iTunes

Tipps für Podcast-Fans

Podcasts entdecken

Finde kostenlose Podcasts.

Im iTunes Store gibt es hunderttausende kostenloser Podcasts. Um Podcasts zu finden, wählst du ganz rechts in der iTunes Navigationsleiste einfach den iTunes Store aus und klickst dann in der gleichen Navigationsleiste auf „Podcasts“.

Suche Podcasts nach Beliebtheit.

Wenn du nach interessanten Podcasts suchst, stöbere auf der Podcasts-Seite, um Podcasts anzuzeigen, die von unserem iTunes Team ausgewählt wurden. Oder du suchst über das iTunes Suchfeld oben rechts nach themenspezifischen Podcasts.

Weitere ausgewählte Podcasts findest du bei unseren iTunes Favoriten auf der Seite iTunes Essentials: Podcasts.

Guck, was in den Podcast-Charts ganz oben steht.

Wirf einen Blick auf den rechten Rand der Podcasts-Seite im iTunes Store. Dort werden die Top-Folgen und die Top-Podcasts auf Basis aktueller Abonnements, Downloads und Kundenrezensionen angezeigt. Klicke auf die Überschrift der entsprechenden Chart-Liste, um die 200 beliebtesten Podcasts oder Folgen anzuzeigen. Du kannst die Charts sogar filtern, sodass nur Audio- oder nur Video-Podcasts angezeigt werden, indem du oben auf der Podcasts-Seite unterhalb der Navigationsleiste auf „Audio“ oder „Video“ klickst. Und wenn du die beliebtesten Podcasts nach Thema anzeigen möchtest, wählst du einfach die gewünschte Kategorie im Einblendmenü „Podcasts“ aus. Auf den meisten Kategorieseiten kannst du unten rechts verschiedene Unterkategorien auswählen, um noch mehr zum Thema anzuzeigen.


Weitere Podcasts deiner Favoriten.

Wenn dir ein bestimmter Podcast besonders gut gefällt, gibt es eine einfache Möglichkeit, weitere Podcasts vom gleichen Anbieter zu finden. Bewege einfach den Pfeil über den Namen des Anbieters. Falls er mehr als einen Podcast produziert hat, erscheint ein Link, über den du zu einer Seite mit all seinen Podcasts kommst.

Podcasts abspielen

Zugehört.

iTunes bietet verschiedene Möglichkeiten, um Podcasts abzuspielen. Du kannst eine Folge direkt im iTunes Store streamen, indem du darauf klickst. Du kannst Folgen aber auch in deine iTunes Mediathek laden. Wenn dir ein Podcast besonders gefällt, kannst du ihn abonnieren, indem du auf die Taste „Abonnieren“ klickst. Neue Folgen werden automatisch geladen und stehen dann bereit.

Hören im eigenen Tempo.

Wenn du gesprochene Inhalte in schnellerer Wiedergabe anhören möchtest, kannst du auf dem iPad, iPhone oder iPod einfach die Geschwindigkeit erhöhen. Über die Geschwindigkeitsanzeige kannst du während der Wiedergabe eines Audio-Podcasts in der Podcasts App das Wiedergabetempo anpassen.

Sieh es, wie du möchtest.

Beim Streamen eines Video-Podcasts auf deinem Computer beginnt die Wiedergabe in einem separaten Fenster im iTunes Store. Durch einen Klick außerhalb des Fensters wird die Wiedergabe angehalten. Um einen geladenen Video-Podcast anzuzeigen, wähle im Einblendmenü „Mediathek“ die Option „Podcasts“ und klicke dann auf den gewünschten Podcast. Wähle in der eingeblendeten Liste der geladenen Folgen einen Titel per Doppelklick aus, um ihn anzuschauen. Du kannst den Podcast in der Vollbildansicht anschauen, indem du unten im Player auf die Vollbildtaste klickst.

Lies das Kleingedruckte.

Neben Video- und Audio-Podcasts bietet iTunes auch textbasierte Podcasts. Du kannst diese PDF- oder ePub-Dateien auf deinem Computer öffnen oder über die Apple iBooks App auf iPod touch, iPhone oder iPad lesen.

Einfach später fortsetzen.

Keine Sorge, wenn du einen Podcast nicht auf einmal hören oder sehen kannst. Du kannst die Wiedergabe in iTunes oder auf deinem iPod, iPhone, iPad oder Apple TV einfach unterbrechen und durch Drücken der Wiedergabetaste später fortsetzen. Mit iCloud ist es sogar möglich, eine Hälfte auf einem Gerät zu beginnen und den Rest auf einem anderen zu Ende zu hören.

Probleme? Gelöst.

Wenn beim Laden einer Podcast-Folge in iTunes ein Fehler auftritt, erscheint links neben dem Titel ein Ausrufezeichen. In der Regel sind solche Fehler auf den vom Podcaster erzeugten Feed zurückzuführen. Meistens ist die Folge innerhalb eines Tages wieder verfügbar.

Spiel’s noch mal (und noch mal).

Sobald eine Folge geladen wurde, erscheint eine Zahl neben dem Titel des Podcasts. Diese Zahl zeigt an, wie viele Folgen noch nicht abgespielt wurden. Klicke auf den Titel des Podcasts, um eine Liste der Folgen anzuzeigen. Noch nicht abgespielte Folgen werden mit einem blauen Punkt gekennzeichnet. Sobald du die Wiedergabe startest, wird dieser blaue Punkt zu einem Halbkreis, um zu zeigen, dass ein Teil der Folge bereits abgespielt wurde. Nachdem du die gesamte Folge gesehen oder gehört hast, verschwindet der blaue Punkt vollständig.

Bessere Qualität bei gesprochenen Inhalten.

In iTunes kannst du die Equalizer-Einstellungen für die Wiedergabe ändern. Wenn du dir oft Podcasts anhörst, kannst du mit der Equalizer-Einstellung „Sprache“ unter Umständen die Klangqualität verbessern. So werden Bassfrequenzen reduziert, was besonders bei Amateur-Podcasts, bei denen Mikrofon-Popps und andere Geräusche stören können, nützlich ist.

Podcast-Abonnements verwalten

Wiedergabelisten erstellen.

Ist die Wiedergabe eines Podcasts beendet, wird die nächste Podcast-Folge standardmäßig nicht abgespielt. Möchtest du, dass die Folgen kontinuierlich wiedergegeben werden, solltest du eine Podcast-Wiedergabeliste erstellen. Du kannst auch eine intelligente Wiedergabeliste erstellen, die Podcasts anhand von Interpret, Genre, Dauer der Folgen usw. auswählt. Du könntest beispielsweise eine intelligente Wiedergabeliste für Folgen von Nachrichten-Podcasts erstellen, die länger als 40 Minuten dauern.

Für eine intelligente Wiedergabeliste, die nur Podcasts enthält, wählst du „Neu“ > „Intelligente Wiedergabeliste“ aus dem Menü „Ablage“. Um nur Podcast-Folgen zu berücksichtigen, die du noch nicht abgespielt hast, wählst du „Wiedergaben“ aus dem ersten Einblendmenü, danach „ist“ aus dem zweiten und gibst dann „0“ ein. Mit zusätzlichen Filtern kannst du deine intelligente Wiedergabeliste weiter anpassen.

Erstelle deinen eigenen Sender.

Mit der Podcasts App für iPad, iPhone und iPod touch kannst du in „Meine Sender“ einen eigenen Sender für deine Lieblings-Podcasts erstellen. Neue Folgen werden automatisch geladen. Du kannst einstellen, ob die App die neueste oder älteste noch nicht wiedergegebene Folge abspielt. Und da deine personalisierten Sender in iCloud gespeichert werden, sind alle deine Geräte immer up to date.

Behalte einige Podcasts. Oder auch alle.

Vielleicht möchtest du nach der Wiedergabe einiger Podcasts ein paar davon speichern. Oder vielleicht auch alle. Egal wie du dich entscheidest, iTunes macht es dir leicht. Auf der Seite mit deinen geladenen Podcasts findest du rechts neben dem Titel des Podcasts ein Zahnradsymbol. Ein Klick darauf öffnet das Fenster „Podcast-Einstellungen“. Über das Menü „Folgen behalten“ kannst du bestimmen, wie viele Folgen du in deiner Mediathek behalten möchtest.

Nicht im Store? Kein Problem.

Wenn du beim Surfen im Internet auf einen Podcast stößt, den es nicht im iTunes Store gibt, kannst du ihn trotzdem ganz einfach abonnieren. Wähle dazu „Podcast abonnieren“ aus dem Menü „Ablage“ und gib die URL des Podcast-Feeds ein. iTunes abonniert den Podcast für dich und beginnt sofort mit dem Laden der Folgen.

Das Beste behalten.

Wenn du für die meisten Podcasts die Funktion zum automatischen Löschen nutzt, aber alle Folgen eines bestimmten Podcasts behalten möchtest, gibt es eine Lösung: Wähle einen Podcast aus (entweder auf Folgen- oder auf Podcast-Ebene), klicke bei gedrückter ctrl-Taste bzw. per Rechtsklick auf den Titel und wähle dann „Automatisches Löschen nicht erlauben“. iTunes speichert die Folgen dieses Podcasts dann, bis sie manuell gelöscht werden.

Mehr oder weniger?

Nachdem ein Podcast abonniert wurde, prüft iTunes regelmäßig, ob neue Folgen verfügbar sind. Dadurch wird die Liste der verfügbaren Folgen im Laufe der Zeit ziemlich lang. Durch Klicken auf das kleine Dreieck vor dem Namen des jeweiligen Podcasts lassen sich alle verfügbaren Folgen ein- oder ausblenden. Du kannst auch die Folgen aller Podcasts auf einmal ein- oder ausblenden, indem du bei gedrückter Befehlstaste auf eines der Dreiecke klickst.

Wie oft?

Du kannst wöchentlich, täglich oder sogar stündlich nach neuen Folgen suchen. Öffne das Fenster „Podcast-Einstellungen“ durch Klicken auf das Zahnrad rechts neben dem Titel des Podcasts oben auf der Seite der geladenen Podcasts. Dort kannst du einstellen, wie häufig iTunes nach neuen Folgen sucht.

Zeit zu kündigen.

Podcasts sind wie Zeitschriften. Nachdem man sie abonniert hat, erhält man regelmäßig eine neue Folge dieses Podcasts. Wenn es einem zu viel wird, kann man das Abo ganz einfach beenden. Wähle dafür einfach den Podcast aus und klicke auf die Taste „Abo beenden“ rechts neben dem Titel des Podcasts. Um den Podcast zu kündigen und alle mit ihm verbundenen Dateien zu löschen, wählst du ihn aus und drückst die Rückschritttaste.

Wenn fünf Folgen geladen werden, ohne dass du sie anhörst, pausiert iTunes das Abo für den entsprechenden Podcast. Neue Folgen werden erst geladen, nachdem du dazu gekommen bist, mindestens eine der fünf alten anzuhören.

Podcasts teilen

Als Link.

Vielleicht willst du Podcasts mit Freunden teilen. Mit iTunes ist das ganz einfach. Du kannst eine E-Mail mit dem Link direkt über iTunes senden, indem du auf das Dreieck rechts neben der Taste „Abonnieren“ klickst und „Freunden empfehlen“ auswählst (dazu brauchst du einen iTunes Account). Oder wähle „Link kopieren“ und füge den Link in einen Chat, ein Blog oder eine Website ein. Um Links für einzelne Podcast-Folgen zu teilen, klick auf das Dreieck rechts neben der „Kostenlos“-Taste für die jeweilige Folge.

Du kannst deine Lieblings-Podcasts auch über Facebook und Twitter mit anderen teilen. Dafür gehst du wie oben beschrieben vor, wählst aber „Auf Facebook freigeben“ bzw. „Auf Twitter freigeben“.

Wenn du einen Podcast teilen möchtest, den du bereits abonniert hast, ziehst du ihn einfach aus deiner Podcast-Liste auf den Schreibtisch. Dadurch wird eine .pcast-Datei erzeugt, die du als E-Mail Anhang an Freunde versenden kannst. Wenn sie iTunes verwenden, abonnieren sie mit einem Klick auf die .pcast-Datei automatisch den Podcast, und iTunes beginnt sofort, die neueste Folge zu laden.

Komplette Wiedergabelisten teilen.

Eine Liste all deiner Abonnements kann entweder als persönliches Archiv oder für die Weitergabe an andere exportiert werden. Diese Option ist besonders nützlich, um Freunde in die Welt des Podcastings einzuführen: Man kann ihnen eine Datei mit „Einstiegs-Podcasts“ senden, die sie abonnieren können.

Um eine Liste deiner Abonnements zu exportieren, aktivierst du zunächst die iTunes Seitenleiste, indem du im Menü „Darstellung“ die Option „Seitenleiste einblenden“ auswählst. Klicke dann bei gedrückter ctrl-Taste (oder per Rechtsklick) in der Mediathek auf „Podcasts“ und wähle „Exportieren“. Als Format wählst du „OPML“. (OPML ist ein allgemeines Format für Abonnement-Bündel.) Benenne die Datei und speichere sie, wo du willst. Die Datei kann jederzeit wieder importiert werden. iTunes abonniert dann alle darin enthaltenen Podcasts erneut. Alternativ kann sie an Freunde versendet werden, um Podcasts zu empfehlen.

Die Podcasts in einer solchen OPML-Datei lassen sich über den Befehl „Zur Mediathek hinzufügen“ im Menü „Ablage“ abonnieren. iTunes beginnt sofort mit dem Laden der Folgen.