Wird in einem neuen Fenster geöffnet
UPDATE 12. April 2022

Apple stellt neue Version von iMovie mit Storyboards und Magic Movie vor

Mit iMovie 3.0 ist es für jede:n so einfach wie nie, Geschichten mit Videos zu teilen
iMovie 3.0 führt Storyboards und Magic Movie ein, um es noch einfacher zu machen, ausgefeilte Videos zu erstellen.
Apple hat heute eine neue Version von iMovie mit Features vorgestellt, die es einfacher denn je machen, beeindruckende Videos auf iPhone und iPad zu erstellen. Storyboards hilft angehenden Content Creators und Filmemacher:innen dabei, den Schnitt zu erlernen und die Fähigkeiten im Video-Storytelling mit Vorlagen beliebter Videogenres zum Teilen in sozialen Medien, mit Kolleg:innen oder Klassenkamerad:innen, zu verbessern — Videos wie DIYs, Kochanleitungen, Produktrezensionen, wissenschaftliche Experimente und mehr. Storyboards erleichtert den Einstieg mit flexiblen Aufnahmelisten und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, welche Clips für jeden Videotyp aufgenommen werden sollten. Wer noch schneller ein Video erstellen möchte, kann mit Magic Movie aus den von Nutzer:innen ausgewählten Clips und Fotos sofort ein fertig geschnittenes Video produzieren und automatisch Übergänge, Effekte und Musik zum Schnitt hinzufügen. Beide neuen Funktionen umfassen eine Auswahl an Stilen, mit denen sich das endgültige Aussehen eines Videos individuell gestalten lässt, darunter Titel, Filter, Übergänge, Farbpaletten und Musik, die alle aufeinander abgestimmt sind.
„iMovie hat Millionen von Menschen auf der ganzen Welt in die Lage versetzt, ihre Geschichten mit Hilfe von Videos zu erzählen und zu teilen“, sagt Bob Borchers, Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. „Diese neueste Version von iMovie mit Storyboards und Magic Movie macht das Erstellen von Videos sogar noch einfacher und wir sind überzeugt, dass sie die nächste Generation von Video-Creators dazu inspirieren wird, loszulegen.“

Lernen und Verbessern des Video-Storytellings mit Storyboards

Storyboards ermöglicht Nutzer:innen einen schnellen Einstieg in den Prozess der Videoerstellung und hilft Anfänger:innen den Schnitt zu erlernen und die Storytelling-Fähigkeiten zu verbessern. Anstatt mit einer leeren Timeline zu beginnen, können die Creators aus 20 verschiedenen Storyboards mit einer Vielzahl beliebter Videogenres wählen, darunter Kochanleitungen, Fragen und Antworten, Produktrezensionen, Nachrichten und mehr. Jedes Storyboard verfügt über eine Aufnahmeliste, in der die Clips so angeordnet werden, dass eine bestimmte Geschichte erzählt wird. Jeder Platzhalter enthält außerdem eine erklärende Miniaturansicht sowie einen Tipp, der eine Frage stellt oder einen Vorschlag macht, wie der Clip gedreht werden kann, um ihn interessanter zu machen. Für zusätzliche Anpassungen können Aufnahmen hinzugefügt, neu geordnet und nach Bedarf aus einem Storyboard gelöscht werden.
Creators können mit verschiedenen Videostilen experimentieren, die Titel und Übergänge sowie Optionen für Titellayouts, Schriftarten, Filter und Farbpaletten umfassen. Musikstücke passen sich dynamisch an die Länge eines Projekts an, und Nutzer:innen können jeden Clip mit intuitiven Bearbeitungswerkzeugen wie Trimmen, Teilen, Clipgeschwindigkeit und Cliplautstärke verfeinern.
Fertige Storyboard-Videos lassen sich aus iMovie ganz einfach über Nachrichten, Mail und soziale Medien teilen.

Erstellen von Videos mit Magic Movie

Magic Movie erweckt Fotos und Videos mit ein paar Fingertipps zum Leben.
Mit Magic Movie lassen sich im Handumdrehen wunderschöne, individuelle Videos erstellen — komplett mit Titeln, Übergängen und Musik. Um einen Magic Movie zu erstellen, wählt man einfach ein Album oder eine beliebige Gruppe von Fotos oder Bildern aus der Mediathek aus. Magic Movie erkennt sofort die besten Teile des Materials und erstellt das Projekt. Creators können einem Magic Movie ganz einfach einen eigenen Stempel aufdrücken, indem sie Clips in der vereinfachten Aufnahmeliste von Magic Movie neu anordnen oder löschen oder indem sie das Projekt weiter bearbeiten. Durch Hinzufügen von Stilen lässt sich das „Look and Feel“ des gesamten Videos verändern. Wie Storyboard-Videos lassen sich auch Magic Movies aus iMovie über Nachrichten, Mail und soziale Medien teilen.
Ein Magic Movie mit dem Titel „Pool Day“ in iMovie 3.0 auf dem iPhone.
Mit Magic Movie können Nutzer:innen automatisch ein beeindruckendes Video aus ihren Fotoalben erstellen.
Verfügbarkeit
iMovie 3.0 mit den neuen Funktionen Storyboards und Magic Movie ist ab heute als kostenloses Update im App Store für Geräte mit iOS 15.2 oder neuer und iPadOS 15.2 oder neuer verfügbar.
Artikel teilen
  • Text dieses Artikels

  • Bilder zu dieser Pressemeldung

Pressekontakte

Martin Kuderna

martin.kuderna@PRfection.de

+49 089/309049 300

Apple Pressestelle

media.de@apple.com

+49 89 99640 300