedenen Accounts auf deinem Mac gekauft wurden.

Verbesserte Leistung

Der Mac App Store wird jetzt noch schneller gestartet und auf Software Updates überprüft. Auch das Scrollen auf einer Seite mit Apps ist jetzt schneller und flüssiger.

Zurück zum Anfang

Mail

Flüssiges Scrollen

Mail in OS X Mavericks bietet verbessertes Scrollen. Das ermöglicht das schnellere Durchsehen des Posteingangs oder einer längeren Unterhaltung.

Schnellere Nachrichtenanzeige

Wenn du auf eine Nachricht in deinem Posteingang klickst, wird diese jetzt in OS X Mavericks noch schneller angezeigt.

Schnelleres Laden von Nachrichten

Das Laden von Nachrichten aus Gmail und Exchange geht jetzt noch schneller.

Eingebettete Karten

Mit Mail ist es einfach, Adressen und Orte direkt aus einer Nachricht anzuzeigen. Wenn du eine Wegbeschreibung oder weitere Details zu einer Adresse haben willst, kannst du dir die Adresse in der Karten App ansehen.

Gmail Archivierung

Bewege Gmail Nachrichten aus deinem Posteingang und sichere sie mit einem einzigen Klick im Ordner für alle Mails.

Zurück zum Anfang

Mehrere Bildschirme

Schreibtisch mit Menüleiste und Dock

Jeder an deinen Mac angeschlossene Bildschirm hat einen eigenen Schreibtisch mit eigener Menüleiste – du brauchst nichts zu konfigurieren. Das Dock ist verfügbar, wenn du den Zeiger am Bildschirm nach unten bewegst. So kannst du einfach von überall auf Menüs und Apps zugreifen.

Apps im Vollbildmodus auf jedem Bildschirm

Du kannst Apps im Vollbildmodus auf jedem Bildschirm nutzen, der an deinen Mac angeschlossen ist. Streiche auf dem Trackpad oder mit der Maus, um zwischen verschiedenen Vollbildapps zu wechseln.

Mission Control mit mehreren Bildschirmen

In OS X Mavericks lassen sich die auf den einzelnen Bildschirmen laufenden Apps einfach verwalten. Mission Control zeigt dir, was alles auf den einzelnen Bildschirmen passiert, einschließlich der Fenster auf dem Schreibtisch und Vollbildapps. Möchtest du eine App von einem Bildschirm auf einen anderen bewegen, zieh einfach ihre Miniatur auf den gewünschten Bildschirm.

AirPlay Display

Mit AirPlay Display und Apple TV kannst du deinen HD Fernseher ganz problemlos als zweiten Bildschirm nutzen.

Zurück zum Anfang

Mitteilungen

Schnelle Antwort

Wenn du eine Mitteilung in den Nachrichten empfängst, klicke darauf, um sofort eine Antwort zu senden.

Mail Mitteilungen

Die Mitteilungen aus Mail enthalten eine Antwort- und Löschtaste, sodass du auf die Mitteilung reagieren kannst, ohne die aktive App zu verlassen.

FaceTime Antworten und Erinnerungen

Eingehende FaceTime Anrufe werden als Mitteilungen angezeigt. Du kannst sie mit einem Klick annehmen. Wenn du einen Anruf nicht annehmen kannst, antwortest du sofort mit einer iMessage oder erstellst dir von der Mitteilung aus eine Rückruferinnerung.

Software Update

Der Mac App Store kann deine Apps automatisch aktualisieren und sendet dir nach einer Aktualisierung eine Mitteilung. Wenn das Update einen Neustart erfordert oder wenn eine App nicht aktualisiert werden kann, weil sie gerade verwendet wird, erhältst du eine Mitteilung, die dich wählen lässt, wann das Update erfolgen soll.

Mitteilungen von Websites

Websites können Mitteilungen senden, um dich immer auf dem Laufenden zu halten. Sobald du das Empfangen von Mitteilungen einer Website auswählst, werden diese als OS X Mitteilungen angezeigt, selbst wenn Safari gar nicht läuft. Du kannst deine Mitteilungen im entsprechenden Bereich in den Systemeinstellungen für einzelne Websites konfigurieren.

Nicht stören

Mit der Option „Nicht stören“ deaktivierst du Mitteilungen auf deinem Mac. Im Bereich für die Mitteilungen in den Systemeinstellungen kannst du festlegen, wann die Mitteilungen wieder aktiviert werden sollen.

Vorschau ausblenden

Du kannst wählen, dass die Textvorschau in einer Mitteilung ausgeblendet werden soll.

Systemmitteilungen

Systemmeldungen mit Updates zum Batteriestatus, Time Machine Backups und ausgeworfenen Datenträgern werden als Mitteilungen angezeigt. Du findest sie in deinen übrigen Mitteilungen.

Nachricht aus der Mitteilungszentrale senden

Die Mitteilungszentrale umfasst ein Teilfeld für Nachrichten, sodass du schnell eine iMessage von überall in OS X senden kannst.

Während deiner Abwesenheit

Du überblickst schnell, was während deiner Abwesenheit passiert ist. Dein Mac empfängt auch im Ruhezustand weiter Nachrichten, du bleibst also immer auf dem aktuellen Stand der Dinge. Wenn du den Mac öffnest, erscheint eine Zusammenfassung der Mitteilungen, die du in der Zwischenzeit verpasst hast, auf dem Sperrbildschirm.

Mitteilungen auf dem Sperrbildschirm ansehen

Die Mitteilungen können auch dann auf dem Bildschirm angezeigt werden, wenn der Bildschirm im Ruhezustand und die Bildschirmsperre aktiviert ist.

Schlummerfunktion für Ereignisse und Erinnerungen einstellen

Wenn eine Kalenderbenachrichtigung für ein bevorstehendes Ereignis angezeigt wird, kannst du durch Klicken und Halten der Schlummertaste auf der Mitteilung die Dauer der Schlummerfunktion wählen. Du kannst die Schlummerfunktion auch für Erinnerungen in einer Mitteilung einstellen.

Zurück zum Anfang

Nachrichten

Einfaches iMessage Setup

Mit Nachrichten ist es jetzt noch leichter, deine Accounts einzurichten. Du gibst einfach deine Apple ID und das Passwort ein, um mit iMessage zu starten. Du kannst beim erstmaligen Starten von Nachrichten auch einfach weitere Messenger-Accounts hinzufügen.

Neuer Emoji Browser

Für einen schnelleren Zugriff auf Emojis klickst du auf das Smiley im Antwortfeld, und in den Nachrichten werden hunderte thematisch geordnete Emoji angezeigt. Durch einfaches Klicken kannst du ein Emoji in deine Nachricht übernehmen.

Nachrichten an Kontakte-Gruppen

Sende schnell eine Nachricht an alle Mitglieder einer Gruppe, die du in der Kontakte App eingerichtet hast. Gib den Namen der Gruppe ein, und alle Mitglieder werden von der Nachrichten App hinzugefügt.

Zurück zum Anfang

Safari

Geteilte Links

Geteilte Links zeigen Links von Personen, denen du auf Twitter folgst, sowie von deinen LinkedIn Verbindungen. Du kannst sehen, wer den Link geteilt hat, und du siehst auch, welche Kommentare er oder sie dazu verfasst hat. Wenn du dich bei Twitter und LinkedIn im Bereich „Internetaccounts“ der Systemeinstellungen anmeldest, wird die Funktion für geteilte Links automatisch eingerichtet.

Profilfotos ansehen

Geteilte Links zeigen die jeweils aktuellen Profilfotos der Personen, denen du auf Twitter und LinkedIn folgst. Ein Klick auf das Foto der Person bringt dich auf die entsprechende Profilseite auf der Twitter oder LinkedIn Website.

Suchfunktion in der Seitenleiste

Ein Suchfeld oben in der Seitenleiste macht es besonders leicht, Webseiten in den Lesezeichen und der Leseliste anhand des Seitentitels zu finden. In den geteilten Links kannst du nach Text in Kommentaren oder nach Postings einer bestimmten Person suchen – gib dazu einfach den jeweiligen Namen in das Suchfeld ein.

Einfaches Retweeten

Mit der Retweet-Taste in „Geteilte Links“ kannst du auf Tweets von Personen, denen du auf Twitter folgst, reagieren.

Kontinuierliches Lesen

Wenn du in deine Leseliste oder geteilte Links schaust, kannst du alle deine Artikel nacheinander durchscrollen, so als wäre es eine einzige zusammenhängende Webseite.

Safari Seitenleiste

Über die Safari Seitenleiste kannst du schnell auf deine Lesezeichen, deine Leseliste und geteilte Links zugreifen. Du klickst einfach auf das Lesezeichensymbol in der Favoriten-Leiste, um die Seitenleiste zu öffnen.

Energieeffizient

Energiesparende Features wie Safari Power Saver und App Nap machen Safari zum energieeffizientesten Webbrowser.

Speichereffizient

Dank modernster Speicherverwaltung arbeitet die neue seitenweise abgestufte Prozessarchitektur, ohne unnötig den Systemspeicher zu belasten. Safari und der Rest des Systems bleiben reaktionsschnell, selbst beim Multitasking.

Power Saver

Safari geht intelligent mit Plug‑Ins um. So wird keine Energie für Plug‑In Inhalte verschwendet, wenn du sie gerade nicht betrachtest. Wenn Webseiten, die du besuchst, Plug‑Ins am Rand enthalten, zeigt Safari eine Vorschau des Inhalts der Plug‑Ins an, startet die Plug‑Ins aber erst, wenn du darauf klickst.

Neu gestaltete Top Sites

Die Top Sites haben ein frisches neues Design. Sie sind auch leichter anpassbar – du kannst Web‑Miniaturen einfach per Drag&Drop an die gewünschte Stelle bewegen.

Ein Prozess pro Webseite

Jede Webseite läuft in einem separaten Prozess. Das macht den Browser stabiler und reaktionsschneller, selbst wenn viele Tabs und Fenster geöffnet sind. Aufgrund der separaten Prozesse für jede einzelne Webseite belastet ein nicht reagierender Webprozess deine anderen Tabs oder Fenster nicht. So kannst du weiterhin surfen, ohne Seiten neu laden oder Safari neu starten zu müssen.

Schnellstart

Wenn du das intelligente Suchfeld zum Navigieren auf eine Webseite verwendest, lädt Safari den Top‑Treffer vorab im Hintergrund. So ist er noch schneller verfügbar, wenn du ihn auswählst.

Automatisches Vervollständigen von iCloud Tabs

Wenn du etwas in das intelligente Suchfeld eingibst, zeigt Safari dir die Webseiten in den iCloud Tabs an. So ist es einfacher, dort weiterzusurfen, wo du auf einem anderen Gerät aufgehört hast.

Yandex Suche

Der führende russische Suchdienst Yandex ist zusätzlich zu Google, Yahoo! und Bing eine integrierte Option für Benutzer, die Russisch sprechen.

Blockieren von Daten anderer Anbieter

Neben dem Blockieren von Cookies bietet Safari jetzt noch weiteren Schutz der Privatsphäre. Es verhindert, dass Websites von Dritten andere Arten von Daten auf deinem Rechner hinterlassen – z. B. Plug‑In- oder Cache-Daten sowie Daten im lokalen Speicher – anhand derer man dich online verfolgen könnte.

Unterstützung von Kerning und Ligaturen

Text in Webseiten profitiert automatisch von der Unterstützung für Kerning und Ligaturen in Safari.

Einfaches Setzen von Lesezeichen

Das Sichern deiner Lieblingssites ist in Safari jetzt noch einfacher. Klick einfach auf die Plustaste links vom intelligenten Suchfeld, um die aktuelle Seite in deine Leseliste aufzunehmen. Durch Klicken und Halten kannst du Lesezeichen auswählen.

Optimierte JavaScript Leistung

Safari bietet fantastische Leistung. Die Nitro JavaScript Engine in Safari enthält fortschrittliche Optimierungen, die für die Anpassung an die jeweils besuchten Websites sorgen. Safari wählt intelligent den schnellsten Weg zur Ausführung von JavaScript aus. So erlebst du das Surfen noch schneller und direkter.

Integrierte Karten

Wenn du eine Adresse auf einer Webseite siehst, kannst du sie hervorheben und siehst dann mit einem Klick bei gedrückter ctrl-Taste eine integrierte Karte. Ein Klick auf diese Karte öffnet sie dann in der Karten App.

Zurück zum Anfang

Sicherheit

Mehr Apps mit Sandboxing

Der Sandboxing-Schutz erstreckt sich auf weitere Apps: Mac App Store, Nachrichten, Kalender, Kontakte, Photo Booth, Lexikon und Schriften.

Sandboxing von Plug‑Ins

Adobe Flash Player, Silverlight, QuickTime und Oracle Java Plug‑Ins werden in Safari durch Sandboxing geschützt.

FIPS 140-2 Zertifizierung

OS X Mavericks ist derzeit dabei, die FIPS (Federal Information Processing Standard) 140‑2 Validierung zu erhalten. Dieser behördliche Zertifizierungsprozess evaluiert die kryptografische Implementierung und Algorithmen, die in OS X verwendet werden, anhand einer Reihe strenger Standards.

Schnelle Reaktion bei Zertifikatproblemen

Apple kann jetzt noch schneller reagieren, um Benutzer zu schützen, wenn Probleme bei Zertifikaten auf einem System auftreten. Apple kann drahtlos Updates bereitstellen, die unbefugt genutzte Zertifikate deaktivieren, ohne dass die Benutzer ein Software Update durchführen müssen.

Zurück zum Anfang

Tags

Einfaches Tagging von Dokumenten

Du kannst eine Datei im Dialogfenster „Sichern“, im Finder oder in der iCloud Dokument-Bibliothek mit einem Tag versehen. Wenn du auf das Feld „Tags“ klickst, kannst du aus den zuletzt verwendeten Tags wählen oder ein neues Tag eingeben.

Mehrere Tags

Dateien können auch mehrere Tags haben. Das gibt dir die Möglichkeit, Dateien projektübergreifend verwalten zu können.

Tags in der Finder Seitenleiste

Deine Tags erscheinen automatisch in der Finder Seitenleiste. So findest du ganz leicht die mit Tags versehenen Dateien, egal wo sie sind.

Anhand von Tags suchen

Du findest Dateien schneller anhand von Tags. Gib einfach den Namen oder die Farbe des Tags in das Suchfeld im Finder ein, und es wird ein Token für dieses Tag erstellt. Du kannst sogar mehrere Tags miteinander kombinieren.

Favoriten-Tags

Du kannst Favoriten-Tags erstellen, die dann immer über das Kontextmenü zugänglich sind. So können Dateien noch schneller mit Tags versehen werden.

Zuletzt verwendete Tags

Die kürzlich verwendeten Tags sind immer im Tag‑Einblendfeld und in der Finder Seitenleiste verfügbar.

Zum Tag bewegen

Du kannst Dateien in den Tag‑Bereich der Finder Seitenleiste bewegen, um sie mit einem Tag zu versehen.

Farbige Tags

Du kannst Tags eine Farbe zuweisen, damit sie im Finder noch besser zu erkennen sind.

Tags-Vorschläge

Während du etwas in das Feld „Tags“ eingibst, siehst du entsprechende Vorschläge aus bereits vorhandenen Tags.

Nach iCloud gepusht

Tags werden nach iCloud gepusht, sodass du auf Tags zugreifen kannst, die auf einem beliebigen deiner Mac Computer erstellt wurden. Beginn einfach mit der Eingabe im Feld „Tags“, und es werden Vorschläge aus den vorhandenen Tags angezeigt, egal an welchem Mac du gerade arbeitest. Tags erscheinen auf all deinen Computern in der gleichen Reihenfolge in der Finder Seitenleiste.

Zurück zum Anfang

Teilen

Rückgabe von Dateien

Du kannst ganz einfach eine Datei an die Person zurückgeben, die sie dir gesendet hatte. Empfangene Dateien haben eine Menüoption zur Freigabe, mit der die Datei an den Absender zurückgegeben werden kann. So kannst du z. B. einen E‑Mail Anhang öffnen, bearbeiten und mit wenigen Klicks wieder zurücksenden.

Videos auf Facebook teilen

Du kannst Videos auf Facebook mithilfe von Teilfeldern teilen. Mit dem Button zum Teilen kannst du jetzt vom Finder und der Übersicht aus Videos auf Facebook posten.

Photo Booth Profilfotos

Profilfotos für Facebook und LinkedIn lassen sich direkt von Photo Booth aus einstellen.

Zurück zum Anfang

Vorschau

Verbesserte Anmerkungen

Du kannst jetzt Schrift, Ausrichtung und Größe von Textanmerkungen direkt von der Symbolleiste „Bearbeiten“ aus wählen. Du kannst eine vorhandene Notiz schnell per Copy&Paste duplizieren oder in ein anderes Dokument kopieren. Mit neuen Ausrichtungslinien kannst du deine Notizen besser auf einer PDF‑Seite oder auf einem Bild platzieren.

Neue Lesezeichen

Dank der neu gestalteten Lesezeichen ist es besonders einfach, auf die interessanten oder wichtigen Stellen in einem PDF‑Dokument zurückzukommen. Du kannst Lesezeichen in einer Datei platzieren und über die Lesezeichenliste in der Seitenleiste schnell an die entsprechende Stelle navigieren. Du siehst deine Lesezeichen auch, während du durch ein Dokument scrollst.

Zurück zum Anfang

Weitere Features

Neue Wörterbücher

Die Lexikon App in OS X Mavericks hat jetzt die folgenden neuen Lexika: Niederländisch, Italienisch und Koreanisch. Die Lexikon App enthält auch neue Wörterbücher für Vereinfachtes Chinesisch-Englisch und Koreanisch-Englisch.

Menüoption für Export als PDF

Eine neue Option „Als PDF exportieren“ im Menü „Ablage“ vieler System‑Apps ermöglicht das Erstellen eines PDF und auch das Hinzufügen des PDF zur Mediathek für die iCloud Vorschau.

Neue Schriften

OS X enthält neue Schriften für Arabisch und Chinesisch.

Neue Sprachen für die Datenerkennung

Die Datenerkennung unterstützt Kroatisch, Slowakisch, Rumänisch, Ukrainisch, Griechisch, Tschechisch, Ungarisch und Thai und erkennt damit Telefonnummern, Adressen und Daten in diesen Sprachen.

Neue Apps im Launchpad hervorgehoben

Wenn du im App Store eine neue App kaufst oder eine vorhandene App aktualisierst, funkelt deren Symbol beim nächsten Öffnen des Launchpad und ist so leicht zu erkennen.

Verbesserte Unterstützung für Power Nap

Der iMac (ab Ende 2012), der Mac Pro (Ende 2013) und der Mac mini (Ende 2012) unterstützen jetzt Power Nap, sodass sie auch im Ruhezustand auf dem aktuellen Stand bleiben.

Energieverbrauch in der Aktivitätsanzeige

Behalte den Energieverbrauch deiner Apps im Blick. Die Aktivitätsanzeige enthält den neuen Tab „Power“, der alle Apps anzeigt, die gegenwärtig laufen, und er zeigt auch, wie viel Watt jede App verbraucht.

Speicherstatistik in der Aktivitätsanzeige

Der Tab „Speicher“ in der Aktivitätsanzeige wurde neu gestaltet und bietet nun einen einfacheren Weg, die Speicherauslastung des Mac zu überblicken. Hier siehst du Statistikdaten wie den App‑Speicher, den Dateicache und den komprimierten Arbeitsspeicher sowie ein Diagramm, das den aktuellen Speicherdruck darstellt.

Info zum Stromverbrauch im Batterie‑Menü

Die Menüoption „Batterie“ auf Mac Notebooks sagt dir, ob eine bestimmte App einen signifikanten Stromverbrauch aufweist. Klicke auf das Menü „Batterie“, um eine Liste der Apps zu sehen.

Neue Sprachen

OS X Mavericks ist jetzt auch in Malaiisch, Vietnamesisch und Indonesisch verfügbar.

Entwicklerwerkzeuge on Demand

OS X Mavericks installiert automatisch Befehlszeilenwerkzeuge, Compiler und Framework-Pakete, wenn du sie zum ersten Mal brauchst, und hält diese Komponenten auch automatisch auf dem aktuellen Stand.