Wird in einem neuen Fenster geöffnet
UPDATE 25. Mai 2022

Deutsche iOS App-Economy zeigt Rekordwachstum und unterstützt mehr als 400.000 Arbeitsplätze

Mehr als 250 deutsche Entwickler:innen haben bislang am App Store Foundations Programm teilgenommen. Es hilft ihnen zu wachsen und erfolgreich zu sein
Eine Illustration zeigt Menschen und ihren jeweiligen Apps.
Die iOS App-Economy hat sich auch im Jahr 2021 als ein Motor für wirtschaftliches Wachstum und eine Quelle für Chancen erwiesen. Sie unterstützt in Deutschland mehr als 400.000 Arbeitsplätze — ein Plus von 11 Prozent seit 2020. Dabei hat sie kleinen Unternehmen zu mehr Erfolg denn je verholfen. Dieses Wachstum spiegelt einen ähnlichen Trend in Europa wider, wo die iOS App-Economy auf 2,2 Millionen Arbeitsplätze gewachsen ist — ein Anstieg von 7 Prozent seit dem letzten Jahr.
Zwei neue Studien zeigen, dass die iOS App-Economy Unternehmer:innen hilft, neue Firmen zu gründen, innovativ zu sein, Kund:innen auch während der Pandemie zu erreichen sowie ihre Teams von Programmierer:innen, Designer:innen und Kreativen zu vergrößern. So sind sie Teil eines der erfolgreichsten und innovativsten Marktplätze auf der Welt.
Eine neue Studie mit dem Titel „Spotlight on Small Business & App Creators on the App Store“, die von unabhängigen Ökonomen der Analysis Group durchgeführt worden ist, hat ergeben, dass die Einnahmen von Entwickler:innen in den letzten zwei Jahren deutlich gestiegen sind. Während die Umsätze aller Entwickler:innen angewachsen sind, sind besonders die Einnahmen kleinerer Entwickler:innen, die seit 2019 im App Store aktiv sind, in den letzten zwei Jahren um 113 Prozent gestiegen. Damit haben sie das Umsatzwachstum großer Entwickler:innen um mehr als das Doppelte übertroffen. In Deutschland verzeichneten diese kleineren Entwickler:innen, die per Definition einem Umsatz von bis zu eine Million US-Dollar und weniger als eine Million Downloads pro Jahr erzielen, einen Anstieg der Einnahmen um 76 Prozent seit 2019.
Darüber hinaus beleuchtet eine weitere, neue Studie des Progressive Policy Institute die Schaffung von Arbeitsplätzen in der iOS App-Economy. Diese Studie untersucht, wie die iOS App-Economy beigetragen hat, Millionen von Arbeitsplätzen zu schaffen — in Bereichen wie Softwareentwicklung, Vertrieb, Design und mehr.
Zusammengenommen zeigen diese Studien, dass in den letzten zwei Jahren immer mehr Unternehmen Apps eingesetzt haben, um ihre Kund:innen auf innovative Weise zu erreichen. Diese digitalen und hybriden Trends haben sich auch dann fortgesetzt, nachdem die COVID-bedingten Einschränkungen in vielen Teilen der Welt aufgehoben worden sind. Die Entwickler:innen und ihre Apps haben Menschen geholfen, neue und oft dauerhafte Wege zu finden, um mit Kolleg:innen zusammenzuarbeiten, Unterhaltung zu finden, Kreativität weiter zu entwickeln und mit Freund:innen und Familie in Kontakt zu bleiben.
Infografik über den weltweiten Erfolg von kleinen Unternehmen im App Store.

Unterstützung deutscher Entwickler:innen durch das App Store Foundations Programm

Apple hat inzwischen mehr als 250 deutsche Entwickler:innen durch das App Store Foundations Programm unterstützt. Das Programm ist 2018 erstmals eingeführt worden und bietet ausgewählten Entwickler:innen zusätzliche Unterstützung bei der Entwicklung noch besserer Apps. Die Entwickler:innen lernen, wie sie ihr Geschäft am besten ausbauen und die Reichweite ihrer Apps vergrößern können, wie sie die innovativen Technologien und APIs von Apple nutzen, wie sie ihre Inhalte stärken, um bei Nutzer:innen höhere Resonanz zu erzielen, und wie sie ihre Präsenz im App Store optimieren können.
„Deutschland ist die Heimat so vieler brillanter und kreativer Entwickler:innen, und wir freuen uns sehr, dass der Bereich weiter wächst und eine Rekordzahl von Arbeitsplätzen unterstützt“, sagt Christopher Moser, Senior Director App Store bei Apple. „Menschen weltweit nutzen Apps, die von talentierten und innovativen deutschen Entwickler:innen entwickelt werden, um ihnen das Leben, Arbeiten und Spielen zu erleichtern. Apple ist stolz darauf, einen Teil zu diesem Erfolg beizutragen, und wir freuen uns darauf, Entwickler:innen dabei zu unterstützen, neue Ziele zu erreichen."
Vectornator ermöglicht es Anwender:innen unterwegs anspruchsvolle Illustrationen, spektakuläre Layout-Mockups und ausdrucksstarke Schriftzüge zu erstellen. Der Gründer Vladimir Danila ist ein Gewinner des Student Scholarships zur Worldwide Developer Conference (WWDC) von Apple gewesen, und die App ist in einer Keynote von Apple vorgestellt worden.
„Apple hat uns geholfen, die ersten Kund:innen von der ersten Minute an zu erreichen, in der wir Vectornator in den App Store hochgeladen haben – und das bis zum heutigen Tag, an dem wir jeden Monat Hunderttausende von neuen Nutzer:innen gewinnen“, sagt Danila. „Das App Store Team erstaunt uns immer wieder, wie die Auffindbarkeit noch weiter verbessert wird, indem es unsere App nicht nur dem richtigen Publikum auf der ganzen Welt präsentiert, sondern auch wertvolles Produktfeedback gibt und uns in jeder Hinsicht unterstützt.“

Kleinere und aufstrebende Entwickler:innen mit weltweitem Erfolg im App Store

In ihrer Studie „Spotlight on Small Business & App Creators on the App Store“ untersuchen die Ökonomen der Analysis Group, wie Unternehmer:innen in der iOS App-Economy weiterhin innovativ sind und wachsen. Insgesamt zeichnet die Studie das Bild eines wachsenden und dynamischen App-Ökosystems, in dem sich Chancen bieten und Innovationen entwickeln.
Im Jahr 2021 sind Tausende von kleinen Unternehmen und neuen App-Entwickler:innen aus der ganzen Welt in den App Store dazugekommen. Von diesen neuen Entwickler:innen stammen etwa 24 Prozent aus Europa, 23 Prozent aus China, 14 Prozent aus den USA, 4,3 Prozent aus Japan und 34 Prozent aus anderen Regionen wie Korea, Indien und Brasilien. In den letzten zwei Jahren ist die Zahl der kleineren und aufstrebenden Entwickler:innen im App Store gestiegen - in Großbritannien beispielsweise ist die Zahl kleiner Entwickler:innen, die neu in den App Store kommen, seit 2019 um fast 40 Prozent gestiegen, in Deutschland um über 25 Prozent.
Da diese Entwickler:innen die Möglichkeiten des App Stores nutzen, die den Vertrieb von Apps in 175 weltweiten Märkten erleichtern, sind im Jahr 2021 etwa 40 Prozent aller Downloads von Apps kleiner Unternehmen und aufstrebender App-Entwickler:innen von Nutzer:innen außerhalb der Heimatmarkts der Entwickler:innen erfolgt.
Die Studie zeigt auch, dass der App Store Unternehmer:innen geholfen hat, neue Apps auf den Weg zu bringen und ihre Unternehmen schnell zu vergrößern. Um die Wachstumsmethoden von Entwickler:innen zu analysieren, die im Jahr 2021 mehr als eine Million Dollar im App Store verdient haben, haben die Ökonomen einen längeren Zeitraum beobachtet und festgestellt, dass 45 Prozent der heutigen großen Entwickler:innen vor fünf Jahren entweder gar nicht im App Store vertreten gewesen sind oder weniger als 10.000 US-Dollar verdient haben. 
Die vollständige Studie der Analysis Group zu Small Business & App Creators on the App Store ist ab sofort verfügbar.
Artikel teilen
  • Text dieses Artikels

  • Bilder in dieser Pressemeldung

Pressekontakte

Julius Kirchenbauer

Apple

julius_kirchenbauer@apple.com

+49 30 403 658 339

Apple Pressestelle

media.de@apple.com

+49 89 99640 300