Apple Fitness+ & Datenschutz

Wenn du den Dienst „Apple Fitness+“ vor dem Abonnieren erkundest, kann Apple deine Surfaktivitäten im Tab „Fitness+“ verwenden, um den Dienst zu verbessern. Sobald du das Abonnement abgeschlossen hast, werden deine Surf- und Trainingsdaten mit einer zufälligen ID verknüpft. Dein Account, Abostatus und deine Trainings können verwendet werden, um dir Mitteilungen zu senden.
 

Apple Fitness+ ist dafür konzipiert, deine Informationen zu schützen und es dir zu ermöglichen, auszuwählen, was du teilst.

Privacy Icon

  • Wenn du Fitness+ vor dem Abonnieren erkundest, erfasst Apple Informationen über deine Aktivitäten, etwa deine angesehenen Trainingsvorschauen, sowie ggf. über die Marketingkampagne, die dich zu der App geführt hat. Diese Informationen werden mit deiner Apple-ID verknüpft und verwendet, um den Dienst zu verbessern.
  • Wenn du den Dienst abonnierst, verwenden wir Informationen zu deinem Abonnementstatus, die mit deiner Apple-ID verknüpft sind, um dir den Dienst bereitzustellen, Marketingnachrichten zu senden und um sicherzustellen, dass Werbung im App Store, in Apple News und der App „Aktien“, wo verfügbar, für dich relevant ist. Daten zu deiner Nutzung des „Fitness+“-Diensts werden mit einer zufälligen ID gespeichert, die für Fitness+ spezifisch ist und nicht mit deiner Apple-ID verknüpft ist.
  • Wenn du die Aktivitätsfreigabe in der App „Fitness“ aktivierst, werden deine „Fitness+“-Trainings- und Aktivitätsdaten mit Freund:innen geteilt. Zudem werden diese Daten an Apple gesendet und dort für einen kurzen Zeitraum aufbewahrt, damit Apple diese Daten auf sichere Weise mit Personen deiner Wahl teilen kann. Zu diesen Daten gehören beispielsweise: Aktivitätskalorien- oder -kilojoule, Trainingsminuten, Steh- oder Rollstunden, Schritte, Zeitzoneninformationen sowie Trainingsinformationen wie Titel, Art und Dauer deines Trainings.

Apple Fitness+ ist ein Fitnessdienst, der über die Apple Watch betrieben wird. Du kannst aus einer Sammlung von Trainings und Meditationen wählen, die von erfahrenen Trainern geleitet werden.

Vor dem Abonnement

Bevor du Apple Fitness+ abonnierst, kannst du den Dienst erkunden und dir Trainings in einer Vorschau ansehen. Apple erfasst Informationen über deine Aktivitäten im Tab „Fitness+“, etwa die Seiten, die du besucht hast, und die Trainingsvorschauen, die du angesehen hast, die Art von Gerät, die du benutzt, und wie du mit Mitteilungen interagierst. Wenn du über einen Link in einer Marketingkampagne, etwa in einer Werbemail oder digitalen Werbung, zum Tab „Fitness+“ geleitet wirst, erfasst Apple Informationen über diese Marketingkampagne, um die Marketingquelle zu ermitteln und unsere Marketingkampagnen zu verbessern.

Apple speichert diese Informationen verknüpft mit deiner Apple-ID und verwendet sie, um Apple Fitness+ zu verbessern.

„Apple Fitness+“-Aktivität und -Trainings

Wenn du Apple Fitness+ abonnierst, kann Apple Informationen über deine Aktivitäten in Fitness+ in der Fitness-, Trainings- und Achtsamkeit-App erfassen, darunter die Seiten, die du angesehen hast, die Funktionen, mit denen du interagiert hast, und Aktionen, die dich veranlassen, die App zu öffnen und zu schließen, beispielsweise wenn du einem externen Link folgst, der dich zu Fitness+ führt, oder wenn du die App über einen Link zu Apple Music verlässt. Apple erfasst zudem Daten über die Art des Geräts, das du benutzt, und deine Interaktionen mit Mitteilungen sowie demografische Daten wie dein Geschlecht und deine Altersgruppe.

Wenn du ein „Fitness+“-Training oder eine -Meditation absolvierst, erfasst Apple Informationen über die Sitzung und wie du mit ihr interagierst, etwa Dauer der Sitzung, deine Navigationsaktionen wie Abspielen und Anhalten, wie weit du die Sitzung abgeschlossen hast, ob es sich um eine Audio- oder Videositzung handelt, die Spracheinstellungen, ob du die Sitzung heruntergeladen oder gestreamt hast und ob du Funktionen wie AirPlay oder Bild-in-Bild verwendest. Apple erfasst deine Trainings- oder Meditationstitel und Trainer:innen nur, wenn du die Option „Fitness+ verbessern“ aktivierst. Wenn du SharePlay zum Trainieren mit anderen Personen verwendest, erfasst die Apple TV App, dass du ein Training während einer SharePlay-Sitzung absolviert hast und die Anzahl der Geräte, die an dieser Sitzung teilgenommen haben. Die App sammelt aber keine Informationen, um die Teilnehmenden einer SharePlay-Sitzung zu identifizieren.

All diese Daten werden mit einer zufälligen, turnusmäßig wechselnden ID gespeichert, die spezifisch für Apple Fitness+ ist und nicht mit deiner Apple-ID verknüpft wird. Apple nutzt diese Informationen, um den Dienst bereitzustellen und zu verbessern.

iCloud-Synchronisierung

Apple Fitness+ nutzt der Einfachheit halber iCloud, um bestimmte Aspekte deiner Nutzererfahrung auf all deinen Geräten auf dem aktuellen Stand zu halten. Beispielsweise setzt Fitness+ iCloud ein, um deinen Fortschritt bei einem Training oder einer Meditation auf deinen Geräten zu synchronisieren. Du kannst diese Funktion auf einem iOS- oder iPadOS-Gerät jederzeit unter „Einstellungen“ > „[dein Name]“ > „iCloud“ > „Fitness+“ deaktivieren.

Vergleichsanzeige

Mit der Vergleichsanzeige kannst du deine Trainingsleistung an der anderer Benutzer:innen messen, die das gleiche Training absolviert haben. Wenn du die Vergleichsanzeige aktivierst, wird dein metabolisches Äquivalent für das Training – dein MET-Wert (Metabolic Equivalent of Task) – von Apple anonym gespeichert, um zur Vergleichsanzeige für dieses Training hinzugefügt zu werden. Dieser Wert wird weder mit deiner Apple-ID noch mit deinen anderen „Apple Fitness+“-Daten verknüpft. Beim Abschließen eines Trainings kannst du die Vergleichsanzeige jederzeit in den Trainingseinstellungen deaktivieren.

Aktivitätsfreigabe

Wenn du die Aktivitätsfreigabe in der App „Fitness“ aktivierst, werden deine „Fitness+“-Trainings- und Aktivitätsdaten mit deinen Freund:innen geteilt und an Apple gesendet, sodass Apple diese Daten mit von dir ausgewählten Personen sicher teilen kann. Zu diesen Daten gehören beispielsweise: Aktivitätskalorien oder -kilojoule, Trainingsminuten, Steh- oder Rollstunden, Schritte, Zeitzoneninformationen sowie Trainingsinformationen wie Titel, Art und Dauer deines Trainings. Apple wird deine Trainings- und Aktivitätsdaten kurzzeitig speichern und nur zum Aktivieren dieser Aktivitätsfreigabefunktion verwenden.

Apple Music

Playlists von Apple Fitness+ sind in Apple Music verfügbar. Wenn du tippst, um eine Playlist in Apple Music anzuhören, wirst du zu dieser App weitergeleitet und alle Aktionen, die du dort ausführst, unterliegen den Bestimmungen von Apple Music & Datenschutz unter www.apple.com/de/legal/privacy/data/de/apple-music. Beispielsweise kennt Apple die Titel deiner Playlists, die Aufschluss über deine abgeschlossenen Trainings geben können, und wenn du Playlists mit anderen Personen in Apple Music teilst, erhalten die Betreffenden diese Informationen ebenfalls.

Weitergabe an Dritte

Wir sind verpflichtet, unseren strategischen Partnern bei diesem Dienst, z. B. Plattenlabels, einige nicht personenbezogene Daten über die abgespielten Songs in Apple Fitness+ zukommen zu lassen. Ziel hierbei ist es, dass unsere Partner die Leistung ihrer kreativen Arbeit messen, Lizenz- und Rechnungslegungsvorschriften umsetzen und ihre Produkte und Dienste verbessern können.

Kommunikation mit dir

Alle individuell angepassten „Fitness+“-Trainingsempfehlungen werden auf dem Gerät bereitgestellt, sodass dein Trainingsverlauf nicht von Apple gespeichert werden muss.

Apple kann Informationen über deinen Account (etwa deine Apple-Produkte und Abonnements von Apple-Diensten) nutzen, um dich über Apple Fitness+ und andere zugehörige Apple-Produkte, -Dienste und -Angebote zu informieren, die für dich interessant sein könnten, etwa über Apple One. Die Seriennummer deines Geräts kann verwendet werden, um deine Berechtigung für angebotene Dienste zu prüfen. Wenn du zu einer Familie gehörst, sendet dir Apple möglicherweise Informationen zu Produkten, Diensten und Angeboten, die für dich über die Familienfreigabe verfügbar sind. Wenn du ein Apple One-Abonnement abschließt, können wir dir E-Mails und Push-Mitteilungen senden, die Informationen über die Funktionen der einzelnen abonnierten Dienste enthalten. Apple Fitness+ kann dir Push-Mitteilungen über neue Funktionen, Inhalte und Angebote senden, die in Apple Fitness+ verfügbar sind. Zum Aktualisieren deiner Einstellungen für Mitteilungen öffnest du auf einem iOS- oder iPadOS-Gerät „Einstellungen“ > „Mitteilungen“ > „Fitness“.

Werbung

Wenn die Option „Personalisierte Werbung“ aktiviert ist, kann die Werbeplattform von Apple Informationen über deinen „Fitness+“-Abonnementstatus (etwa ob du über Apple One abonnierst) nutzen, um sicherzustellen, dass die Werbung im App Store, in Apple News und der App „Aktien“ für dich relevant ist.

Du kannst die Funktion für personalisierte Werbung deaktivieren, wenn die Apple-Werbeplattform dir keine an deine Interessen angepasste Werbung anzeigen soll. Wenn du die Funktion für personalisierte Werbung deaktivierst, ist es Apple nicht möglich, deine Informationen für zielgerichtete Werbung zu verwenden. Die Anzahl der Anzeigen, die du erhältst, wird dadurch nicht weniger, aber diese Anzeigen sind möglicherweise weniger relevant für dich. Du kannst personalisierte Werbung auf iOS- und iPadOS-Geräten deaktivieren, indem du „Einstellungen“ > „Datenschutz & Sicherheit“ > „Apple-Werbung“ auswählst und auf die Option für personalisierte Werbung tippst, um sie zu deaktivieren. Auf dem Mac öffnest du „Systemeinstellungen“ > „Datenschutz & Sicherheit“ > „Apple-Werbung“ und deaktivierst die Option für personalisierte Werbung.

Weitere Infos über Apple-Werbung & Datenschutz findest du unter www.apple.com/de/legal/privacy/data/de/apple-advertising. Weitere Informationen zum Ablehnen von personalisierter Werbung im App Store und in Apple News findest du unter support.apple.com/HT202074.

Die von Apple erfassten Informationen werden jederzeit gemäß der Apple-Datenschutzrichtlinie behandelt, die unter www.apple.com/de/privacy zu finden ist.

Veröffentlichungsdatum: 12. September 2022