PRESSEMELDUNG 6. Oktober 2017

Apple feiert die EU Code Week mit kostenlosen Programmierkursen

Apple bietet Tausende Sessions für angehende Programmierer jeden Alters und unterschiedlichen Fähigkeiten an.
London – Apple hat heute angekündigt, dass es Hunderte Programmierkurse in Apple Stores in ganz Europa zur Unterstützung der EU Code Week anbieten wird. Vom 7. bis 22. Oktober unterstreicht diese Initiative, die von der Europäischen Kommission unterstützt wird, die Bedeutung des Programmierens und zielt darauf ab, Menschen aller Altersgruppen dabei zu helfen, Ideen mit Code zum Leben zu erwecken. 
Programmierkurse sind bereits ein wichtiger Bestandteil der Lernprogramme, die in jedem Apple Store angeboten werden. Apple plant im nächsten Jahr mehr als 6.000 Programmier-Sessions in ganz Europa im Rahmen von Today at Apple-Events in über 100 Retail Stores in zehn Ländern anzubieten. Ambitionierte Programmierer jeden Alters können mit Swift, einer der weltweit beliebtesten Programmiersprachen, lernen, wie man Code schreibt. Mit Kursen wie 'Erste Schritte beim Programmieren', 'Kids Hour: Sphero Labyrinth Challenge' und 'Roboter mit Swift Playgrounds programmieren' gibt es Angebote für verschiedene Entwicklungsstufen. 
Swift Playgrounds ist Apples kostenlose iPad App, die Programmieren lernen einfach und unterhaltsam macht.
"Wir glauben, dass Code die Sprache der Zukunft ist, die jeder lernen sollte", sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Wir haben eine Reihe innovativer und kostenloser Werkzeuge entwickelt, um sicherzustellen, dass Programmieren Spaß macht und für jedermann zugänglich ist. Wir wissen, welche unglaublichen Auswirkungen Technologie auf das Leben haben kann und welche Möglichkeiten sie allen bietet."
Der Technologiesektor ist eine der am schnellsten wachsenden Branchen in ganz Europa und Computer- und Informatikfachleute sind sehr gefragt. Mittlerweile gibt es in Europa 1,36 Millionen Arbeitsplätze, die der iOS App-Economy von Apple zugerechnet werden können. Seit dem Start des App Store hat Apple fast 18 Milliarden US-Dollar an Entwickler in ganz Europa ausgezahlt. 
Apple hat im Jahr 2016 Swift Playgrounds und sein umfassendes "Jeder kann programmieren"- Programm eingeführt. Beide stehen kostenlos zur Verfügung und verfolgen das Ziel, das Lernen von Code neu zu definieren, indem es einfach und unterhaltsam für jedermann gemacht wird. 
Apples umfassendes "Jeder kann programmieren"-Programm mit Lektionen auf iPad und Mac macht es einfach, Programmieren im Klassenzimmer zu unterrichten.
Swift Playgrounds ist eine revolutionäre iPad App, die Einsteigern beim Programmieren Spaß bereitet und es ihnen ermöglicht, mit echtem Swift Code zu lernen und zu experimentieren. Die App wurde seit ihrer Einführung im September letzten Jahres weltweit 1,4 Millionen Mal heruntergeladen und ist in 15 Sprachen verfügbar, darunter Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Niederländisch, Spanisch und Türkisch. 
Apples "Jeder kann programmieren"-Lehrplan richtet sich an Lehrkräfte und Autodidakten aller Altersgruppen. Der Lehrplan ist für den Einsatz von der Mittelstufe bis zur Hochschule verfügbar und wird mit Lehrerleitfäden und Unterrichtsplänen für den Einsatz im Klassenzimmer geliefert. Lehrkräfte und Schüler auf der ganzen Welt haben mehr als eine Million "Jeder kann programmieren“-Unterlagen aus dem iBooks Store heruntergeladen.
Kunden finden lokale Programmierkurse auf events.codeweek.eu und apple.com/de/today.

Pressematerial

Bilder von Apples "Jeder kann programmieren"-Lehrplan

Pressekontakte

Robert Steuwer

Robert.Steuwer@PRfection.de

089/309049 300

Apple Pressestelle

media.de@apple.com

089/99640 300