Apple Presseinformationen

Apple verbessert Gesundheits-Apps mit CareKit

Neues Software-Framework hilft Entwicklern dabei es Menschen zu ermöglichen, eine aktivere Rolle bei der eigenen Gesundheit zu übernehmen

CUPERTINO, Kalifornien – 21. März 2016 – Apple hat heute CareKit angekündigt, ein neues Software-Framework, das für Entwickler konzipiert wurde, um es Menschen zu erleichtern ihren eigenen Gesundheitszustand aktiv zu verwalten. iPhone Apps, die CareKit nutzen, erleichtern es Einzelnen den Überblick über Behandlungspläne zu behalten sowie Symptome und Medikamente zu überwachen. Darüber hinaus bieten sie Einblicke, die den Menschen dabei helfen den eigenen Gesundheitszustand besser zu verstehen. Mit der Möglichkeit Informationen mit Ärzten, Krankenschwestern oder Familienmitgliedern zu teilen, helfen CareKit-Apps Menschen dabei, eine aktivere Rolle bei der eigenen Gesundheit zu übernehmen.
 
"Wir sind begeistert von den tiefgreifenden Auswirkungen, die ResearchKit bereits auf das Tempo und den Umfang bei der Durchführung medizinischer Forschung hatte, und haben erkannt, dass viele dieser Prinzipien auch bei der individuellen Pflege helfen könnten", sagt Jeff Williams, Chief Operating Officer von Apple. "Wir sind überzeugt, dass es unglaublich wirksam ist, jedem Einzelnen die Werkzeuge an die Hand zu geben, um zu verstehen was mit ihrer Gesundheit geschieht. Apps, die unter Verwendung von CareKit entwickelt wurden, lassen dies Wirklichkeit werden, in dem sie Menschen erlauben eine aktivere Rolle bei ihrer Pflege zu übernehmen.“
 
CareKit wird als Open Source Framework im nächsten Monat veröffentlicht, um es der Entwickler-Gemeinde zu ermöglichen, die vier anfänglich von Apple designten Module weiter auszubauen:
  • 'Care Card' hilft Menschen dabei, ihre individuellen Pflegepläne und Aktionspunkte zu verfolgen, wie das Einnehmen von Medikamenten oder das Ausführen von physiotherapeutischen Übungen. Diese Aktivitäten können automatisch über die Sensoren in Apple Watch und iPhone nachverfolgt und eingegeben werden.
  • 'Symptom and Measurement Tracker' hilft Anwendern dabei Symptome und das eigene Befinden auf einfache Weise aufzuzeichnen, darunter beispielsweise die Überwachung der Temperatur bei möglichen Infektionen oder die Erfassung von Schmerzen oder Müdigkeit. Fortschrittsberichte könnten einfache Befragungen beinhalten, Fotos, die die Entwicklung einer Wunde erfassen oder Aktivitäten, die unter Verwendung des Geschwindigkeitssensors und des Gyroskops des iPhone berechnet werden, wie die Quantifizierung des Bewegungsumfangs.  
  • 'Insight Dashboard' bildet Symptome in Bezug auf Aktionspunkte in 'Care Card' ab, um auf einfachem Weg zu zeigen wie Behandlungen ansprechen; und
  • 'Connect' erleichtert es den Menschen Informationen mit Ärzten, Pflegeteams und Familienmitgliedern zu teilen und mit ihnen über Gesundheit und Zustandsänderungen zu kommunizieren.
"Mit ResearchKit haben wir schnell die Stärke von mobilen Apps bei der Durchführung von kostengünstigen, hochqualitativen klinischen Studien mit einer vorher nicht da gewesenen Reichweite erkannt", sagt Ray Dorsey, MD, David M. Levy Professor of Neurology am University of Rochester Medical Center. "Wir hoffen, dass CareKit uns dabei helfen wird die Lücke zwischen den Forschungsergebnissen und der täglichen Pflege unserer Parkinson-Patienten zu schließen. Es eröffnet eine ganz neue Chance für die Demokratisierung von Forschung und Medizin." 
 
Entwickler von Gesundheits- und Wellness-Apps sind begeistert diese CareKit-Module in Apps für Parkinson-Patienten, postoperativen Fortschritt, häusliche Gesundheitsüberwachung, Diabetes-Kontrolle, psychische Gesundheit und Müttergesundheit zu integrieren.
  • Sage Bionetworks und die University of Rochester nutzen CareKit um die mPower ResearchKit-Studie in ein wertvolles Werkzeug zu verwandeln, welches dabei hilft Patienten besser über ihren Zustand sowie Pflegeanbieter besser über Behandlungsmethoden zu informieren.
  • Das Texas Medical Center entwickelt Apps, um ihre acht Millionen Patienten anzuleiten und dabei zu unterstützen, ihren Gesundheitszustand mittels einer erweiterten Anbindung zu den Pflegerteams zu verbessern.
  • Beth Israel Deaconess Medical Center wird Patienten tiefere Einblicke in das Management von chronischen Krankheiten ermöglichen. Dies wird durch Geräte zur häuslichen Gesundheitsüberwachung ermöglicht, die Daten sicher in HealthKit speichern.
  • One Drop bietet Menschen ein Diabetes-Management mit einem besseren Ansatz.
  • Start von Iodine hilft Menschen, die mit Antidepressiva behandelt werden, zu verstehen, ob die Medikation bei Ihnen anschlägt oder nicht, und hilft ihren Ärzten eine besser informierte Versorgung zu bieten.
  • Glow, Inc. wird CareKit-Module in ihre Schwangerschafts-App Glow Nurture integrieren, um Frauen durch eine gesündere Schwangerschaft zu begleiten.
Weiterführende Informationen finden Sie unter www.apple.com/carekit
 
Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple die Welt der Innovation mit iPhone, iPad, dem Mac, Apple Watch und Apple TV an. Apples vier Softwareplattformen – iOS, OS X, watchOS und tvOS – bieten eine reibungslose Anwendererfahrung über alle Apple-Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud. Die 100.000 Mitarbeiter von Apple widmen sich ganz der Entwicklung der besten Produkte der Welt und dem Ziel, die Welt besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.
 
Pressekontakte:
Wenzel Meurer
wenzel.meurer@PRfection.de
089/3090 4930-0


© 2016 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Apple, das Apple Logo, CareKit, iPhone, Apple Watch, ResearchKit und HealthKit sind Warenzeichen von Apple. Alle anderen Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein, mit denen sie in Verbindung gebracht werden.

Apple Media Info 089 99640-300