Apple Presseinformationen

Apple stellt Safari 4 vor - der schnellste und innovativste Browser auf dem Markt

Unter der neuen 'Nitro Engine' läuft JavaScript mehr als viermal so schnell


CUPERTINO, Kalifornien - 24. Februar 2009 - Apple hat heute die Public Beta von Safari 4, dem weltweit schnellsten und innovativsten Browser für Mac und Windows PCs, zum Download bereitgestellt. Mit Safari 4 läuft JavaScript dank der neuen Nitro Engine um den Faktor 4,2 mal schneller als in Safari 3. Neue Eigenschaften, die das Surfen im Web noch intuitiver und angenehmer machen sind unter anderem Top Sites, eine exzellente visuelle Vorschau häufig besuchter Webseiten; Full History Search, um Überschriften, Web-Adressen oder komplette Texte kürzlich besuchter Webseiten zu durchsuchen; Cover Flow, um schnell und einfach durch Verlauf und Lesezeichen zu blättern sowie Tabs on Top, um Tabbed Browsing noch einfacher und intuitiver zu gestalten.

"Apple hat Safari entwickelt um Innovation, Geschwindigkeit und offene Standards zurück in Web-Browser zu bringen und heute machen wir einen weiteren großen Schritt nach vorne", sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. "Safari ist der effizienteste und schnellste Browser für Mac und Windows, mit einer hervorragenden Integration von HTML 5 und CSS 3 Web-Standards, die die nächste Generation von interaktiven Web-Anwendungen möglich machen."

Safari 4 basiert auf den weltweit bestentwickelten Browser-Technologien inklusive der neuen Nitro JavaScript Engine, die JavaScript bis zu 30 mal schneller als der Internet Explorer 7 und bis zu 3 mal schneller als Firefox 3 ausführt. HTML Webseiten werden in Safari bis zu 7 mal schneller als mit dem Internet Explorer 7 und bis zu 3 mal schneller als mit Firefox 3 dargestellt.*

Durch Definition und Verwendung innovativer Web-Standards, wie HTML 5 und CSS 3 für eine komplett neue Art von Webanwendungen die sich durch extrem ansprechende Grafik und Typo auszeichnen, übernimmt Apple eine Führungsrolle in der Industrie. Safari 4 unterstützt HTML 5 mit den dazugehörigen Offline-Technologien, so dass webbasierte Anwendungen Informationen lokal ohne Internet-Verbindung sichern können. Safari 4 ist auch der erste Browser der erweiterte CSS-Effekte unterstützt, mit denen höchstprofessionelle Grafikeffekte, die Spiegelungen, Gradienten und Präzisionsmasken verwenden, auch im Internet möglich sind. Safari 4 ist der erste Browser, der den Acid3-Test bestanden hat. Acid3 ist ein standardisiertes Testverfahren mit dem gemessen wird, wie gut ein Browser CSS, JavaScript, XML und SVG Web-Standards unterstützt, eben jene Technologien, die speziell für den Einsatz dynamischer Webanwendungen entwickelt werden.

Safari für Mac, Windows, iPhone und iPod touch basieren alle auf Apples WebKit, der weltweit schnellsten und am weitesten entwickelten Browserengine. Apple hat WebKit als ein Open Source-Projekt entwickelt, um die bestmögliche Browserengine zu schaffen und um den Einsatz moderner Webstandards zu beschleunigen. WebKit, bekannt für seine schnelle und moderne Code-Basis, bestimmte erst kürzlich maßgeblich die Einführung von HTML 5 und CSS 3 Webstandards. Die neuesten Browser, wie unter anderem Google Chrome, die Browser für Google Android, Nokia Series 60 oder Palms webOS, basieren alle auf dem WebKit von Apple.

Innovative neue Eigenschaften von Safari 4 beinhalten:

  • Top Sites, ein Überblick häufig besuchter Webseiten in Form einer optischen Übersicht von Vorschauen, so dass der Anwender mit einem Click zu seiner bevorzugten Webseite springen kann
  • Full History Search, zum Durchsuchen von Überschriften, Web-Adressen oder kompletten Texten kürzlich besuchter Webseiten, um schnell und einfach zu diesen Webseiten zurückzukehren
  • Cover Flow, mit dem das Suchen im Verlauf oder in den Lesezeichen genauso viel Spaß macht, wie das Durchblättern von Alben-Covern in iTunes
  • Tabs on Top, für ein verbessertes Tabbed-Browsing mit einfachen Drag-and-Drop-Verwaltungsmöglichkeiten als auch einem intuitiven Button zum Anlegen neuer Tabs
  • Smart Address Field, das automatisch URLs komplettiert, in dem es Vorschläge aus der Liste besuchter Top Sites, Lesezeichen und Verlauf anzeigt
  • Smart Search Field, mit dem Anwender ihre Suche mit Google Suggest oder um kürzlich gesuchte Begriffe verfeinern können
  • Full Page Zoom, um Webseiten vergrößert darstellen zu können, ohne einen Qualitätsverlust bei der Auflösung zu haben
  • Integrierte Web-Entwicklungswerkzeuge, um Webseiten zu prüfen und zu optimieren und somit einen schnellstmöglichen Seitenaufbau und beste Kompatibilität zu erzielen
  • Ein - in Safari für Windows - neues Design im nativen Windows-Look, das neben dem im Windows standardisierten Schrift-Rendering auch die Optik der Symbolleisten, Lineale und Überschriften verwendet, so dass Safari perfekt ins Erscheinungsbild von Windows XP- oder Windows Vista-Anwendungen passt

Preise & Verfügbarkeit
Die kostenlose Public Beta von Safari 4 für Mac OS X und Windows steht ab sofort als Download unter www.apple.com/safari bereit.

Systemvoraussetzungen
Safari 4 für Mac OS X setzt Mac OS X Leopard 10.5.6 und das Security Update 2009-001 oder Mac OS X Tiger 10.4.11 sowie mindestens 256 MB Arbeitsspeicher voraus und ist auf jedem Mac mit Intel- oder PowerPC G5, G4 und G3-Prozessor mit eingebautem FireWire lauffähig. Safari 4 für Windows setzt Windows XP SP2 oder Windows Vista, mindestens 256 MB Arbeitsspeicher und ein System mit mindestens 500 MHz Intel Pentium Prozessor voraus. Weitere Informationen findet man unter www.apple.com/safari.

*Die Geschwindigkeit ist abhängig von der jeweiligen Systemkonfiguration, der Netzwerkverbindung und anderen Faktoren. Der Test wurde auf einem iMac 2,8 GHz Intel Core 2 Duo mit Windows Vista und 2 GB RAM durchgeführt. JavaScript-Benchmarks basieren auf dem SunSpider JavaScript Geschwindigkeitstest. Die Angaben für HTML-Webseiten basieren auf iBench Version 5.0 von VeriTest unter Verwendung von Standardeinstellungen.

Apple hat die Revolution des Personal Computing in den 70er Jahren mit dem Apple II begründet und in den 80er Jahren mit dem Macintosh neu definiert. Heutzutage gilt Apple als das innovativste Unternehmen innerhalb der Industrie - im Desktop- und Notebook-Bereich, durch das Mac OS X Betriebssystem sowie Consumeranwendungen wie iLife und diversen professionellen Softwareapplikationen. Darüberhinaus führt Apple die digitale Musikrevolution mit den portablen Musik- und Video-Playern iPod und dem iTunes Online Store an und ist im letzten Jahr mit dem revolutionären iPhone in den Mobilfunk-Markt eingetreten.

Pressekontakte:
Georg Albrecht
Apple
albrecht.g@euro.apple.com
089/99640-571

Martin Kuderna
100zehn
Martin.Kuderna@100zehn.de
089/552706-0

Alle Presseinformationen der Apple GmbH finden Sie unter http://www.apple.com/de/pr

© 2009 Apple Inc. Apple, das Apple Logo, Mac, Mac OS und Macintosh, MacBook, Multi-Touch, iWork, Keynote, Pages, Numbers, iLife, iPhoto, iMovie, GarageBand, iDVD, iWeb iPhone, iPod, iSight, AirPort Extreme, Firewire, MagSafe, Apple Store und QuickTime sind Warenzeichen von Apple. Alle anderen Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein mit denen sie in Verbindung gebracht werden.


Apple Media Info 089 99640-300

Vereinbarung zur Nutzung von Bildmaterial

Wichtige Informationen zur Nutzung von Bildmaterial

Indem Sie das unten stehende Bild kopieren oder in anderer Form verwenden, erklären Sie, dass Sie diese Vereinbarung zur Verwendung von Bildmaterial gelesen und verstanden haben und damit einverstanden sind, dass diese Bestimmungen Ihre Verwendung des Bilds regeln. Wenn Sie mit den Bestimmungen der Vereinbarung nicht einverstanden sind, dürfen Sie das Bild weder kopieren noch in anderer Form verwenden, es sei denn, Sie verfügen über eine schriftliche, von Apple unterzeichnete Erlaubnis.

Vereinbarung zur Nutzung von Bildmaterial

Gemäß den Bestimmungen dieser Vereinbarung darf das Bild ausschließlich als Ganzes zu Pressezwecken durch Pressemitarbeiter und/oder Branchenanalysten verwendet werden. Dieses Nutzungsrecht wird Ihnen persönlich erteilt und kann von Ihnen nicht auf Dritte übertragen werden. Das Bild darf nicht verwendet werden, um für Produkte oder Technologien jeglicher Art zu werben oder diese zu verkaufen (z. B. in Werbematerialien, Broschüren, auf Buchumschlägen, Archivfotos, T-Shirts oder anderen Merchandising-Artikeln). Sie sind nicht berechtigt, das Bild aus jeglichem Grund vollständig oder teilweise zu ändern oder zu modifizieren.

Apple ist und bleibt der einzige und exklusive Eigentümer des Bilds. Es ist Ihnen nicht gestattet, jegliche zum Bild gehörenden Schutzrechtshinweise zu entfernen, zu ändern oder zu verschleiern. Jegliche Nutzung des Bilds muss mit den Schutzrechtshinweisen einhergehen, die neben dem Bild gezeigt sind.

Ich habe die Vereinbarung zur Nutzung von Bildmaterial gelesen und erkläre mich mit den Bestimmungen einverstanden.

Zustimmen und laden
Vereinbarung ablehnen