macOS Catalina

Bringt den Mac weiter. Und dich auch.

macOS Catalina gibt dir noch mehr Gründe, deinen Mac zu lieben. Erlebe Musik, TV und Podcasts in drei neuen Mac Apps. Nutze deine Lieblingsapps für das iPad jetzt auch auf dem Mac. Gib deinem Arbeitsbereich und deiner Kreativität mehr Raum mit dem iPad und dem Apple Pencil. Und entdecke intelligente neue Features in den Apps, die du täglich nutzt. Jetzt kommst du bei allem, was du machst, noch viel weiter.

Musik, TV und Podcasts in den Hauptrollen.

iTunes hat für immer verändert, wie wir Musik, Filme, Fernseh­sendungen und Podcasts erleben. Das alles ändert sich jetzt wieder – mit drei neuen eigenständigen Apps: Apple Music, Apple TV und Apple Podcasts. Jede von ihnen wurde für perfekte Unterhaltung auf deinem Mac von Grund auf neu entwickelt. Und keine Sorge – alles, was du in deiner iTunes Mediathek hattest, ist auch in den Apps. iCloud sorgt für eine nahtlose Synchroni­sierung auf deinen Geräten. Oder du kannst alles selbst sichern, wieder­herstellen und synchronisieren, indem du dein Gerät einfach mit deinem Mac verbindest.

Apple Music. Spielt jetzt auf dem Mac.

Die neue Apple Music App sorgt für das ultimative Streaming­erlebnis auf dem Mac.1 Durchsuche eine Mediathek mit 50 Millionen Songs, entdecke neue Künstler und Titel, finde die perfekte Playlist, lade Songs und spiel sie offline ab oder hör die ganze Musik, die du über die Jahre gesammelt hast. Und das alles hast du in deiner Musik­mediathek, auf allen deinen Geräten.

Schau dir Dickinson ab dem 1. November in der Apple TV App an

Apple TV hat Premiere auf dem Mac.

In der Apple TV App für Mac findest du alle deine Lieblingsfilme, Serien und demnächst auch Apple TV+. Schau dir alles direkt in der App oder auch offline an und entdecke im Tab „Jetzt ansehen“ das Beste, was gerade läuft. Du kannst sogar die Wiedergabe genau da fortsetzen, wo du aufgehört hast, egal auf welchem Gerät. Und zum ersten Mal sind Filme in 4K2 und mit Unterstützung für Dolby Atmos3 auf dem Mac erhältlich.

Hör mal. Podcasts auf dem Mac.

Das Beste aus Unterhaltung, Comedy, Nach­richten und Sport ist jetzt mit Apple Podcasts auf deinem Mac erhältlich. Durchsuche Podcasts nach Titel, Thema, Gast, Gast­geber, Inhalt und mehr. Abonniere einen Podcast und lass dich benachrichtigen, sobald neue Folgen verfügbar sind. Und im Tab „Jetzt hören“ kannst du die Wiedergabe einfach da fortsetzen, wo du aufgehört hast, egal auf welchem Gerät.

Deine Lieblingsapps
kommen auf deinen Mac.

Erlebe deine liebsten iPad Apps jetzt auch auf dem Mac. Mit Mac Catalyst können Entwickler aus den iPad Apps, die du schon kennst, ganz einfach Mac Apps machen. Sie laufen nativ neben deinen bisherigen Mac Apps, sodass du Inhalte per Drag & Drop zwischen ihnen bewegen kannst. Sie nutzen den größeren Bildschirm und die leistungs­starke Architektur deines Mac voll aus. Und weil sie auf Basis der iOS Versionen erstellt werden, bieten sie ein nahtloses Erlebnis auf allen deinen Geräten. Freu dich auf eine große Auswahl an Mac Apps zu Themen wie Reisen, Unterhaltung, Gaming, Banking, Bildung und Projekt­management.

Noch mehr großartige Mac Apps.Noch mehr großartige Mac Apps

Entwickler werden weiter für Catalyst entwickeln, damit noch mehr deiner Lieblingsapps für iPad auch auf den Mac kommen.

  • app-1
  • app-2
  • app-3
  • app-4
  • app-5
  • app-6
  • app-7
  • app-8
  • app-9
  • app-10

Deine täglichen Apps, alles andere als alltäglich.

Mit macOS Catalina sehen deine Apps besser aus und sind intelligenter als je zuvor. So kannst du deine täglichen Aufgaben noch leichter erledigen.

Fotos

Deine besten Bilder im Fokus.

Fotos hat einen neuen, dynamischen Look, der deinen Fotos und Rückblicken den richtigen Rahmen gibt. Lass dir nur die besten Aufnahmen in deiner Mediathek anzeigen, ohne Duplikate und Unwichtiges. Sieh dir deine Lieblingsfotos nach Tagen, Monaten und Jahren geordnet an, mit größeren Vor­schauen von allen deinen Bildern. Und Fotos ist jetzt noch intelligenter. Es kann wichtige Momente wie Geburtstage, Jahrestage und Reisen hervorheben.

Vergrößere deinen Schreibtisch. Mit dem iPad.

Mit Sidecar kannst du deinen Arbeitsbereich vergrößern und dein iPad als zweites Mac Display nutzen.5 Arbeite in einer App, während du in einer anderen etwas nachsiehst, oder schau dir dein Projekt auf deinem Mac an und verwende gleichzeitig Werkzeuge und Paletten auf deinem iPad. Die Displays lassen sich auch spiegeln, sodass beide denselben Inhalt zeigen, damit du mit anderen genau das teilen kannst, was du siehst.

Werde kreativ. Mit dem Apple Pencil.

Hol dir mit Sidecar die Einfachheit und Präzision des Apple Pencil in deine Kreativitäts­apps auf dem Mac.6 Bewege einfach dein App-Fenster von deinem Mac auf dein iPad, so wie bei einem zweiten Display. Nutze dann den Apple Pencil für Designs in Illustrator, zur Fotobearbeitung in Affinity Photo oder um 3D Modelle in ZBrush zu erstellen. In der praktischen Seitenleiste sind die wichtigen Befehls-, ctrl- und Umschalt­tasten schnell griffbereit.

Setze Zeichen auf dem Mac.

Verwende den Apple Pencil für tägliche Aufgaben wie Zeichnen und Skizzieren oder das Markieren von Screenshots und PDFs. Du kannst auch ganz einfach eine Skizze von deinem iPad in beliebige Dokumente auf deinem Mac einfügen.

Apps, die viel können, können jetzt noch mehr.

Entdecke alle großartigen Apps, die mit Sidecar kompatibel sind, inklusive Apps für Illustration, Fotografie und 3D.

Mehr Apps für Sidecar ansehen

Adobe Illustrator

Affinity Photo

Cinema 4D

Maya

ZBrush

Bildschirm­zeit.
Jetzt auf dem Mac.

macOS Catalina bringt alle deine Lieblingsfeatures von Bildschirmzeit auf den Mac. Damit du immer genau weißt, wie du deine Zeit verbringst. Beobachte dein Nutzungs­verhalten, plane bildschirmfreie Zeit ein und leg Begrenzungen für Apps und Websites auf allen deinen Geräten fest. Und mit der Familienfreigabe kannst du Kommunikations- und App­‑Limits für deine Kinder festlegen, damit sie sich auf die richtigen Dinge konzentrieren können.

Mehr Sicherheit.
Mehr Privatsphäre.

Bei macOS Catalina gibt es erweiterte Sicherheitsfeatures, um macOS besser vor Manipulationen zu schützen, die von dir benutzten Apps sicher zu machen und dir mehr Kontrolle über den Zugriff auf deine Daten zu geben. Und es ist noch einfacher, deinen Mac zu finden, wenn er verloren geht oder gestohlen wird.

Besser geschützte Hardware.

Der Apple T2 Security Chip schützt deinen Mac. Er sorgt dafür, dass du vertrauens­würdige Software nutzt, und verschlüsselt deine gespeicher­ten Daten auto­matisch. Er macht auch sicheres Authentifi­zieren für Touch ID und sichere Zahlungen für Apple Pay möglich. Und macOS Catalina nutzt jetzt die Aktivierungs­sperre, damit nur du alles auf deinem Mac löschen und reaktivieren kannst.

Sicherere Software.

macOS Catalina wird auf einem separaten schreib­geschützten Datenträger ausgeführt und ist somit von allen anderen Daten auf deinem Mac getrennt. So kann nichts versehentlich deine System­dateien überschreiben. Gatekeeper sorgt außerdem dafür, dass neue Apps, die du installierst, auf be­kannte Sicherheits­probleme überprüft werden, bevor du sie ausführst, damit du immer einwandfreie Software nutzt.

Datenschutz.

Apps brauchen jetzt deine Genehmigung, bevor sie direkt auf Dateien in deinen Ordnern „Dokumente“ und „Schreibtisch“, in iCloud Drive und auf externen Datenträgern zu­greifen können. So hast du immer die Kontrolle über deine Daten. Und du erhältst eine Anfrage, bevor eine App Tastatur­aktivitäten aufzeichnen oder ein Foto oder Video von deinem Bildschirm machen kann.

Wo ist?

Die neue „Wo ist?“ App kombiniert „Mein iPhone suchen“ und „Freunde suchen“ in einer einfach zu benutzenden App für Mac, iPad und iPhone. Mit „Wo ist?“ kannst du einen verlorenen Mac finden – auch wenn er offline oder im Ruhezustand ist. Dazu werden Bluetooth Signale ausgesendet, die von verwendeten Apple Geräten in der Nähe erkannt werden. Sie leiten dann den erkannten Standort deines Mac an iCloud weiter, damit du ihn in der „Wo ist?“ App orten kannst.

Das alles erfolgt komplett anonym und mit End‑to‑End-Verschlüsselung, sodass niemand die Identität eines meldenden Geräts kennt – auch nicht Apple. Und weil die Meldung stumm über kleine Datenschnipsel läuft, die im bestehenden Netzwerktraffic mitbefördert werden (Piggyback), hat das keine Auswirkungen auf deine Batterielaufzeit, deinen Datenverbrauch oder deine Privatsphäre.

Voller Zugang zu all deinen Geräten.

macOS Catalina bringt neue Features, die es allen ermöglichen, das Beste aus ihrem Mac zu holen. Mit der Sprachsteuerung können Nutzer, die keine gewöhnlichen Eingabe­geräte verwenden können, ihren Mac ausschließlich mit ihrer Stimme bedienen. Neue Tools für Nutzer mit geringem Sehvermögen ermöglichen es, einen Textabsatz oder den kompletten Bildschirm einzuzoomen.

Erlebe die Sprachsteuerung

(Ian verwendet die Diktierfunktion mit Sprachsteuerung)

Aufwachen.

[MUSIK SPIELT IM HINTERGRUND]

Die Pegelwerte im grauweißen mikrofonförmigen Diktiersymbol bewegen sich mit Ians Stimme nach oben und unten.

(Ian diktiert)

Die Sprachsteuerung ist ein revolutionäres Feature, das dir volle Kontrolle über deine Geräte gibt, Komma, nur mit deiner Stimme, Punkt.

Der Text, den Ian diktiert hat, erscheint in Notizen.

(Ian diktiert)

Mach alles, was du liebst, auf eine ganz neue Art, Punkt. Wie das hier. „liebst“ korrigieren.

Das Wort „liebst“ wird blau markiert. Eine Liste nummerierter Optionen wird unter dem Wort eingeblendet. Dazu gehören Ersatzwörter sowie Herzsymbole.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Sechzehn.

Ein rotes Herzsymbol ersetzt das Wort „liebst“ im Text.

Schnitt zu Ians Haus. Er sitzt in einem motorisierten Rollstuhl vor einem iMac.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Fotos öffnen.

Fotos wird aus dem Dock geöffnet. Der „Tage“ Ordner zeigt den 15. bis 19. Mai an, Fotos von Ian in seinem Rollstuhl auf einer Straße neben Freunden auf Fahrrädern.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Nach oben scrollen.

„Tage“ zeigt den 12. bis 14. April an, Fotos eines Manns auf einem Mountainbike und einem bewaldeten Berg am Rande eines Sees.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Nummern anzeigen.

Nummern werden auf den Ordnertasten und auf jedem Foto eingeblendet.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Dreizehn.

Ein Foto öffnet sich. Der Mann hält vor dem See sein Mountainbike über seinem Kopf.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Auf „Teilen“ klicken.

Ein Dialogfenster öffnet sich: „Teile 1 Foto mit“ mit einer nummerierten Liste an Optionen.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Drei.

Nach­richten wird geöffnet und das Foto erscheint in einer Nachricht.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Tim.

Der Name Tim erscheint im Feld „An:“ und wird dann automatisch zu „tim_abad@icloud.com“ ergänzt.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Nächstes Feld. Lass uns heute damit fahren. Emoji Daumen hoch.

Der Text erscheint in der Nachricht, zusammen mit einem Daumen hoch Emoji.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Auf „Senden“ klicken. Karten öffnen.

Karten wird geöffnet.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Gitterdarstellung einblenden.

Über der Karte des Pacific Coast Scenic Byway wird als Overlay ein nummeriertes Gitter eingeblendet.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Lang auf die Zwanzig drücken.

Eine Stecknadel mit dem Tag „Markierter Standort: Olympic National Park, Highway, 101, Port Angeles,…“ und ein Infosymbol erscheinen.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

App-Umschalter öffnen.

Ian sieht auf sein am Rollstuhl befestigtes iPhone. Eine Mitteilung wird eingeblendet: „Karten von ‘Ian’s iMac’“. Die Ziffer Vier erscheint links oben in der Mitteilung.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Vier.

Der markierte Standort wird in Karten auf Ians iPhone geöffnet.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Auf „Teilen“ tippen.

Ians Kontakt, Tim, ist hervorgehoben, mit einem Nach­richten Logo unten in seinem Foto.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Auf „Tim“ tippen.

Der markierte Standort erscheint in der Nachricht an Tim, der auf die ursprüngliche Nachricht geantwortet hat: „Bin dabei. Lass uns los!”

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Auf „Senden“ tippen.

Die Taste zum Senden, mit 11 nummeriert, wird ausgewählt.

[Musik spielt im Hintergrund]

„Jump in“ von Atomic Drum Assembly

Schnitt zu einer Totalen von Ian, wie er in seinem motorisierten Rollstuhl auf einer Fußgängerbrücke über einen Fluss fährt.

Jetzt folgt ihm die Kamera von hinten, während er auf einen Nadelwald zufährt.

Schnitt zu Ian, der eine Blas- und Saugsteuerung verwendet, um einen Waldweg entlang zu fahren. Tim fährt neben ihm. Die beiden Männer lächeln.

(Ian spricht mit Tim)

Hey, schön dich zu sehen.

Schnitt zu Tim und Ian, die das Ufer eines von grünen Hügeln gesäumten Sees erreichen. Sie sehen auf das Wasser hinaus.

(Ian verwendet die Sprachsteuerung)

Musik öffnen und lauter stellen.

(Ian spricht)

Okay!

Zoom auf die Hügel und die weißen Wolken am Himmel.

Ein weißes Apple Logo erscheint vor den Wolken.

Hier findest du die vollständige Liste aller neuen Features in macOS Catalina.

Ist dein Mac für macOS Catalina geeignet?

MacBook

2015 und neuer

Weitere Infos

MacBook Air

2012 und neuer

Weitere Infos

MacBook Pro

2012 und neuer

Weitere Infos

Mac mini

2012 und neuer

Weitere Infos

iMac

2012 und neuer

Weitere Infos

iMac Pro

2017 und neuer

(alle Modelle)

Mac Pro

2013 und neuer

Weitere Infos

Neue Werkzeuge, um neue Welten zu bauen.

Wenn du es dir vorstellen kannst, kannst du es auch machen. Mit ARKit 3 bekommst du neue Tools, um unglaubliche Erlebnisse auf der größten AR Plattform der Welt zu entwickeln.

Entwickeln für macOS Catalina.

Das Apple SDK gibt Entwicklern großartige Möglichkeiten, Apps zu erstellen, die auf iMac, iPhone und iPad funktionieren.