PRESSEMELDUNG 9. Januar 2008

Apple wird Preisniveau für Musik in iTunes in Europa vereinheitlichen

München, den 9. Januar 2008 - Apple hat heute bekanntgegeben, dass es innerhalb der nächsten sechs Monate die Preise im britischen iTunes Store senken wird, um ein einheitliches Preisniveau in iTunes in ganz Europa zu haben, wie es bereits heute in Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Holland, Irland, Italien, Luxemburg, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz und Spanien der Fall ist. Aktuell muss Apple einigen Labels einen höheren Preis für den Musikvertrieb in Großbritannien bezahlen als für die anderen Länder in Europa. Apple wird eine zukünftige Zusammenarbeit mit jedem Label überprüfen, welches den Einkaufspreis in Großbritannien innerhalb der nächsten sechs Monate nicht an ein gesamteuropäisches Niveau anpasst.
"Das ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem gesamteuropäischen Marktplatz für Musik", sagt Steve Jobs, CEO von Apple. "Wir hoffen, dass jedes große Label einen Europa-übergreifenden Preisansatz in Betracht zieht."

Apple, das Apple Logo, Mac, Mac OS, Macintosh, iTunes und iPod sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen von Apple. Alle anderen Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein mit denen sie in Verbindung gebracht werden.