Apple Presseinformationen

Apple kündigt neue Umweltinitiativen in China an

Peking – 11. Mai 2015 – Apple hat heute eine Ausweitung der Initiativen in Bezug auf erneuerbare Energien und Umweltschutz in China bekannt gegeben. Darunter ein neues, mehrjähriges Projekt mit dem World Wildlife Fund, mit dem Ziel die Zahl verantwortungsvoll bewirtschafteter Wälder in ganz China zu steigern. Das neue Programm soll 400.000 Hektar nachhaltig bewirtschafteter Wälder schützen, die Fasern für Zellstoff, Papier und Holzprodukte liefern.

Apples Ziel ist es, die eigenen Auswirkungen auf die Versorgung mit Primärfasern aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung auf null zu reduzieren und sämtliche Niederlassungen weltweit mit 100 Prozent erneuerbaren Energien zu betreiben.

"Wälder können - genauso wie Energie - erneuerbare Ressourcen sein", sagt Lisa Jackson, Vice President of Environmental Initiatives von Apple. "Wir glauben daran, dass wir erneuerbare Rohstoffe verwenden können, und stellen sicher, dass wir so viel nachhaltigen Nutzwald schützen und anlegen wie nötig ist, um das Neupapier für unsere Verpackungen herzustellen. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu dem Ziel und unserer Verpflichtung die Welt in einem besseren Zustand zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben."

Apple hat außerdem die Absicht bekundet, seine branchenweit führenden Projekte für erneuerbare Energien auf Fertigungsstätten in China ausweiten zu wollen.

"Wir sind mit der ökologischen Umstellung unserer Rechenzentren, Retail Stores und Niederlassungen mit gutem Beispiel vorangegangen und bereit, den Weg hin zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen bei der Fertigung anzuführen", sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Das wird nicht von heute auf morgen geschehen - in der Tat wird es Jahre dauern - aber es ist eine wichtige Anstrengung, die geleistet werden muss und Apple ist in einer einzigartigen Position, um die Initiative hinsichtlich dieses ehrgeizigen Ziels zu ergreifen. Es ist eine Verantwortung, der wir uns stellen. Wir freuen uns darauf mit führenden Mitgliedern in unserer Lieferkette zu arbeiten, die beim ökologischen Wandel in China an vorderster Stelle mit dabei sein wollen."

Die heutigen Ankündigungen erfolgen drei Wochen nachdem Apple sein erstes, bedeutendes Solarprojekt in China gestartet hat. Solaranlagen in der Provinz Sichuan sollen zukünftig weit mehr Energie erzeugen als für den Betrieb aller Niederlassungen und Retail Stores von Apple in China benötigt wird.

Apple ist Partnerschaften mit Leshan Electric Power Co., Sichuan Development Holding Co., Ltd, Tianjin Tsinlien Investment Holding Co., Ltd, Tianjin Zhonghuan Semiconductor Co., Ltd und SunPower Corporation im Rahmen dieses Projekts eingegangen, welches zwei 20-Megawatt Solarkraftanlagen umfasst. Zusammengenommen wird das Projekt bis zu 80 Millionen Kilowattstunden pro Jahr an sauberer Energie erzeugen, genügend um das Äquivalent von 61.000 chinesischen Haushalten mit Strom zu versorgen. Das ist saubere Energie, die ans Netz geht, die es sonst nicht geben würde.

Die Solarprojekte wurden sorgfältig entwickelt, um ihre ökologischen Auswirkungen zu minimieren und das Grasland zur Förderung der Yak-Population zu schützen, die ebenfalls eine große Bedeutung für die lokale Wirtschaft hat. Stand heute werden für 87 Prozent  der weltweiten Tätigkeiten von Apple erneuerbare Energien genutzt und das Solarprojekt in der Provinz Sichuan bringt Apple sogar noch näher an das Ziel, 100 Prozent zu erreichen.

"Die Unterstützung dieses Projekts und die ökologische Führungsposition von Apple zeigen, dass der Schutz von Wäldern nicht nur gut für die Gesellschaft sondern auch wichtig für Unternehmen ist", sagt Lo Sze Ping, Chief Executive Officer vom WWF China. "Die Zusammenarbeit unserer beiden Organisationen strebt eine Verkleinerung des ökologischen Fußabdrucks Chinas an, indem geholfen wird mehr Holz aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern innerhalb der eigenen Grenzen zu produzieren. Dies ist essentiell wichtig für China, als weltweit größter Holzimporteur. Unsere Hoffnung ist, dass dies ein neues Modell der Unternehmensführung anstößt, um nachhaltige Waldbewirtschaftung und einen effizienteren und verantwortungsvolleren Umgang mit Papier-Ressourcen auf der ganzen Welt voranzutreiben."

Mehr Informationen zum Engagement von Apple für die Umwelt unter https://www.apple.com/de/environment/

Apple in China
Apple betreibt 19 Niederlassungen und 22 Retail Stores in China einschließlich Hong Kong und beschäftigt selbst 8.000 Mitarbeiter. Insgesamt hat Apple bei der Schaffung und Förderung von über 3 Millionen Arbeitsplätzen in China geholfen, darunter mindestens 1,5 Millionen Arbeitsplätze für Entwickler von iOS-Apps und andere Positionen, die mit dem iOS Ökosystem zusammenhängen.

Entwickler in China haben mehr als 3,4 Milliarden US-Dollar durch den weltweiten Verkauf von Apps aus dem App Store verdient, mehr als die Hälfte dieses Betrages wurde alleine in den letzten 12 Monaten ausbezahlt. Die von chinesischen Entwicklern erzielten App Store-Einnahmen wachsen schneller als in jedem anderen bedeutenden Markt weltweit.

Apple designt Macs, die besten Personal Computer der Welt, zusammen mit OS X, iLife, iWork und diversen professionellen Softwareanwendungen. Apple führt die digitale Musikrevolution mit seinen iPods und dem iTunes Online Store an. Apple hat das Mobiltelefon mit dem revolutionären iPhone und App Store neu erfunden und definiert die Zukunft mobiler Medien und Computer mit dem iPad neu.

Pressekontakt:
Tobias Fröhlich
Apple
tobias_froehlich@apple.com
089/99640-300

 

© 2015 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Apple, das Apple Logo, Mac, Mac OS, Macintosh und App Store sind Warenzeichen von Apple. Alle anderen Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein, mit denen sie in Verbindung gebracht werden.

Apple Media Info 089 99640-300