iOS. Vielfältige Funktionen für vielfältige Anforderungen.

Neben der intuitiven Bedienung bieten iPhone, iPad und iPod touch unterstützende Funktionen, die es Menschen mit Behinderungen ermöglichen, iOS optimal zu nutzen. Diese innovativen, integrierten Technologien machen iOS Geräte zu leistungsstarken und erschwinglichen Hilfswerkzeugen.

Ausgesprochen hilfreiche Features.

Blinde oder sehbehinderte Benutzer können ihr iOS Gerät mit VoiceOver, einer fortschrittlichen Bildschirmlesetechnologie, optimal nutzen. Und Siri und die Diktierfunktion helfen beim Tippen, Starten von Apps und Lesen von Kalendern.

VoiceOver

Mit der revolutionären Bildschirmlesetechnologie VoiceOver wissen auch Benutzer, die ihr Multi‑Touch Display nicht sehen können, was darauf passiert, und können so navigieren. Berühre das Display und du hörst, worauf du getippt hast, und kannst dein Gerät dann mit Gesten steuern. VoiceOver funktioniert mit den Apps, die mit dem iPhone, iPad oder iPod touch geliefert werden.
Weitere Infos zu VoiceOver

Auswahl vorlesen

Wenn du Schwierigkeiten hast, den Text auf deinem iOS Gerät zu lesen, lass dir E‑Mails, iMessages, Webseiten und Bücher einfach vorlesen mit der Funktion „Auswahl vorlesen“. Markiere Text in einem beliebigen Programm, tippe auf „Sprechen“ und der ausgewählte Text wird laut vorgelesen. Du kannst den Dialekt und das Sprechtempo anpassen und festlegen, dass die Wörter beim Vorlesen markiert werden.

Siri

Siri, der intelligente Assistent von Apple, hilft dir bei täglichen Aufgaben.1 Du musst nur fragen. Sag zum Beispiel „Sag Jan, ich komme später“ oder „Erinnere mich daran, für Samstag zu reservieren“. Siri kann Nachrichten senden, Telefonnummern wählen, Termine machen und sogar VoiceOver und die Optionen „Farben umkehren“ bzw. „Geführter Zugriff“ ein- und ausschalten. Mit VoiceOver ist Siri auch integriert. So kannst du nach dem nächsten Sushi Restaurant fragen und dir die Antwort laut vorlesen lassen.

Diktieren

Mit der Diktierfunktion kannst du statt zu tippen einfach sprechen. Tippe auf die Mikrofontaste der Tastatur, sag das, was du schreiben willst, und dein iOS Gerät macht aus deinen Wörtern (und Zahlen und Buchstaben) Text. Damit ist es ganz leicht, eine E‑Mail, Notiz oder URL zu schreiben – und zwar ohne zu tippen.

Zoomen

Die integrierte Zoomfunktion funktioniert überall in iOS – von Mail über Safari bis zum Home- und Sperrbildschirm. Das Zoomen funktioniert in allen Apps aus dem App Store. Durch Doppeltippen mit drei Fingern kannst du ganz schnell und einfach um 200 % einzoomen. Und du kannst die Vergrößerung zwischen 100 % und 500 % anpassen. Auch bei gezoomter Anzeige kannst du alle Gesten für die Navigation nutzen. Die Zoomfunktion arbeitet auch mit VoiceOver. Damit du besser siehst und hörst, was auf deinem Display passiert.

Schrift anpassen

Wenn du die Option für größeren dynamischen Text aktivierst, wird der Text im Kalender, in der Kontakte App, in Mail, Nachrichten, Notizen und sogar in einigen Apps von anderen Anbietern größer und besser lesbar. Und in mehreren integrierten Apps kannst du den Text fett und dadurch besser erkennbar machen.

Farben umkehren

Wenn du die Anzeige auf dem Bildschirm mit stärkerem Kontrast besser siehst, kannst du mit iOS die angezeigten Farben umkehren. Die festgelegten Farbeinstellungen werden systemweit angewendet, sogar auf Videos, sodass die Darstellung immer gleich bleibt.

Zurück zum Anfang

Neue Möglichkeiten für deine Möglichkeiten.

Gehörlose oder schwerhörige Menschen können mit iOS Features wie FaceTime Videoanrufen und unbegrenzten Textnachrichten auf verschiedensten Wegen kommunizieren. Und unterstützende Technologien wie erweiterte Untertitel und Mono‑Audio machen Inhalte leichter zugänglich.

FaceTime

Mit FaceTime Videoanrufen kannst du auf unterschiedlichste Weise kommunizieren. Ganz ohne dass dir eine Geste oder ein Gesichtsausdruck entgeht – von der hochgezogenen Augenbraue bis zum breiten Grinsen. Die hohe Videoqualität und die schnelle Bildrate machen FaceTime ideal für alle, die in Gebärdensprache kommunizieren. Und weil Mac, iPad, iPhone und iPod touch mit FaceTime kommen, kannst du mit iOS und OS X Benutzern auf der anderen Straßenseite oder am anderen Ende der Welt videotelefonieren. So, als wärt ihr im selben Raum.2

Erweiterte Untertitel

Sieh dir Filme, Fernsehsendungen und Podcasts mit erweiterten Untertiteln an. Am CC‑Symbol erkennst du ganz leicht Filme mit erweiterten Untertiteln im iTunes Store oder Podcasts mit Untertiteln in iTunes U. Lade sie direkt auf dein iOS Gerät, um sie unterwegs anzusehen. iOS unterstützt auch offene und einfache Untertitel. Du kannst sogar verschiedene Stile und Schriftarten einstellen.

Nachrichten mit iMessage

Mit iMessage kannst du eine Unterhaltung führen, ohne ein Wort zu sagen oder zu hören. Sende unbegrenzt Nachrichten an andere mit einem iPhone, iPad, iPod touch oder Mac. Oder schick eine Gruppennachricht an alle. Du kannst auch Fotos, Videos, Standorte, Links oder einen Smiley teilen.3

Mono-Audio

Wenn du Kopfhörer verwendest, entgeht dir möglicherweise ein Teil der Audioinhalte, wenn du auf einem Ohr gehörlos oder schwerhörig bist. Das liegt daran, dass Stereoaufnahmen für den linken und den rechten Audiokanal normalerweise separate Audiospuren verwenden. iOS bietet hierfür eine Lösung, indem beide Audiokanäle an beide Ohren übertragen werden und die Lautstärke für beide Ohren separat angepasst werden kann. So verpasst du keine einzige Note eines Konzerts und kein einziges Wort eines Hörbuchs.

Optischer und Vibrationsalarm

Wenn etwas ansteht, informiert dich das iPhone so, dass du es merkst. Es erzeugt optische und vibrierende Alarmsignale. Du kannst Alarmsignale für Telefon- und FaceTime Anrufe, neue SMS, empfangene und gesendete E‑Mails und Kalenderereignisse aktivieren. Du kannst ein LED‑Licht als Alarmsignal für eingehende Anrufe und Benachrichtigungen einstellen. Oder festlegen, dass bei eingehenden Anrufen ein Foto des Anrufers angezeigt wird. Wähle aus unterschiedlichen Vibrationsmustern oder erstelle ein eigenes.

Hörhilfen mit dem Logo „Made for iPhone“

Apple hat mit namhaften Herstellern daran gearbeitet, speziell für das iPhone entwickelte Hörhilfen anzubieten. Sie ermöglichen eine energieeffiziente digitale Audio‑Erfahrung in hoher Qualität und sind direkt mit dem iPhone zu steuern. Weitere Infos

Sieh dir die FCC Hörhilfeneinstufung des iPhone an

Zurück zum Anfang

Wir haben alles einfach gemacht, damit du einfach alles machen kannst.

Innovative iOS Technologien sorgen dafür, dass auch Benutzer mit physischen oder motorischen Einschränkungen, die Schwierigkeiten haben, Fingertipps oder Gesten auszuführen, das Multi‑Touch Display nutzen können. Und mit Features wie Siri lässt sich das iOS Gerät einfach durch Sprechen steuern.

AssistiveTouch

iOS Geräte sind unglaublich intuitiv und benutzerfreundlich. Mit AssistiveTouch lässt sich das Multi‑Touch Display deines iOS Geräts an deine speziellen Bedürfnisse anpassen. Wenn du Schwierigkeiten mit einigen Gesten hast, zum Beispiel dem Auf- und Zuziehen, kannst du festlegen, dass sie per Fingertipp ausgeführt werden. Oder eine eigene Geste erstellen. Wenn für dich das Drücken der Hometaste schwierig ist, kannst du sie durch Tippen auf das Display aktivieren. Gesten wie Schütteln und Drehen sind sogar verfügbar, wenn dein iOS Gerät an einem Rollstuhl befestigt ist. iOS Geräte unterstützen auch verschiedene Hilfsgeräte von anderen Anbietern, die dir bei der Interaktion mit iPhone, iPad und iPod touch helfen.

Siri

Siri, der intelligente Assistent von Apple, hilft dir bei deinen täglichen Aufgaben.1 Du musst nur fragen. Sag zum Beispiel „Sag Lara, ich komme später“ oder „Erinnere mich daran, für Samstag zu reservieren“. Siri kann für dich Nachrichten senden, Telefonnummern wählen, Termine machen und mehr. Außerdem ist Siri mit VoiceOver integriert. So kannst du nach dem nächsten Sushi Restaurant fragen und dir die Antwort laut vorlesen lassen. Siri kann für dich sogar die Optionen „Farben umkehren“ und „Geführter Zugriff“ aktivieren.

Schaltersteuerung

Die Schaltersteuerung ist direkt in iOS integriert. Sie ist eine leistungsstarke neue Bedienungshilfe für Menschen, die Einschränkungen im physischen oder im motorischen Bereich haben. Du kannst mit der Schaltersteuerung fortlaufend durch Elemente auf deinem Bildschirm navigieren und bestimmte Aktionen mit verschiedenen Bluetooth fähigen schaltergesteuerten Geräten durchführen.

Diktieren

Mit der Diktierfunktion kannst du statt zu tippen einfach sprechen. Tippe auf die Mikrofontaste der Tastatur, sag das, was du schreiben willst, und dein iOS Gerät macht aus deinen Wörtern (und Zahlen und Buchstaben) Text. Damit ist es ganz leicht, eine E‑Mail, Notiz oder URL zu schreiben – und zwar ohne zu tippen.

Kurzbefehle

Für Wörter oder Formulierungen, die du häufiger verwendest, kannst du einen eigenen Kurzbefehl erstellen, den iOS dann für dich ausschreibt. Aus „Ter“ wird dann beispielsweise „Termin“ oder aus „rsa“ wird „Rufe später an“. Mit Kurzbefehlen kannst du deinen Namen, deine E‑Mail Adresse, deine Anschrift oder andere oft verwendete Texte leichter und schneller eingeben.

Zurück zum Anfang

Mehr machen mit iPhone, iPad und iPod touch.

iOS Geräte sind leistungsstarke, motivierende Lernwerkzeuge für Menschen mit Aufmerksamkeitsdefiziten, anderen kognitiven Einschränkungen oder Lernschwierigkeiten. Du kannst die visuelle Ablenkung minimieren, um dich besser zu konzentrieren, den Zugriff auf nur eine App beschränken und Sprachausgabe-Tools und Definitionen per Fingertipp öffnen.

Geführter Zugriff

Die Funktion „Geführter Zugriff“ unterstützt Benutzer mit Autismus, Aufmerksamkeitsdefizit oder sensorischen Einschränkungen dabei, sich auf ihre Aufgabe oder eine App zu konzentrieren. Eltern, Lehrkräfte oder Therapeuten können ein iOS Gerät mit dem geführten Zugriff auf eine App begrenzen, indem sie die Hometaste deaktivieren oder die Eingabe mit den Fingern in bestimmten Bereichen des Displays einschränken. Damit gibt es beim Lernen keine Ablenkung durch zufällige Tipps und Gesten.

Auswahl vorlesen

Jeder lernt anders. Manche Menschen lernen besser, wenn mehrere Sinne gleichzeitig angesprochen werden. Wenn du eine Lernschwäche wie Legasthenie hast, kann dir die Funktion „Auswahl vorlesen“ beim Lesen helfen. Markiere Text auf dem Bildschirm, tippe auf „Sprechen“ und dein Gerät liest den ausgewählten Text laut vor. Du kannst auch festlegen, dass die Wörter beim Vorlesen markiert werden, damit du leichter folgen kannst. Sogar der Dialekt und die Sprechgeschwindigkeit lassen sich individuell anpassen.

Lexikon

Angenommen, du liest einen Artikel über Astronomie und kennst einige der Fachbegriffe nicht. Dann kannst du sie einfach schnell nachschlagen, denn Wörterbuchdefinitionen sind in iOS integriert. Du hast direkten Zugriff auf Definitionen und gebräuchliche Formulierungen sowie die richtige Schreibweise, Aussprache und die Grammatik.

Safari Reader

Für manche Schüler und Studenten bedeutet das Navigieren im Web eine Reizüberflutung. Der Safari Reader verringert die visuellen Eindrücke einer Webseite, indem ablenkende Elemente entfernt werden. Werbung, Tasten und Navigationsleisten sind ausgeblendet, damit man sich auf das Wesentliche konzentrieren kann. Außerdem arbeitet Safari Reader mit der Option „Auswahl vorlesen“ und mit VoiceOver, sodass du dir den Bildschirminhalt auch akustisch bestätigen lassen kannst.

Sprachvermögen

Auch Menschen mit Sprachschwierigkeiten können die iOS Features optimal nutzen. FaceTime ermöglicht die visuelle Kommunikation, etwa über Gebärdensprache, Gesten oder Gesichtsausdrücke. Über iMessage kannst du Textnachrichten mit anderen austauschen. Und die Funktion „Auswahl vorlesen“ hilft dir beim Sprachtraining, indem die Wörter vorgelesen werden, die du liest. Oder du verfasst deinen eigenen Text und lässt ihn von deinem iPhone, iPad oder iPod touch vorlesen. Es gibt auch über 100 Sprach-Apps von anderen Anbietern, die aus deinem iOS Gerät ein leistungsstarkes Kommunikationshilfsmittel machen können. Weitere Infos zu Apps anderer Anbieter